MeisterKühler

psahgks’ Worklog zum Kühlerbauwettbewerb 2011 – Fertig !

Willkommen in der Mk-Community Foren Kühlung MK Kühlerprüfstation psahgks’ Worklog zum Kühlerbauwettbewerb 2011 – Fertig !

Ansicht von 76 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #498495
      psahgks
      Teilnehmer
      http://www.meisterkuehler.de/forum/vbcms_areas/vbcms_custom_content/images/thumbnail_images/kuehlerbauwettbewerb/2178thumb_meisterkuehlercontest_2011v1-5.png

      [SIZE=”4″]Psahgks’ Worklog zum Kühlerbauwettbewerb 2011[/SIZE]

      In diesem Thread möchte ich den Aufbau meines Wasserkühlers für die Teilnahme am Meisterkühler Contest 2011 dokumentieren.

      Kategorie: Oldschool, 1.2 Fortgeschrittene

      Beschreibung des Kühlers

      Es wird ein Speedchannelkühler gebaut, der aus einer 50x50x5mm großen Kupferbodenplatte und einem Plexiglasdeckel besteht, in den die Halterung fuer Sockel 775 und/oder 1366 integriert ist.
      Abgedichtet wird der Kühler mit einem normalen 1,5mm-Dichtungsring.

      Name: Arrow (wegen der vier wie Pfeile aussehenden Ecken. )

      Bilder:
      ➡ Material:
      Kupfer:
      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture959-1kupferschiene.jpg

      Stueck abgesaegt:
      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture960-2saegen.jpg

      Eine Saegekante auf Winkel gefeilt:
      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture961-3feilen.jpg

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture962-4feilkante.jpg

      50mm-Breite angerissen:
      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture963-5anreissen.jpg

      Auf Maß gefeilt:
      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture964-6nochmalfeilen.jpg

      Passt::d:
      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture965-7messen.jpg

      Noch einmal drueberschleifen und der Rohling ist fertig:
      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture966-8fertig.jpg

      30.01.2011:
      Erstmal wird die Nut fuer den Dichtungsring und die Kühlstruktur angerissen:
      Die Dichtungsnut habe ich der besseren Unterscheidung halber schwarz markiert.
      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1020-2struktur-angerissen.jpg

      Dann wurde gesaegt:
      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1021-3dichtungsnut-gesaegt.jpg
      Die eine Seite der Dichtungsnut ist schon fertig, der Gummi”ring” passt perfekt.

      Die fertige Nut mit Teil-Dichtungsring:
      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1022-4dichtungsnut-fertig.jpg
      Die Dichtungsnut ist ziemlich genau 1mm tief und 1,5mm breit.

      Dann kam endlich das eigentlich wichtige des Kühlers dran, die Speedchannelstruktur:
      Unter den beiden Anschlüssen werden Quernuten gesaegt, damit dort Pinfelder entstehen, die dann als Sammlertaschen dienen und das Wasser auf der vollen Breite der Struktur verteilen:
      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1023-5stuktur-gesaegt.jpg

      Im Folgenden möchte ich euch noch kurz die Werkzeuge vorstellen, die ich für den Bau des Kühlers zu verwenden will:
      ➡ folgen

      Link zum Bilderalbum mit allen Bildern des Worklogs

      Selbsteinschätzung:

      Ich habe schon einige Kühler gebaut und schaetze mich daher als Fortgeschrittenen Kühlerbastler ein.
      Ich werde beim Bau des Kühlers außer auf meine (handelsuebliche) Rotwerk-Tischbohrmaschine(siehe Werkzeug) nur auf hangeführte, nicht elektrische Werkzeuge zurueckzugreifen.

      :smilywink:

    • #878260
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Aha – der Initiator schlägt zurück! 😀 Jetzt geht´s also auch bei den fortgeschrittenen Oldschoolern los :d:Bin gespannt was du zaubern wirst. Deine Feilkünste sind ja schon mal bemerkenswert und super präzise :d:. Ich weiß jedenfalls nicht, ob ich das auch so schön hin bekommen würde – vermutlich nicht.

    • #878271
      Obi Wan
      Keymaster

      Schön Lutz, das Du jetzt auch mit einem Worklog dabei bist. :d:

      Für mich ist die Odschool Kühler die “Königskasse” im Kühlerbau, den mit Maschinen kann jeder Kühler bauen :-#

    • #878311
      psahgks
      Teilnehmer

      VJoe2max;444068 said:
      Deine Feilkünste sind ja schon mal bemerkenswert und super präzise :d:. Ich weiß jedenfalls nicht, ob ich das auch so schön hin bekommen würde – vermutlich nicht.

      Ach, mit ein bisschen Uebung und den richtigen Tricks geht das schon.
      Und vorher icht zu viel Kaffee trinken. 😉

      Auf dem ersten Bild sieht man im Hintergrund den Test-Dummy liegen, an dem ich mein Bauvorhaben mal kurz ausprobiert habe.
      Das “Verfahren” gab es hier im Forum schonmal und ich moechte es noch ein wenig verfeinern.
      Mehr verrat ich dazu aber noch nicht. 😉

    • #878318
      VJoe2max
      Teilnehmer

      psahgks;444135 said:
      Auf dem ersten Bild sieht man im Hintergrund den Test-Dummy liegen, an dem ich mein Bauvorhaben mal kurz ausprobiert habe.
      Das “Verfahren” gab es hier im Forum schonmal und ich moechte es noch ein wenig verfeinern.
      Mehr verrat ich dazu aber noch nicht. 😉

      Wenn ich das richtig erkenne sieht das bisschen wie der Deckel von Arks Oldschool-Kühler mit der grün lackierten Halterung aus.
      Bin ich auf der richtigen Spur? :-k

    • #878320
      psahgks
      Teilnehmer

      Du hast es falsch erkannt, die Spur ist trotzdem nicht verkehrt. ;D

    • #878342
      mymanu
      Teilnehmer

      Wie hast du den vor die Dichtungsnut zu machen mit der Tischbohrmaschine?

    • #878341
      tomsis
      Teilnehmer

      Bin gespannt was du für einen Kühler du zauberst

    • #878352
      psahgks
      Teilnehmer

      Nein.

      Mit dem gleichen Werkzeug wie die eigentliche Kuehlstruktur auch. 😎

      Morgen gehts weiter/los. 😉

    • #878499
      Obi Wan
      Keymaster

      heute / jetzt ist morgen -> PUSH 😉

    • #878618
      psahgks
      Teilnehmer

      Langsam naehrt sich das Eichhoernchen…..

      Dieses Wochenende bin ich nicht sonderlich viel vorrangekommen:

      Erstmal die Nut fuer den Dichtungsring und die Kühlstruktur angerissen:
      Die Dichtungsnut habe ich der besseren Unterscheidung halber schwarz markiert.
      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1020-2struktur-angerissen.jpg

      Dann wurde gesaegt:
      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1021-3dichtungsnut-gesaegt.jpg
      Die eine Seite der Dichtungsnut ist schon fertig, der Gummi”ring” passt perfekt.

      Die fertige Nut mit Teil-Dichtungsring:
      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1022-4dichtungsnut-fertig.jpg
      Die Dichtungsnut ist ziemlich genau 1mm tief und 1,5mm breit.

      Dann kam endlich das eigentlich wichtige des Kühlers dran, die Speedchannelstruktur:
      Unter den beiden Anschlüssen werden Quernuten gesaegt, damit dort Pinfelder entstehen, die dann als Sammlertaschen dienen und das Wasser auf der vollen Breite der Struktur verteilen:
      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1023-5stuktur-gesaegt.jpg

      Sehr muehsame Arbeit… 🙄

    • #878623
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Wie soll denn das dicht werden wenn du die Dichtnuten wieder durchsägst?Grüß die Füß, Jens

    • #878626
      psahgks
      Teilnehmer

      Die Nuten werden außen mit Loetzinn wieder verschlossen.

      Beim Loeten verhindere ich mit kleinen Alublechen, dass das Zinn in die Kühlstruktur laeuft. 😉

    • #878632
      Patty
      Teilnehmer

      Klasse gelöst mit der Nut! =D>

    • #878653
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Hmm – also das mit dem Verschließen von Nuten per Lötzinn überzeugt mich noch nicht restlos, aber an sich ist das mit der gesägten O-Ringnut an sich ist schon mal eine super Idee und klasse umgesetzt :d:

    • #878659
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Riesenaxel;444535 said:
      Man kann auch Antiflußmittel verwenden um ein zulaufen der Nuten zu verhindern. Antiflußmittel basiert auf Graphit, wo man das Zeug hin schmiert, kommt das Lot nicht weiter !

      Geht das auch mit Bleistiftstrichen? Wäre ja ein klasse Trick!Rein interessehalber – auch bei Silberlot?

    • #878656
      Riesenaxel
      Teilnehmer

      Man kann auch Antiflußmittel verwenden um ein zulaufen der Nuten zu verhindern. Antiflußmittel basiert auf Graphit, wo man das Zeug hin schmiert, kommt das Lot nicht weiter !

    • #878654
      Patty
      Teilnehmer

      Stimmt schon, das mit dem “auffüllen” der Nut klingt etwas komisch… hast du das schonmal probiert, Lutz? Funktioniert das einwandfrei? Oder Neukreation für den Wettbewerb? ^^

    • #878670
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Ich würd da ein Stück Kupferblech einlöten.Grüße, Jens

    • #878669
      Riesenaxel
      Teilnehmer

      Jein, theoretisch geht es auch mit einem ganz weichen Bleistift, ist nichts anders als Graphit. Wenn man nichts anderes hat soll das auch funktionieren, habe es aber selber noch nie ausprobiert – kannst ja mal eine Probe machen und siehst dann ob es geht !Unabhängig davon würde ich Die dann raten, die Nut gut mit Bleistift auszumalen und dann ein passendes Stück Alu rein zu stellen, damit müßtest Du eigentlich save sein …Geht natürlich auch bei Silberlot !

    • #878692
      [AF] Andreoid
      Teilnehmer

      eigentlich braucht er da überhaupt nichts einlöten.. der oring ist in sich geschlossen und wird zwischen dem boden der gesägten nut und dem deckel verpresst.. das ist so schon dicht.insgesammt sind die 90° ecken vllt etwas steil.. also der knick ist zu spitz für den oring.. naja der wirds überstehen..viel spaß beim einlegen des rings ^^

    • #878727
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      loony;444604 said:

      VJoe2max;444596 said:
      ….kleine Kupferstücke einlöten.

      Ich frage mich da nur, wie die fixiert werden sollen?? Klemmen?
      So oder so, kann man dann nur auf der Herdplatte löten, mit einer offenen Flamme würden die Teile anfangen zu “schwimmen” denke ich…:roll:

      Da kommt dann Erfahrung zum Tragen :>

      Grüße,
      Jens

    • #878724
      loony
      Teilnehmer

      VJoe2max;444596 said:
      ….kleine Kupferstücke einlöten.

      Ich frage mich da nur, wie die fixiert werden sollen?? Klemmen?So oder so, kann man dann nur auf der Herdplatte löten, mit einer offenen Flamme würden die Teile anfangen zu “schwimmen” denke ich…:roll:

    • #878716
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Die Nuten des Pinfelds schneiden aber tiefer ein und unterbrechen damit die Dichtflächen der zuvor gesägten O-Ring-Nut. Da liegt das Problem ;). Mit Axels Grafit-Trick und mit Verdrängungskörpern könnte das von zu füllen sein, wenn man außen rum alles abdichtet. Eigentlich wär das mehr ein “Ausgießen”. Ich würde aber auch eher auf die Lösung von Jens setzen und kleine Kupferstücke einlöten.

    • #878723
      mymanu
      Teilnehmer

      Ich glaube psahgks will uns bloß seinen Lötskill zeigen 🙂

    • #878734
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Klemmen geht – ist aber nicht die einzige denkbare Methode ;).

    • #878736
      loony
      Teilnehmer

      Hmm, ich seh schon, ihr wollt mich dumm sterben lassen : /

    • #878739
      psahgks
      Teilnehmer

      Oma-Hans;444549 said:
      Ich würd da ein Stück Kupferblech einlöten.

      Grüße,
      Jens

      Gute Idee, behalte ich fuer Notloesung mal im Hinterkopf. 😉

      ‘[AF said:
      viel spaß beim einlegen des rings ^^

      Das haste bei meinem ersten gefrästen Kuehler damals auch gesagt. Und da hab ich den Ring auch reingekriegt.
      Dieses mal ists ja quasi ein Kinderspiel. Allein schon, da das Gummi schoen in der Nut klemmt. =)

      VJoe2max;444596 said:
      Eigentlich wär das mehr ein “Ausgießen”.

      Das triffts eigentlich ganz gut, was ich vorhab. 😉

      mymanu;444603 said:
      Ich glaube psahgks will uns bloß seinen Lötskill zeigen 🙂

      Hehe.. Eigentlich bin ich ja nicht so der Loeter….
      Aber das wird schon laufen. 😉

    • #878856
      [AF] Andreoid
      Teilnehmer

      VJoe2max;444596 said:
      Die Nuten des Pinfelds schneiden aber tiefer ein und unterbrechen damit die Dichtflächen der zuvor gesägten O-Ring-Nut. Da liegt das Problem ;).

      ok das hatte ich wohl überlesen

    • #880329
      psahgks
      Teilnehmer

      Es gibt ein (kleines) Update von mir:

      Zeitmangelbedingt geht es leider nur recht schleppend vorran.
      (Außerdem ist das Gesaege eine ganz schoen langwierige Angelegenheit… 🙁 )

      Erstmal habe ich die Quernuten gesaegt, die in den Sammlern dafuer sorgen, dass ein Pinfeld entsteht und das Wasser auch auf die ganze Breite der Längsnuten verteilt (bzw. wieder gesammelt) wird:

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1234-1quernuten-sammler-gesaegt.jpg
      Leider sitzen die Nuten auf der einen Seite schief, das gefaellt mir garnicht. : /

      Und jetzt wird es unuebersichtlich:
      Mit den ersten Längsnuten ergeben sich auch die Pins:
      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1235-2laengsnuten-gesaegt.jpg

      In der Mitte der Längsnuten wird eine Doppelnut freigesägt, da ich sonst Probleme mit der Aufteilung der Nuten kriegen wuerde und die Struktur asymmetrisch waere. (ja ich weiß, haette ich vorher drauf kommen koennen..:roll: ;D ).
      Wir werden sehen inwiefern sich das negativ oder Positiv auf den Wasserfluss auswirkt. Eventuell werde ich da eine Gegenmaßnahme in den Deckel einarbeiten.

    • #880373
      Neron
      Keymaster

      Bei deinen Sägekünsten kannst die Backen aber bald wegschmeißen *lach*Na ale hop! Warum arbeitest du eigentlich nicht mit deiner kleinen Fräse? Hab ich nicht so ganz vertanden ^^

    • #880385
      psahgks
      Teilnehmer

      Weil das hier der Oldschool-Kühler ist. ;D

      Der fuer die Highendkategorie wird dann gefräst, etc.

      Die Schraubstockbacken werde ich nach der Aktion einfach ueberfräsen. 😉

      So kriege ich die Nuten aber schoen gleichmaeßig hin, daher die Spuren in den Schraubstockbacken.

    • #881285
      Neron
      Keymaster

      Was gibts neues?

    • #881295
      psahgks
      Teilnehmer

      Außer dass mir die Zeit durch die Haende rinnt ?
      Nicht viel. :/

      Aber am Wochenende auf jeden Fall!

      mfg Lutz

    • #882630
      orw.Anonymous
      Teilnehmer

      psahgks;447330 said:
      Außer dass mir die Zeit durch die Haende rinnt ? Nicht viel. :/ Aber am Wochenende auf jeden Fall! mfg Lutz

      an welchem? *duck* 😉 😀

    • #882661
      Neron
      Keymaster

      Das vor der Abgabe 😀

    • #884452
      McTrevor
      Teilnehmer

      Sieht so aus, als wenn noch eine Menge Schleif- und Polierarbeit auf dich wartet. Hast du dir für die paar Pins am Rand echt die Mühe gemacht, den Kühler drumherum wieder abzudichten mit Lötzinn?

      Bis dann denn!

      McTrevor

    • #884448
      [AF] Andreoid
      Teilnehmer

      ist viel reingelaufen?

    • #884447
      psahgks
      Teilnehmer

      Ganz so spaet nicht. 😉

      Ich hab allerdings momentan recht viel um die Ohren und konnte daher nicht wirklich am Kühler weiterbasteln…

      Gestern war es dann aber so weit, ich hab eben schnell die Struktur zu Ende gesaegt ( einmal und nie wieder. :O Ich weiß die Fräsmaschine danach umso mehr zu schaetzen.). Dann wurde der Kupferblock “verloetet”, das heißt in meinem Fall das Material wieder aufgefuellt, das beim Sägen um die eigentliche Struktur herum verloren gegangen ist.

      Die fertig gesägte Struktur:

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1585-1-struktur-fertig.jpg

      Größenvergleich:

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1586-2-struktur-mass.jpg

      Dann habe ich den Kram zum Loeten vorbereitet:

      Zuerst Alublechstreifen zurechtgeschnitten, damit sie in die aeußersten Nuten der Struktur und der Sammler passen:
      Die Alubleche sorgen dafuer, dass beim Loeten kein Lot in die Struktur laeuft ( ist spaeter leider doch passiert ).

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1587-1-alublech.jpg

      Passt ganz gut:

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1588-2-alublech.jpg

      Die “Ausruestung” zurechtgesucht:

      Herdplatte:
      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1589-3-herdplatte.jpg

      Lötzinn, Lötfett, Ablötpumpe:
      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1590-3-loetkram.jpg

      Dafuer, dass das Lötzinn nicht in die Struktur fließt ist gesorgt. Damit es auch nicht einfach aus dem Kupferblock herausfließt, wird dieser mit Alustuecken eingerahmt und um diese zu sichern noch eine kleine “Spannvorrichtung” zurechtgebastelt:

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1591-4-spannvorrichtung.jpg

      Das Lötzinn zugeschnitten und auf dem Kupferblock verteilt:

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1593-6-loetzinn-eingelegt.jpg

      Und los ging’s:
      Herdplatte eingestoepselt, angeschmissen und volle Pulle aufgedreht. Man will ja zuegig arbeiten. 😉
      Das Lötzinn hat sich schoen in die Nuten gelegt, ich musste allerdings noch etwas nachschieben, lieber etwas zu viel und das spaeter abschmirgeln, als einen undichten Kühler!

      Direkt nach dem Löten ( Dampfte noch):

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1594-7-loeten-fertig.jpg

      Wie man sieht hats ziemlich gut geklappt, etwas Zinn ist zwar in die Struktur geflossen, aber das werde ich schon wieder da rauskratzen koennen. Fummelarbeit..:roll:

      Halterung entfernt:
      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1595-8-loeten-fertig.jpg

      Und zum Schluss noch ein Detailfoto:
      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1596-9-loeten-fertig.jpg

      Ich hab noch weitergearbeitet, aber natuerlich ( das ist immer so, oder? >.< ) hat der Kamera-Akku dann den Geist aufgegeben und ließ keinen Mucks mehr aus der Kamera herauskitzeln..:cry: Ich kann nur so viel sagen, dass ich mit dem Ergebnis ziemlich zufrieden bin. :banana:

    • #884449
      psahgks
      Teilnehmer

      Achso, das sieht man ja auf den Bildern garnicht richtig..

      Geht so, in den Sammlern ist jeweils ein kleinerer Klumpen.

      Hier sieht man es ganz gut:

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1597-bild1727.jpg

      In der Dichtungsnut ist das egal, die wird eh nochmal freigesägt. 😉

      Allerdings ist bloederweise die Kupferplatte nach dem Loeten total krumm…
      Ist aber nur in einer Richtung gebogen, werde ich mit dem Schraubstock wieder gerade biegen. Geschliffen werden die Flächen ja eh noch.

    • #884456
      psahgks
      Teilnehmer

      McTrevor;450665 said:
      Sieht so aus, als wenn noch eine Menge Schleif- und Polierarbeit auf dich wartet. Hast du dir für die paar Pins am Rand echt die Mühe gemacht, den Kühler drumherum wieder abzudichten mit Lötzinn?

      Wieso wegen der Pins? !
      Die sorgen ja nur fuer eine vernuenftige Verteilung des Wassers in den Sammlern. 😉
      Offen lassen wollte ich es nicht, das haette bei der Benutzung ne ziemliche Sauerei gegeben. :fresse:

      Das ueberstehende Lötzinn habe ich mit ein paar Zuegen weggefeilt.
      Schleifen kann ich erst wenn die Platte wieder gerade ist, das duerfte aber auch recht fix gemacht sein.

    • #884453
      Patty
      Teilnehmer

      Klasse Sache, so scheint es ja auch echt gut zu gehen! :d:Vielleicht versuche ich das bei Zeiten ebenfalls so zu machen.

    • #884454
      Patty
      Teilnehmer

      Klasse Sache, so scheint es ja auch echt gut zu gehen! :d:
      Vielleicht versuche ich das bei Zeiten ebenfalls so zu machen.

    • #884486
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Ist gut gelungen die Lötaktion würd ich mal sagen :d:

    • #884532
      psahgks
      Teilnehmer

      Danke! (:

    • #885091
      psahgks
      Teilnehmer

      Heute gibt es nur ein kleines Update:

      Die Bodenplatte ist nun wieder eben und wurde auch schon ziemlich vollstaendig vom ueberschuessigen Loetzinn befreit.
      Außerdem habe ich die Nut fuer den Dichtungsring wieder freigesaegt:
      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1632-bodenplatte.jpg

      Auch innerhalb der Struktur habe ich ungefaehr die Haelfte des Zinns schon entfernt.(Rechte Seite der Platte)
      Dafuer habe ich mir kurzerhand ein kleines Werkzeug aus einem alten Feilengriff und einem Puk-Saegeblatt gebaut:

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1633-werkzeug.jpg

      Wenn man das Saegeblatt noch etwas anschleift eignet es sich sehr gut um das Zinn aus den Nuten zu schaben.

    • #885099
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Hätte nicht gedacht, dass das am Ende doch so sauber hin haut mit der Lot-Auffüllung. Hast du schon getestet ob der O-Ring auf gleichmäßiger Höhe sitzt?Lötzinn aus Nuten kratzen ist in der Tat kein großer Spaß. Das selbst gebaute Werkzeug ist aber äußerst praktisch :d:

    • #885098
      Patty
      Teilnehmer

      Jap zum Glück lässt sich das Zinn recht schön rauskratzen. Ist aber auch eine Arbeit, die keiner braucht ^^

    • #885100
      McTrevor
      Teilnehmer

      Hoffentlich bricht die Klinge nicht. Das könnte eine üble Verletzung zur Folge haben.Aber der Boden ist doch schick geworden!Bis dann denn!McTrevor

    • #885283
      psahgks
      Teilnehmer

      Das Foto ist eher ein Schnappschuss und der Boden noch nicht ganz fertig bearbeitet. Schoen, dass er euch trotzdem gefaellt.

      @ Johannes: Nein, habe ich noch nicht. Die Nuten sind Augenmaßtechnisch aber ziemlich genau gleich tief, das duerfte schon passen. Ich hatte den O-Ring ja ganz zu Anfang schonmal eingelegt, da passte er super.

      @ McTrevor: Das passiert schon nicht. Erstens bin ich was das angeht relativ geschickt und zweitens schabe ich immer “gegen” eine der Aluplatten (vom Loeten), die ich in die aeußerste Nut klemme, damit ich nicht die Wandung zur Dichtungsnut hin ankratze. 😉

      Mir gefaellt btw. das Muster aus Kupfer und Zinn farblich ganz gut. Vielleicht nenne ich den Kuehler Zebra, oder so. ^ ^

    • #885292
      mymanu
      Teilnehmer

      Bei so einer Aktion hab ich mir schon tolle in den Finger geschnitten 🙁
      aber deine Lösung mit der Dichtungsnut finde ich sehr interessant.
      Ich hoffe auch dass du bei der Dichtheit keine Schwierigkeit hast.

    • #886398
      psahgks
      Teilnehmer

      Das hoffe ich auch. Ich weiß aber momentan nicht, was dagegen sprechen sollte. 😉

      ___________________________________
      Heute gibt es nur ein kleines Update in Form eines Materialfotos.
      In dem Material steckt aber auch eine Menge Arbeit. Es handelt sich um die 2mm starke Edelstahl- und die 10mm dicke Plexiglasplatte fuer Halterung und Deckel des Kühlers:

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1726-deckeplatten.jpg

      Die Platten haben nach der Bearbeitung mit der Saege und dem anschließenden Feilen eine Größe von 99 x 99mm, die gegenueberliegenden Kanten sind innerhalb der Messtoleranzen meines digitalen Messschiebers parallel.

      Wie man sehen kann bin ich auch mit dem Saeubern der Kühlerstruktur fertig.

      Weiter gehts nach der naechsten Maus.

    • #886517
      mymanu
      Teilnehmer

      Dann wünsch ich dir mal viel Geduld bei der Edelstahlhalterung.

    • #886578
      psahgks
      Teilnehmer

      Jau, danke. 😀

      War schon lustig genug den Kram zu saegen und zu feilen..:roll:
      Vor ein paar Tagen habe ich fuer eine Vergaser-Platte (Chevrolet 5,4L V8) so eine Platte bearbeitet, da konnte ich mich schon ein wenig ans Material gewoehnen…… 2mm Bohrer mit dem Akkuschrauber..:ugly:

      Beim Feilen und Sägen hat es schon ziemlich geholfen, das Blech durch zwei dicke Aluminiumplatten im Schraubstock einzuklemmen, dadurch federte es nicht so stark.

    • #887316
      Obi Wan
      Keymaster
      [SIZE=”6″]Endspurt bei der DKM![/SIZE]
      [SIZE=”4″]Die letzten Tage bis zum Stichtag (30.04.2011) laufen![/SIZE]

      http://www.meisterkuehler.de/bilder/original_images/kuehlerbauwettbewerb/2264meisterkuehler-contest-2011-cover-600x600vb4-stylev2.png

      Mehr Infos hier:
      http://www.meisterkuehler.de/forum/mk-kuehlerpruefstation/30320-vorstellung-meisterkuehler-contest-2011-deutsche-kuehlerbau-meisterschaft-5.html#post453681

    • #887612
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      psahgks;452888 said:
      …(Chevrolet 5,4L V8)…

      Opel :d:

    • #888435
      psahgks
      Teilnehmer

      Ja, um den Motor rum. ;D

      _______________________________________________________

      Auch ich habe es in letzer Minute noch geschafft, den Kühler fertig zu stellen! (:

      Da ich beim Bohren der Edelstahlplatte allerdings Probleme hatte ( wer haette das gedacht… :roll:), habe ich nun lediglich die Plexiglasplatte benutzt:

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1875-deckel-angerissen.jpg

      Erstmal alles ordentlich angerissen.
      Auf der Rueckseite habe ich etwas kleinere Radien angerissen.

      Dann kamen diese beiden Wunderwaffen zum Einsatz:

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1876-werkzeug.jpg

      Die schaffen ganz gut was weg und sind gut fuer die Armmuskulatur:

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1877-deckel-bearbeitung.jpg

      Das Ergebnis ist hier schon auf eine Holzplatte gespaxt, erleichtert das Bohren wesentlich:

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1878-deckel-bohrungen.jpg
      Ganz schoen schmutzig.. :+

      Noch hier und da ein wenig geschliffen (z.b. die Fasen am Deckel) und schon ist er fertig, der Kühler:

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1879-finale-fotos.jpg

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1880-finale-fotos.jpg

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-fotoalbum-kuehlerbauwettbewerb-2011-picture1881-finale-fotos.jpg

      Jetzt noch schnell in den Briefkasten schmeißen, das Ding. :fresse:

    • #888439
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Sieht aus wie gefräst. Fein!Kriegt der Boden noch ein Finish oder bleibt der so?Und ist er dicht?

      psahgks;454867 said:
      Ja, um den Motor rum. ;D

      Chevy, Opel…die Motoren waren seinerzeits die gleichen. Gleiches Werk in Detroit. Aber nu wirds zu sehr OT ;)Grüße, Jens

    • #888442
      psahgks
      Teilnehmer

      Oma-Hans;454872 said:
      Sieht aus wie gefräst. Fein!

      Danke. Das war mein heimliches Ziel, daher habe ich auch eine Dichtungsnut in Verbindung mit einem O-Ring benutzt. (:

      Oma-Hans;454872 said:
      Kriegt der Boden noch ein Finish oder bleibt der so?
      Und ist er dicht?

      Der Boden ist relativ Spiegelblank.
      Ich kann doch so schlecht fotografieren.. 😉

      Warum sollte er nicht dicht sein ? ^ ^

      Oma-Hans;454872 said:
      Chevy, Opel…die Motoren waren seinerzeits die gleichen. Gleiches Werk in Detroit. Aber nu wirds zu sehr OT 😉

      Den v8 gabs nunmal aber nicht von Opel. ^ ^

      BTT!

      :banana:

    • #888427
      mymanu
      Teilnehmer

      Der Deckel ist dir super gelungen.:d:

    • #888449
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Hervorragende Arbeit! :respekt:Der Deckel schaut klasse aus. Der macht was her wenn er auf Mainboard verschraubt ist! :d:

    • #888468
      Obi Wan
      Keymaster

      Stimmt, sieht auch gut aus

    • #888580
      Sl3dgh4mm3r
      Teilnehmer

      Deine Feilskills sind mal echt krass 😀

    • #888581
      Patty
      Teilnehmer

      Echt eine Wucht das Teil, der wirkt riesig! ^^

    • #888582
      McTrevor
      Teilnehmer

      Wirklich sehr geiler Deckel/Halterung! :d:Bis dann denn!McTrevor

    • #888655
      psahgks
      Teilnehmer

      mymanu;454878 said:
      Der Deckel ist dir super gelungen.:d:

      Hehe, Danke!

      VJoe2max;454883 said:
      Hervorragende Arbeit! :respekt:
      Der Deckel schaut klasse aus. Der macht was her wenn er auf Mainboard verschraubt ist! :d:

      Wenn er da noch draufpasst. ;D

      Obi Wan;454903 said:
      Stimmt, sieht auch gut aus

      Thx. 😉

      Sl3dgh4mm3r;455030 said:
      Deine Feilskills sind mal echt krass 😀

      Uebung macht den Meister. 😉

      Patty;455031 said:
      Echt eine Wucht das Teil, der wirkt riesig! ^^

      Der Deckel ist fuer Sockel 1366 gebohrt und hat die Außenmaße von 99 x 99mm.

      McTrevor;455032 said:
      Wirklich sehr geiler Deckel/Halterung! :d:

      Schoen, dass der Kühler so gut ankommt. Ist halt aufgrund des Zeitdrucks ziemlich schlicht geworden.
      Die Halterungsform schwirrte mir schon ewig im Kopf herum, ich haette allerdings gedacht, dass sie eher als altmodisch bzw. zu schlicht empfunden wird.

      Jetzt muss der Kühler nur noch auf dem Pruefstand zeigen was er drauf hat.

      :banana:

    • #891916
      psahgks
      Teilnehmer
      ➡ Auch Arrow wird nun getestet:

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/psahgks-albums-mk-pruefstand-v2-picture1922-kuehler-psahgks.jpg

      ➡ Passt gerade so auf den Pruefstand.

      :banana:

    • #891921
      psahgks
      Teilnehmer

      Glaube ich nicht.

      Die Bodenplatte ist leider krumm wie eine Banane.

      Das Restmaterial innerhalb der gesaegten Schlitze ist zu schwach, das Loetzinn zu weich und das Dichtgummi zu dick / fest.

      Wackelt schoen auf dem Heatspreader hin- und her…:roll:

      Mal schauen was dabei herauskommt.

    • #891919
      Obi Wan
      Keymaster

      Ich drück die Daumen, dass es ein gutes Ergebnis wird

    • #891995
      loony
      Teilnehmer

      trotzdem Glückwunsch zum Ergebnis, auch wenn es dich nicht ganz befriedigen kann… 😉

    • #891992
      Obi Wan
      Keymaster
      http://www.meisterkuehler.de/bilder/original_images/kuehlerbauwettbewerb/2320einzelergebnisdkmkuehlerarrow.png

      Herzleichen Glückwunsch :d:

    • #892019
      psahgks
      Teilnehmer

      Danke!

      Das Ergebnis ist schon in Ordnung so, ließ sich ja erwarten.

      Ich hab bezueglich der Kombination von weichem Kupfer, weichem Loetzinn und dicker Dichtung was gelernt.

      Und der naechste Kuehler wird sowieso wieder gefräst, das liegt mir doch mehr. 😀

    • #892023
      Obi Wan
      Keymaster

      Und der naechste Kuehler wird …

      … das ist doch eine sportliche Einstellung

    • #892031
      psahgks
      Teilnehmer

      VJoe2max;458617 said:
      Also sich finde das Ergebnis in Anbetracht der doch recht diffizilen Säge-Löt-Technik durchaus OK :d:

      Eben die Technik gilt es zu verfeinern.
      Prinzipiell find ich sie naemlich immer noch recht interessant. Vielleicht laeufts ja besser, wenn man hartloetet.

      VJoe2max;458617 said:
      Vor allem aber der schöne Deckel macht den Arrow einfach zu was Besonderem. Ich würd den ja zu gern mal auf ein Board geschnallt sehen ;).

      Ich kann mal schauen, was sich machen laesst. Die PC-Wakue plaetschert eh grad, da muss mal was geaendert werden. Ich werds im Hinterkopf behalten.

    • #892025
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Also sich finde das Ergebnis in Anbetracht der doch recht diffizilen Säge-Löt-Technik durchaus OK :d:Vor allem aber der schöne Deckel macht den Arrow einfach zu was Besonderem. Ich würd den ja zu gern mal auf ein Board geschnallt sehen ;).

    • #892029
      Patty
      Teilnehmer

      Jo Glückwunsch, das ist doch trotzdem ganz in Ordnung! :d:Montiert interessiert er mich auch sehr! ^^

    • #892060
      mymanu
      Teilnehmer

      Glückwunsch, ich finde das Ergebniss auch in Ordnung, wenn du vorher schon gesagt hast das der Boden schon so uneben ist.

Ansicht von 76 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen