MeisterKühler

RMA bei Hardwareversand

Willkommen in der Mk-Community Foren Community Off – Topic RMA bei Hardwareversand

Ansicht von 14 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #492574
      Patty
      Teilnehmer

      Hallo zusammen!Hat jemand von euch schonmal was bei dem Shop Hardwareversand.de reklamiert?Ich habe hier eine extrem laute Grafikkarte (sprich Spule o.Ä. pfeift wie verrückt), die werde ich in der nächsten Zeit mal einschicken müssen. Das hier aber mein Hauptrechner ist bin ich natürlich auf den angewiesen und kann eine monatelange Ausfallzeit da nicht hinnehmen…Leider liest man, was den Service angeht, wirklich großteils Negatives über den Laden. Zwei Mails von mir letzte Woche blieben auch unbeantwortet, keine Ahnung was sowas soll. Die Frau an der Hotline sagte mir dann ich solle einfach alles einschicken und die werden es an den Hersteller weiterleiten, kann wohl etwa 4 Wochen dauern. 4 Wochen wären ja fast harmlos…Luxus wäre es natürlich, wenn mir Hardwareversand eine neue Karte vorausschicken würde, damit meine Kiste laufen würde. Wird sowas überhaupt noch gemacht? Oder werde ich wohl oder übel nur auf den Hersteller warten müssen?Wie sind eure Erfahrungen bzgl RMA bei dem Laden?

    • #807711
      mhh1102
      Teilnehmer

      ich hab mal ne netzwekkarte getauscht, weil sie unter linux nicht lief,…dauerte evig,.. also länger als 4 wochen,…ich war aber auch nicht hinterher, da die karte ja nur nen wert von 15 € hatte,…

    • #807715
      martma
      Teilnehmer

      Wie lange hast denn die Graka schon? Hardwareversand ist nicht gerade für einen guten Service bekannt, kann mir deshalb auch nicht erklären, wieso da immer wieder Leute einkaufen.

    • #807719
      littledevil
      Teilnehmer

      Hatte dort zum Glück noch keine RMA, aber man hört selten gutes.
      Evtl. bist Du direkt über den Hersteller schneller…

      Falls Du keine Onboard-Grafik hast, wäre der Kauf einer Ersatzkarte empfehlenswert…

    • #807750
      DeriC
      Teilnehmer

      seit wann sind pfeifende Spulen ein Umtauschgrund? Ich gehe davon aus, dass die RMA keinen Erfolg haben wird.

    • #799778
      AMD-ATI-Fan
      Teilnehmer

      DeriC;366933 said:
      seit wann sind pfeifende Spulen ein Umtauschgrund? Ich gehe davon aus, dass die RMA keinen Erfolg haben wird.

      imo lohnt es sich für die Firmen nicht, alle Artikel zu prüfen…
      wenn wir rechnen, dass ein Mitarbeiter eine halbe stunde dafür braucht und er 15€ die Stunde kriegt währen das allein 7€ nur, um zu testen, ob sie noch geht!
      wenn im Zweifelsfall die HW irreparabel beschädigt ist reißt noch den Testrechner mit in den HW-Himmel und das würde den Wert der Wahre locker übersteigen!
      einfacher ist es, bei eher billigeren Sachen (unter 100€) einfach was neues zu schicken…

      mfg

    • #807824
      BadSmiley
      Teilnehmer

      Alle akutellen Grakas neigen zum Spulen fiepen. Nvidias sogar im Leerlauf, ATis meistens nur unter Last. Da wirst du keine Chance haben, sorry!

    • #807987
      hobbits1970
      Teilnehmer

      Also ich kann mich über den Service von Hardwareversand.de nicht beschweren.Ich habe bisher 2 PMA fälle bei denen gehabt, und die wurden sehr schnell bearbeitet.Zum einen war es eine defekte HD4850 die von anfang an nicht lief. Da dauerte der austausch 3 Tage. Und bei dem anderen Fall ging es um ein defekten DVD-Brenner, da hab ich 1 Woche auf den neuen warten müssen.Aber ich habe die auch ziemlich genervt 😀 hab bei dem Brenner jeden Tag angerufen und gefragt was denn nu ist. Beim 5. Anruf sagte man mir dann das er unterwegs ist und j´hat mir auch direkt die Sendungsnummer mitgeteilt.

    • #807985
      Patty
      Teilnehmer

      Ja das hatte ich jetzt vorher auch schon vermehrt gelesen, dass sowas derzeit die Regel sein soll… wo kommen wir denn da hin, wenn Hersteller bald allgemein Sachen so handhaben? “Unser Produkt funktioniert nicht richtig, aber das ist bei allen derzeitigen der Fall! Also kein Reklamationsgrund.” Und bei einer Karte für über 400€ erwarte ich ehrlich gesagt schon etwas Qulität!Mein Kumpel hat auch eine X2, der scheint aber dann wohl Glück gehabt zu haben. Da habe ich nämlich noch keinen Ton wahrgenommen…Das Pfeifen ist nämlich wirklich nervtötend, gerade in Crysis dreht die Karte völlig ab. Dazu ist es dann nichtmal ein konstanter Ton, sondern die Frequenz variiert noch, je nach Blickwinkel, ingame Beleuchtung usw.Ich versuche das Ganze heut Abend mal auf Video festzuhalten, damit ihr euch einen Eindruck davon verschaffen könnt. Im Luxx hatte mir jetzt noch einer erzählt, dass seine RMA mal grandios schnell ging… und Club3D selbst nimmt RMAs nur entgegen, wenn der Shop nicht mehr existiert.Vielleicht kontaktiere ich den Support einfach mal mit meinem Anliegen und evtl dem Video, mal sehen was die dazu sagen.Natürlich könnte ich darauf spekulieren, dass sie mir die tauschen, wenn nicht wäre es aber für den gesamten Aufwand echt ärgerlich.Da die Karte sonst einwandfrei ihren Dienstz verrichtet… weiß jemand, ob man bei aktueller Hardware danochwas mit Heißkleber, Schrumpfschlauch oder einem Tropen Kleber auf das jeweilige Bauteil tricksen kann? Mittlerweile sind ja oft digitale Bauteile verbaut… Ich kann das jeweilige Teil leider nicht genau lokalisieren, es liegt, vermute ich, unter dem Kühler. Sollte ich mit der RMA keine Chance haben werde ich mich wohl irgendwie so darum kümmern müssen.

    • #808066
      ulv
      Teilnehmer

      Patty;367242 said:
      … weiß jemand, ob man bei aktueller Hardware danochwas mit Heißkleber, Schrumpfschlauch oder einem Tropen Kleber auf das jeweilige Bauteil tricksen kann? Mittlerweile sind ja oft digitale Bauteile verbaut… Ich kann das jeweilige Teil leider nicht genau lokalisieren, es liegt, vermute ich, unter dem Kühler.

      Natürlich geht das immer noch. Versuch mal mit einen Stück Plastik (oder Holz) vorsichtig im Betrieb gegen die üblichen verdächtigen Spulen zu drücken. Oder mach mal ein Bild dann sag ich dir, was es sein könnte.

    • #808071
      bolle1991
      Teilnehmer

      Bei Hardwareversand bestelle ich auch nicht mehr, seit in einem Fall 4 Wochen auf das Rückgeld von 3 Grafikkarten gewartet habe. Ich hatte damals mit zwei Freunden eine Sapphire HD3870 bestellt und eine (extrem) laute Single Slot bekommen. Karte zurückgeschickt und ewig gewartet.

      Nach mehreren (teuren) Telefonanrufen und ewigen hinhalten, brachte eine schriftliche Mahnung endlich einen Erfolg. Nach 4 Wochen und gut 40 vertelefonierten Euro hatte ich mein Geld wieder 🙄

      Diese eine Erfahrung war für mich ausreichend genug, der Laden mag zwar billig sein aber der Service ist einfach unakzeptabel. Da habe ich bei Alternate um einiges bessere Erfahrungen gehabt, da dauert so etwas maximal 1 Woche.

      Ich fürchte wenn du dringend eine neue Karte brauchst, solltest du dir eine Ersatzkarte besorgen.

    • #808160
      Patty
      Teilnehmer

      Das wäre natürlich ein Angebot, Ulv!Da alle Karten im Referenzlayout gefertigt sind und ich selbst nur ein oder zwei Schnappschüsse ohne Kühler gemacht habe, nutze ich mal lieber fremde Bilder.QuelleHier das Bild der RückseiteUnd die VorderseiteIch kann es leider nicht genau orten und mangels Wissen über die Bauteile kann ich auch nicht vermuten, welches Bauteil solche Geräusche verursachen kann. Ich bin mir nicht sicher von welcher Seite es kommt, aber eher Mittig bis “hinten” (in Richtung PCIE Sockel).

    • #808179
      ulv
      Teilnehmer

      Patty;367428 said:
      Quelle
      Hier das Bild der Rückseite
      Und die Vorderseite

      Dem kann man grundsätzlich auf zweierlei Arten begegenen:
      1. Die offensichtlich viel zu kleinen (wenigen) Kondensatoren vergrößern. Z.B. indem du welche parallel dazu lötest. (Die Spannung muss >= der Spannung auf dem bereits vorhandenen sein; wenn es geht welche mit kleinem ESR. Gute Quellen sind z.B. andere Schaltnetzteile oder SpaWa.
      2. Die Spulen festklemmen – soweit das überhaupt geht (siehe unten).

      zu 1) mir scheint als ob da auch noch einige Kondensatoren “fehlen” also eingespart wurden. Du kannst man die Vorder- und Rückseite nach freien zweipoligen Anschlüssen absuchen, die mit C beschriftet sind – auf den Bildern sieht man das leider nicht so gut.

      zu 2) Wo sind Spulen:
      eine runde “4R7” links am PCI-Slot – die ist es vermutlich aber nicht;
      quadratische direkt neben den silbernen Kondensatoren. Eigentlich sind so gut wie alle quadratischen Bauteile mit nur zwei Anschlüssen Spulen.
      Eine könnte auch noch neben dem “Pulse…”-Baustein sein.
      Das Problem hierbei ist aber, dass man an die Wicklung im inneren der gekapselten Gehäuse nicht dran kommt. Es kann also sein, dass am Ende doch nur nur zusätzliche Kondensatoren (siehe 1) helfen.

    • #808189
      power
      Teilnehmer

      Draufdrücken bringt nur was, wenn die Windungen der Spule freiliegen.Man kann bei erfolgreicher Sucher der Störspule diese Windungen dann verkleben mit dünnflüssigem Kleber. Bei den Spulen in den quadratischen Gehäuse bringt das natürlich nichts.

    • #808188
      Patty
      Teilnehmer

      Ah ok das habe ich mich schon gefragt. Die Wicklungen liegen also mittlerweile innerhalb des Bauteils? Oje, dann kann ich das ja vergessen da irgendwie ranzugehen.
      Und an der Grafikkarte eine Lötaktion zu starten fällt für mich auch eher flach. Um das zu machen fehlt mir das filigrane Equipment und die Erfahrung, dazu war sie mir auch ein Bisschen zu teuer :-k
      Müsste es schon helfen, wenn ich mit Etwas auf den jeweiligen Baustein draufdrücke, oder bedarf es da etwas mehr Druck, um überhaupt einen Effekt zu erzielen?

Ansicht von 14 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen