MeisterKühler

Spielraum – ITX WaKü Hackintosh in Shuttle-Barebone

Willkommen in der Mk-Community Foren Hardware Bastelecke Spielraum – ITX WaKü Hackintosh in Shuttle-Barebone

Ansicht von 128 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #502516
      ThaRippa
      Keymaster

      Hallo Forengemeinde,

      nachdem ich ja schon ein wenig herumgefragt hatte (und etwas geheimniskrämerisch unterwegs war) kommt hier meine Projektvorstellung.

      [SIZE=”4″]Projekt: Spielraum.[/SIZE]
      http://imageshack.com/a/img42/2106/fyu8.png
      (Bild vom fertigen Hack-Mac)

      Das Projekt ist Hardwaremäßig ja soweit durch, deshalb hatte ich Lust auf Neues. Schon im Vorstellungsthread zum “Dicken” habe ich angekündigt, dass mich als nächstes ein besonders kleines Case reizen würde. Hier kommt es dann endlich:

      http://imagizer.imageshack.us/v2/640x480q90/842/tqhg.jpg

      Mir sind neulich zwei defekte Shuttle-Barebones in die Hände gefallen. Aus zweien konnte eines gemacht werden, so dass ich nun einen Core2Duo mit 2GB RAM über habe, falls mal wieder einem Bekannten sein AthlonXP- oder P4-Surfrechner verstirbt.

      http://imagizer.imageshack.us/v2/640x480q90/818/i6n8.jpg

      Das leere (und ultraleichte) Aluminiumgehäuse des Teilespenders ließ mich aber gleich von ITX träumen. Natürlich ohne das nervige SFX-artige Shuttle-Netzteil, dafür aber mit Wakü. Mit viel Power aus wenig Strom. Ziel soll eine Dual-Boot-Konfig sein, die einerseits als LAN-Rechner genutzt werden kann (denn dafür ist mein Monolith zu unhandlich) und andererseits als Hackintosh dienen kann (geht mit meinem dicken nicht wirklich). Als Mac Pro für arme quasi. natürlich lässt sich das ganze auch zum ESX- oder Hyper-V-Host umwidmen…

      Die Hardware:
      http://imagizer.imageshack.us/v2/640x480q90/138/ui28.jpg

      Xeon E3-1230v3, 3.3GHz, 4 Kerne, 8 Threads, 69W
      Asrock H77M-ITX
      8GB DDR3-ECC-RAM oder 8GB 1333er Elitegroup DDR3 (beides billig bekommen, mal testen was geht)
      Power Color HD7770 GHz Edition PCS+
      Seagate 1TB Hybridfestplatte (8GB Flash)
      PicoPsu 160XT mit DELL DA-2

      …wie man sieht, viel Spielraum wird nicht bleiben. Alles, was ich dem System an Verbrauch abtrotzen kann, wird der Lebensdauer des Picos zu gute kommen. Die Grafikkarte wird über ihren 12V-Stecker vom DA-2 direktversorgt. Damit kann ich dort alles “verfeuern” was ich am Restsystem einspare, solange ich bei <200W Dauervolllast bleibe. Das DA-2 kann nominal 220W.

      Die Kühlung:

      WaKü steht fest, da alles andere nicht reinpassen wird. Besonders auf der Graka muss es wahrscheinlich sehr flach zugehen. Ich hab noch nichts bestellt, weil ich Cooler Master um ein Testsample ihres Eisbergs gebeten habe. Je nachdem, wie die Antwort ausfällt, wird es ein Eisberg-Prestige-System oder eine DC-LT plus 240er Radiator. Das wird für 200W reichen, sogar eine relativ angenehme Geräuschkulisse bei Last erwarte ich. Bei Volllast wird er wohl hörbar sein, aber das ist nicht schlimm.

      Näheres gibts, wenn ichs weiß. Bis dahin geht auch LuKü, solange die Kiste nicht zugehen muss ;)

      Erste Schritte:

      Das Mainboard von Shuttle hat völlig andere Maße, und daher auch andere Montagelöcher. Deshalb mussten direkt mal alle Abstandhalter weg. Morgen fliegt ein Großteil der Rückwand raus.

      http://imageshack.us/scaled/modthumb/837/7azh.jpghttp://imageshack.us/scaled/modthumb/14/3z1r.jpg

      Das Standardblech fürs IO-Panel werd ich wohl nicht übernehmen können, also muss ich mir was eigenes basteln. Am Ende soll neben dem Board ein Slot bleiben, zwei (wie jetzt noc) passen nicht. Daher hab ich mir auch eine Graka besorgt, die nur einen Slot für Anschlüsse braucht.

      http://imageshack.us/scaled/modthumb/560/hnyr.jpghttp://imageshack.us/scaled/modthumb/600/1p9p.jpg

      Warum habe ich nun genau dieses Case genommen, und nicht ein anderes? Warum so viel Gefrickel, wo es doch geniale kleine Gehäuse gibt? Geld ist sicher nicht der Grund, wenn man z.B. 200€ für ne CPU ausgibt.
      Für mich ist hier der Weg das Ziel. Mein Monolith war immer “wohnen auf der Baustelle” wenns ans Modding ging. Hier kann ich – relativ – in aller Ruhe werkeln. Aluminium ist als Werkstoff viel angenehmer als Stahl, da will ich mal ausprobieren, was ich mit meinem Borhständer-Kreuztisch-Dremel-Aufbau zaubern kann.
      Und nicht zuletzt: die anderen sind alle zu groß! Ich habe wirklich nichts gefunden, was zwar genug platz für eine Graka und eine WaKü bietet, aber kein Vollformat-ATX-Netzteil unterbringen will. Klar, weil so Pico-PSU-Geraffel eben nicht Massenkompatibel ist. Aber zusammenstecken kann jeder. Wenn ich das gewollt hätte, wäre ich jetzt aber fertig. Und es wäre kaum eine Vorstellung wert.
      Was ich will ist die Anthithese zur Fertig- und zur externen WaKü, zum 1KW-Netzteil, zu zehn Lüftern, drei Pumpen und fünf Liter Kühlwasser.

      Ein letztes Bild für heute, um zu zeigen, wie eng das jetzt schon zugeht:

      http://imagizer.imageshack.us/v2/640x480q90/853/0kdl.jpg

      Ich habe gerade noch eine ATX-Verlängerung geordert, da das Pico ohne an die Außenwand stoßen würde.

      Sollte ich wider Erwarten die Graka nicht flach genug bekommen, indem ich sie auf WaKü umbaue, muss sie per Riser horizontal übers Mainboard – dazzle kennt das ja schon. Das ist aber nur der Notfallplan, und dann ist die Eisberg-Lösung schon zu hoch.

      Der Radi wird oben im 5.25er-Schacht eingebaut (Loch im U-Deckel vorausgesetzt), wobei alle 240er etwa 280mm lang sind, das Gehäuse selbst mit gutem Willen aber nur 275mm Innenmaß bietet. Auch hier wird also gebastelt werden müssen. Falls ich doch wieder ein optisches Laufwerk einbaue, wirds ein Slim-Slotin. In jedem Fall wird eine neue Frontplatte her müssen, da auch die vorhandenen Buchsen für Audio und Co nicht weiterverwendet werden können (proprietär). Da bleibt also auch kein Stein auf dem anderen, Quasi.

    • #939041
      dodo
      Teilnehmer

      Da bin ich mal gespannt wie das mit den Radis ausschaut.Denn so isses ja schon verflucht eng.Ist definitiv ne Herrausforderung.Vor Jahren hatte ich schonmal nen Shuttle Wakü Projekt gesehen. Da sieht man erst wie klein die doch sind.

    • #939045
      Renovatio
      Teilnehmer

      Hört sich sehr Interessant an. Viel Spaß beim Basteln und wir wollen viele Bilder sehen. 🙂

    • #939051
      littledevil
      Teilnehmer

      Sehr inetressantes Projekt. Hast Du die AHrdware auf sehr gute EIgnung für Hackintosh gecheckt?

    • #939054
      n3Ro
      Teilnehmer

      Klingt spannend. Der MiniFitJR Anschluss am Dell DA-2 ist auch deutlich besser für die Last geeignet als die üblichen Hohlstecker am Pico. Wie heiß wird das Netzteil dann, oder wird es mitgekühlt? :). 180 Watt dürften es unter Volllast ja schon werden…

    • #939056
      ThaRippa
      Keymaster

      littledevil;509466 said:
      Sehr inetressantes Projekt. Hast Du die AHrdware auf sehr gute EIgnung für Hackintosh gecheckt?

      Hab ich. Das Mainboard ist in etwa die dritte Wahl für ITX bei tonymacx86, Platz 1 und 2 gingen an Gigabyte. Diese Boards können aber scheinbar nicht undervolten und sind daher bäh. Die Graka ist nativ von Lion unterstützt afaik, und solche Hybridplatten verbaut Apple selbst.

      n3Ro;509469 said:
      Klingt spannend. Der MiniFitJR Anschluss am Dell DA-2 ist auch deutlich besser für die Last geeignet als die üblichen Hohlstecker am Pico. Wie heiß wird das Netzteil dann, oder wird es mitgekühlt? . 180 Watt dürften es unter Volllast ja schon werden…

      Was meinst du, das DA-2? Das wird ja als Fußheizung herumliegen, da darf es ruhig etwas warm werden, aber aktiv gekühlt werrden muss es nicht. Das Pico wird unweigerlich im Luftstrom der Radioatorlüfter hängen.

      Heute gabs wie geplant den Einbau des Mainboards. Dazu musste jedoch erstmal hinten einiges weggeschnitten werden. Und dann passte es doch nicht, weil ich auch die Grafikkarte erst mal etwas flacher machen musste. So wird sie zwar nicht bespielbar sein, aber zum Testen ists super.
      http://imageshack.us/scaled/modthumb/841/s7ll.jpghttp://imageshack.us/scaled/modthumb/35/y2kl.jpg

      Jedenfalls: am Heck musste der Steg zwischen den Slots weichen, und dann fehlte noch eine Reihe der Audioausgänge. Der Dremel machte kurzen Prozess.

      Nun konnte das Board endlich samt GraKa richtig ausgerichtet werden, um die Löcher neu anzuzeichnen.

      Vom Löcherbohren und Abstandhaltereinschrauben hab ich dann aber keine Bilder gemacht.

      Dafür vom Ergebnis:

      http://imageshack.us/scaled/modthumb/404/60f8.jpghttp://imageshack.us/scaled/modthumb/585/5ipt.jpghttp://imageshack.us/scaled/modthumb/27/z4es.jpghttp://imageshack.us/scaled/modthumb/850/iina.jpg

      …ja, ich werde immer zuversichtlicher, dass die Graka flach genug wird. Von dem Kühlkörper zur Gehäusewand sind noch mal 5-7mm Platz.
      Ich muss mich halt nur damit anfreunden, dass ich ein neues Blech für die Rückwand fertigen muss, an dem dann die auch Grafikkarte halt findet.

    • #939072
      ThaRippa
      Keymaster

      Er lebt! :banana:http://imagizer.imageshack.us/v2/640x480q90/689/0me5.jpgIch warte noch auf ein paar Adapter, aber ich wollte ja doch schon mal sehen, ob irgendwas defekt ist. Scheint nicht so. Man beachte übrigens die möglichen Offsets, die das Board hergibt. Vielleicht ja mal für einen anderen Undervolter interessant. OV geht natürlich auch. 😀http://imagizer.imageshack.us/v2/640x480q90/707/c4jc.jpgSpäter wird das weniger Kabelsalat, ich musste mir grad nur irgendwie Strom herbeifrickeln. Wenn ich das schon wieder sehe, reift in mir der Wunsch nach Sleeve. :-&Das System sprang beim zweiten Versuch an, die Graka darf halt nicht schief sitzen. Bis ich eine bessere Lösung habe, helfen mir da zwei Schaumstoffstreifen.Ich möchte das Blech, welches ich durch den Radiatorausschnitt gewinne, gleich weiter nutzen. Leider kommt die WaKü erst später, also vielleicht entscheide ich mich da noch mal um. :-kMorgen versuch ich ein USB-DVD-Rom auszuleihen, dann gibts weitere Tests. Bisher zeigt das extra angeschaffte KD 302 60W im Bios an – oder 57W, wenn ich -0,1V Offset einstelle :)Noch hängt die Graka am Pico, das kann ich aber erst ändern, wenn der Adapter fürs DA-2 da ist.

    • #939075
      Renovatio
      Teilnehmer

      Schaut wirklich Klasse aus. Die Untervolting Optionen des Boards sind ja schon sehr gut.Immer weiter so.

    • #939396
      ThaRippa
      Keymaster

      So, nach kurzer Pause hab ich nun endlich die Bestellung bei Aquatuning aufgegeben.Hier mein Warenkorb.Wobei, da ist noch etwas Sleevingzeug dazugekommen, ich will mal sehen, wie ich mit dem kram zurecht komme. Im Groben kommt die Bestellung aber hin. Ich hab mich vorerst gegen den Eisberg entschieden, weil ich die DC-LT halt entkoppeln kann. Ich hoffe, ich bekomme ein Exemplar ohne Risse und auch akustisch kein Montagsmodell.Der nächste Meilenstein wird also die Montage des Radiators.

    • #939776
      Anonym
      Inaktiv

      schönes Projekt da wird später dann Mac OS drauf laufen ne tolle Sache.und alles so eng ^^*ABO*

    • #939857
      ThaRippa
      Keymaster

      Heute werden wohl die Teile von AT ankommen. Bin aber übers WE nicht da, also gehts nächste Woche weiter. Update: Paket ist angekommen.

    • #939856
      Lanboy
      Teilnehmer

      Geile Sache ! *Hansup*! 🙂

    • #939962
      ThaRippa
      Keymaster

      Heute konnte ich das Zeug von Aquatuning endlich mal komplett ausbreiten und beginnen genauer zu planen. Ein ganz schöner Haufen, und einen Meter Schlauch hab ich bei Caseking auch noch geholt. Es ist Primochill 16/10 geworden.http://imageshack.us/scaled/medium/17/7p5j.jpgEin 240er Alphacool Slim Radiator, D-Tek Fusion CPU- und GPU-Kühler, zwei eLoop-Lüfter von Phobya, ein paar Anschlüsse, etwas Sleevingzeug und ein Snickers kamen zu der oben schon erwähnten Pumpe noch dazu.Ich wollte dann gleich schauen, ob ich vom Platz her an der Grafikkarte hinkomme, und hab erstmal deren Kühler demontiert. Leider habe ich dann feststellen müssen, dass AMD bei den 7770er Karten einen kleineren Lochabstand als früher überall und heute noch bei den “großen” Karten nutzt. Mein Kühler passt also nicht. http://imageshack.us/scaled/medium/109/fv3i.jpgSpätere Nachforschungen ergaben, dass das gleiche für die nVidia GeForce 650 TI und kleinere gilt – erst die Boost hat wieder den großen Abstand. Diese hat aber, wie scheinbar alle AMD HD7790er – ein 2-Slot-Design. Damit blieb mir nach zwei Stunden des Internetdurchwühlens nur übrig, eine AMD Radeon HD 7850 zu wählen, die im Single-Slot-Design ausgeführt wird. Längst nicht alle haben das, die meisten Karten bieten zwei DVI-Ports nebeneinander. Wer braucht sowas? Ich habe mich für die MSI R7850 1GD5/OC Radeon HD 7850 1GB GDDR5 (V273-030R) entschieden, weil sie ein schwarzes PCB im Referenzdesign besitzt und bei Caseking günstig zu haben ist. Hier muss ich dann auch noch an der Effizienzschraube drehen, denn die Karte verbraucht unter Last laut Wikipedia 130W. Ach ja und: günstig… naja, 50€ teurer als die 7770, die ich jetzt auch nur noch weiterverkaufen kann, denn die 14 Tage sind längst rum. Braucht wer sowas? :DWenigstens kann ich aber vermelden: es würde von der Höhe her locker passen. \D/http://imageshack.us/scaled/medium/32/u6m.JPGhttp://imageshack.us/scaled/medium/580/1cmy.jpgAm Sonnabend war ich mit meiner Freundin (sie ist da ja in der konservativen Partei, ich parteilos) ausnahmsweise in der Kirche. Und was kann man während einer Predigt herrlich machen? Im Geiste sein Casemod planen. Ich habe mir überlegt, dass ich das U, welches Deckel und Seitenwände in einem ist, ungern bearbeiten würde. Schlicht und ergreifend deshalb, weil ich möchte, dass das Case einem fiktiven Apple-Gehäuse so nah wie möglich kommt. Dazu muss es schlicht gestaltet, aber eben auch akkurat verarbeitet sein. Und damit entfällt die übliche Aktion, entweder den Radiator direkt sichtbar hinter ein Loch im Deckel zu setzen, oder wenigstens eine der üblichen Radiatorblenden draufzuschrauben. Ich bräuchte maschinelle Hilfe, einen Wasserstrahl- oder Laserschneider, um da ein Lüftergitter direkt ins Material schneiden zu lassen. Aber wenn man ehrlich ist, hat man noch nie ein sichtbares Lüftergitter oben auf einem Aluminium-Mac gesehen. Also ich zumindest nicht. Sowas ist unschön. Staubt ein. Nee. Apple baut sowas nach hinten oder unten. Unten geht bei mir nicht. Aber hinten. Dazu muss der Radiator seine Warmluft natürlich durch eine Öffnung am Heck los werden. Aber wenn man ihn schräg verbaut, klappt das ganz gut. Und genau für diese Schräglage hatte ich noch genug “Spielraum”. :+http://imageshack.us/scaled/medium/850/0drn.jpgJetzt wird das alles natürlich noch enger, aber eben nicht an den bisher schon kritischen Stellen. So wird das Endergebnis aber wirklich etwas besonderes, noch näher an der Casecon – mich motiviert das schon mal sehr. das ist auch bitter nötig, denn jetzt muss ich zusätzlich zum Heckblech auch noch Halte- und Luftleitbleche für den Radiator basteln. Vorn werd ich mir was von Schaeffer-AG machen lassen, mit einem Schlitz für ein optisches Slot-in-Laufwerk. Das aber ganz am Ende ;)Zuletzt hab ich heute die Pumpe mal laufen lassen – naja mit mehr als 5V ist sie definitiv nicht leise sondern laut. Da sie am Mainboard als Gehäuselüfter laufen wird, und auch bei 5V noch relativ viel Durchfluss herrscht (Immerhin hab ich ja nicht umsonst High-Flow-Kühler und Wurstschlauch gewählt) hoffe ich einfach, dass sie im Idle bei 3-4V unhörbar wird. : /

    • #939964
      konfetti
      Teilnehmer

      der Schräg eingebaute Radiator is ja mal ne coole Idee. respekt – und ja, Platz haste da vorn ja noch ein bissl 😉

    • #939963
      Anonym
      Inaktiv

      verdammt bei Dir war ein “Snickers” dabei……………..Sauerrei……habe ich noch nicht bekommen….heul…darf aber auch nicht essen……..damn it!Wird auch ein Filter verbaut von AC?Ich Ich bekomme Basteldrang…….wenn ich das sehe sogar mit Wakü……..hmm…aber ich muss cool bleiben!Die besten Idden bekommen Nachts/Morgens zwischen 3 und 4 Uhr….das letzte als ich in einer Kirche war das ein Himmlesfahrtkomando eines Freundes der Geheiratet hatte……Wird der Slim Radi den alles gut Kühlen? Graka plus CPU?

    • #939967
      Anonym
      Inaktiv

      ne Enge Sache mit dem Radi
      ich muss jetzt öfters mal rechts schauen auf mein Grünes Case………:shock: das ist ja halb Klein.

      Das mit den Wakü-Kühlern muss ich mir merken :d: die man ohne Filter nutzen kann.

      Verdammt 8-[ dann muss ich das nächste mal nicht in Etappen Bestellen….Wenn die Graka schon 130Watt verballert Und der CPU kommt ja auch noch dabei und alles mit Pico ist das ne echte Aufgabe alles zu Meistern.

    • #939965
      ThaRippa
      Keymaster

      Zaperwood;510451 said:
      verdammt bei Dir war ein “Snickers” dabei……………..Sauerrei……Wird der Slim Radi den alles gut Kühlen? Graka plus CPU?

      Kommt auf die Bestellmenge an, ab einer gewissen Summe darf man sich nen Riegel aussuchen. :+Der Radiator reicht schon aus, ich darf ja dank der prekären Netzteilsituation auch nur 200W verbrauchen. Auch das wird eng… :fresse:Nen Filter brauche ich diesmal nicht, da ich keine Mikrostrukturkühler habe. Durch die Pins in den Kühlern geht einiges durch. Mein EK Supreme im dicken ist dagegen ein Feinstaubfilter.

      konfetti;510452 said:
      Platz haste da vorn ja noch ein bissl

      Naja, wenn man da jetzt mal die Pumpe hinlegt, und sich dann überlegt, dass auch die PicoPSU, die Festplatte, diverse Kabel, alle Schläuche und eigentlich auch noch ein DVD-Laufwerk da hin sollen…

    • #940049
      konfetti
      Teilnehmer

      Schicke Halterung, gefällt mir sehr gut.

    • #940047
      ThaRippa
      Keymaster

      Als nächstes musste also die Halterung her. Dazu habe ich mir aus der Arbeit ein Seitenpanel mitgenommen. Ironischerweise musste ein Dell-Rechner Federn lassen. Leider ist kein Aluminium aufzutreiben gewesen, aber was solls – auf Schönheit lege ich innen nur zweitrangig wert.

      Zuerst habe ich mir Papierschablonen gebastelt und den Wasserkühler eingebaut. Das Schaumstoffzeug spielt dabei den Abstandhalter, damit der Lüfter nachher nicht am CPU-Kühler schleift. Viel Platz bleibt da aber nicht: 3mm dürften da noch sein.

      Anhand der Schablonen hab ich dann gestern erst Blechstücke aus dem Seitenpanel ausgeschnitten…

      …dann die Linie, entlang welcher gebogen werden soll mit dem Dremel halb durchgetrennt…

      …und im Schraubstock gebogen. Geht wirklich leicht, wenn man es so macht. Dauert aber auch, ich hab etwa 45 Minuten pro Blech gemacht. Da fehlt halt die Übung und teilweise auch das richtige Werkzeug. Aber es geht.

      Schön ists nicht unbedingt, aber es passt. Etwas die oberen Kanten begradigen und das Ganze vielleicht noch lackieren, und ich bin zufrieden. Vorher müsste man noch ein paar Löcher bohren.

      Das mach ich am Wochenende, wenn ich an eine anständige Bohrmaschine komme. Wenn der Radiator sitzt, kann ich die Kabel fertig ablängen.

    • #940051
      ThaRippa
      Keymaster

      Mir noch nicht so ganz, besonders die Kanten links und rechts. Aber fürs erste Mal sind sie gut geworden. Hinten schließt das nicht bündig mit dem Heckblech ab, sondern da ist noch ca. 10mm Luft. Das ist einfach dem Fakt geschuldet, dass ich ohnehin nicht so genau hätte biegen können, dass das da hinten auch passt. Für solche Sachen braucht man dann richtiges Werkzeug und viel Erfahrung. Ich nehme wohl Kantenschutz und/oder eine Schaumstoffdichtung, um die Lücke zu füllen.

    • #940059
      Neo111430
      Teilnehmer

      Super metal arbeit.Wenn mann sieht welche einfache verzeuge du zu verfügung hast.

      :respekt::respekt:

      Es ist immer schön zu sehen wenn ein Case zu grunde geht,und wie Phoenix aus der Asche von DELL auferstanden ist ein Shuttle-Barebone mit Hackintosh :lol::lol::lol:

    • #940057
      Renovatio
      Teilnehmer

      Machst richtig tolle Vorschritte hier. Dafür das du das mit Kantholz gebogen hast, sieht es spitzen Mäßig aus. Kommt das MacOS drauf?

    • #940055
      Dazzle
      Teilnehmer

      Ahh jetzt seh ich mal was du baust:)Eine sehr schöne Idee muss ich sagen.Gerade die Vorgehensweise mit dem Papier als Schablone für die Bleche, dass muss ich mir mal merken.Das Problem mit den Grafikkarten Kühlerlöchern hatte ich bei meiner HD7750 auch. Es gibt nicht viele Kühler die passen. Bin gespannt, wie das mit dem schrägen Radi später aussieht. Not macht erfinderisch.:D Weiter so:d:PS: Man ey jetzt hab ich mega Bock auf Snickers x(

    • #940063
      ThaRippa
      Keymaster

      Renovatio;510547 said:
      Machst richtig tolle Vorschritte hier. Dafür das du das mit Kantholz gebogen hast, sieht es spitzen Mäßig aus. Kommt das MacOS drauf?

      Ohne Kantholz, nur mit Schraubstock. Aber das “Anritzen” mit dem Dremel macht sich halt bezahlt. So ist das Blech, was man biegt nur noch halb so (bei mir also 0.25mm) stark. Und da ich auf der Seite schneide, wo ich hinbiegen will, schließt das Blech den Spalt gleich wieder und macht dabei eine scharfe 90°-Außenkante, anstatt störrisch eine runde Kante zu erzeugen. MacOS kommt drauf, aber zuerst muss die Kiste laufen und ohne MSI Afterburner oder ähnliches mit dem Netzteil auskommen. Das heißt BIOS flashen, schließlich gibts Trixx und Co für MacOS ja nicht. Und dafür muss zuerst mal Windows drauf.Zur Zeit hab ich davor am meißten Respekt, denn wenn sich herausstellen sollte, dass man die Karte nicht per BIOS zum Stromsparen zwingen kann, kann ich unter MacOS nicht garantieren, dass das DA2 nicht überlastet wird – und damit wirds dann kein Hackintosh. Bisher siehts aber so aus als müsste das gehen. Dummerweise versucht ja die ganze Welt die Spannungen und Frequenzen zu erhöhen…Edit: And it’s sweet, sweet sweet victory!http://imageshack.com/scaled/medium/837/n60z.pngDass da in der letzten Zeile nicht 1,210V steht, bedeutet, dass ich Strom sparen kann. Damit darf die Karte bleiben. Sie macht bei diesen 1.21V (Serienspannung) 1100MHz, ich habe sie im Moment auf 1.0V bei ihren serienmäßigen 900MHz laufen. Im Zweifel kann ich auch noch Takt und Spannung weiter runter drehen, aber soweit ich das (die Karte steckte zum testen im MONOLITH) sehen kann, bringt das nur noch wenige Watt. Dafür weiß ich nun, was mein “dicker” bei BOINC-Volllast (5xFM@H und 1xCollatz) verbraucht: 230W – bzw. 330, wenn ich ihn nicht mit 2.4GHz sondern den vollen 3.6GHz laufen lass. 100W Unterschied. Ein halber Spielraum, quasi.

    • #940094
      ThaRippa
      Keymaster

      Nachdem klar war, dass die Karte sich undervolten lässt, konnte ich mich daran wagen, sie nackig zu machen…

      … und umzubauen. Diesmal passte der D-Tek-Kühler. Ich werde die Backplate aber noch bearbeiten müssen, da sie an einer Stelle mit dem Radiator kollidiert. :/

      Aber es sieht schon mal ganz nett aus 😀

      Und in der Draufsicht sieht man, dass die Kiste auch zugehen wird.

    • #940096
      ThaRippa
      Keymaster

      Dazzle;510585 said:
      Kommt oben in den Deckel auch noch ein Loch hinein, oder geht die Luft vom Radi hinten raus?

      Eben genau das will ich ja vermeiden mit der Konstruktion. Hinten wird noch ein großzügiger Ausschnitt gemacht, der aber (verglichen mit den üblichen Radiatormaßen) mit etwa 80x120mm relativ klein sein wird. Dennoch dürfte das Locker reichen, um die Abluft ohne größere Restriktion loszuwerden.

    • #940095
      Dazzle
      Teilnehmer

      Ist ja doch noch ganz schön knapp mit dem Gpu Kühler, aber der Deckel geht noch rüber.
      Kommt oben in den Deckel auch noch ein Loch hinein, oder geht die Luft vom Radi hinten raus?

    • #940113
      Anonym
      Inaktiv

      [SIZE=”1″]:( Ich Brauche mindestens ein Dual Brain oder ich muss es schaffe meine Linke&Rechte voll zu benutzen……merke ja jetzt schon das der Zucker mein Brain langsam vernichtet…..vergesse immer alle Wörter zu scheiben….grrrrrrrrrrrrrr…………….[/SIZE]

      Um sich alles zu merken was hier im Forum an Modding/Bastel-Handwerk-Kunst-Tricks gemacht wird.
      Die Radihalterung sieht mal echt Super aus 😉

      Alles mit dem Dremel getrennt?

    • #940116
      ThaRippa
      Keymaster

      Naja n original hab ich ja auch nicht. Mit flexibler Welle isses aber fast egal was am anderen Ende krach macht.

    • #940115
      Neo111430
      Teilnehmer

      So echtes Dremmel währe was,diese möchtegerne Dremmel sind nicht das wahre.P.S.:-k wenn ich sehe wie klein ihr baut dann kribbelt’s schon in fingern etwas für Wohnzimmer zu bauen in größe von DVD reciver.Muss davon weg.Will erstmal Portalfräse bauen 😀

    • #940114
      ThaRippa
      Keymaster

      Alles mit dem Dremel, ja.

    • #940158
      ThaRippa
      Keymaster

      Wie geplant hab ich am WE eine alte Standbohrmaschine aus ihrem Dornröschenschlaf holen dürfen. Hatte viel Lagerspiel, aber für mich und meine 12 4.5mm-Löcher hats gereicht. Jetzt sitzt der Radiator zum ersten Mal ohne Schaumstoffstützen und Klebeband, wo er soll. Und es passt immernoch alles wie es soll!http://imageshack.us/scaled/medium/841/xxjo.jpgNaja, fast alles. Die Grafikkarte, das hatte ich ja schon erwähnt, kollidierte noch wegen ihrer neuen Backplate mit dem Radi. Kein Wunder, wenn man sich ansieht, wie hoch das Ding ist:http://imageshack.us/scaled/medium/138/iigy.jpgVerschwenderische 2.5mm Gummipuffer sind da verklebt, dabei liegt der Kram ohne Puffer nicht mal auf. Ich wollte aber auch auf Nummer Sicher gehen, und habe ein 0.5mm-Pad aufgeklebt. http://imageshack.us/scaled/medium/4/1fkr.jpgSpart schon mal 2mm. Aber das reichte noch lange nicht, also musste auch noch einer der Stutzen an der Backplate weichen. Nicht mehr schön poliert jetzt, aber für spwas habe ich gerade keine Muße. Zumal genau diese Stelle ja zu 100% vom Radiator verdeckt wird. Deshalb mach ich das ja!http://imageshack.us/scaled/medium/809/8tvz.jpgNatürlich mussten die Schrauben auch gekürzt werden, und natürlich ist das Ganze jetzt noch mal deutlich fummeliger im Zusammenbau. Aber es passt. [-o<http://imageshack.us/scaled/medium/9/8z9t.jpgDas muss ich wohl mal verdeutlichen:http://imageshack.us/scaled/medium/10/shj5.jpgDas Gelbe ist der von uns aus gesehen vordere Stutzen, der sitzt auf höhe der Lüfter. Das Bild fluchtet etwa mit denen. Das Rote dahinter ist der Teil, den ich bearbeiten musste. Der sitzt nun auf Press am Radiator. Mit ein wenig Optimierungsarbeit kann ich da vielleicht am Ende noch 0.5mm Luft herbeizaubern. Vielleicht aber auch nicht. Und so könnte es bleiben.Neue Ideen gibt es auch. Ich versuche dann jetzt mal zumindest die Front von so einem hier zu bekommen. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/c/c6/Power_Mac_G5_hero_left.jpg/450px-Power_Mac_G5_hero_left.jpgDen Rest erledigt der Dremel und meine Eigenbau-Bohrständer-Kreuztisch-Minifräse.

    • #940160
      ThaRippa
      Keymaster

      Ich brauch ne neue Front. Ich möchte den Apple-Look. Lasern lassen ist ziemlich teuer. Alleine einen wirklich hübschen Einschalt-Taster zu finden ist unmöglich. Und defekte Powermacs kosten nicht die Welt. 😉

    • #940159
      Dazzle
      Teilnehmer

      Wahnsinn, wie knapp das da zugeht:d:
      Wie kann man das verstehen mit der Front?

    • #940162
      ThaRippa
      Keymaster

      Wenn du so willst sitzt der eine Radi-Lüfter direkt hinter der Front – will sagen: Ich halte weitere Lüfter für unnötig, aber es wäre ohnehin kein Platz mehr.

    • #940161
      schannall
      Teilnehmer

      Kommt hinten noch n lüfter rein der die Luft vom Radi rauszieht oder sollen das die Lüfterm vom Radi mit übernehmen?sC

    • #940213
      ThaRippa
      Keymaster

      Hallo und Herzlich Willkommen meine Damen und Herren zum großen Kabelverstecken 2013!Ich habe am Wochenende meine ersten Gehversuche mit Sleeve gemacht, und relativ brauchbare Ergebnisse erhalten. Bilder davon liefere ich vielleicht noch nach. Diese Woche musste aber ein viel wichtigeres Thema angegangen werden, bevor ich weitermachen konnte. Und zwar fehlt ja immernoch die Stromversorgung für PicoPSU und Grafikkarte. Gleichzeitig wollte ich es direkt auch sleeven, wenn schon mal alles ausgepinnt ist. :roll:Hier sieht man den fertig gelöteten Kabelbaum, während ich schon die ersten “Äste” versteckt habe. Ist auch gut, dass die getarnt werden – ich hatte zwar schön dicke 2,5mm² Kupferkabel, aber leider nicht in Schwarz und Gelb 😉http://imageshack.com/scaled/1024x768/138/3al9.jpgDie Verwirrung ist auch bei mir nicht ausgeblieben. Fertig gesleevt kann man aber erkennen, was wohin gehört:http://imageshack.com/scaled/1024x768/198/mr0g.jpgOben links: Grafikkarte. Oben Mitte: PicoPSU. Unten rechts: Dell DA2. Und das einzelne Kabel wird an einen noch zu beschaffenden Schalter und von dort auf Masse gelegt werden. Ich möchte das Dell-Netzteil auch abschalten können, wenn sowas schon vorgesehen ist. Das Ding verbraucht nämlich auch mal eben 2-3W beim nichtstun. Und dieser Rechner wird ja nicht nur durchlaufen, schätz ich. In jedem Fall würde ich mich immer ärgern, wenn ich diese Funktion einfach nicht nutze, und die Leitung direkt auf Masse lege. [-(Hier noch mal ein anderer Blickwinkel:http://imageshack.com/scaled/1024x768/202/dlzg.jpgKlar geht das noch schöner, aber für einen Rechner ohne Window reicht es, denke ich. \D/Und wo wir schon mal beim Strom sind – das Pico selber musste auch schon Federn lassen. Fehlersuchbild:https://app.box.com/representation/file_version_43785609821/image_2048_jpg/1.jpgJa richtig, die 12V-Zuleitung fehlt. Die Buchse direkt darüber, die für die 12V-ATX-P4-Leitung da ist, musste nach dem Foto ebenfalls weichen. Wohin? Auf die andere Seite der Platine natürlich, denn so und nur so passt das Netzteil in den 24-Pol-Sockel und trotzdem geht der Deckel zu. :fresse:Dafür spare ich mir jetzt die (zugegebenermaßen nun umsonst beschaffte) ATX-Verlängerung, und muss auch keine Halterung für die Pico bauen, die definitiv nicht dafür geschaffen wurde, irgendwo “gehaltert” zu werden. Bilder davon gibts, wenn alle Kabel gesleeved sind. Die letzten bunten Käbelchen sind an der Pico, und die nehm ich mir wieder ins Wochenenddomizil mit. Bis demnächst bei Kabelverstecken 2013, wir sehen uns, wenn sie mögen. :banana:

    • #940214
      Neo111430
      Teilnehmer

      Wie man ein hässlichen Kabel bearbeiten kann das der schön wird? Sleeven. :respekt: super gemacht.Das es dein erstes mal ist. Meine haben nicht so gut ausgesehen. Hab x mal shrink neu gemacht.

    • #940217
      Renovatio
      Teilnehmer

      Klasse Arbeit. Ich sehe schon die Überstunden in die Nacht hineinkommen. Sag mal kann man irgendwo die Stecker für die Pico PSU kaufen, die auf der Platine sind?

    • #940223
      Renovatio
      Teilnehmer

      Dann muss ich mal auf die Suche gehen, damit ich daran neue Kabel befestigen kann.

    • #940222
      ThaRippa
      Keymaster

      Renovatio;510714 said:
      Sag mal kann man irgendwo die Stecker für die Pico PSU kaufen, die auf der Platine sind?

      Bisher hab ich nichts dergleichen gefunden, allerdings auch noch nicht intensiv gesucht. Mir reicht nämlich der eine Strang, und das muss er auch, denn der andere ist ja wieder auf der falschen Seite. 🙁

    • #940220
      Renovatio
      Teilnehmer

      Trotzdem Top Ergebnis. Ist doch perfekt wenn du das so Handhaben kannst, dass die Kabel größtenteils versteckt sind.

    • #940218
      ThaRippa
      Keymaster

      Neo111430;510711 said:
      Meine haben nicht so gut ausgesehen. Hab x mal shrink neu gemacht.

      Wenn man genau hinsieht, sieht es auch gar nicht soooo gut aus. Das Schwarz verzeiht auch extrem viel. Genau das richtige für den Anfänger (michse!). Und dann sieht man es nicht mal – nicht nur ist kein Window geplant, das Kabel verschwindet größtenteils in einem Hohlraum zwischen Radiator und Längsträger.

    • #940307
      ThaRippa
      Keymaster

      Fortschritt!Beeindruckende Qualität, die ich da zersägen will. Wirklich. Eines Tages werd ich man so ein Teil auf ATX/BTX umbaun. Aber der hier ist bis auf die Front recht ramponiert. Im inneren übrigens ein G5 1.8GHz Dual, Basisversion und defekt. Zurück zum Case: die Front passt gut, und der Deckel wird mein neues Heckblech. Der Rest ist nämlich 4mm Flugzeug-Alu. Das wird mir zu Mühsam mit dem Dremel 😀 .Das Heck kommt als nächstes. Nächste Woche. Denn dazu muss mehrmals alles raus und wieder rein. Wenn das Heck drin ist, kann ich endlich Wasser einfüllen und hackintoshen. Und vorher natürlich verschlauchen und verkabeln. Wenn die Maschine MacOS booten kann, gehts mit der Front weiter.

    • #940310
      Dazzle
      Teilnehmer

      Echt sexy das teil. Schöner als diese neue dose. Mal sehen was du draus machst

    • #940501
      ThaRippa
      Keymaster

      Lange kein Update mehr? Dann braucht das was ich mache warscheinlich lange.Und zwar bin ich grad dabei das Heckblech zu machen. Da muss man aber sicher sein, dass alles klappt wie man will. Unter anderem muss man sich klar werden, wie man dafür sorgt, dass das Ganze hinterher nicht schief wird. :-& Also dass die Bohlöcher an die richtige Stelle kommen.Nachdem ich einen guten Plan hatte, hab ich es gewagt:http://imageshack.us/scaled/large/534/xp05.jpgNun gab es kein Zurück, und auch lange zögern ging nun nicht mehr. Das fragile Teil muss wieder ein Gehäuse werden, bevor es kaputt geht. Glücklicherweise habe ich ja jetzt Apple-Aluminium in rauhen Mengen und auch schon Dremel- und Biegeerfahrung. So habe ich heute in etwa 3h folgenden Stand erreicht:http://imageshack.us/scaled/large/547/f4ea.jpg😯 Ja, 3h. Weil man eben 2 mal messen und 3 mal überlegen muss. Vor allem, wenn man sowas auch wieder hinbekommen will:http://imageshack.us/scaled/large/585/oecp.jpgDa kommt noch ne Schraube durch, vorher war das genietet.Diese Kante ist mir ein wenig zu weit nach “außen” gerutscht, ich denke (hoffe) aber, dass das Gehäuse trotzdem zu geht. Weil sowas gebogenes kann man nicht korrigieren. Schlimmstenfalls muss die Kante weichen – da das neue Blech doppelt so steif ist, wie das alte, hätte ich da kaum Bedenken. :cool:Darum kann ich mich aber erst nächste Woche wieder kümmern. Dann ist erstes Ziel, dass das Gehäuse wieder zu geht. Dann, dass das Board wieder rein passt. Dann die Graka und der Stromanschluss der PicoPSU. Und zuletzt kommt dann der Radiator-Abluft-Ausschnitt dran. Dort wird auch nochmal etwas gebogen. 8-[Realistisch betrachtet werde ich wohl frühestens übernächste Woche den Dremel weglegen können.

    • #940504
      Dazzle
      Teilnehmer

      Und wie kommt man durch das Zeug durch? Recht hart oder?

    • #940505
      ThaRippa
      Keymaster

      Geht eigentlich, ist ja nur 1mm Aluminiumblech. Die Powermac-Seitenteile mit ihren 4mm dremele selbst ich nicht 😉 Ich habe aber für manche Schnitte einen weiteren Trick angewandt, der bei Stahl nicht ganz so gut klappt, aber dort durchaus auch geht. Und zwar kann man bei planen Flächen das selbe machen, was ich auch fürs Biegen mache: das Blech nur zur Hälfte oder einem Drittel anritzen. Und dann biegt man nicht vorsichtig auf Maß, sondern einfach mit Gewalt hin und her, bis das Blech ab ist. Bei mir reichten 3x hin und her. Hinterher muss man ein wenig mehr Feilen als sonst, aber wenn einem die letzte Dremelscheibe oder die Zeit zum Krachmachen auszugehen droht, ist das eine tolle Sache.

    • #940520
      Dazzle
      Teilnehmer

      Bin bei mir grade etwas zu faul weiter zu machen. 120mm Lüfterausschnitt in 1,5mm Stahl:roll:.
      Wie kommt man da am besten durch? gehst du immer komplett rein mit der scheibe oder nur minimal? Dicke oder Dünne scheibe?
      Hab mir letzt bei 0,8 schon einen Wolf geärgert

    • #940524
      ThaRippa
      Keymaster

      Scheibe ist egal, wobei die glasfaserverstärkten (mit dem Karomuster drauf) am besten gehen und die normalen dünnen mir zu schnell brechen (da bräuchte ich dann wirklich mal ne Schutzbrille).Ich gehe zuerst an der vorgezeichneten Linie ein Zehntel Millimeter tief damit ich ne Führung habe. Und dann immer da lang, Zehntel für Zehntel. So bekomme ich das am geradesten hin und der Scheibenverschleiß ist minimal. 1.5mm Stahl dauert natürlich ne Weile. Wie lang ist denn der Schnitt?

    • #940526
      Renovatio
      Teilnehmer

      Das Material sieht in der Güte richtig toll aus. Macht sich richtig gut.

    • #940531
      Dazzle
      Teilnehmer

      Für nen 120mm Radiator

    • #940532
      Horstelin
      Teilnehmer

      Ich weiß nicht wieso alle immer so einen Dremel Fetisch haben 😀 1,5mm Stahl geht mit einer Stichsäge wunderbar! Feilen muss man bei beidem natürlich noch aber alleine wegen der Verletzungsgefahr würde ich die Finger vom Dremel lassen.MfG Urs

    • #940533
      ThaRippa
      Keymaster

      Güte ist wirklich gut, leider nicht kratzerfrei. Für hinten aber gut genug. 120mm Lüfterausschnitt wenns rund werden soll würde ich wohl auch ne Stichsäge vorziehen. Sonst geht nur Achteckig gut. Aber ne Stichsäge hab ich nicht da. Also wird gedremelt 🙂

    • #940534
      Renovatio
      Teilnehmer

      Ist halt Aluminium, da hat man immer diese Probleme. Als Front würde die auch. ^^

    • #940715
      Dazzle
      Teilnehmer

      Seeehr schick. Das Heck sieht echt “Applemäßig” aus:d: Aber wo geht die Luft raus?Wie hast du das Gehäuse so gelb gemacht?

    • #940714
      ThaRippa
      Keymaster

      Und weiter gehts! Es ist wieder zu. Doch der Reihe nach:http://imageshack.us/scaled/medium/819/o0p5.jpgIch muss echt sagen, das anzeichnen und ausdremeln ist eine ziemliche Fummelei. Aber es ist weitgehend Kratzerfrei abgegangen, ich hab mir nicht weh getan und für “frei Hand” (auf den Kreuztisch hätte es nicht wirklich gepasst und wenn doch dann hätte es noch länger gedauert) ists auch ganz hübsch geworden.http://imageshack.us/scaled/medium/23/bt60.jpgEin Paar Schnitte sind nen Millimeter zu tief oder ähnliches, aber eigentlich nichts gravierend hässliches. Die Schraube an der Seite sitzt auch schon.Natürlich muss ich an vielen Ecken noch mit der Feile nachhelfen, aber sowas geht halt zur Not auch Nachts. Ziel war, Mainboard und Graka unterzubekommen, und den Deckel zu. Das ist geschafft.http://imageshack.us/scaled/medium/849/df0x.jpgJetzt fehlt noch der Radiausschnitt und das Loch für die Stromversorgung. Je nach Motivation folgt das am Montag. Derzeit ist die hintere tatsächlich die hübschere Seite…http://imageshack.us/scaled/medium/11/b1jc.jpg

    • #940719
      ThaRippa
      Keymaster

      Der Luftaustritt kommt noch. Lesen, nicht nur Bilder gucken! :Das Gehäuse ist nicht Gelb, ich hab hier nur eine gelbe Leuchtstoffröhre als Ambientebeleuchtung.

    • #940721
      Renovatio
      Teilnehmer

      Schaut echt schick aus.

    • #940805
      schannall
      Teilnehmer

      Bekommst du das Rückteil nicht noch einen mm ins gehäuse rein, so dass die Anschlüsse auf der gleichen höhe sind wie das alu? Ansonsten echt schick!sC

    • #940809
      ThaRippa
      Keymaster

      Wie meinst du das genau? Jetzt ist es genau wie beim normalen ATX-Shield, bzw beim Slotblech der Graka. Nur dass das Blech ein klein wenig dicker ist. Das Ganze wird noch etwas entschärft, wenn ich die Ecken etwas besser entgrate. Aber wenn Beispielsweise die USB-Ports hinten Plan sein sollten, müsste ich die ja rings rum seeeehr Passgenau ausschneiden. Das ist so mit der Hand einfach nicht drin. Aber hübscher wäre es mMn auch nicht. Denn dann wäre da relativ viel Chromblech zwischen dem Alu zu sehen. Und die Anschlüsse sind ja so gemacht, dass man 1mm Gehäusewand locker haben darf.

    • #940876
      ThaRippa
      Keymaster

      Gestern Abend bin ich so weit gekommen:http://imageshack.us/scaled/medium/545/bavc.jpgDann ging meine geliebte flexible Welle kaputt. Gut, dachte ich, kaufst du morgen im Baumarkt ne neue und gut ist’s. Also habe ich den Rest der Zeit mit meinem kleinen Feilensatz von Dick an den Löchern im Heckblech verbracht (das Bild ist danach entstanden). Dort dürfte nun zumindest überall ein Stecker passen. Und krach machen könnte ich ja dann am nächsten Tag wieder.Shice was, die neue originale Dremel-Welle hat nicht nur eine kleinere Aufnahme für Spannzangen, sowie eine kleinere Spannmutter. Nein, noch schlimmer, diese Spannmutter hat ein zu kleines Loch vorn und lässt mich so z.B. meinen Fräser mit 3.2mm Schaft nicht mehr Spannen. So ein Unfug :shit:. Damit konnte ich nichts anfangen, es war frustrierend. Denn die einzige passende Spannzange, die ich hatte war für eben solche dicken Schäfte. :cry:Also musste ich kurzerhand meine alte flexible Welle wiederbeleben. Ich habe sie gekürzt (7cm etwa) und nun geht sie wieder wie früher. Und das Dremelteil (30€, das hat mein ganzer Dremel-Klon inkl. Welle nicht gekostet) geht zurück.Sooo, am Gehäuse wollte ich ja auch arbeiten, oder?http://imageshack.us/scaled/medium/826/mnst.jpgDer Ausschnitt für den Radi ist finalisiert und das Löchlein für den Stromanschluss ist auch drin. Es fehlt noch eine Bohrung für den Schalter, den hab ich heute ganz vergessen. Stattdessen …http://imageshack.us/scaled/medium/30/bxbb.jpg… habe ich die Front bearbeitet, so dass ich mit der Verschlauchung von der Pumpe zum Radiator komme. Dann das ganze mattschwarz lackiert …http://imageshack.us/scaled/medium/850/h9jm.jpg… und wo ich schon dabei war, auch gleich die Radihalterung und die hässlich-weißen Molex-Stecker am Kabelbaum (nicht abgebildet) geschwärzt.http://imageshack.us/scaled/medium/823/w3m6.jpgSo sieht das von hinten nun fast fertig aus. Ich brauche noch ein paar Muttern M3, damit das Gehäuse wieder zu geht. Die originalen Gewinde sind jedenfalls weg :).Man erkennt auch, dass ich den Deckel leicht bearbeitet habe. Für eine 4-5mm höhere Öffnung musste der obere Befestigungspunkt weichen. Dafür gibts in Zukunft eine Gehäuseschraube mehr. Und alle vier sind dann von Apple. 😀

    • #940879
      Neo111430
      Teilnehmer

      :respekt: sieht super aus.Weiter so.Freue mich auf ergebnis.

    • #940880
      Renovatio
      Teilnehmer

      Klasse Arbeit. Top sieht es aus. 😀

    • #940894
      ThaRippa
      Keymaster

      Wenn die Fotos nicht so unscharf wären, sähe das auch noch etwas anders aus. Aber ja, ich bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Das Arbeiten in Alu macht aber auch viel mehr Spaß als bei Stahlblech. Aber in jedem Fall braucht man Geduld. Du bist ja auch schon fertig, während ich immernoch dremele. Heute ist die Front noch mal dran. An die endgültige Apple-Lochblech-Front möchte ich noch gar nicht denken. Das werden alleine 3 Abende bin die drin ist. :/

    • #940895
      Dazzle
      Teilnehmer

      Ich hab auch eher angefangen. Ich muss zugeben, dass ich auch weniger geduldig bin. irgendwan macht es klack und dann will ich fertig werden^^

    • #940890
      Dazzle
      Teilnehmer

      Ich bewundere immer wieder, wie sauber du arbeiten kannst. Bei mir sieht das immer so richtig “selbstgemacht”aus:cry:
      Die Bleche sehen in schwarz echt gut aus

    • #940913
      ThaRippa
      Keymaster

      Da ich die ganze nächste Woche nicht zum Basteln komme, wollte ich heute zumindest einen Testlauf machen:

      http://imageshack.us/scaled/medium/703/gil5.jpg

      Ja, alle Kabel passen rein, und die Lüfter drehen sich dennoch. Und was am besten ist: die Kiste geht noch an :banana:

      Mein kleiner Ein-Aus-Schalter tut genau, was er soll: wenn aktiviert, schaltet er auf Gehäusemasse. Damit habe ich dann auch ganz schnell das DA-2 wieder abgeschaltet, denn es ist ja noch kein Tropfen Wasser in den Kühlern. :devil:

      Zwischenstand also:

      – Mainboard montiert
      – Radiator schräg eingebaut
      – Graka inkl. UV fertig
      – Verkabelung gesleevt und eingebaut
      – Heckblende fertig
      – Ein-Schalter fertig
      – Rechner postet und geht noch zu

      Was fehlt:

      – Verschlauchung
      – Wasser
      – Halterung für Festplatte
      – Mac OSX und Windows 8.1 im Dualboot
      – die Front 😥 – das wird noch mal ne Fummelei, soll ja perfekt werden :fresse:
      – Adaption Mac-Frontpanel -> Mainboardpins
      – evtl. ein Slot-In BR-Laufwerk

      Bei letzterem hadere ich aber. Das wären (weil ich ein UJ167 wegen der 9.5mm bräuchte) 100€ extra für ein Laufwerk das ich nie nutze. Schon das im Monolith nutze ich ja nie, und der ist immerhin jeden Tag an. Aber das würde die Maschine halt richtig komplettieren und den letzten Platz füllen.

      Aber zurück zur Todo-Liste: was vor mir liegt sieht zwar noch viel aus, aber das wenigste wird Krach machen. Was keinen Krach macht, kann ich auch Abends erledigen, und das bedeutet 4h Bastelzeit statt 1.5h am Tag.

      Anyway, Updates gibts im November wieder, und dann geht es schon stark aufs Projektende zu. :banana:

    • #940918
      deathdragon
      Teilnehmer

      jetzt baut der tharippa was ich auch baue! zwei doofe ein Gedanke! Meine Hardware ist eine andere aber meinst du das PICO PSU reicht aus für die Graka?

      meine Hardware ist ein T9600 mit passenden i965 MSI Industriemainboard + 5770 Graka
      ich habe die gleiche Pumpe und will aber nur einen 120er Radi nutzen

      PS die Shuttle gibt es auch mit schöner Sondereditionsauflage mit schöner Lackierung

    • #940919
      ThaRippa
      Keymaster

      Die Graka bekommt ihre 12V ja direkt vom DA-2, belastet das Pico also maximal mit 75W über den PCIe-Port. Solls bei dir auch MacOS werden? Baust du auch ein Heckblech selbst? Wo kommt der Radi hin? Oben längs 240 geht auch, die Schräglage hab ich ja nur aus optiscchen Gründen. Die Front muss man in beiden Fällen anpassen. Gut, wenn man nur nen 120er verbaut, passt vorn noch ein aquaero rein und was für die 3.5″ findet sich auch noch.Und die schöne Sonderlackierung wäre bei meinem Apple-Thema sehr störend gewesen 😉

    • #940923
      deathdragon
      Teilnehmer

      angekatschtes Obst mag ist nicht 😆 nein es bleibt ein Win7 Pro Rechner. Auch das aussehen bleibt shuttle spezifisch ich mach mir nicht so viel aufwand wie du. :devil:
      der 120 kommt dort hin wo die Headpipes mit dem Lüfter endeten.
      Das Dell Netzteil kannte ich bis jetzt noch nicht! Ist ja richtig klasse das Teil. Damit lässt sich die Graka ja locker füttern und das Pico bleibt entspannt. Kann man das so direkt anschließen auf den Bildern sieht es fast danach aus?! Oder muss man sich einen Adapter bauen? Welche Schläuche willst du nehmen? Laufwerke kommen nicht rein oder?

      Ich will eine SSD und ein 5,25 Laufwerk reinbauen

    • #940924
      ThaRippa
      Keymaster

      deathdragon;511457 said:
      Kann man das so direkt anschließen auf den Bildern sieht es fast danach aus?! Oder muss man sich einen Adapter bauen? Welche Schläuche willst du nehmen? Laufwerke kommen nicht rein oder?

      Man benötigt erstmal eine passende 8-Pin-EPS-Buchse, wie sie viele Grafikkarten haben. Daran kann man das DA-2 anstecken. Dann hat man 3x 12V und 3x Masse, sowie einmal eine Leitung, die das DA-2 einschaltet, wenn sie auf Masse liegt.Ich habe nun einen eigenen Kabelbaum gelötet (eher ein Bäumchen) was diese je 3 Leitungen plus und minus zusammenführt, und dann wieder auf den 4-Pin-Stecker der Pico, sowie den 6-Pin-Stecker für die Graka aufteilt. Da kann man durchaus von einem Adapter sprechen :DIch nutze 16/10er Schlauch, Marke vergessen, waren aber nicht die billigsten. Bei 1m stört das aber nicht. Laufwerke kommen rein, mindestens meine 1TB Hybridfestplatte/SSHD, eventuell auch noch ein Slot-In BluRay-Laufwerk.Wie machst du das nun mit dem Heckblech?

    • #941239
      ThaRippa
      Keymaster

      Er lebt 😀http://imageshack.us/scaled/medium/844/39dz.jpgBilder mit Wasser drin werden verdammt schwer. Vielleicht morgen im Tageslicht…http://imageshack.us/scaled/medium/34/qd5.JPGAber was solls, man erkennt immerhin dass es eng und dunkel ist – also alles wie gewünscht :DDie Festplatte ist anders montiert, so kann das erstmal bleiben. Alles ist dicht bisher, und das ohne hässliche Schellen \D/Ach und ja, die Pumpe ist leise genug. Per Mainboard runtergeregelt auf kurz-über-Stilltand und nach einer gewissen Einlaufzeit kann man damit wirklich leben. Klar, bei gleichem Geräuschpegel würde eine ASXT viiiiiel mehr Druck und Fluss machen – aber die passt halt nicht rein. :cool:Bei voller Power (unhaltbar laut, fast wie eine LuKü-Graka im Spielbetrieb :fresse: ) pfeift das Wasser förmlich durch die Schläuche, so dass die Pumpe droht Blasen anzusaugen. Zum Glück entlüftet das System sich sehr gut selbst.http://imageshack.us/scaled/medium/818/bzo3.jpgDer ECC RAM wird wohl ausfallen, da der den ich hier habe registered (aka buffered oder RDIMM) ist, und die Xeon E3 nur UDIMM ECC können (unbuffered). Was solls, wirklich brauchen tu ichs eh nicht und 10% RAM-Leistung fräße es auch.Jetzt optimiere ich mal noch ein bisschen vor mich hin, nächste Woche kommt dann OSX dran, dann habe ich auch mein KD302 wieder.Edit: Offset -0.2V, also 0.87V für 3.3Ghz, das ist schon mal sehr beeindruckend! Man bedenke ja immer: jedes Watt, was ich anderswo einspare kann ich in mehr Grafikpower umwandeln. Me Gusta.

    • #941266
      Dazzle
      Teilnehmer

      Die Daten der CPU sind echt beeindruckend.Dann fehlt jetzt nur noch die front 🙂

    • #941311
      Hallo1001
      Teilnehmer

      Hallo ThaRippa!

      > Daher ist es jetzt das Nanoxia PWMX geworden.

      Gibt es dazu irgendwelche Leistungsdaten? Wenn ich jetzt den richtigen Schaltplan dazu im Internet gefunden habe, dann sind die 11 Euro rausgeschmissenes Geld. Wenn Du da eine Wasserpumpe anschließt, dann geht das Ding in Rauch auf…

      LG Jens

    • #941309
      ThaRippa
      Keymaster

      Dazzle;511840 said:
      Dann fehlt jetzt nur noch die front 🙂

      “Nur” 😆

      Naja einen kleinen Rückschlag gab es heute, die Front war eh erst morgen geplant…

      und zwar kann mein Board am CPU-Lüfter-Anschluss nur 4-Pin-Lüfter regeln. Was für ein Unsinn! Was also machen? Die Pumpe muss man nicht wirklich regeln, aber sie soll bei etwa 4V idlen, also geht einfach statisch nicht. Die Lüfter sollten aber auch geregelt sein.

      – Ein Poweradjust USB würde tun, was ich will, und sogar Regelung nach der Wassertemperatur ermöglichen, aber allein das PA kostet 40€
      – PWM-eLoops kosten 18€ das Stück, mit dem nun nötigen 4-Pin-Y-Kabel wären das auch 40€ – und ich müsste noch mal Wasser ablassen um die Lüfter zu wechseln x(
      – Ein einfaches Poti kostet 4€, fände ich aber ziemlich unsexy
      – einfach Lüfter und Pumpe zusammen hängen ginge auch, aber dann müsste ich die Pumpe trotzdem drosseln und hätte Angst vor Überlastung

      Daher ist es jetzt das Nanoxia PWMX geworden.

      http://i.ebayimg.com/t/Nanoxia-PWMX-3-Pin-als-PWM-4-PIN-/00/s/MzkyWDYwMA==/$(KGrHqFHJCcE8fZyq,I)BPPjErOM2w~~60_35.JPG

      Das macht aus 4-Pin-PWM klassisches 3-Pin-Voltage-Regeln. Das kommt zwischen CPU-Anschluss und die Lüfter und fertig. Kostet 11€ – damit kann ich leben.

      Wie gesagt, morgen fang ich die Front an.

    • #941312
      ThaRippa
      Keymaster

      Soll angeblich für zwei Lüfter reichen, und da es von Amazon kommt hab ich kein Problem damit wenn es direkt stirbt. Das kleine Pümpchen wird das Ding sicher auch packen, aber wie gesagt, es kommen nur zwei sparsame Lüfter dran und sowas haben schon genügend Leute vor mir damit gemacht.Zudem darf man nicht vergessen dass das Ding winzig ist, und größer als winzig ist dann direkt “zu groß”.

    • #941317
      ThaRippa
      Keymaster

      Hallo1001;511892 said:
      Wie viel Watt hat denn die Wasserpumpe und wie viel Leistung stellt der 4-Pin MoBo Anschluss zur Verfügung (steht im MoBo Handbuch)?

      Du bist gut, das steht in kaum einem Handbuch drin in der Preisklasse, in meinem auf jeden fall mal wieder nicht. Das ist einfach Augenmaß jetzt, und wenn da was stirbt ists halt so. Dann wird das neu gekauft und gut. Ich glaub aber wie gesagt nicht dran. Die Lüfter werden nichtmal 2W haben.

    • #941313
      Hallo1001
      Teilnehmer

      Wie viel Watt hat denn die Wasserpumpe und wie viel Leistung stellt der 4-Pin MoBo Anschluss zur Verfügung (steht im MoBo Handbuch)? Ich hatte schon MoBos wo die Lüfteranschlüsse 1A bereitstellen sollten, allerdings weis ich nicht wie die Hersteller das berechnet haben. Da hingen nur kleine 0815 Lüfter dran und der MoBo Lüfteranschluss ist trotzdem gestorben. Wäre echt schade um Dein System, wenn da etwas stirbt geht bestimmt nicht nur der Lüfteranschluss kaputt…

    • #941318
      Dazzle
      Teilnehmer

      Diese Drehzahlmonster von Boxedcoolern ziehen auh ganz gut, der muss was aushalten:D

    • #941410
      Renovatio
      Teilnehmer

      Sehr edel sieht das Case aus. Ist dir super gelungen. Bin auf weitere Bilder schon gespannt. 🙂

    • #941408
      ThaRippa
      Keymaster

      Es ist vollbracht!http://imagizer.imageshack.us/v2/640x480q90/10/fw55.jpgNaja, nicht ganz. Ein paar Kleinigkeiten fehlen noch, die werde ich dann nächste Woche nachreichen. Soviel schon mal: Das Nanoxia PWMX schafft bei mir nur einen Regelbereich von +-150u/min. Aber “750-900 je nach Bedarf” ist schon mal viel besser als “immer stur 1000”. Ist nun leise genug, reicht mir also.Ich mach mir nun ein Bier auf und zocke noch ne Runde BF4.

    • #941411
      Dazzle
      Teilnehmer

      Schon sauber sieht es aus. Hätte nicht gedacht, das die Mac front so breit ist. Luftig ist es auch

    • #941425
      bigg
      Teilnehmer

      Super Projekt! Die Front deines Gehäuses gefällt mir recht gut. :respekt:
      Dann fehlt ja nur noch ein Bild aus dem laufenden Betrieb. :d:

    • #941428
      Dazzle
      Teilnehmer

      Was ist das denn da vorne für ein Kabel, bleibt das so??

    • #941427
      deathdragon
      Teilnehmer

      wow durch das mac design wirkt der eigentlich relativ schmale shuttle besonders breit! aber sieht sehr gut aus!

    • #941429
      ThaRippa
      Keymaster

      Das ist ein Bild aus dem laufenden Betrieb. Aber weil das Frontpanel noch nicht angeschlossen ist leuchtet nix und ich brauch das Kabel als Einschalter.

    • #941430
      deathdragon
      Teilnehmer

      wieso leuchten wer braucht das schon!

    • #941536
      ThaRippa
      Keymaster

      Heute habe ich die Muttern für die Schrauben eingeklebt an der Rückwand. Damit kann ich die Kiste auch wieder zuschrauben: http://imageshack.com/scaled/800x600/545/xois.jpgZuvor habe ich auch den Punkt “Plastikrahmen-am-Gehäuse-endgültig-befestigen” abhaken können. Ich habe die originalen Imbusschrauben (die ja auch die serienmäßige Metallfrontplatte gehalten hatten) am Kopf gekürzt und dann einfach Schlitze reingemacht. So passt das Appleblech noch davor. Das ist zur Zeit immernoch nur geklemmt – da grübele ich echt noch wie ich das am besten fest mache #-o . Leicht ankleben wird wohl das leichteste sein. und so oft muss die Front ja nicht ab… :fresse:… anderes Thema. Ich hab noch eine Kleinigkeit (ok, zwei Kleinigkeiten, ist ja beidseitig) hinzugefügt: http://imageshack.com/scaled/800x600/7/aci1.jpgDamit ist der Powermacmini-Look perfekt. :banana:Das sieht auf dem Bild irgendwie nicht so Mittig aus, ist aber genau in der Mitte des U-Blechs. Ich hatte länger überlegt, ob es in die Mitte des gesamten Geräts gehört oder mittig auf die Seitenwand. Beides hat seine Vorzüge, aber beides stört auch irgendwo. So, wie ich es jetzt habe, beißt es sich nicht mit den symmetrischen Luftlöchern direkt darunter. Und das wiegt in meinen Augen schwerer als das “Problem” dass dafür der Rahmen vorn ein wenig isoliert wirkt. Wie gesagt ich hab lange überlegt was mir besser gefällt, nun bleibt es so.

    • #941537
      Dazzle
      Teilnehmer

      Ein Apfel 😀

    • #941545
      ThaRippa
      Keymaster

      Habe ich, tatsächlich. Und ich habe auch noch rauhe Mengen Apple-Lochblech übrig. Mal sehen. Vielleicht juckt mich das ja mal in den Fingern, fürs erste bin ich froh, wenn ich keine Metallspäne mehr zu sehen bekomme. [-o< Und man muss ja auch immer sehen, dass das die wirksame Fläche wieder verkleinert. :-k

    • #941544
      schannall
      Teilnehmer

      Moin,schonmal überlegt hinten beim Radiloch noch ein Mesh davor zu machen? So schaut das imho n bissi komisch aus – auch wenn man da nicht allzuoft hinschaut :DsC

    • #941561
      Dazzle
      Teilnehmer

      Das endoskop könnte ich bei meinem auch gebrauchen. Ich finde dir Öffnung hinten irgendwie sportlich

    • #941560
      ThaRippa
      Keymaster

      Dazu bräuchte ich ein Endoskop. Links verbaut die Graka jegliche Sicht. Rechts ist kaum mehr Platz, weil die Festplatte fast direkt auf die PicoPSU trifft und die ganzen Stromkabel dort hinlaufen. Daher sieht es innen ziemlich genau so aus wie auf den früheren Fotos weiter oben. Ich versuche bei Gelegenheit mal auf dem Balkon ein wenig Licht und Innere zu bekommen, aber auch damit kommt mein iPhone 5 nicht sehr weit.

    • #941559
      deathdragon
      Teilnehmer

      Bilder von inne würden mich viel mehr interessieren

    • #941562
      Renovatio
      Teilnehmer

      Schaut sehr genial aus, supi Verarbeitet. 🙂

    • #941662
      Anonym
      Inaktiv

      😥 das muss Klappen 😀 dann ist das der beste Mac :d: den ich bis jetzt gesehen habe.

    • #941660
      ThaRippa
      Keymaster

      Naja erst mal muss macOS drauf laufen. Und da habe ich im Moment noch zu kämpfen. Es startet zwar, aber die Graka geht noch nicht. Nur Safe Mode.

    • #941659
      Anonym
      Inaktiv

      wow wie nennt sich das noch mal hmm? Geschmacksmuster? in der Fachsprache vom Patentamt?Sieht Richtig cool aus!Die Front ausn Großen gemacht? so wie ich das in Erinnerung haben!?Der bester Power-Mac Mini :daumen

    • #941942
      ThaRippa
      Keymaster

      Nach zwei Wochen Kampf:http://imagizer.imageshack.us/v2/800x600q90/842/u5ue.pngSieg!OSX: check! :d:Aktuellste Version: jep. :+Grafikbeschleunigung: huiiii… äh, ich meine check! \D/Netzwerk: hmm… geht. [-o

    • #942307
      ThaRippa
      Keymaster

      Update: Das G5-Kabel ist gekommen. Bei dessen Einbau habe ich gleich ein paar Fotos vom Kabelsalat gemacht, aber dafür vergessen, ein neues von der Front zu machen. Dort ist jetzt das einzelne schwarze Käbelchen weg und dafür leuchtet die weiße LED, weil der Rechner vor sich hin BOINCt. Nur auf der CPU übrigens, weil OpelCL noch nicht geht.Bilder:Von hinten, mit ausgehobenem Radiator ist die einzige Chance, irgendwas an der Verkabelungzu machen…http://imageshack.us/scaled/medium/706/2uq7.jpg..etwas näher, damit man ein Gefühl für die Enge bekommt. Dort wo wir gerade hindurchschauen, fehlt jetzt aber der Radiator. http://imageshack.us/scaled/medium/593/xv7p.jpgUnd so sieht die Seite nun aus. Irgendwo müssen die vielen Kabel hin, das G5-ATX-Adapterkabel war auch etwas zu lang. :/http://imageshack.us/scaled/medium/834/8b1i.jpgWas man nicht sieht: ich habe noch ein wenig Dämmung verbaut, da das Alu-Deckel-U sonst recht blechdosig klang. Die Dämmung schließt nun auch die Schlitze links und rechts des Radiators zum Deckel hin. Damit kann die erwärmte Luft nur noch nach hinten (und vorerst zu einem kleinen Teil nach vorn) entweichen und kann nicht erneut angesaugt werden.Ein Tageslichtbild bin ich euch immernoch schuldig, aber ich bemüh mich. Mal sehen, wenn morgen wieder Sonne ist, wird es vielleicht was. Übrigens: das Teil ist flüsterleise unter CPU-Volllast. Was auch sonst, verbraucht dann ja unter 75W. Mit Grafiklast wären es zur Zeit 130W, was gerade so noch silent bleibt. Die Graka werde ich aber noch aufdrehen, bis ich etwa 160-170W bei Furmark+Prime hab. Das sollte dann im Spiel- oder BOINC-Betrieb dauerhaft haltbar sein, und dennoch keine Leistung unnötig verschenken.Weiß eigentlich wer, ob BOINC unter MacOS schneller oder langsamer als unter Windows rechnet? Die Kiste soll eh dual-booten, vielleicht lohnt sich das gar nicht, OpenCL in MacOS zum laufen zu bekommen.

    • #942346
      ThaRippa
      Keymaster

      Heute gibts die finalen Pics. Einmal geschlossen im Dezember-Sonnenlicht:http://imagizer.imageshack.us/v2/640x480q90/17/g30n.jpg…daneben liegen übrigens noch die Reste des G5:http://imagizer.imageshack.us/v2/640x480q90/571/mkzi.jpgHier die Grafikkartenseite…http://imagizer.imageshack.us/v2/640x480q90/543/wv5m.jpg… und ein Bild durch die Öffnung am Ende der Graka, zur CPU hin.http://imagizer.imageshack.us/v2/640x480q90/560/y1k6.jpgNoch mal, aber von der anderen Seite…http://imagizer.imageshack.us/v2/640x480q90/542/5tj4.jpg… und durch eines der Löcher in der Front 🙂http://imagizer.imageshack.us/v2/640x480q90/585/y1g7.jpgSo sieht das Heck aus, und wird es auch bleiben. Wenn ich die Lüfteröffnung vergittere, komme ich gar nicht mehr ans Innenleben, ohne das Wasser abzulassen.http://imagizer.imageshack.us/v2/640x480q90/9/nw7o.jpgDas hier ist die Luftsperre und Dämmung in einem, die ich gestern schon erwähnt hatte. Vorn ist nun aber auch dicht:http://imagizer.imageshack.us/v2/640x480q90/29/9vvd.jpgZu den Specs bleibt vorerst hinzuzufügen: 1333er CL9-RAM tut es auch bei 1600 mit den selben Timings. :banana:

    • #942347
      Renovatio
      Teilnehmer

      Das ist mal eine Modifikation zum Original Case.
      Ein gewaltiger Unterschied. :banana:

      Ich denke mal das musst du einfach mal mit MacOS ausprobieren, ob es was schneller ist als Windows. 😉 Da sind wir wieder bei der Theorie. 😆

      Gruß,
      Andre

    • #942350
      Horstelin
      Teilnehmer

      Hab ich dir eigentlich mal den RAM verkauft? Hatte noch 2x4GB übrig :-k

    • #942339
      ThaRippa
      Keymaster

      Hihihi, nee, an dich hab ich gedacht als ich die Dinger gekauft hab. Aber nein, die hatte ich von jemand anderem – für 5€. Gar nicht mal schlecht für “1600er”, und ich hab ja eh nur 2 Slots 😉

    • #943731
      joinski
      Teilnehmer

      Tolles System! :d:

      Kannst du vielleicht nochmal die komplette Hardware auflisten, die aktuell verbaut ist und hast du auch mal den Stromverbrauch gemessen (Idle, Voll-Auslastung Prime/Furmark)?

      Und könntest du zu dem Kabel, welches du in Post #37 beschrieben hast, noch ein kurzes Tutorial schreiben?
      Ich habe hier nämlich auch noch ein Dell DA2 rumliegen, das ich gerne verwenden würde.
      Was schätzt du, was für eine Graka das DA2 stromverbrauchsmässig verträgt, wenn das System ohne Graka (also mit onboard GPU) unter Voll-Auslastung 50W zieht?

    • #943733
      Renovatio
      Teilnehmer

      Kauf dir doch ein altes MacPro Gehäuse und bau dann die Hardware da rein, würde sich sicherlich richtig gut machen.

    • #943732
      cool-Apple
      Teilnehmer

      Sehr cooles Teil, da bekomm ich ja richtig Lust für meine 4 Blades auch ein “Apple Gehäuse” zu bauen. Würde dann zu meinem iMac 27, Mac Mini, MacBook Pro 13, Airport Extreme und den iPhones passen :devil:

      :respekt:

    • #943738
      cool-Apple
      Teilnehmer

      geniale Idee, hatte sowieso noch nach einem Gehäuse Ausschau gehalten. Ist zwar nicht die kleinste Variante, aber bestimmt die optisch Beste 😉
      Hab da schon was im Auge :devil:

    • #943741
      ThaRippa
      Keymaster

      joinski;514519 said:
      Tolles System! :d:

      Kannst du vielleicht nochmal die komplette Hardware auflisten, die aktuell verbaut ist und hast du auch mal den Stromverbrauch gemessen (Idle, Voll-Auslastung Prime/Furmark)?

      Und könntest du zu dem Kabel, welches du in Post #37 beschrieben hast, noch ein kurzes Tutorial schreiben?
      Ich habe hier nämlich auch noch ein Dell DA2 rumliegen, das ich gerne verwenden würde.
      Was schätzt du, was für eine Graka das DA2 stromverbrauchsmässig verträgt, wenn das System ohne Graka (also mit onboard GPU) unter Voll-Auslastung 50W zieht?

      Furmark ist grad (nur OSX) schlecht, ich komme irgendwie nicht dazu, Windows 8 aufzusetzen. Als noch Windows 7 lief kam ich (Prime+Furmark) auf <140W gemessen an der Dose. Idle war irgendwas um 30W, im Moment läuft da 24/7 8x Boinc auf der CPU für ~70W... ich messe bei Gelegenheit mal nach. O:-)

      Zu dem Kabel hatte ich doch schon was geschrieben... #72 zum Beispiel. Noch Fragen? Dann immer her damit!

      Zum Thema “was verträgt ein DA-2” würde ich sagen: mehr als 200W Dauerlast (gemessen an der Steckdose) würde ich dem Ding nicht zumuten. Wird ja doch Warm dann langsam. Damit sollte auch noch eine (vielleicht nicht gerade mit der Brechstange übertaktete) HD7950/HD7970/R9 280x passen. Man muss halt dann im Zweifel undervolten. Unter anderem deshalb hab ich ja am Ende auch ne HD7850 genommen, weil ich noch Luft hatte. Die könnte ich sogar noch etwas übertakten.

      Mehr Frames würde aber eine leicht undervoltete große Karte bringen. Aber für einen Rechner, den ich nur selten zum Spielen nutze, lohnte sich soetwas nicht.

    • #943838
      Dazzle
      Teilnehmer

      Ganz schön sparsam, ich denke so tief werde ich da nicht kommen. Ist da was undervolted?

    • #943845
      ThaRippa
      Keymaster

      -0.2V Offset an der CPU, und ebenso etwa 0.2V weniger an der GPU. Letzteres werde ich unter Windows per Software zum Spielen dann wieder in OC bei Serienspannung umbiegen.

    • #943846
      Dazzle
      Teilnehmer

      Hast du den Takt auch gesenkt? Bei meinem 3770K geht net mehr Offset als 0,04Vx(
      0,2V sind auf jeden Fall ne Hausnummer:d:

    • #943851
      ThaRippa
      Keymaster

      Nein, aber ein 1230v2 hat halt von Haus aus etwas weniger Takt. Muss bei Gelegenheit mal nachsehen, was das für eine Vcore ergibt. Vielleicht starten die Xeons ja höher. Oder es macht was aus, dass ich keine interne Graka habe. Aber hast du nicht nen 4xxx also Haswell? Dort gelten andere Regeln, die sind ja schon auf sparsam optimiert.

    • #943855
      Dazzle
      Teilnehmer

      Ne einen ivy

    • #944275
      ThaRippa
      Keymaster

      So mal als Update:

      inzwischen läuft auch Windows 8.1 auf der Kiste, das war eine Odyssee das draufbekommen und trotzdem noch OSX booten zu können. Ich habe versucht es auf einer anderen Platte zu installieren, und dann die Partition zu kopieren. Dann bootet es aber nicht, wenn man es in Chimera anwählt. Dann habe ich lange herumexperimentiert, überhaupt mal ein Vollbackup zu erhalten, mit dem ich experimentieren konnte…alles weil ich Sorgen hatte, den funktionierenden Bootloader zu verlieren.
      Am Ende habe ich dann aber genau das gemacht, ich habe Windows auf eine Partition installiert und hinterher per OSX-Installer-Stick MacOS gebotet und dort Chimera neuinstalliert. Das ging diesmal völlig ohne Umstände, und ließ mich verdammt dumm dastehen. Die zwei Abende zuvor waren umsonst gewesen. Wenigstens habe ich nun mein Multibootsystem abgehakt, und die Abende zuvor waren eigentlich immer-werkeln-wenn-eine-neue-Map-in-Battlefield-4-geladen-wird.

      Technisches: unter Windows nutzt das Board intels boost states aus, denn auch bei Nutzung aller 4 Kerne tagtet es auf 3,5GHz hoch, obwohl der Prozessor da nur 3,3GHz haben sollte. Ich überlege, ob ich das abschalte (und wie) weil ich dafür das Offset auf -0.18V setzen musste. Vielleicht lasse ich das Offset auch automatisch runtersetzen, wenn Windows startet, und im BIOS bleiben -0,2V gesetzt.

      Warum überhaupt Windows 8.1? Zum spielen, gerade bei BF4, soll 8.1 mit DirectX 11.1 deutlich Frames bringen. Vor allem weniger Framedrops. Für einen reinen Zockrechner bzw. eine Zock-Partition auf einem Hack-Mac ist das also trotz der miesen Usability ideal. Und ich habe eine Testmöglichkeit mehr im Haus.

      Zurück zu Technik: Ich habe mich noch mal mit der Grafik beschäftigt. Ich hatte ja noch ein paar Watt “übrig” also habe ich die 7850 von 1.0V und 900MHz wieder auf 1.1V und 1000MHz gehoben. Am Ende musste ich das sogar, denn das vorherige Setting war plötzlich nicht mehr Unigine-Heaven-Stabil. Kann am andern OS, DX 11.1, Treibern oder einer moderneren Heaven-Version liegen. Fakt ist, ich musste umflashen. Aber ich verbrauche immernoch nicht mehr als 190W. Egal was ich mache. Eventuell könnte ich die TDP noch weiter hoch setzen, da müsste ich mich belesen. Der Test mit BOINC steht noch aus, da könnte dann vielleicht CPU und GPU voll ausgelastet werden.

      Die Grafik alleine zu belasten führt leider dazu, dass sie recht warm wird, da die Lüfter an der CPU-Temperatur hängen. Ich bräuchte ein mini-Aquaero 😉 Aber andererseits muss man ja nicht Furmark laufen lassen, und für $coin-Mining ist die 7850 eh zu lahm. Daher gebe ich mich damit zufrieden, dass die Kiste absolut Spieltauglich ist.

      Was mich noch stört ist die Pumpe. Ich werde der einen Vorwiderstand verpassen, denn im Moment kann man sie nur auf Stufe 3 ertragen, 4 ist schon hörbar, und bei 2 läuft sie nicht mehr. Bei 3 startet sie nicht zuverlässig, aber das Board gibt beim einschalten oder aufwachen kurz 12V auf die Lüfter, um genau solche Sachen zu umgehen. Ich erhoffe mir eine Regelung, die mir einen Bereich zwischen dem aktuellen 3 und 4 gibt, und überhaupt nur bis 6 geht. Mal sehen.

    • #956649
      ThaRippa
      Keymaster

      Noch ein Update. Letzte Woche bekam ich einen PC von einem Kumpel zum reparieren. Dort war am Ende nur der RAM unkooperativ geworden. Aber als der nun schon mal da war, bat mich mein Kumpel, ihm ne neue SSD zu beschaffen, da die M4 64GB doch etwas zu klein sei. Das war meine allererste SSD. Nun, die ist nun wieder bei mir, im Tausch gegen die 8GB DDR3 die ihm fehlten. Und heute wanderte die M4 dann in den Spielraum.http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160208/ef3286012716c8527c5e0e14ee8a215f.jpgEs war ja immer vorgesehen an der Stelle zwei Platten montieren zu können. Aber mit den ganzen Kabeln drin… auweiea!http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160208/d7bd83cda2fee9a2e09a138f9b19423d.jpgVorher hab ich noch was viel brennenderes gemacht. Die DC-LT 3600 gegen eine 2400er getauscht, die erst ein Jahr nach Fertigstelling der ITX-Fingerfalle verfügbar wurde. Da unten erst mal ran kommen! Und ja das Wasser bleibt drin. Denn befüllen ist ähnlich beschissen :fresse:http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160208/9236ee62d1ba7975bfa01d8658716d89.jpgEs klappt! Physik ist was feines: http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160208/5e87bea7668809511cbd8e8357178515.jpgDie GPU liegt zu diesem Zeitpunkt viel höher, aber außer ein paar Tropfen verlor der Kreislauf kein Wasser. Praktisch. Hier mal die Pümpchen nebeneinander: http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160208/33e93d86d143469954fe50b52ad31103.jpgDie rote Dichtung an der neuen Pumpe ließ mich erstmal verzweifelt die alte Dichtung suchen, aber die is halt einfach nur schwarz… :/Dann hab ich das Geschoss wieder zugeschraubt und furchtlos das Werkzeug weggeräumt. Vor dem ersten Einschalten. Und was soll ich euch sagen: meine normalerweise unverzeihliche Zuversicht wurde nicht bestraft. Es läuft und nirgends läufts raus. Aus dem Gehäuse. Denn mehr seh ich ja nicht.

    • #956650
      ThaRippa
      Keymaster

      Naja der war ja nun 7 Tage beim Kumpel und hat da auch geboinct. Die Pumpe flog raus weil – wie früher schon mal beschrieben – sie bei 12V definitiv viel zu laut ist. Was bei 12V viel zu laut ist ist bei 7V auch noch doof. Bei 4-5V(bzw. vielmehr Stufe 3 von 10 auf dem Asrock-MB) war zwar Ruhe, jedoch lief die 3600er nicht zuverlässig an. Stufe 4 war das leiseste was ging, das ergab etwa 1400u/min. Nun gehts ab 800u/min los und das ist wirklich auch neben dem Ohr in 45cm Abstand (da steht er nunmal) nicht hörbar. Obs von der Leistung her reicht, weiß ich noch nicht mal. Aber da das Ganze ja nach der CPU-Temperatur geregelt wird, und ich endlich auch etwas Regel-Spielraum hab in dem es nicht ohrenblutenverursachend Laut ist, bin ich zuversichtlich.

    • #956651
      Neron
      Keymaster

      Sehr schön. 🙂 Jetzt kann die Kiste ja weiter boincen! ^^Warum der Tausch auf die 2400? Ist die 3600 doch so rappelig?

    • #956653
      Neron
      Keymaster

      Ah, okay. Hab mich nämlich gefragt, wie gut man die Pumpe über das Mainboard regeln kann oder halt nicht! ^^BTW: Schön, dass die Physik wieder gesiegt hat! ^^ *BB-Modus an* Yeah science, bitch! *BB-Modus aus*

    • #956656
      Neron
      Keymaster

      Dazzle;528307 said:
      Funktioniert das gut die pumpe nach der cpu temperatur zu regeln?

      Die hängt am Mainboard und wird dann wie ein Lüfter geregelt. Die Pumpe bekommt mehr Spannung und dreht dadurch schneller, wie ein Lüfter.
      Ich vermute, dass es da keine Probleme gibt.

      Ich frage mich aber gerade auch, ob es überhaupt Sinn macht. Da mehr Durchfluss nicht immer bessere Kühlleistung heißt. Na gut, eventuell bringt das bei der kleinen Pumpe doch was. ^^

    • #956655
      Dazzle
      Teilnehmer

      Funktioniert das gut die pumpe nach der cpu temperatur zu regeln?

    • #956661
      ThaRippa
      Keymaster

      Ich machs ja selbst mit der AS XT im MONOLITH so, da aber nachm Wasser. Wenn idle dann brauch die Pumpe quasi nur völligen Stillstand vermeiden.Im Spielraum hängt die Pumpe an einem Fan-Header weil… weil sie eben so einen Stecker hat. Warum dann also nicht auch regeln lassen? Sie steht auf “minimal Stufe 4, Zieltemperatur CPU 65°C”. Stufe 4 reichte eigentlich (mit der 3600er!), aber wenn es wirklich warm wird sollte die 2400er ja auch aufdrehen. Mal schauen ob das reicht, auch in Hinblick auf die GPU. Denn wie immer: was ist, wenn die CPU idle ist aber die GPU BOINCt?Im Moment versuche ich mir nen El Capitan Unibeast-Stick zu machen, und da ich grad unter Mavericks keine Hardwaresensoren hab, gibts da auch kein BOINC. Für die die grad nix verstanden haben: Tests dazu gibts erst später. 😀

    • #956685
      Dazzle
      Teilnehmer

      Dann probier ich das doch glatt in meinem chieftec, habs jetzt an nem fan amp und komischerweise verändert sich die pumpenfrequens bei festplattenaktivität. Man kann es tatsächlich am betriebsgeräusch hören

    • #956687
      Neron
      Keymaster

      Haha geil. XD

    • #956696
      ThaRippa
      Keymaster

      Tests bzw erste Stunden mit BOINC sind durch. Und das erste Ergebnis ist: ich kann unter El Capitan Seti auf der GPU rechnen. Weiß nicht mehr genau aber bisher hab ich immer Windows genommen weil OpenCL unter Mac OS nicht richtig wollte.Wichtiger aber: die Pumpe macht 800-900 u/min und das reicht auch völlig. Temperaturen sind wie vorher. Also LuKü-Niveau aber unhörbar. CPU hat 55° (Zieltemperatur der Radilüfter!) und GPU unter 50. Passt. Irgendwann muss ich dann mal Windows neuinstallieren, solange muss ich ins BIOS um das zu booten… meh.

    • #960021
      ThaRippa
      Keymaster

      Nach fast drei Jahren hab ich letzte Woche mal den Kreislauf zerlegt und dabei zum ersten Mal in die Kühler geschaut. Vornehmlich weil an meiner DC-LT 3600 der kleine 0-Ring auf der Welle fehlte. Ich vermute der steckt im Kreislauf an irgendeiner Stelle fest.https://dl.dropboxusercontent.com/u/30909448/Spielraum/2016-09-29%2019.22.56.jpgIm GPU-Kühler außer ein paar verbogener Pins nix. Verbogene Pins???? Ich hab erst gedacht, das wäre vom Putzen gekommen, denn das Kupfer ist weich genug, dass man die Pins mit dem Fingernagel zurückbiegen kann. Aber das Bild hab ich vor dem Putzen gemacht. Nach dem geradebiegen hab ich aber kein neues Bild gemacht. D-Tek hat offenbar nicht so auf präzision gearbeitet, aber der Kühlleistung dürfte das auch egal sein.https://dl.dropboxusercontent.com/u/30909448/Spielraum/2016-09-29%2019.37.08.jpgSo sah der CPU-Kühler aus. Interessante Anordnung, D-Tek. Naja, es tut. Aber auch hier kein kleines Kunststoffteil. Also den Radiator mal auskippen und ausspülen so gut es geht…https://dl.dropboxusercontent.com/u/30909448/Spielraum/2016-09-29%2021.26.14.jpg… und das restliche Kühlwasser dazukippen. Immernoch nix. Also dreck schon genug, das schwarze ist eigentlich grünliche Weichmacherausflockungen. Das orangene war gar nicht im Wasser, das sind Krümel vom Shoggy. Aber das Wasser war trotzdem schon verdammt… reif.Kann mir jemand sagen, ob die DC-LT 3600er überhaupt so einen kleinen… Abstandhalter auf der Welle sitzen hatte? Die 2400er hatte einen, und nachdem ich die eingebaut hatte fiel mir ja erst auf, dass die ausgebaute 3600er keinen hat… vielleicht muss das so?Wenn nicht steckts im Radiator fest. Stört auch nicht.Alles in allem hab ich drei Stunden gebraucht, vom zerlegen bis zum wieder zuschrauben. Ein großer Teil davon war “wie zur Hölle bekomm ich das Wasser raus, ohne die Hardware zu befeuchten?” und “Scheibenkleister, die 2400er bekommt runtergeregelt nicht genug Druck zum entlüften hin, HDMI und Tastatur dran, schnell ins UEFI, 12V, Save and Exit, ugh, auch das reicht nicht, dann halt drehen und wenden”.Was ein Sch…!:fresse:

    • #960026
      Neron
      Keymaster

      Da ich nur die DC-LT 2400 habe, kann ich dir nicht sagen, ob da ein Gummi-Ring sein sollte, oder nicht. Das Wasser hatte es schon etwas nötig gehabt nach den Jahren. Die Kühler sehen soweit ja noch ganz tutti aus. 🙂

    • #960032
      ThaRippa
      Keymaster

      Hab sie natürlich trotzdem geputzt 😉

Ansicht von 128 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen