MeisterKühler

SSD für Schlepptop

Ansicht von 14 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #961044
      breaker
      Keymaster

      Hat jemand Infos, ob ich eine x-beliebige SSD mit 2,5″ in jeden Schlepptop (zb. Latitude E6410) einbauen kann?
      Passen die Abmessungen der Anschlüsse? Die HDs/SSDs sind ja nicht wie beim Desktop-Rechner mit Kabel verbunden.

      Kann mir jetzt noch jemand sagen, welche SSD bei mir Zuhause verbaut ist? 😀

    • #963789
      Neron
      Keymaster

      Mein Vater hat sich in seinem Acer eine SSD eingebaut und im MacBook Pro Late 2012 war das auch kein Problem. Solange du einen Sata HDD drin hast mit SATA-Stromverbindung, sollte dies möglich sein.Crucial sagt sogar, dass die in das e6420 passen würde.

    • #963793
      breaker
      Keymaster

      Dann sind die von den Anschlüssen her wohl genormt und Universell einsetzbar… Danke für die Info 🙂

    • #963797
      breaker
      Keymaster

      konfetti;535675 said:
      hier helfen manchmal Spacer die beigelegt sind

      Jetzt hat sich auch die Frage geklärt, wozu dieser rahmen sein soll, den ich damals weggeworfen habe… die SSD liegt nun lose im Tower 😀

    • #963796
      konfetti
      Teilnehmer

      Hi Breaker,ja, 2.5″ ist genormt -> ggf. musst Du aufpassen, das beim Einbau die SSD auch an die Anschlüsse kommt (hier helfen manchmal Spacer die beigelegt sind, da SSDs i.d.R. dünner sind.Ansonsten gibt es auch Adapter für 2.5″ SSDs in 3.5″ Schächte 😉

    • #963802
      breaker
      Keymaster

      VJoe2max;535680 said:
      Die Spacer/Rahmen sind für 2,5″-SSDs die nur 7mm dick sind (in manchen Ultrabooks passen nur die). Standard sind eigentlich 9,5mm, wie bei den meisten 2,5″-Festplatten (auch da gibt´s paar wenige 7mm Modelle aber die sind ne echte Rarität).

      Zu deiner Ausgangsfrage: In meinem Dell Latitude E6400 ist schon seit vielen Jahr eine 2,5″ SSD verbaut. Absolut problemlos und dank der guten Konstruktion der Latitudes auch sehr einfach einzubauen. Wenn man das mit heutigen Laptops vergleicht ertappe ich mich immer wieder dabei mir ein Latitude E6400 mit heutiger Technik zu wünschen. Das Teil war einfach gut.

      Ich habe hier das E6410, das ist auch ziemlich cool,- habe ich von Rolf bekommen, weil mein altes Laptop einen Single-Core mit 1,5 GHz und 1 GB Ram hatte,- da hätte ich max. 2 GB Ram rein bekommen, hat sich also nicht mehr gelohnt.

      Das E6410 hat einen Dualcore mit 2,66 Ghz, HT und (bis jetzt) 4GB Ram, 120 GB HD und DVD-Laufwerk. Da kann man schon mal eine Datenbank konvertieren, ohne das es am Auslagern ist 😀

      Nur die HD ist mir zu lahm (max. 30 MB/s), deshalb kommt da gleich eine SSD rein… später irgendwann noch ein neuer Akku und weitere 4 GB und ganz irgendwann vielleicht(!) mal ein DVD-Brenner

    • #963801
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Die Spacer/Rahmen sind für 2,5″-SSDs die nur 7mm dick sind (in manchen Ultrabooks passen nur die). Standard sind eigentlich 9,5mm, wie bei den meisten 2,5″-Festplatten (auch da gibt´s paar wenige 7mm Modelle aber die sind ne echte Rarität). Zu deiner Ausgangsfrage: In meinem Dell Latitude E6400 ist schon seit vielen Jahr eine 2,5″ SSD verbaut. Absolut problemlos und dank der guten Konstruktion der Latitudes auch sehr einfach einzubauen. Wenn man das mit heutigen Laptops vergleicht ertappe ich mich immer wieder dabei mir ein Latitude E6400 mit heutiger Technik zu wünschen. Das Teil war einfach gut.

    • #963806
      VJoe2max
      Teilnehmer

      E6400 und E6410 sind gehäusetechnisch im Wesentlichen baugleich. Was den Einbau der SSD angeht unterscheiden sie sich jedenfalls nicht ;). Bei mir ist im übrigen eine alte Intel X25-M G2 Postville 160GB SSD verbaut, die nach wie vor zügig und problemlos ihren Dienst tut. Der Unterscheid zwischen Festplatte und SSD war damals schon ein riesen Sprung nach vorne.

    • #963856
      breaker
      Keymaster

      Ich habe es getan,- ich habe mir die SanDisk SSD PLUS 120GB Sata III 2,5 Zoll bestellt :)https://www.amazon.de/dp/B01F9G414U/ref=pe_3044161_189395811_TE_dp_1

    • #963858
      breaker
      Keymaster

      Neron;535738 said:
      Sehr gut.Die habe ich auch im Rechner. Macht ihren Dienst! ;)Gesendet von iPad mit Tapatalk

      Danke für die Info… ich habe auf Amazon einige Rezeptionen gelesen, dass verschiedene SSDs einfach so nach 1-2 Monaten den Geist aufgeben sollten… und ich kenne die Qualität von SanDisk bis jetzt nur von SD-Karten usw 🙂

    • #963857
      Neron
      Keymaster

      Sehr gut.Die habe ich auch im Rechner. Macht ihren Dienst! ;)Gesendet von iPad mit Tapatalk

    • #963866
      Christoph!
      Keymaster

      Hab ich übrigens auch im Rechner 😉

    • #963870
      breaker
      Keymaster

      Neron;535750 said:
      Rennt bisher seit dem Bau des PCs ohne Probleme. Windows bootet schnell und für ne günstige SATA-SSD ist sie schnell genug.Bin gespannt, ob ich das Upgrade auf NVME-M.2. merken werde. Gesendet von iPad mit Tapatalk

      Ich habe mich dazu kurz eingelesen,- 2GB/s Leserate ist schon eine Hausnummer 😀

    • #963869
      Neron
      Keymaster

      Rennt bisher seit dem Bau des PCs ohne Probleme. Windows bootet schnell und für ne günstige SATA-SSD ist sie schnell genug.Bin gespannt, ob ich das Upgrade auf NVME-M.2. merken werde. Gesendet von iPad mit Tapatalk

    • #961154
      breaker
      Keymaster

      Ich habe die SSD seid einigen Tagen im Schlepptop,- ist ein gewaltiger Unterschied zur normalen HD :)Die Investition hat sich also voll gelohnt 🙂

Ansicht von 14 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen