MeisterKühler

Stromsparserver Kaufberatung/Allg. Beratung

Ansicht von 7 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #485316
      byspeed
      Teilnehmer

      Hallo, ich bin bald stolzer Besitzer eines E66 mit plangeschliffenem Heatspreader.
      Da es mein erster Intel überhaut ist, bin ich natürlich stolz, den Schritt gemacht zu haben 😀

      Da der E66 in einem “Alles Mögliche” Server arbeiten soll, ist es natürlich sinnvoll das Ding zu untertakten, bzw undervolten.

      Wie weit kann ich da ungefähr gehen?

      Und welches Board wäre für meinen E66 dann wohl gut geeignet?
      Ich bräuchte Port Bonding->2x GB LAN, da bei meinen LANS immer recht viel rumgeschoben wird.. da sind schnell mal 500 GB am fliessen, daher 2 GB Anbindung.
      Ne Onboard Graka, oder ne Energiesparende PCIe.
      ‘Mehr brauchts eigentlich nicht. Nur weiss ich nicht, ob ich ein Software RAID machen soll, oder eines auf Hardware basierend. Das RAID soll ein RAID 10 werden, dh Redundanz, und höhere Durchsatzrate.
      RAID Karte, oder Softwareraid?

      Dann die Frage nach dem Betriebssystem: Linux, oder Windows Server 2003?
      Mit was komme ich am besten an mein Ziel?

      Das Teil soll können:

      -FTP
      -HTTP
      -Fileserver
      -Streamingserver
      -BOINC Client

      Wenn Linux, welches, und wsas muss noch installiert werden, damits läuft 😉

      Ich hoffe ich krieg ein paar Antworten 😉

    • #714318
      byspeed
      Teilnehmer

      Onboard ist gut, hab ich mir auch überlegt…

      Wie siehts aus, ganz ohne Graka? Wenn ich “Halt On” auf “No Errors” stelle,
      dann sollte er doch auch ohne Graka booten, oder sehe ich das falsch?
      2,5″ -> Wie viel bringen die mehr, bzw weniger in Watt gegenüber ner 3,5?

      Und welche RAMS sollten da rein? AUf jedenfall DDR2! und ein GB mindestens, bei den Anforderungen…

      Dann fehlen nur noch die Mainboardempfehlung, und die Netzteilempfehlung 😛

    • #714316
      dres
      Teilnehmer

      kann dir bei den meisten sachen zwar nicht helfen, aber …muss da überhaupt ne graka drin sein?wenn nur zwischenzeitlich, da könnte man ja sich soneusb-graka besorgen.ansonsten wäre onboard-grafik stromsparmäßig sicherlich besser als die pci-e variante. manchmal sogar besser als ne alte pci graka.zudem könnte man die bei bedarf im bios ausschalten.mit raid-karte und mehreren 3.5” festplatten entfernt man sich immer mehrvom stromsparen. son onborad controller wär ne lösung. mit 2x 2.5” hdds wärens außerdem ca. 15W weniger.wenn das budget es zulässt, wäre vllt. ne überlegung wert.MfGdres

    • #714332
      byspeed
      Teilnehmer

      mmh, tja:

      2 TB im RAID10, dh im endeffekt 4 TB, jeweils 2 Mirrored, dann den downspinned intel, und das Main… Mehr nicht 🙂

    • #714326
      dres
      Teilnehmer

      mit Intel-CPUs bin ich schon lange nicht auf dem neuesten Stand, da kann ich dir auch kein mainboard empfehlen.was den speicher angeht, so wird überall MDT stromspartechnisch empfohlen (hab ich auch)2x1gb kriegste für <<40€ zzt.wennde kein dual-channel brauchst, nimm halt 1x2GB-Riegel, da sparste noch ca 1W. (eigentlich nebensache)jede 3.5'' hdd zieht 8W aufwärts im leerlauf^mit ausnahme der neuen WD Green Terabyte Serie.diese können/machen einen spindown auf 5400U/min; dadurch verbrauchen sie dann ca 4 Watt.jede 2.5” braucht <=1W unter gleichen bedingungen.je nach dem, welche 2.5'' hdd man nimmt, kann man schon recht nahe -wenn nicht gleich- an die transferrate einer großen hdd ran kommen.so gabs schon exemplare, die >90MB/s geleistet haben.ich glaube smax hat so eine gehabt.meine hat knapp 70MB/s max.mmn. lohnt sich die investition in ‘kleinere’ hdds.was die grafik angeht, ich habs selbst nicht ausprobiert, hab aber gehört, dass es gehen soll.beim nt müsste man schon ungefähr wissen, was das system im endeffekt verbrauchen wird. wenn du aber auf 2.5” hdds setzt, wäre es sicherlich möglich, auf picopsu+notebook nt zu setzten.mfg dres

    • #714342
      dres
      Teilnehmer

      naja, das größte problem mit den 3.5” hdds wäre der benötigte
      anlaufstrom, den Picopsu dann nicht mitmachen würde…

      wenn du unbedingt so viel platz -und dementsprechend die 3.5” hdds- permanent brauchst, wirds wohl auf n gutes 80+ atx nt auslaufen..
      generell sind seasonic nts zu empfehlen, die gibts allerdings ab ca 300W
      aufwärts. In der Region darunter kann ich keine empfehlung geben.

      wenns nicht permanent 2tb sein sollen, würde ich mir überlegen,
      2.5” hdds fürs system zu nehmen, und, bei bedarf, extern über eSATA anzuschließen und/oder die gerade benötigten daten rüber zu kopieren.

      die größte 2.5” hdd ist -soweit ich weiß- zzt. 250gb.
      bei ebay hab ich die dinger für 109€ inkl. gesehen.

      da musst du halt wissen, wo deine prioritäten sind.

    • #714377
      byspeed
      Teilnehmer

      Nun, ich werde wahrscheinlich auf 2,5″ verzichten, da das sicherlich wirtschaftlicher kommt, als wenn ich für den gleichen Speicherplatz 4 oder 5 Platten mehr ran hänge. Mit 8 3,5″ ists getan, wobei ich bei den 2,5″ern komme ich auch ca 10-14 Platten, was sicher nicht so wirtschaftlich ist, auch vom Anschaffungspreis!

      Welches Netzteil wäre dann zu empfehlen? ein 150W Netzteil hätte ich hier!
      Ob das den Anlaufstrom auch mitmacht?

      Grafikkarte sollte kein Problm darstellen… mein PC hat problemlos gebotet und den Apache online gestellt, auch ohne GraKa…

      wie weit läuft der E66 denn ungefähr stabil, im undervolted und untertakteten modus, bzw bis wie wenig Volt läuft er stable?

    • #714427
      dres
      Teilnehmer

      byspeed;265379 said:
      wie weit läuft der E66 denn ungefähr stabil, im undervolted und untertakteten modus, bzw bis wie wenig Volt läuft er stable?

      da gibts schwankungen von exemplar zu exemplar.da bleibt nur selber testen.bei 8 hdds bräuchteste dann ein ‘vollwertiges’ nt. seasonic 80+ mATX 300w ..oder so ähnlich wär was.

Ansicht von 7 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen