MeisterKühler

System friert unter moderater Last ein

Willkommen in der Mk-Community Foren Hardware PC / Server – Systeme System friert unter moderater Last ein

Ansicht von 12 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #701278
      power
      Teilnehmer

      Kann es sein das das Mainboard sonst einen Schaden hat und den Strom den die CPU zieht nicht weiterliefern kann, bzw. die Spannung einbricht?

      Hast du mal den ATX Stecker kontrolliert, ob der vielleicht braun geworden ist?MemTest ausgeführt? Was sagen die Temperaturen?

    • #484308
      toor
      Teilnehmer

      Hallo allerseits,ich habe ein Problem mit meinem Rechner; unter moderater Last friert er ein.Hardware:AMD Athlon 2800+2x 512MB RAM (Corsair VS)ATi Radeon 92502x Western Digital WD1600YD2x Seagate ST3250620ALC Power 420W NT (LC6420; das goldene)2x DVD-LW(ich will nix über das “Alter” hören; die Hardware reicht mir vollkommen :))Betriebssystem: FreeBSD 6.2-STABLE i386Ich habe 62 Bilder (JPG) a ~1 MB, die wollte ich auf 25% runterrechnen lassen (mittels convert aus dem ImageMagick-Paket). Kaum habe ich das ganze angeleiert hängt der Rechner, nur noch der Reset-Knopf hilft. xload zeigt eine Kernellast von ~0.5Erster Gedanke: Netzteil kaputt. Ein Tausch gegen ein 300W Ultron-NT brachte ebenfalls nichts, gleiches Phänomen, gleiche Kernellast. Ich habe dann testweise die beiden Seagate-Platten abgestöpselt und das ganze nochmal versucht. Diesmal kam er weiter, nach knapp 20 Sekunden friert er aber wieder ein. Die Kernellast liegt bei ~15.8 (extrem seltsam…).Kaputte Netzteile sind daher auszuschließen.Ein Software-Problem schließe ich auch aus, schließlich liefen ähnliche Dinge vorher auch schon. Auf einem AMD64-Rechner (Turion X2, 2GB RAM, allerdings Solaris 10) läuft er ebenfalls sauber durch.Ich werde das Experiment auch nicht nochmals wiederholen, da ich mir auf meiner Kiste böse die Dateisysteme zerlegt habe :(Der Rechner ist die letzten 3 Monate durchgelaufen (mit der Ausnahme von zweimal neustarten), kann’s daran liegen das ein Bauteil das nicht ausgehalten hat? In dem Zeitraum habe ich kleinere Renderingjobs mit Blender (Dauer ca. 6 Stunden) ohne Probleme gerechnet bekommen… Das runterrechnen der Bilder sollte da ja eigentlich kein Problem darstellen.Die Frage ist jetzt: An was liegt es? Hat die Hardware ‘nen Schaden? Das Mainboard habe ich auch schon auf kaputte Kondensatoren hin untersucht; Ergebnis: alle in Ordnung. Kann es sein das das Mainboard sonst einen Schaden hat und den Strom den die CPU zieht nicht weiterliefern kann, bzw. die Spannung einbricht?Suchmaschinen habe ich ergebnislos bemüht. Hat einer von euch eine Idee an was das liegen kann?Gruß und Danke schonmal für die Hilfe,PhilippP.S.: Falls das etwas viel Gelaber ist: Ich habe versucht das Problem so genau wie möglich darzulegen :DUnd falls das Thema hier falsch sein sollte möge ein Moderator es bitte verschieben. 🙂

    • #623405
      toor
      Teilnehmer

      power said:
      Hast du mal den ATX Stecker kontrolliert, ob der vielleicht braun geworden ist?

      Die sind beide noch so wie sie aus der Verpackung kamen 😉

      power said:
      MemTest ausgeführt? Was sagen die Temperaturen?

      MemTest ist ne Idee, das habe ich in dem Zusammenhang noch nicht geprüft.
      Die Temperaturen liegen im normalen Bereich (gefühlt was “hinten rauskommt”; mal schauen was das BIOS sagt, kommt demnächst ;))

    • #701294
      braeter
      Teilnehmer

      Ich würd auch meinen es liegt am RAM oder dem Program selbst.

    • #701307
      toor
      Teilnehmer

      Also, ich habe memtest86+ jetzt insgesamt zwölfmal durchlaufen lassen. Fehler wurden keine gefunden.
      Die Temperaturen waren im normalen Bereich (CPU: 43°, MB: 31° (beides laut BIOS)).

    • #701321
      Pommbaer
      Teilnehmer

      Ein Software-Problem schließe ich auch aus, schließlich liefen ähnliche Dinge vorher auch schon. Auf einem AMD64-Rechner (Turion X2, 2GB RAM, allerdings Solaris 10) läuft er ebenfalls sauber durch.
      Ich werde das Experiment auch nicht nochmals wiederholen, da ich mir auf meiner Kiste böse die Dateisysteme zerlegt habe

      wenn auf dem anderen rechner ein anderes system bzw software für diesen zweck verwendet wird, kannst du dann auf deinem system einen softwarefehler eindeutig ausschließen ?

      Alle möglichen Variablen musst du beachten. sofern du etwas nicht sicher ausschließen kannst, probiere eine alternative. funktionieren andere Rendering-sachen auf deinem PC ohne Prob’s, bzw lassen sich andere arbeiten reibungslos durchführen? dann wird es ein problem des programm’s sein. evtl durch ein update oder eine kleine veränderung einer dll ( die auch durch ein anderes programm verändert worden sein kann ) reicht da aus um das system aufzuhängen.

    • #701620
      toor
      Teilnehmer

      Pommbaer said:
      dann wird es ein problem des programm’s sein. evtl durch ein update oder eine kleine veränderung einer dll ( die auch durch ein anderes programm verändert worden sein kann ) reicht da aus um das system aufzuhängen.

      0. Es ist ein Softwarefehler, tritt auf meinem Testsystem auch auf 🙄
      1. Auf meinem System gibt’s keine *.dll (da kein “Windows”). Das shared-Libraries manchmal eine Schlechte Sache[tm] sein können ist mir durchaus bewusst.

      Danke nochmal für die Antworten.

    • #701841
      iMan
      Teilnehmer

      toor;250748 said:
      Hallo allerseits,

      ich habe ein Problem mit meinem Rechner; unter moderater Last friert er ein.

      Hardware:
      AMD Athlon 2800+
      2x 512MB RAM (Corsair VS)
      ATi Radeon 9250
      2x Western Digital WD1600YD
      2x Seagate ST3250620A
      LC Power 420W NT (LC6420; das goldene)
      2x DVD-LW
      (ich will nix über das “Alter” hören; die Hardware reicht mir vollkommen :))

      Geil, ein Rechner ohne Mainboard! :respekt:

      toor;250748 said:
      P.S.: Falls das etwas viel Gelaber ist: Ich habe versucht das Problem so genau wie möglich darzulegen 😀

      Dann liegt der Fehler bestimmt am fehlenden Mainboard! 😀

    • #702229
      toor
      Teilnehmer

      @iMan: 😆
      War schon etwas später als ich das geschrieben habe 😀 ‘s hängt ein Asus A7V600-X drin (von dem bin ich nicht so überzeugt, aber das ist ‘n anderes Thema…).

    • #703383
      Mistbock
      Teilnehmer

      Auch wenn du das Netzteil schon getauscht hast, tippe ich trotzdem darauf. Defekte Kondensatoren passieren schnell. Geilstes Beispiel: Meine Xbox hat nen defekten Kondensator der verhindert, dass man sie per Powerknopf abschalten kann Oo. So funktioniert sie wunderbar, nur man muß den Netzstecker ziehn, um sie auszumachen :lol:.

      LC und Ultron sind ja nicht gerade DIE NT-Hersteller. Geh in nen Mediamarkt, kauf die ein Neues und probiers damit aus. Wenns geht dann gut und du behälst das Teil oder gibst es zurück (14 Tage Rückgaberecht) und bestellst dir ein billigeres. Nur verschrauben solltest du des ned wegen Kratzern.

    • #703388
      Pommbaer
      Teilnehmer

      was haben denn alle bisher getesteten Systeme gemeinsam bei denen der FEhler auftritt? Irgendeine Gemeinsamkeit msus es ja geben, die das verursacht.. vll ein Defekt im Netzwerkkabel, ein Defekt im Stromkreis des ZImmers…

    • #703395
      iMan
      Teilnehmer

      toor;251902 said:
      @iMan: 😆
      …ein Asus A7V600-X drin (von dem bin ich nicht so überzeugt, aber das ist ‘n anderes Thema…).

      Nicht überzeugt? Ich habe ein ASUS M2NBP-VM CSM. Den Rechner darf ich nicht mehr runterfahren, weil ich sonst einen halben Tag brauche bis er wieder bootet. Irgendwie scheint das Mainboard die Spannungen des Netzteils falsch auszuwerten und geht deshalb 2 Sekunden nach dem Einschalten einfach wieder aus. Ich habe schon 5 verschiedene Netzteile getestet.

      Ich habe noch ein 775-Board von Asus (P5M2 oder so, i3000-Chipsatz), das startet den Prozessor immer nur mit 933 MHz statt 1.86 GHz. Auch hier scheint das ASUS-Board nur im Notbetrieb zu starten, weil es denkt die Spannungen vom Netzteil sind falsch. Dieses Bild entstand unter Vollast (in Idle sind es 800 MHz):

      ASUS baut in meinen Augen nur noch Schrott!

    • #703466
      Meldorius
      Teilnehmer

      Vielleicht wäre es möglich, dass das Motherboard einen Fehler hat?
      Bei mir wars jedenfalls so, frierte aber fast immer ein ^^
      zeitenweise liefs wieder wunderbar, danach allerdings wieder jede 5 min. eingefroren.
      kA an was das bei dir liegt.

Ansicht von 12 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen