MeisterKühler

Usv

Ansicht von 3 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #503279
      fax
      Teilnehmer

      Welche Erfahrungen habt ihr mit USV gemacht? Mir hat letztes Jahr der Blitz den Computer gecrasht und dabei hat sich das Dateisystem (btrfs – nie wieder) auf meiner SSD selbst zerlegt. Es hat mich etliche unerfreuliche Stunden gekostet, bis ich Betriebssystem und die Daten aus Backups wieder hergestellt hatte.Theoretisch würde vielleicht auch ein Überspannungsschutz genügen, aber ich habe noch eine andere Anforderung. Einer meiner Monitore hat vorne einen Aus Schalter, der das Gerät nicht vom Netz trennt und eine nervige LED, die ständig brennt. Der Netzschalter ist hinten dran und nur mit Akrobatik zu erreichen. Ich habe jetzt schon vier Master/Slave-Steckdosenleisten durch, bis hin zu Brennenstuhl Primera, und alle waren entweder innerhalb zwei Jahre ganz kaputt oder haben nicht zuverlässig abgeschaltet. Die letzte hat erfreulicherweise noch innerhalb der Garantiezeit ihren Netzschalter gekillt. Auf dem Markt scheint’s echt nur Sondermüll zu geben. Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich mir damals einfach eine Leiste mit Fussschalter gekauft. Naja, egal, jetzt soll jedenfalls noch Überspannungsschutz dazu und Schutz vor Stromausfall ist ja auch nicht schlecht.Mir schwebt die APC Back-UPS ES 700VA (BE700G-GR) vor. APC hat einen guten Ruf, da hoffe ich mal, dass die ein bisschen länger hält und zuverlässig funktioniert. Das kleinere Modell mit 500 VA kostet nur unwesentlich weniger, das lohnt nicht wirklich. Es gäbe noch die wesentlich günstigere Back-UPS BX500CI, die scheint aber keine Master/Slave Funktion zu haben. Außerdem bräuchte ich dann Kaltgerätestecker und an einem meiner Monitore lässt sich das Kabel nicht auswechseln.Ergänzung: Die BX650CI-GR kommt mit Schukoanschlüssen, kostet allerdings auch schon 69 € statt 78 € für die BE700G-GR und kann kein Master/Slave.

    • #949668
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Hmm – mit einer USV erreichst du doch aber genau das Gegenteil einer Abschaltung der Geräte. Ich dachte du willst die Teile zuverlässig vom Netz trennen können?Wenn die USV hinter der Netztrennung durch die Fußschalter-Steckdosenleiste arbeitet, entlädst du die Batterie bei jedem Ausschaltvorgang über die Standby-Verbräuche deiner Geräte. Die LED am Monitor wird also z. B. weiter leuchten. Beim Einsatz vor der Netztrennung ist die USV schon sinnvoller, aber eigentlich setzt man so was ja eher ein, wenn der Rechner möglichst durchlaufen soll. Da wäre ein Blitzschutz allein sicher die günstigere Wahl.

    • #949670
      fax
      Teilnehmer

      Die Back-UPS ES haben eine Master/Slave Funktion, d.h. die Monitore würden an den Slavedosen hängen (die übrigens keine USV Funktion haben, nur Überspannungsschutz) und der PC an der Masterdose.

      Aber stimmt schon, für den PC bräuchte ich nicht unbedingt eine USV. Andererseits wäre es doch schon nützlich, falls der Blitz nicht nur Hochspannung aufs Netz bringt, sondern auch die Sicherungen fliegen oder die Stromleitung gekappt wird, den PC noch kontrolliert runterfahren zu können.

      Die meisten Master/Slave Steckdosenleisten haben ja auch einen Überspannungsschutz und wie schon geschrieben, hatte ich da bisher nur (teuren) Schrott. Da wäre also noch die Frage, ob’s das auch in guter Qualität gibt?

    • #949699
      fax
      Teilnehmer

      Die BE700G-GR ist bestellt. Bin mal gespannt, wie lang die dann hält. Immerhin gibt es zwei Jahre Garantie. Der Bleiakku ist leider ein Verschleissteil, aber das weiss man ja schon davor. Dafür lässt er sich im laufenden Betrieb wechseln. 😉

Ansicht von 3 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen