MeisterKühler

Verstärker mit Weckfunktion – wenig standby

Willkommen in der Mk-Community Foren Energie & Stromspar – PC Systeme Stromspar- und Messtechnik Verstärker mit Weckfunktion – wenig standby

Ansicht von 53 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #487963
      littledevil
      Teilnehmer

      Um einen anderen Thread nicht unnnötig zu zumüllen habe ich die Fragestellung mal ausgelagert:

      Bin auch dabei nach und nach mal alles durchzu messen und zu optimieren.Wenn man die Faustregel 2EUR je 1W Standby nimmt, dann lohnt so ein netzteil ab 3W einsparung im standby. Der größte Dorn im Auge ist meine alte AIWA-Anlage, die mich jeden Morgen weckt: 13W Standby!!! Habe aber noch keinen passenden Ersatz gefunden. Soll einfach zu bedienen sein und 2* 3wege sony boxen versorgen können. Radiowecker-Tröten sind abartig

      zeitschaltuhren habe ich genug, problem ist, das die anlage erstens fast alles ettings verliert, was noch ginge, da zumindest der aktuelle radiosender drin bleibt,
      aber wenn die anlage strom bekommt geht die in standby und nicht an.
      Mein kenwood im wohnzimmer merkt sich zwar alle einstellungen, aber geht auch in den standby. wecken über steuerbare fernbedienung halte ich für zu unsicher.
      Einzige möglichkeit wäre ein älterer verstärker mit mechanischen schaltern oder einer der bei “strom an” in den gleichen zustand geht wie kurz vor dem “strom aus”

    • #748318
      ulv
      Teilnehmer

      Wie es scheint hast du immerhin die neuere AIWA wie ich. Meine braucht 17 Watt in Standby, 19 Watt Radio, 21 Watt CD 🙁
      Das automatische Einschalten könnte man zwar auch basteln aber am schönsten wäre wohl ein Netzteil-Mod. Traust du dir das zu?

      Es gibt schon auch hochwertigere Wecker z.B. Sony Dream Maschine (sogar mit Mono-Klinke für externe Lautsprecher. Ist aber nicht sehr laut.
      http://cgi.ebay.de/Sony-Radiowecker-unbenutzt_W0QQitemZ150240163194QQihZ005QQcategoryZ75961QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    • #748375
      littledevil
      Teilnehmer

      ulv;302441 said:
      …aber am schönsten wäre wohl ein Netzteil-Mod. Traust du dir das zu?

      Wenn man für den Mod löten muss, ist es wohl nix für mich.
      Welches Modell ist das? Vielelicht das mit den Pseodo-Einzelbausteinen? Wie alt ist denn Deine Aiwa? Meine ist von 1996 aiwa nsx-v90 mit Dolby Prologic, 3fach-Wechsler, 2 tapedecks… Cd&Tapes sind defekt und die origninal Boxen hab ich nicht mehr im einsatz. dei höhen sind mir nich fein genug. Die forderen haben zwar nen satten bass, aber hab die gegen 2 kompakte 3-wege von sony getauscht – die klingen echt gut.

      Danke für den Radio-Wecker-Link, aber ich glaube da werd ich nicht glücklich mit. brauche morgens ne ordentlich Ladung Musik mit guter Bassuntermalung. Diese Bose-Radio_Wecker könnten vielleicht passen, aber sind unverschämt teuer.

      P.S. hab rgad mal meinen Projektionsweckser gemessen: 0,7-0,8W egal ob der wecker am netzteil steckt:x (Da kann man kaumw as sparen ist ein 3v netzteil)

    • #748411
      ulv
      Teilnehmer

      littledevil;302501 said:
      P.S. hab rgad mal meinen Projektionsweckser gemessen: 0,7-0,8W egal ob der wecker am netzteil steckt:x (Da kann man kaumw as sparen ist ein 3v netzteil)

      Wie wäre es mit einem Akku-Pack. Vorausgesetzt du hast noch Akkus übrig.
      Oder das PeakTech kann man auch auf 3 Volt einstellen. Ist ja nicht nur wegen dem Geld sondern auch wegen der Umwelt.

    • #748537
      littledevil
      Teilnehmer

      ulv;302540 said:
      Wie wäre es mit einem Akku-Pack. Vorausgesetzt du hast noch Akkus übrig.
      Oder das PeakTech kann man auch auf 3 Volt einstellen.

      Problem an den Akkus ist diue hohe selbstentladung, außer man nimmt li-ionen oder die neuen von GP, die sehr lange halten.

      Wieviel wird das peaktek vermutlich verbrauchen?

      Zum thema aiwa hab ich ne idee:

      gibt es ne möglichkeit der powerknopf quasi fern zu steuern? d.h. strom an und dann anschalten oder besser den knop für den tuner…

    • #748540
      ulv
      Teilnehmer

      Ohne löten ist das, fürchte ich, nicht möglich.

      Kannst du den Wecker der Anlage nicht auf 0:01 stellen. Dann müsste die Anlage doch kurz nach der Zeitschaltuhr anspringen.

    • #748544
      littledevil
      Teilnehmer

      Werd ich mal testen. glaube aber, das der die wecker-settings auf vergist…

    • #748578
      Pommbaer
      Teilnehmer

      Eine Lustige Diskussion… wenn ich Musik höre werd ich höchstens schläfrig – mich weckt mein Handy, sowie zwei Wecker die jeweils sporadisch mal nicht funktoinieren, deswegen zwei. die Akkus halten einmal aufgeladen etwa ein dreiviertel Jahr. da verzichte ich doch des stromsparens wegen auf das Gedudel am morgen ^^ Alternativ , bei meinem Handy gibts ein Headset mit normalem Klinkenanschluss. Da kann man auch Boxen anschließen, oder ein 2.1 PC-Soundsystem ( welche auch ordentlich wumms haben können, und sich keine Settings merken müssen )Zeitgebundenes Radioeinschalten ist da als Funktion mit drin, und für alles andere gibts tonnenweise freeware.

    • #748616
      littledevil
      Teilnehmer

      Pommbaer;302717 said:
      wenn ich Musik höre werd ich höchstens schläfrig…
      …bei meinem Handy gibts ein Headset mit normalem Klinkenanschluss. Da kann man auch Boxen anschließen, oder ein 2.1 PC-Soundsystem

      da hat ja jeder andere vorlieben…:lol:
      Die musik muss auch eine gewisse lautstärke haben.
      problem an der ahndy 2.1 idee ist, das die boxen ja irgendwie angeschaltet werden müssen, oder eben auch standby-verbrauh haben.

      Neben dem radio habe ich noch einen notwecker…ich wach nur gern langsam auf:-({|= und nicht mit dem hammer auf dem kopf…[-X


      @ulv
      habe noch ne 2. aiwa das kleine modell nsx-v70. war mit fronsurround. habe da mal testläufe gefahren. weckzeit merkt die sich und uhrzeit auch(d.h. fängt nicht immer bei 0:00 an), aber wenn die aiwa 30min morgens läuft zählt die uhr weiter. müsste also jeden tag den wecker weiter stellen…:(

      schön wäre ein lösung, bei der ich nur an einem gerät die weckzeit einmal! programmiere.

    • #748646
      Pommbaer
      Teilnehmer

      problem an der ahndy 2.1 idee ist, das die boxen ja irgendwie angeschaltet werden müssen, oder eben auch standby-verbrauh haben.

      Als ich sagte dass die Boxen sich keine Settings merken müssen , war das mehr ein Wink mit dem Zaunpfahl: Hier kannste ja ne Zeitschaltuhr hinsetzen.

    • #748665
      littledevil
      Teilnehmer

      Danke fürd en Wink!:) Problem sit dann nur, das ich in 2 geräte die zeit einstellen muss.
      stehe nicht immer zur gleich zeit auf…

    • #748893
      littledevil
      Teilnehmer

      Habe die SONY-Anlage, die eigentlich zu den boxen gehört mal gemessen 7,5W standby.
      Bei strom weg merkt der sich gar nichts. fängt immer bei 0 an.

      Habe das teil mal verlegt und fotografiert.


      @ulv
      falls Du das optimierungs ideen hast, würd ich mir freuen. Zum löten könnt ich die meinem Bruder mit geben, da die anlage ja grad nicht in benutzung ist.

    • #748926
      Pommbaer
      Teilnehmer

      Danke fürd en Wink! Problem sit dann nur, das ich in 2 geräte die zeit einstellen muss.

      Die Aussage verstehe ich nicht… ich kann bei mir drei verschiedene Wecktermine mit allem pipapo eingeben – welche Tage, welche Uhrzeiten, wie sie wiederholt werden sollen usw usw.Habe diesbezüglich auch zwei verschiedene Weck-Termine weil ich einmal in der woche etwa anderthalb stunden früher raus muss – alles elegant eingestellt und ich muss abends nie den wecker stellen.

    • #748933
      littledevil
      Teilnehmer

      Pommbaer;303078 said:
      Die Aussage verstehe ich nicht… ich kann bei mir drei verschiedene Wecktermine mit allem pipapo eingeben – welche Tage, welche Uhrzeiten, wie sie wiederholt werden sollen usw usw.

      Meinst Du jetzt das Handy oder ne Zeitschaltuhr? Das ist bei mir nicht jede Woche gleich, also muss ich das schnell was ändern können.

      Vorteil an der Aiwa ist bisher, das ich den timer ganz bequem vom bett aus mit der fernbedienung ändern kann. wenn es eine! Zeitschaltuhr ist, ginge das aber auch noch.
      Idee war ja den Verstärker mit Tuner per Zeitschaltuhr anzuschalten. geht leider nicht mit der Aiwa oder Sony.

    • #748936
      Pommbaer
      Teilnehmer

      Gibt doch sicherlich auch programmierbare Zeitschaltuhren..

    • #748941
      littledevil
      Teilnehmer

      Pommbaer;303088 said:
      Gibt doch sicherlich auch programmierbare Zeitschaltuhren..

      Die ich habe siund meist wochentags bezogen. am besten wär was, wo man ganz schnell die zeit ändern kann, die dann jeden tag gilt und von weiter weg erkennbar ist.
      bei der aiwa sehe ich auch noch im halbschlaf, ob der wecker aktiv ist und welche zeit eingestellt ist…

    • #748977
      ulv
      Teilnehmer

      littledevil;303046 said:

      @ulv
      falls Du das optimierungs ideen hast, würd ich mir freuen. Zum löten könnt ich die meinem Bruder mit geben, da die anlage ja grad nicht in benutzung ist.

      Erst mal putzen 😀
      Vermutlivh sind es gleich 4 verschiedene Geleichspannungen, die das Netzteil macht. Wenn du magst kannst du mal an den großen Kondensatoren messen und wenn es geht die Lötseite von den Kondensatoren fotographieren.

    • #749018
      littledevil
      Teilnehmer

      ulv;303129 said:
      Erst mal putzen 😀

      Der kommt erstmal weider in seine staubige Dachbodenkammer. Habe kurzfristig ein Projekt übernommen und den Kopf voll. Danke,meld mich dann wieder…

    • #749331
      Malkavien
      Teilnehmer

      Was spricht den gegen einen normalen Radiowecker?Meiner (Phillips) ist bald 15 Jahre alt und zieht 3W, zumindest steht das drauf.Muss mal nachmessen, hab mein Gerät aber grade verliehen.

    • #749339
      littledevil
      Teilnehmer

      Malkavien;303514 said:
      Was spricht den gegen einen normalen Radiowecker?
      Meiner (Phillips) ist bald 15 Jahre alt und zieht 3W, zumindest steht das drauf.
      Muss mal nachmessen, hab mein Gerät aber grade verliehen.

      der kreplige “klang”

    • #749465
      Pommbaer
      Teilnehmer

      Man kann doch sicherlich einen Radiowecker mit entsprechendem Anschluss ausstatten um das ganze auf großen Boxen wiederzugeben. ein Kopfhörerausgang würde ja schon genügen um zB auf ein 2.1-System zu gehen oder so.

    • #754391
      littledevil
      Teilnehmer

      So bin wieder ansprechbar. Die letzten 4 Wochen waren echt stressig…Habe jetzt auch den Kopf voll, da allerhand liegen geblieben ist…Meine Süße muss ab jetzt früher raus und wecken ist jetzt um 5.30:(:(:(Das ist den Nachbarn etwas früh, da die Aiwa wohl ganz gut zu hören ist.Das heißt es muss ne andere lösung her. Stichwort Nachfeldbeschallung. Die Idee von Pommbaer könnte ich entsprechend abwandeln:Habe noch ein Creativ stereo-set, welche von der größe her nachtischkompatibel ist.Klang ist ok und da zuviel bass ja zu den nachbarn “wandert” soweit ganz gut geeignet.nun fehlt mir ein entsprechendes mini-ukw-radio mit folgenden Anforderungen:- 3,5″ Miniklinke oder cinch ausgang- schaltet sich ein sobald strom anliegt- merkt sich den sender, auch wenn 23h kein strom anliegt – guter empfang- geringer preis (<10 EUR)Das ganze würde ich dann über ne zeitschaltuhr steuern und vorteil wäre, das ich meine box einfach abschalte, wenn ich später aufstehe.

    • #754443
      Pommbaer
      Teilnehmer

      nun fehlt mir ein entsprechendes mini-ukw-radio mit folgenden Anforderungen:- 3,5″ Miniklinke oder cinch ausgang- schaltet sich ein sobald strom anliegt- merkt sich den sender, auch wenn 23h kein strom anliegt- guter empfang- geringer preis (<10 EUR)

      Da wäre doch ein handelsüblicher analoger Weltempfänger geeignet oder nicht? Der Vorteil ist klar, wenn man ihn vom netz trennt ändert sich die Sendereinstellung nicht, da analog, und solange der schalter auf “EIN” steht geht das Ding auch ohne murren an wenn Strom reinkommt – vom Verbrauch mal ganz zu schweigen – die Dinger funktionieren mit einer kleinen Solarzelle, von daher ^^Qualitativ ist der Stream über UKW auch mit so einem Gerät einwandfrei, sofern die Antenne vernünftig ausgerichtet ist – in Ballungsgebieten aber kein Problem.

    • #754445
      mhh1102
      Teilnehmer

      Hi,
      ich hab ne aurex von toschiba, die sich per uhr schaltet. diese Uhr verbraucht keinen messbaren strom. hab mal gegoogelt: http://www.hifi-studio.de/hifi-klassiker/toshiba_1980.htm
      evtl ist ja wer so blöd und verhöckert die bei e-bay. ich hab sie von meinem vater geerbt, weil das kassettendeck kaputtging und die cd-player grade auf den markt kamen,.. das ist jetzt gut 12 jahre her,…. aber der klang ist spitze,… (sowie der standbyverbrauch,..)http://www.hifi-studio.de/hifi-klassiker/toshiba/at-12.jpg

    • #754563
      littledevil
      Teilnehmer

      mhh1102;309063 said:
      diese Uhr verbraucht keinen messbaren strom.

      Hast Du es selbst gemessen? Komplett leider schwer zu bekommen…@pommbaer ja sowas in der art wäre geeignet, wenn ein klinkenausgang vorhanden ist

    • #754612
      Pommbaer
      Teilnehmer

      @pommbaer ja sowas in der art wäre geeignet, wenn ein klinkenausgang vorhanden ist

      Für Kopfhöhrer ist doch bei 90% der Geräte ein Klingenausgang dran.. hab sowas leider nicht zuhause.

    • #754625
      mhh1102
      Teilnehmer

      littledevil;309191 said:

      mhh1102;309063 said:
      diese Uhr verbraucht keinen messbaren strom.

      Hast Du es selbst gemessen? Komplett leider schwer zu bekommen…@pommbaer ja sowas in der art wäre geeignet, wenn ein klinkenausgang vorhanden ist

      Jo hab ich selbst gemessen. lidlmessgerät. aber die uhr selbst schaltet ja auch nur strom an und aus + uhrenbeleuchtung. quasi ne zeitschaltuhr. nur hocheffizient,… und mit stoppuhr und sleeptimer (von bis zu 1 h 59 min)(bei meiner zeitschaltuhr meldet das messgerät 2 W,.. 0W bei der Stereoanlagenuhr,..)

    • #754691
      littledevil
      Teilnehmer

      mhh1102;309258 said:
      (bei meiner zeitschaltuhr meldet das messgerät 2 W,.. 0W bei der Stereoanlagenuhr,..)

      Was ist der mit Deinem LIdl-Meßgerät von Dir gemessene kleinste wert?
      könnte ja auch 1,5W sein, was zwar schon gut ist, aber an 0W glaube ich nicht.

    • #754724
      mhh1102
      Teilnehmer

      an null glaub ich auch nicht,…kleinste gemessene wert? 1W. Glaub war handyladegerät ohne last oder sowas,…

    • #754755
      littledevil
      Teilnehmer

      ok, mit dem em600 messe ich bei meinem handyladegerät 0,1w ohne last.
      Jetzt bleibt nur die Frage woher ich so eine anlage bekomme. Sind das alels einzelbausteine d.h. ich brächte uhr, tuner und verstärker?

    • #754779
      mhh1102
      Teilnehmer

      jo so siehts aus, du brauchst uhr, tuner, verstärker.

    • #754931
      littledevil
      Teilnehmer

      Ein Freund hat mich auf ne andere leider sehr kostspielige Idee gebracht:

      Es gibt wecker, die mittels armband die schlaf und wachphasen erkennen:

      sleeptracker axbo

      richtig gut wäre natürlich, wenn man sowas nachbauen könnte, aber so einen sender preiswert zu bekommen bzw. diesen auszuwerten könnte schwierig werden.

      alternativ wurde mir das Sony ICF-C 273, welche aber klanglich nicht so optimal wäre.

    • #755047
      Hawk
      Teilnehmer

      Was für ein Handy hast du? Es gibt Adapter von den speziellen Handyanschlüssen auf Klinke für wenig Geld.http://www.pearl.de/search.jsp?query_type=1&query=handy+adapter+klinkenstecker&x=0&y=0mal als Beispiel.Nutze ich auch für mein Nokia 6131.Bringt dir natürlich nur was wenn du ein eingebautes Radio hast in deinem Handy 🙂

    • #755055
      littledevil
      Teilnehmer

      mein Handy (Siemens S65) möchte ich mir ungern neben mein bett legen. GErade im Schlafzimmer möchte ich die Strahlung auf ein minimum begrenzen. Gibt es handys, bei denen man die teleonie deaktivieren kann und trotzdem die restlichen funktionen nutzen kann.

      So einen Adapter ahbe ich auch noch irgendwo rumfliegen, aber kein radio im handy…:evil:

    • #755060
      mhh1102
      Teilnehmer

      jo, mein nokia e 65 z.b. kann ich in den offlinemodus schicken. dann geht alles außer tel. sms, mms und w-lan (und der akku hält länger 😉 )Beim i-phone geht das auch ( weiß ich da es nen freund hat,…)je nach handy heißt der offlinemodus auch schon mal flugzeugmodus,….

    • #755070
      KABUMM
      Teilnehmer

      littledevil;309741 said:
      Hört sich gut an. Gibt es auch preiswerte Modelle die das können? 200 EUR für nen Wecker find ich etwas heftig…;)

      Ich habe das Sony M600i, das kann auch den “Flight-Mode”, wo dann nur noch die Office/Multimedia-Funktionen usw gehen.
      Bin damit super zufrieden bis jetzt 🙂 (Habs erst 1/2 Jahr)
      Damals für 159€ bei mp3-player.de gekauft ^^

    • #755064
      littledevil
      Teilnehmer

      Hört sich gut an. Gibt es auch preiswerte Modelle die das können? 200 EUR für nen Wecker find ich etwas heftig…;)

    • #755067
      mhh1102
      Teilnehmer

      denke schon, den offlinemodus können glaube ich sehr viele nokiahandys. ge doch mal in den handyshop um die ecke und guck was die da an handys mit radio verkaufen (das e 65 hat kein radio, nur web-radio & nen mp3-player. Der wäre garantiert auch billiger als nen handy 😉 ) bei nokia kurz auf die austaste drücken. dann kann man in der regel die profile aussuchen. dann gucken ob das profiel offline verfügbar ist.

    • #755072
      Hawk
      Teilnehmer

      Müsste man mal googlen. Meine Nokias haben bis jetzt alle den Flugzeigmodus gehabt.Hier gibt es einen Handyfinder wo man Radio+Flugzeugmodus als Pflicht auswählen kann:http://www.handy-market.com/online-shop/handyfinder/index.php?advancedAber die die der ausspuckt sind alles ziemlich moderne Dinger nicht unter 150 Euro.Müsste eigentlich wesentlich mehr geben mit den beiden Austattungsmerkmalen. Vielleicht ist auch einfach deren Datenbank nicht sehr gut gefüllt.

    • #755145
      littledevil
      Teilnehmer

      Flugzeugmodus hat mein S65 auch, aber d.h. nur das sich das handy abschaltet und den Timer auch gleich mit…:(

    • #773841
      littledevil
      Teilnehmer

      Habe weiter recherchiert und bin auf Philips Kompaktanlagen gestoßen. Einige MCM Modell haben die ECO Powerstandby funktion und auch eine weckfunktion.
      z.b. http://www.p4c.philips.com/files/m/mcm5_22/mcm5_22_pss_deu.pdf

      Kenn jemand diese kompaktanlagen?

    • #774244
      littledevil
      Teilnehmer

      Von Sharp habe ich auch etwas entsprechendes gefunden:

      Sharp XL-MP2H
      Standby Leistung: 0,6 W:d:

    • #811165
      littledevil
      Teilnehmer

      Habe jetzt folgendes Gerät bestellt:

      DK Digital RSU-150
      Anleitung

      http://www.dk-digital.de/images/clocks_weather/rsu-150.jpg
      Quelle: dk-digital.de

      Zum Standbyverbrauch habe ich leider nichts gefunden, aber sollte sich im rahmen halten [-o<

    • #813814
      littledevil
      Teilnehmer

      Da mein em600 verschollen ist, habe ich mir ein neues gekauft.Nun endlich kann ich das Weckradio messen:normale lautstärke Radio, USB mp3 Stick angeschlossen 5-6Wohne stick – 0.7W reiner Radiobetrieb ca 4WStandby Timer aktiv 2.19Wkein Rekordwert, aber immerhin 10W weniger als die AIWA-Anlage \D/d.h. in 2 Jahren hat sich das Teil refinanziert. Als nette Nebeneffekte sind USB/SD mp3 funktion und das weiße Gehäuse zu verzeichnenneugierig, wie ich bin habe ich das gut stück mal aufgeschraubt (Fotos folgen)Das verbaute Netzteil wird mittel 2 gelben und 2 blauen kabeln mit der Platine verbunden.Bei Gleichspannungsmessung:im Standby habe ich ~2.62v gemessenangeschaltet je nach last 1.62 – 2.10VBei Wechselspannungsmessung:im Standby habe ich an einem anschluss 11.3V und am anderen 4.8V gemessenangeschaltet je nach last ein anschluss 10.5V , der andere 3.9V@ulv fallst Du grad einen moment hast: siehts Du da verbesserungsmöglichkeiten?Mehr als 6W konnte ich selbst voll aufgedreht nicht verbauchen, dürfte also ein kleines sparsames NT ausreichen

    • #813955
      littledevil
      Teilnehmer

      Hier nun die Fotos:

    • #814104
      ulv
      Teilnehmer

      Sehe ich das richtig, dass da vom Netzanschluss direkt auf den Trafo und von dort dann nur zwei rote und zwei blaue Kabel weggehen? Sieht man auf dem Bildern leider nicht richtig.

      Wenn ja, dann hast du Glück. Kannst du mal die Gleichspannung an den beiden dicken Kondensatoren messen?

      Neben dem “gelben” Kondensator steht so ein Dreibein mit Schraubanschluß hoch. Kannst du die Beschriftung dort lesen?

    • #814243
      littledevil
      Teilnehmer

      Die Roten Kabel gehen glaube ich nur zum Netzschalter. Zur Platine gehe 2 gelbe und 2 blaue kabel (erkennt man auf dem 3. bild ganz gut)

      Meinst Du die beiden grün markierten Kondensatoren?

    • #814248
      ulv
      Teilnehmer

      Ja genau, die grünen. Und das Dreibein direkt links von dem stehenden Grünen.

    • #897042
      littledevil
      Teilnehmer

      Hab das Teil neulich entsorgt…

      Entsprechendes Gerät wird immer noch gesucht, da die alte 12W Stanby Aiwa ihren dienst verrichtet…

    • #897147
      ThaRippa
      Verwalter

      Wie wäre es denn mit einem alten Autoradio (die Kassettenteile die man per Lautstärkedrehknopf ausmacht), einem 12V-NT und ner klassischen Schaltuhr? Alles fein in eine Holzkiste gezimmert und gut ist.- Standby nur die Schaltuhr- Abends einstellen: nur die Schaltuhr- Leistung und Klang je nach Modell mehr als ausreichend- Je nach Geschick beim Bau eingebaute Lautsprecher- Je nach Geschick beim Bau designmäßig dem Raum/Nachttisch angepasst- Kosten je nach Dachbodenfüllstand (Holz, Radio…) nahe NullIch lass mich einfach vom iPhone wecken. Wenn ich dabei wirklich klang bräuchte (brauch ich nicht, da ich das Ding nach Sekunden ausmach) würd ich mir statt meiner Dockingstation eine mit Boxen kaufen. Und Playawake installieren…denn der Wecker geht sonst nur mit den 30-Sekunden-Klingeltönen.

    • #897157
      littledevil
      Teilnehmer

      Grundsätzlich gut Idee, aber mir ist noch keine Zeitschaltuhr unetr gekommen, die ich vom Bett aus bedienen kann und 4 m Luftlinie von meinem Kopf entfernt ist

    • #897319
      ThaRippa
      Verwalter

      Also doch eine mit nem Arduino selberbauen.

    • #897340
      littledevil
      Teilnehmer

      Das Thema ist mir dann doch ne Nummer zu kompliziert.

      Stelle mich aber gern als Tester für ein fertiges Gerät zur VErfügung 😀

    • #898917
      littledevil
      Teilnehmer

      Habe das Radio jetzt beim Dachboden aufräumen entdeckt. An sich funktioneirte s einwandfrei, aber das Display zeigt nichts an. Wird nur beleuchtet. Überlege jetzt, ob ich das Gehäuse zusammen mit einem 2x 15W Verstärkemodul als Weckradio nutzen kann.

      Öffnung fürs Display 5,3 x 2,3 cm

Ansicht von 53 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen