MeisterKühler

Weißer Riese

Ansicht von 62 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #500793
      Martin92
      Teilnehmer

      Ein wunderschönes Hallo an alle Mk’ler!

      Vor ca. 4 Monaten habe ich mein erstes WaKü Projekt “Weißer Riese” begonnen, einen Monat später stand das fertige Monstrum dann auf meinem Tisch. Eigentlich wollte ich die Dokumentation direkt danach hier veröffentlichen aber leider bin ich kurz darauf am Battlefield 3 Fieber erkrankt… Momentan habe ich mich einigermaßen davon erholt und deshalb auch etwas Zeit gefunden mein Projekt hier vorzustellen.

      [SIZE=”4″]Gliederung:[/SIZE]
      [SIZE=”3″]1. Ist-Zustand
      1.1 System
      1.2 Tower
      2. Soll-Zustand
      3. Casemod
      3.1 Steuerung
      4. Wasserkühlung
      5. Einbau
      6. Fotos
      7. Tests/Temperaturen
      8. Fazit[/SIZE]

      [SIZE=”4″]1. IST-Zustand[/SIZE]
      Mein System ist zwar nicht das beste aber für ein erstes Projekt muss dass natürlich auch nicht sein (falls etwas kaputt gehen sollte).

      [SIZE=”3″]1.1 System[/SIZE]
      [TABLE]CPU: AMD Phenom X4 9950 Black Edition @ 2,6GHz (boxed)
      Mainboard: ASUS M3A79-T Deluxe
      RAM: 2x 2 GB DDR2 @ 1066 MHz
      HDDs: 300GB + 1TB SATA II
      Graka: 2x ASUS EAH5770 CUCore @ CrossfireX
      Netzteil: OCZ MODXSTREAM-PRO 700W[/TABLE]

      [SIZE=”3″]1.2 Tower[/SIZE]
      Ein Silentmaxx ST-11, gebraucht für 20€ bei eBay, da kann man nicht viel falsch machen.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-silentmaxx-st-11-casemod-picture2330-silentmaxx-st-11-original-vorne-geschlossene-front.jpg
      Ein sehr hoher, jedoch schmaler Big-Tower mit Frontblende (zum aufschieben).

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-silentmaxx-st-11-casemod-picture2331-silentmaxx-st-11-original-vorne-offene-front.jpg
      Die Festplatten wurden bisher mit extra Luftkühlern im 5 1/4″-Schacht gekühlt.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-silentmaxx-st-11-casemod-picture2333-silentmaxx-st-11-original-seite.jpg
      Leider hat es kein Window (bekommt auch keines), darauf liegt nicht der Schwerpunkt (vielleicht in Zukunft)…

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-silentmaxx-st-11-casemod-picture2958-original.jpg
      Wie man sieht, habe ich bereits vorher schon am Boden ein Loch sägen und mit einem Lochgitter verkleiden müssen, ansonsten hätte die untere Graka nicht genug Luft ziehen können.

      [SIZE=”4″]2. SOLL-Zustand[/SIZE]
      Mit Wasser soll CPU, Mainboard (NB,SB,SPAWAs) und natürlich beide Grakas gekühlt werden. Dabei soll das System am Ende ohne Lüfter auskommen (mit Ausnahme vom Netzteillüfter). Hierfür wird ein Singel- und ein Dual-Radiator verbaut, deren Kühler wahlweise komplett abgeschaltet werden können. Zusätzlich kommt ein Konvektor auf die Außenseite. So soll das System im Normalbetrieb nicht mehr hörbar sein, bei Spielen können dann wahlweise die verschiedenen Lüfter zugeschaltet werden (falls nötig).

      Die Aufstellung sieht wie folgt aus:
      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-silentmaxx-st-11-casemod-picture2959-plan.jpg

      Der Singleradiator wird zusammen mit der Pumpe über dem Netzteil platziert. Im unteren Bereich wird kalte Luft vom Dualradiator und einem schwachen (optionalen) Lüfter eingesogen. So arbeiten alle Lüfter mit der Thermik. Falls die Lüfter aus sind, kann durch den Kamineffekt immer noch genug Luft durch das große Gitter strömen.

      [SIZE=”4″]3. Casemod[/SIZE]
      Bevor es mit der WaKü los geht, wird erst einmal der Tower aufgepeppelt und vorbereitet.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-silentmaxx-st-11-casemod-picture2335-silentmaxx-st-11-abgebaut.jpg
      Zuerst wird alles demontiert, das macht die Arbeiten überschaubar. Man hat eine bessere Übersicht über das, was möglich ist und was nicht. Leider ist bei dem Gehäuse das meiste genietet, diese musste ich aufbohren und später wieder vernieten.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-silentmaxx-st-11-casemod-picture2339-problem-radiator-ragt-ueber-deckel-hinaus.jpg
      Bei den ersten Tests und Abmessungen zeigt sich schon das erste Problem: Die Anschlüsse des Singleradiators ragen über das Gehäuse hinaus.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-silentmaxx-st-11-casemod-picture2337-deckel-geschmirgelt-loch-fuer-aquatube.jpg
      Die Lösung für das Problem war schnell gefunden: ein Halbkreis (mit Blei aufgezeichnet) soll in den Deckel gesägt werden, dieser wird dann nach außen gebogen, bis de Anschlüsse wieder Platz haben.
      Also habe ich mich als erstes an das Abschleifen des Deckels gemacht, danach wurde das Loch für den Ausgleichsbehälter und der Halbkreis für die Erhöhung aufgezeichnet und ‘ausgesägt‘. Beide Male habe ich mit einem Bohrer viele kleine Löcher entlang der Kreise gebohrt und diese dann mit einer Laubsäge durchbrochen. Danach heißt es: feilen feilen feilen :p

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-silentmaxx-st-11-casemod-picture2338-deckel-finito.jpg
      Das entstandene Loch habe ich wieder mit einem Lochgitter versehen und die entstandene Kante mit Kantenschutz gesichert. Schaut schon mal nicht schlecht aus, oder?

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-silentmaxx-st-11-casemod-picture2334-silentmaxx-st-11-original-offen.jpg
      Nun geht es an den Rest vom Case. Für den Dual-Radiator muss ebenfalls ein großes Loch gesägt werden.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-silentmaxx-st-11-casemod-picture2340-fronteinlass-fuer-240er.jpg
      Am schnellsten lies sich das mit der Flex erledigen, da es recht lange Geraden sind. Man muss nur aufpassen, weil das Blech sehr schnell sehr heiß wird (und ankohlt). Auch hier kommt wieder der Kantenschutz zum Einsatz.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-silentmaxx-st-11-casemod-picture2336-beim-lackieren.jpg
      Als nächstes kommt der Lack. Zwar sind viele Teile des Gehäuses schon weiß, jedoch ist das Innenleben in unschönem Silber, und wegen der Sägearbeiten musste ich sowieso Lackieren. Ein einfacher Lack aus dem Baumarkt genügt…

      Und hier schon die ersten Teile:
      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-silentmaxx-st-11-casemod-picture2341-deckel-finisch.jpg
      Der Deckel mit montiertem Aquatube.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-silentmaxx-st-11-casemod-picture2342-bodengitter.jpg
      Das Loch im Boden, jetzt auch in weiß und ebenfalls Kantenschutz.

      [SIZE=”4″]3. Steuerung[/SIZE]
      Wie oben bereits erwähnt, sollen alle Lüfter lediglich optional zugeschaltet werden können. Nach heutigem Standard würde man dies wahrscheinlich mit Sensoren und Chips erledigen, ich jedoch spiele so gerne an Knöpfchen herum, dass ich mich für eine konventionelle Steuerung entschieden habe.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-silentmaxx-st-11-casemod-picture2343-schaltplan-fuer-steuerung.jpg Ein Drehpotentiometer und 5 AN-AUS-AN Wechselschalter. Die Schalter für den Singelradi-Lüfter und Bodenlüfter dienen lediglich als AN-AUS-Schalter (800RMP lohnen nicht zu regeln). Die Lüfter am Dual-Radiator hingegen sind sehr schnell und laut, sie können wahlweise auch über das Potentiometer gesteuert werden. Der 5. Schalter soll zukünftige Erweiterungen leichter machen.
      Zusätzlich gibt es eine Schaltung für 3 selbst gebaute LED Module (deshalb eine Parallelschaltung), die den Aquatube und das Gitter mit super hellen weißen LEDs ausleuchten.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-silentmaxx-st-11-casemod-picture2344-schaltkonsole-aussen.jpg
      Die Bedienelemente werden symetrisch zur Mitte vermessen, löcher gebohrt und installiert.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-silentmaxx-st-11-casemod-picture2347-steuerung-finisch.jpg
      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-silentmaxx-st-11-casemod-picture2346-stecker-geloetet.jpg
      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-silentmaxx-st-11-casemod-picture2345-led-mudule.jpg
      Das ganze wurde dann mit Molexsteckern für die Stromversorgung und 3-PIN Steckern für die Lüfter verlötet. So kann alles im Nachhinein einfach umgesteckt werden, nichts muss mehr gelötet werden.

      Damit wäre das Gehäuse fürs erste fertig. Hier noch einmal ein paar Finale Fotos:

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-silentmaxx-st-11-casemod-picture2351-innen.jpg
      Wie man sieht, habe ich den Festplattenrahmen an der Oberseite befestigt und dafür die Führungen der 5,25″-Schächte entfernt (hatte noch nie interne CD-laufwerke).

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-silentmaxx-st-11-casemod-picture2350-linke-seite-offen.jpg
      Durch das zusätzliche Loch im Deckel am Boden wird der Kamineffekt besser unterstützt.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-silentmaxx-st-11-casemod-picture2349-hinterseite.jpg

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-silentmaxx-st-11-casemod-picture2353-vorne-offene-front.jpg

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture2404-dunkeln-mal-ohne-blitz.jpg
      Eigentlich sind die LEDs weiß, der Fotoapparat ist nicht der beste…

      [SIZE=”4″]4. Wasserkühlung[/SIZE]
      Nun kommen wir zum spannenden Teil, der Wasserkühlung. Die Kühlerblöcke habe ich alle gebraucht gekauft. Es waren 2 Krustelkisten von Ex-WaKü-Liebhabern, die ich bei eBay ersteigert habe, lediglich dinge wie Schläuche, Wärmeleitpaste, Oringe und andere Verschleißteile musste ich dann noch neu bei AT kaufen.
      Bei dem Zusammenbau bin ich wie folgt vorgegangen:
      Nach dem alle Kühler gründlich gereinigt wurden, habe ich als erstes die Grafikkarten bestückt. Danach das Mainboard incl. CPU. Nun habe ich die Grakas am ausgebauten Mainboard installiert und alles soweit verschalucht. Erst jetzt (nachdem der Rest im/am Tower war) wurde das komplett verschlauchte Mainboard + Grakas eingebaut und alles weitere verschlaucht.

      [SIZE=”3″]4.1 Grafikkarten[/SIZE]
      Die zwei schnuckelchen sind mit original Lüftern definitiv zu laut. Nichts was sich nicht beheben lassen könnte, in vielen Internetforen habe ich bereits positive Erfahrungen mit dieser Karte und GPU-Only cooling gelesen…

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-asus-eah5770-cucore-watercooled-picture2229-zwei-ziwnlingsschwestern-original-vorbau.jpg
      Original Karten.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-asus-eah5770-cucore-watercooled-picture2228-zeit-alles-ansammelt.jpg
      Ohne Lüfter. Wie man sieht, wurden die Spawas gar nicht und die RAMs auch nicht durch direkten Kontakt mit dem Lüfter gekühlt. Aufkleben von kleinen Passivkühlerchen dürfte also reichen.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-asus-eah5770-cucore-watercooled-picture2227-kleineren-putzaktion.jpg
      Aber vorher muss natürlich alles gründlich gesäubert werden. Am besten Latexhandschuhe tragen, da auch das Fett von der Haut die Wärmeübertragung und den Kleber hemmt.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-asus-eah5770-cucore-watercooled-picture2225-gpu-spawa-wasser-ram-passivgekuehlt.jpg
      Die erste Grafikkarte ist fertig. In einer der Kisten lag auch ein passender Spawakühler, dieser könnte sich für die obere Karte als nützlich erweisen, da sie die Abwärme der unteren abkriegt. Wie man sieht, habe ich mit den Passivkühlern nicht gegeizt, die Karte wäre wohl auch mit weniger gut zurecht gekommen aber lieber zu viel als zu wenig…
      Bei dem GPU-Kühler handelt es sich um einen alten Alphacool Kühler.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-asus-eah5770-cucore-watercooled-picture2327-kommt-schon-2.jpg
      Inzwischen ist auch die zweite Karte fertig. Diesmal mit passiven Spawakühlern, sie bekommt (wenn es sein muss) direkte Frischluft vom Boden. Auch hier ist es der Alphacool GPU-Kühler, allerdings hatte dieser eine andere Halterung, die nicht gepasst hat. Zum Glück befand sich in der anderen Kiste ein Haufen Plexiglas-Halterungen, von dehnen ich eine nur noch etwas anpassen musste: neue Löcher für Verschraubungen und in der Mitte ein wenig feilen, damit die Schraubtüllen Platz haben.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-asus-eah5770-cucore-watercooled-picture2328-diesmal-ohne-wasser-spawakuehler-sondern-passiv.jpg

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-asus-eah5770-cucore-watercooled-picture2329-diesmal-ohne-wasser-spawakuehler-sondern-passiv.jpg

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-asus-eah5770-cucore-watercooled-picture2226-rueckseite-bleibt-verschont.jpg
      Wo ich schon mal dabei bin, habe ich auch gleich die RAMs auf der Rückseite bestückt…

      [SIZE=”3″]4.2 Der CPU-Kühler…[/SIZE]
      …ist ein EK Waterblocks Supreme HF Plexi in der ersten Version, leider hatte der Verkäufer mir komischerweise die Halterung der neuen Version mitgeschickt, welche eigentlich nicht passt.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-ek-supreme-hf-plexi-rev-1-picture2354-ekw-supreme-hf-plexi-revision-1-0.jpg

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-ek-supreme-hf-plexi-rev-1-picture2355-modifizierte-amd-halterung-rev-2.jpg
      Nunja, mit ein bisschen feilen hier und da, hat es dann doch gepasst 🙂

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-ek-supreme-hf-plexi-rev-1-picture2356-natuerlich-weiss-lackiert.jpg
      Und auch die Halterung wurde farblich etwas abgestimmt.

      [SIZE=”3″]4.3 Mainboard[/SIZE]
      Gleich beim ersten Mal NB SB und Spawas mit zu kühlen erscheint einem vielleicht etwas viel, im Nachhinein bereue ich es aber nicht, im Gegenteil.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-asus-m3a79-t-deluxe-watercooled-picture2357-m3a79-t-deluxe-original.jpg
      Nun gibt es für die Spawas leider keine offiziellen Kühler und auch bei NB und SB sieht es nicht so gut aus, also was tun?

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-asus-m3a79-t-deluxe-watercooled-picture2358-m3a79-t-deluxe-naked.jpg
      Natürlich. Erst mal alles abmontieren, vermessen und schauen, ob sich in den Krustelkisten nicht was passendes findet 🙂

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-asus-m3a79-t-deluxe-watercooled-picture2359-kuehlerinverntar.jpg
      Und siehe da, tatsächlich bin ich dann zu folgender Aufstellung gekommen: den oben erwähnten EKW Supreme, einen Twinplex, einen reinen (wahrscheinlich selfmade) Kupferkühler und einen Alphacool Heattrap MB RegCooler Asus SLI P5-Serie EOL, welcher dann doch neu gekauft werden musste (ein Auslaufmodell, bei AT auf 5€ runter gesetzt, also eher geschenkt).

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-asus-m3a79-t-deluxe-watercooled-picture2365-northbridge-cpu-kuehler.jpg
      CPU und SB liesen sich relativ unkompliziert installieren. Für die CPU Wärmeleitpaste und die SB hat ein Pad (Phobya Wärmeleitpad Ultra 5W/mk) bekommen.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-asus-m3a79-t-deluxe-watercooled-picture2364-southbridgekuehler-aquacomputer.jpg
      Auch der Twinplex von Aquacomputer hat keine Probleme gemacht.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-asus-m3a79-t-deluxe-watercooled-picture2362-spwakuehler.jpg
      Und dann war der Spawakühler an der Reihe. Ein bisschen zu kurz ist er leider, aber diese kleine Fläche (gerade mal 3 Bauteile) kann auch mit Passivkühlerchen gekühlt werden. Den Kühler selbst wollte ich mich einem Streifen Wärmeleitklebepad von Alphacool ankleben. Leider erwies sich das Pad als absolout nutzlos, ich wüsste nicht, wie das überhaupt irgendetwas heben sollte (selbst für kleinere, leichte Bauteile schien es mit zu schwach). Also musste was robusteres her.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-asus-m3a79-t-deluxe-watercooled-picture2360-plexihalterung-fuer-spwakuehler.jpg
      Mein altes Gehäuse ist komplett aus Plexiglas, also dachte ich mir, warum nicht daraus eine eigene Halterung bauen… Dafür habe ich die 5,25″-Blende kurzerhand etwas modifiziert.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-asus-m3a79-t-deluxe-watercooled-picture2361-plexihalterung-gebohrt.jpg
      Mit ein paar Bohrungen und dem Kegelförmigen Schleifsteinaufsatz für die Bohrmaschine, kein Problem :p

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-asus-m3a79-t-deluxe-watercooled-picture2363-spawakuehler-zusaetzlichen-heatsinks.jpg
      Und so wendete sich alles doch noch zum Guten…

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-asus-m3a79-t-deluxe-watercooled-picture2366-m3a79-wakue-0.jpg

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-asus-m3a79-t-deluxe-watercooled-picture2370-m3a79-wakue-3.jpg

      [SIZE=”4″]5. Einbau[/SIZE]
      So langsam kommt das Projekt in die Spannende Phase. Es fehlt nicht mehr viel bis zur Vollendung 🙂

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture2376-masterkleer-pvc-8-10-schlaeuche.jpg
      Die verwendeten Schläche sind aus PVC von Masterkleer 8/10mm.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture2379-verschlauchung-finisch.jpg
      Bei diesem Teil des Schläuche-Verlegens muss darauf geachtet werden, dass die Biegeradien einerseits nicht zu groß sind, da sie sonst aus dem schmalen Gehäuse herausragen und andererseits nicht zu klein sind, weil die Schläuche so mit der Zeit knicken können. Vor allem muss man beachten, dass sie auch durch die Schwerkraft zwangsläufig etwas nach unten geknickt werden (ein wenig).

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture2373-verschlauchung-grakas.jpg

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture2372-radis-white.jpg
      Nun kommen die, ebenfalls weiß lackierten Radiatoren zum Einsatz.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture2382-120er-radi-einbau.jpg

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture2383-120er-radi-entkopplungsversuch.jpg
      Die Vibrationen des Lüfters habe ich versucht mittels Federn zu kompensieren. Ob es was taugt?

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture2384-240er-radi-einbau.jpg
      Es folgt der 240er mit eine selbst gebastelten ‘Halterung’.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture2385-240er-radi-halterung.jpg
      Durch zwei einfache Bleche wird eine Hebelwirkung erzeugt, die den Radiator fest an die Innenseite des Gehäuses drückt.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture2386-240er-radi-einbau-innen.jpg
      Von Innen.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture2387-240er-radi-einbau-frontblende.jpg
      Jetzt kann wieder die Blende drauf.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture2389-schwubs-noch-luefterblende-drauf.jpg
      Und die Abdeckung ebenfalls (Die Status LEDs wurden übrgens auch durch superhelle weiße LEDs ersetzt).

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture2380-bodenluefter.jpg
      Der Lüfter am Boden wurde lediglich mit Kabelbinder befestigt.

      Und nun kommt der große Augenblick: Die Hardware wird eingebaut.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture2390-ocz-700w-silent-netzteil.jpg
      Mainboard und Netzteil.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture2388-mainboard-grakas-tower.jpg

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture2391-aquastream-weiss-lackierten-gehaeuse-kommt-hinzu.jpg
      Nun kommt die Pumpe (Aquastream 3.5) im weiß lackierten Gehäuse, es wird alles miteinander verschlaucht.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture2392-klettband-dammmaette-pumpenentkopplung.jpg
      Die Pumpe darf natürlich nicht einfach so auf dem Netzteil lieben bleiben. Sie muss zum einen rutschfest, zum anderen darf sie aber auch keine Vibrationen an das Gehäuse übertragen. Dies habe ich mit einem selbst gebauten Sandwich aus den Resten der Gehäusedämmung, einem Klettband, doppelseitigem Klebeband und etwas Heißkleber realisiert.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture2393-selbstklebendes-klettband.jpg
      Der Hackenteil vom Klettband kommt auf die Pumpe, der Haarige auf das Dämmmaterial und dieses wiederum mit dem Klebeband auf das Netzteil.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture2394-pumpenentkopplung-finisch.jpg
      Durch die Feder, die den Schlauch am Auslass vor dem knicken schützt wird Die Pumpe leider etwas in Schieflage gebracht.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture2395-erster-testlauf-externem-nt.jpg
      Wir nähern uns dem ersten Testlauf. Zur Sicherheit wird ein externes Netzteil genutzt und alles Mit Tüchern ausgelegt.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture2377-ckc.jpg
      Das verwendete Wasser. Entmineralisiert und mit Korrosionsschutz.

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture2396-durchfluss.jpg
      Die Gewinde des Twinplex waren leider undicht, mit etwas Teflonband um das Gewinde lies sich das aber wieder in den Griff kriegen (hoffe das hebt auch lange bzw. ewig). Auf dem Bild kann man den Durchfluss ziemlich am Ende des Entlüftens sehen.

      [SIZE=”4″]6. Fotos[/SIZE]

      Nun noch ein paar Abschließende Fotos:

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture2405-sicht-durchs-gitter.jpg

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture2962-dsc01196.jpg

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture2404-dunkeln-mal-ohne-blitz.jpg

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture2403-wakue-finisch-6.jpg

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture2402-wakue-finisch-5.jpg

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-silentmaxx-st-11-casemod-picture2348-vorderseite.jpg

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-silentmaxx-st-11-casemod-picture2352-rechte-seite-montiertem-radi-durchgaengen.jpg

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture2960-dsc01175.jpg

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture2400-wakue-finisch-4.jpg

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture2397-wakue-finisch-1.jpg

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture2399-wakue-finisch-3.jpg

      [SIZE=”4″]7. Temperaturen[/SIZE]
      Luft – Idle
      CPU: 45°C
      Mainboard (nur ein Sensor): 40°C
      Grafikkarten (+- 4°C): 55°C
      HDDs: 35°C

      Luft – Last
      CPU: 75°C aufwärts
      Mainboard (nur ein Sensor): 55°C
      Grafikkarten (+- 4°C): 87°C aufwärts
      HDDs: 35°C

      Wasser – Idle – mit Lüfter
      CPU: 30°C
      Mainboard (nur ein Sensor): 28°C
      Grafikkarten (+- 4°C): 32°C aufwärts
      HDDs: 42°C

      Wasser – Idle – ohne Lüfter
      CPU: 42°C
      Mainboard (nur ein Sensor): 35°C
      Grafikkarten (+- 4°C): 43°C aufwärts
      HDDs: 45°C

      Wasser – Last – mit Lüfter
      CPU: 34°C
      Mainboard (nur ein Sensor): 32°C
      Grafikkarten (+- 4°C): 36°C aufwärts
      HDDs: 42°C

      Wasser – Last – ohne Lüfter
      CPU: 56°C
      Mainboard (nur ein Sensor): 47°C
      Grafikkarten (+- 4°C): 59°C aufwärts
      HDDs: 47°C

      Die Temperaturen habe ich so im Durchschnitt nach 2 Stunden Zocken in Everest ablesen können. Vielleicht kann mir ja jemand ein gutes Programm empfehlen (habe schon Furmark getestet, aber für richtige Auswertungen fand ich es nicht so besonders).
      (PS: Die Temps sind alle im Winter bei ca 18°C Zimmertemperatur entstanden, jetzt im Sommer sind sie natürlich im Schnitt 4-6°C höher)

      [SIZE=”4″]8. Fazit[/SIZE]
      Die Temperaturen Sprechen für sich, man kann schon sagen, dass es sich hier um ein komplett Passives System (ja okay das Netzteil nicht, aber was nicht ist…) handelt, bei dem dennoch wirklich keinerlei Einsparungen gemacht werden müssen.

      Was das Optische angeht, ist es sicherlich nicht perfekt. Einiges hätte man besser Lösen können (die Sachen mit dem Heißkleber und Kabelbinder). Aber man muss dazu sagen, dass die Teile dafür wirklich sehr günstig in der Anschaffung gewesen sind. Gebrauchte Teile lohnen sich wirklich, wenn man keinen allzu großen Wert auf die Optik legt. Dazu muss man sagen, dass es doch viel mehr Spaß macht, etwas selbst passend zu machen (das dann auch wirklich funktioniert), als etwas passendes (teureres) zu kaufen :p

      Jetzt bin ich erst Mal auf eure Kommentare gespannt 🙂

      Grüße
      Martin

    • #914586
      ThaRippa
      Verwalter

      Wow, da ist wirklich sehr viel schönes dabei. :d: Ich stehe ja auch auf selbermachen und passend machen. Aber an einigen Stellen wie zum Beispiel sämtlichen Halterungen hättest du dir etwas mehr Mühe geben können. 😉

      Die Lüfter aus dem alten System weiter zu verwenden ist auch für Sparer keine Lösung, zumindest solange es keine Flüssiggelagerten waren. Da kannst du noch viel “Krach” einsparen, solange du die Teile überhaupt an hast. :-k

      Ist der Board-Spawakühler aus Alu ❓

    • #914600
      Martin92
      Teilnehmer

      Laut Hersteller ist der Spawa-Kühler aus silber vernickeltem Elektrolytkupfer.
      Bei den Lüftern habe ich vergessen zu erwähnen, dass eigentlich nur die zwei großen am 240er noch alt sind. Bei den anderen zwei handelt es sich um Scythe Slip Stream Sl Lüfter (800rpm, 120x120x12). Die Lager sind bei allen noch top… was eher störend ist, sind Strömungsgeräusche am Radiator.

      Anfangs Hatte ich die Lüfter eignetlich immer zum Zocken an (durch Muschelkopfhörer höre ich sowieso nichts), habe es aber mittlerweile schon so oft vergessen und er hat es überlebt…

      Welche Halterungen genau meinst du denn? – Will es auf jeden Fall noch verbessern. Der Bodenlüfter ist klar, den werde ich wahrscheinlich auch ganz abmontieren, weil sowieso nur ein minimaler Luftstrom an der Graka an kommt (Lüfter ist zu nah am Boden). Auch der Heißkleber vom Lochgitter taugt leider nichts, aber wie könnte ich es noch, ohne Schrauben, befestige? Habe schon überlegt mit dem Gasbrenner einen Draht zum Schmelzen zu bringen und des so ‘anzuschweißen’, naja ist halt recht dünnes Blech.

    • #914606
      ThaRippa
      Verwalter

      Klingt gut 😀

    • #914604
      ThaRippa
      Verwalter

      Martin92;483158 said:
      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-asus-m3a79-t-deluxe-watercooled-picture2363-spawakuehler-zusaetzlichen-heatsinks.jpgUnd so wendete sich alles doch noch zum Guten…http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-asus-m3a79-t-deluxe-watercooled-picture2366-m3a79-wakue-0.jpg

      Die äußeren Kanten würden m ich nachts heimsuchen 😉

    • #914605
      Martin92
      Teilnehmer

      Der schwarze Rand ist mir gar nicht aufgefallen (ist ja auch eine ungewöhnliche Perspektive), habe aber noch weiße Farbe übrig :p
      Die Kanten vom Plexiglas kann ich noch abrunden und vll. kommt da ja auch noch weißer Lack drauf, wenn ich schon dabei bin^^

    • #914615
      Martin92
      Teilnehmer

      Wenn ich nun daran rumbastle, Komponenten dafür ausbaue usw.. kann ich da einfach die Schläuche an den betreffenden Stellen abknicken oder ist das weniger empfehlenswert? Will ja nicht jedes mal Wasser ablassen müssen…

    • #914616
      Patty
      Teilnehmer

      Gute Lösung und schön zusammengebastelt :d:Der Graka-Spawa-Kühler ist doch ein Wasserkühler vom Abit NF7S? Der passt da einwandfrei drauf? Geile Sache ^^

    • #914617
      Obi Wan
      Verwalter

      wow, der “weiße Riese” gefällt mir sehr gut. Schöner Umbau.Hättest du Interesse, dein Projekt mal in einem Foto-Artikel vorzustellen ?Hier ein paar Beispiele: http://www.meisterkuehler.de/content/user-fuer-user-6.html

    • #914622
      Martin92
      Teilnehmer

      Patty;483210 said:
      Der Graka-Spawa-Kühler ist doch ein Wasserkühler vom Abit NF7S? Der passt da einwandfrei drauf?

      Etwas zu kurz (man beachte die Passivkühler am oberen Ende), aber macht ja nichts, von der Breite her hat er perfekt gepasst…

      Obi Wan;483211 said:
      Hättest du Interesse, dein Projekt mal in einem Foto-Artikel vorzustellen ?

      Klar, wieso nicht… sollte ich dafür einen extra Artikel schreiben? – Denke mal, dass mein Artikel schon noch die ein oder anderen fachlichen und sprachlichen Mängel aufweist und auch die Fotos sind nicht die besten.

    • #914637
      Martin92
      Teilnehmer

      Ein Risiko ist da natürlich immer dabei und man darf auch nicht erwarten, dass es immer neuwertige und 100% funktionstüchtige Sachen sind aber geiz ist nunmal geil 😀 Darüber hinaus bietet eBay ja genug Möglichkeiten, den Käufer zu durchleuchten, und wenn er erst 2-3 Bewertungen hat, dann quetscht man ihn mit blöden Fragen aus, so erfährt man auch, wer an der anderen Leitung sitzt 😀

    • #914630
      Anonym
      Inaktiv

      :d: Nicht schlecht!

      Ich habe bis jetzt zu 90% immer Pech mit e-bay b.z.w Gebrauchten Sachen :-k
      Außer bei Möbel 😀 😆

    • #914628
      Anonym
      Inaktiv

      :d: Irgendwie finde ich die Mods mit “alten PC-Gehäusen” immer an Spannendes musste erst mal zwei mal Lesen wegen der Haube :+ dachte zuerst es wäre eine Verschönerung Ohne Zweck 😀

      Schaut echt Super \D/ aus

      Auch spannend die KrimsKramKiste das du alles Gebrauchen konntest.

    • #914629
      Martin92
      Teilnehmer

      Zaperwood;483222 said:
      Auch spannend die KrimsKramKiste das du alles Gebrauchen konntest.

      Habe sogar noch genug Teile, um eine weiteres Projekt starten zu können :p

      Wenn ich mal Zeit habe, werde ich versuchen alle Einkäufe zusammen zu dokumentieren und zu vergleichen, was es gekostet hätte, wenn ich alles einzeln und neu gekauft hätte.

    • #914645
      drolf3
      Teilnehmer

      Wirklich schön, viel Handarbeit und pragmatische Lösungen, so mag ich das! Ist natürlich nicht so durchgestylt wie viele andere Lösungen, aber gerade das macht es so sympathisch.
      Der Kantenschutz ist mir dann aber etwas zu oldschool. Gerade auf dem weißen Hintergrund, gefällt er mir gar nicht.

      Ich hab übrigens auch fast alles, was Wasserkühlung angeht, gebraucht von Ebay geholt, bin bis jetzt immer gut damit gefahren.

    • #914649
      Anonym
      Inaktiv

      drolf3;483239 said:
      Wirklich schön, viel Handarbeit und pragmatische Lösungen, so mag ich das! Ist natürlich nicht so durchgestylt wie viele andere Lösungen, aber gerade das macht es so sympathisch.

      So hätte ich das auch geschrieben wenn mir pragmatisch >& sympathisch eingefallen wäre :d:

      naja bis jetzt hatte ich nur Ärger mit ebay x( und die Erfahrung hat mir gereicht.

      Was hätte man den gemacht wenn man den kantenschutz wehggelassen hätte?

    • #914672
      Martin92
      Teilnehmer

      Zaperwood;483244 said:
      Was hätte man den gemacht wenn man den kantenschutz wehggelassen hätte?

      Unschöne Kanten gesehen #-o

    • #914728
      littledevil
      Teilnehmer

      Das ist noch echtes Modding :respekt:
      Und nicht nur kaufen und zusammen bauen

    • #915913
      Martin92
      Teilnehmer

      So es gibt ein kleines Update, genauer gesagt zwei gute und eine schlechte Neuigkeit(en)…
      Zuerst die guten:
      Meine neue Festplatte ist angekommen, die Seagate Momentus XT. Es ist die 500GB Version von einer der ersten Hybrid SSD Festplatten. Eigentlich im 2,5″ format für Laptops gedacht (gibt es leider atm nicht größer) aber davon habe ich mich nicht aufhalten lassen…


      Natürlich wieder ein eBay-Schnäppchen: 80€ incl. Versand.
      Laut CrystalDiskInfo nur 16 Tage gelaufen und voll funktionsfähig. NP liegt zwischen 100€ und 130€, also auf jeden Fall ein gutes Geschäfft. Habe auch schon ein paar Test mit CrystalDiskMark gemacht, hier war die Platte locker 3 mal so schnell wie meine alte WD. Werde vielleicht noch einen ausführlicheren Test im Forum posten…


      Mit ein bisschen längeren M3 Schrauben aus dem Bauhaus passt sie auch in den 3,5″ Festplattenkäfig.


      Ich habe die Gelegenheit auch gleich genutzt um ein wenig aufzuräumen. Alle Stromkabel verlaufen jetzt unter dem Zwischen Boden.


      Sieht gleich viel aufgeräumter aus…
      Wie man sieh, habe ich auch den Einlass der Pumpe neu verschlaucht, diesmal ohne Knickschutz. Jetzt wird die Pumpe nicht mehr vorne runter gedrückt, sondern steht schon Eben auf dem NT/Dämmaterial.

      Jetzt komme ich zur zweiten guten Nachricht, das hier beschriebene Klackern meiner Pumpe ist nun auch gefixt. Zuletzt hat die Pumpe ununterbrochen gerattert, also habe ich sie mal aufgemacht.


      Bis auf diese kleine Delle am Flügelrad konnte ich keine Mängel feststellen. Zum Glück habe ich ja noch eine 2. Pumpe, aus der ich das Flügelrad incl. Achse und allem anderen getauscht habe. Wieder zusammen gebaut, mit externem Netzteil getestet und siehe da: sie summt wieder schön leise 🙂 Bei der nächsten AT-Bestellung wird die andere Pumpe dann wieder aufgepeppelt…

      Nunja leider habe ich nachdem Zusammenbauen/Entlüften/Prüfen etwas wichtiges vergessen, nämlich die Pumpe auch wieder an die interne Stromversorgung zu hängen…
      Irgendwann ist mir dann das Kochende Wasser am CPU-Kühler aufgefallen, da war es aber schon zu späht. blau/weiße Striche am Bildschirm und ein verkohlter Geruch. Die obere Graka ist durchgebrannt…

      Zum Glück ist alles andere heil geblieben, hätte wohl nicht lange gedauert, bis es auch die 2. erwischt hätte. Eigentlich dachte ich ja immer, dass der PC automatisch runter fährt, wenn was zu heiß wird (zumindest bei der CPU ist das doch so). Liegt es vll. daran, dass ich gerade im Bios war (neue HDD konfiguriert)?

      Nunja, eine neue (gebrauchte) 5770er ist schon unterwegs aber die 60€ hätte ich mir wirklich sparen können 🙁

    • #915918
      Martin92
      Teilnehmer

      Habe sogar versucht die Platte zu entkoppeln, habe noch Gummis für das Entkoppeln von 3,5″-HDDs in 5 1/4″-Schächten. Die sind leider 5mm zu lang 🙁

      Die Achse von der Pumpe war i.O. weiß auch nicht, was es sein könnte. Ich schätze mal, dass es die Einkerbung am Flügelrad ist, obwohl es schon komisch ist…Aber danke für den Tipp mit der Tierhandlung 🙂

      Habe die Graka abgesucht, aber keine verkohlten Stellen sehen können (aber man riecht es eindeutig, dass sie es ist). Allerdings werden Spawa- und GPU-Kühler auch erst abmontiert, wenn die neue Graka da ist. Solange habe ich sie noch im Board, nur der Zusatzstrom ist abgestöpselt (wenn ich ihn reinmache, habe ich kein Bild).

      Ist schon erstaunlich, eine Graka weniger und schon gehen die Temperaturen im Schnitt so 5°C runter 🙂

    • #915915
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Sehr schöner Mod :d:.Hatte dieses Gehäuse mal in der Midi-Version ohne den teuren Dämmkram von Silentmaxx (das Gehäuse an sich kostet neu kaum mehr als 30€). Es ist für den Preis aber solide gemacht und eignet sich gut zum modden. Mit der Lackierung macht dein weißer Riese richtig was her und auch diese aus der Not geborene Hutze am Heck ist ein schöner Hingucker :d:. Gefällt mir sehr gut!3,5″-Festplatten sind doch sowieso Schnee von gestern, aber nach wie vor noch meist vorhandenen 3,5″-Schächte eigenen sich perfekt um moderne 2,5″ Platten geräuschlos zu kriegen (obwohl sie ja ohnehin schon sehr leise sind). Statt der langen Schrauben würde ich da entkoppeln, wenn sich schon die elegante Möglichkeit bietet ;). Bringt natürlich nur was wenn der 3,5″-Radaubruder irgendwann in seinen wohlverdienten Ruhestand geht. In Zukunft wird das Format 3,5″ so oder so immer uninteressanter werden. Das mit der abgerauchten Graka ist natürlich ärgerlich. Eigentlich sollten GPUs heut zu Tage auch solche Schutzschaltungen haben wie CPUs. Hast du herausgefunden was durchgebrannt ist? Vermutlich waren es die Spannungswandler und nicht die GPU. War bei der defekten Pumpe evtl. die Achse gebrochen – haste sie mal raus gezogen? Das ist ab und zu der Grund für ein Rattern bei Eheim-Pumpen. Achse und Rotor gibt´s aber für wenig Geld in jeder Zoo-Handlung beim Aquaristik-Bedarf als Ersatzteile – nur als Tipp. falls dir das noch mal passiert. Dann musst du nicht eine zweite Pumpe dafür schlachten.

    • #915920
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Martin92;484627 said:
      Ist schon erstaunlich, eine Graka weniger und schon gehen die Temperaturen im Schnitt so 5°C runter 🙂

      Naja – Grafikkarten sind im Regelfall auch die größten Stromverbraucher und damit Hitzequellen im PC. Obwohl du keine besonders stromfressenden Modelle einsetzt heizt jede der Karten mehr als die CPU. Bei den großen Highend-Karten schlägt ein Karte oft schon mit mehr als dem dreifachen der CPU-Heizleistung zu Buche.

    • #916571
      Martin92
      Teilnehmer

      Kleines Update:

      Am Montag war wieder ein aufregender Tag für mich. Nicht nur, weil ich meine letzte schriftl. Abiturprüfung hatte, sondern auch weil endlich die Ersatzgrafikkarte gekommen ist. Also schnell in den Octomedia um die Ecke, WLP gekauft und los gehts…

      Als erstes die Grafikkarte (da sie ja gebraucht ist) mal mit Lükü getestet. Da habe ich mich in den ersten paar Sekunden, in dehnen der Kühler auf 100% läuft schon etwas erschrocken. So ein lautes Geräusch habe ich schon lange nicht mehr aus meine PC schallen gehört. Lükü werde ich wohl nie mehr haben…


      Kühler abmontieren…


      …und Graka putzen

      Dann kann die alte ausgebaut werden, Schläuche habe ich solange mit Haushaltsklammern zugemacht.


      Jetzt sollte eigentlich der spannende Teil kommen. Beim Abmontieren der Wasserkühler habe ich mir eigentlich irgendwelche verkohlte Stellen erhofft, leider ist nichts zu sehen…


      Weiter geht’s mit dem Umbau… also erst mal alles Putzen und zurechtlegen.


      Als nächstes die GPU einschmieren (für Grobmotoriker wie mich ist das ganz schön schwer, so gleichmäßig) und aufschrauben.


      Dann die Spawas und RAMs vollkleistern (also auch so gleichmäßig und dünn wie möglich) und mit Kühlkörperchen bestücken.


      Und Fertig. Nur noch neuen Schlauch auf die richtige Länge für die Abstände von den Push-Ins zuschneiden und los gehts…

      Als wäre nie was gewesen 🙂

    • #916580
      Martin92
      Teilnehmer

      ThaRippa;485344 said:
      Haste eigentlich mal die Kanten poliert? 😉

      Leider noch nicht, aber schau mal was gestern in meiner Post lag 🙂
      Wollte mir eigentlich gleich einen Dremel zulegen, dachte mir dann aber “du hast schon so viel Werkzeug geschrottet, fang erst mal mit was billigerem an”…

      Nunja bei Gelegenheit werde ich mich dem dann auch mal annehmen. Jetzt konzentriere ich mich erst mal auf die mündlichen Prüfungen.

      EDIT: sehe gerade deinen Spawakühler. Wirklich nettes Teil 😉

    • #916577
      ThaRippa
      Verwalter

      Mir fällt grad auf, dass du ja die Deluxe-Version von meinem Ex-Board (M3A78-T) hast. Da hätt bei dir mein Spawakühler “Overkill” gepasst. Ich passe ihn aber grad auch mein neues Brett an, daher isser schon zu kurz für dich…wär mir das eher aufgefallen, hättest du jetzt warscheinlich nen passenden SpaWa-Kühler. Haste eigentlich mal die Kanten poliert? 😉

    • #917116
      DaGrizzly
      Teilnehmer

      Ich hätte da auch noch ne Frage….

      has du eine weisse Steuerung benutzt / weiss gefärbt …. oder has du die unter der blende halt so gelassen wie sie is ? 😀

      Hatte überlegt mir ein weisses Raven 02 Evo zu holen

      Greetz

    • #917120
      DaGrizzly
      Teilnehmer

      hmm… sry.. hab noch nich so den überblick über die wasserkühlungen momentan ^^ … is die Aquastream XT nich nur ne pumpe ohne Display ?Könnte man da auch eins anschliessen? läuft die getrennt vom System ? oder is die abhängig?btw… ich wollte das raven 02 evo in weiss 😀 is für mich jetz nur die frage ob es sich rentiert das in weiss zu holen oder ob ichs lieber doch in schwarz hol …..

    • #917119
      Martin92
      Teilnehmer

      Das ist der Standard-Controller für die Aquastream in der Version 1.0.7 (glaube ich), also schon der mit den liegenden Transistoren… Habe lediglich die Blende weiß angesprüht.

      Das Raven 02 Evo sieht natürlich schon schick aus. Mir gefällt die unkonventionelle Platzierung vom MB, so kann der 360er Radi dann auch den Rest (ohne, dass irgendein Teil im Weg ist) mit kühlen… Aber wenn du dir so ein Schickes Teil kaufst, kannste ja auch noch 80€ für eine Aquastream XT hinlegen und dir den Pumpencontroller sparen 🙂

      PS: bald gibt es wieder ein Update, ich bin dabei eine Seitenverkleidung aus Acrylglas zu planen;)

    • #917123
      Martin92
      Teilnehmer

      Achso ich dachte du hast auch noch so eine alte Pumpe wie ich^^ Das ist die Aquastream 3,5. Die gibt es neu gar nicht mehr zu kaufen… Die neuen Aquastream XT modelle haben die ganze Pumpenelektronik bereits eingebaut und können intern per USB an’s Mainbord angeschlossen werden. Darüber kannst du dann zb die Wasssertemperatur mit der Software von Aquacomputer auslesen, die Pumpenfrequenz steuern und sogar extra Lüfter anschließen und abhängig von der Wassertemperatur und anderen Sachen (zb externen Temperatursensoren) automatisch ansteuern lassen.

      Es gibt auch noch eine Extra “Lüstersteuerung” mit Display, das Aquaero, an das die Pumpe, Lüfter, Temperatursensoren, Durchflusssensoren etc. angeschlossen werden können. Schau dich am besten mal auf aquacomputer (unter Produkte -> Steuerung/Pumpen) um…

      Ob du das Case nun in weiß oder schwarz holst, ist dir überlassen… Ist meiner Meinung nach reine Geschmackssache. Ich würde weiß bevorzugen, schwarz hat doch jeder :p
      Natürlich ist die Hardware meisten nicht weiß, aber vieles lässt sich ja auch umlackieren…

    • #920594
      Mindhunter
      Teilnehmer

      hi, ist wirklich sehr ansehnlich geworden. was mich mal interessieren würde ist wie deine wassertemperaturen unter last mit und ohne lüfter sind. habe übrigens auch den tower verwendet. das ganze ist bei mir aber eher low budget http://www.meisterkuehler.de/forum/vorstellung-wakue-systemen/33334-projekt-davids-silent-machine.html

    • #920599
      Martin92
      Teilnehmer

      Ja, Wassertemps würden mich auch genauer interessieren. Ich habe auch einen Sensor hier rumliegen aber (noch) keine geeignete Hardware zum auswerten…
      Hatte aber mal ein normales Zimmertermometer in den AGB gehalten, steht glaube ich auch hier irgendwo im Thread.

      Auch immer wieder schön zu sehen, was andere mit dem eigenen Gehäuse alles anfangen 😉

      PS. Würde mein Prjekt auch eher zu den Low-Budget Projekten zählen…

    • #920608
      Mindhunter
      Teilnehmer

      Schade, dass dir der Ausleser noch fehlt. Da fällt mir noch grad ein, dass ich mal gelesen habe das die Pumpe am niedrigsten Punkt stehen sollte. Bei dir steht Sie ja oben. Bei mir z.B. unten, und für das befüllen, musste ich den einmal kurz den Schlauch vom AGB zur Pumpe kurz am Pumpenende lösen, Druck ablassen damit Wasser ans Ende lief und die Pumpe saugen kann. Ist das bei deiner Konstruktion anders oder kommt man darum nicht herum?

    • #920619
      Martin92
      Teilnehmer

      Also eigentlich ist es wurscht auf welchem Niveau die Pumpe liegt, der AGB sollte halt direkt vor/über dem Saugeingang sein… Der Pumpe muss an jeder Stelle im System die selbe Hubarbeit verrichten…

      Wenn der AGB offen ist (was ja beim befüllen der Fall ist), sollte der Effekt eigentlich nicht vorkommen, da die Luft im System ja durch das einfließende Wasser am AGB wieder entweichen kann. War das evtl. bei Zwischenarbeiten (also beim 2. oder 3. mal befüllen)? – DAnn kann das durchaus sein, wenn plötzlich mehr Wasserreste im System (Radi/Kühler/usw.) sind, dann kann die Luft nicht mehr einfach am anderen Ende entweichen (sie muss ja einmal durch den kompletten Kreislauf gedrückt werden).

    • #920718
      Mindhunter
      Teilnehmer

      Nein, es geht wirklich um das Erstbefüllen. Da es schon 1 1/2 Jahre her ist, kann ich mich nicht mehr genau dran erinnern. Auf jeden Fall standen da so große Luftlöcher im Schlauch, dass das Wasser vom AGB nicht direkt zur Pumpe kam. Obwohl es eigentlich nur fallen musst. Die Pumpe konnte die Luft nicht wegsaugen und das Wasser blieb so weiter oben im Schlauch stehen. Dann habe ich den Schlauch unten wie gesagt gelöst, und innerhalb vom Sekunden entweicht die Luft und Wasser fällt nach, was natürlich etwas unsauber ist, weil immer Wasser ausläuft. Ich frag mich jetzt ob das damit zusammenhängt das vorher ja Luft im Schlauch ist, die dann bisschen gedrückt wird und unten bleibt oder ob vielleicht das Wasser sozusagen “zu langsam” in den AGB lief, so das Luft eingeschlossen wurde. Aber irgendwie muss es ja gehn, wenns bei dir einfach so klappt.

    • #920719
      Martin92
      Teilnehmer

      Also ein bisschen Luft bleibt anfangs natürlich immer zurück. Um das Entlüften kommt man eben auch einfach nicht drum herum…
      Aber so wie du es beschrieben hast, dass wirklich garkein Wasser zur Pumpe kommen konnte, spricht es eher dafür, das irgendwo im System ein zu großer Wiederstand herrschte und die Luft nicht schnell genug durch das ganze System hindurch aus dem AGB entweichen konnte.

      Wenn du beim Befüllen allerdings nicht dafür sorgst, dass immer genügend Wasser im AGB ist, dann zieht sie natürlich Luft…

    • #920720
      ThaRippa
      Verwalter

      Was in solchen Situationen hilft ist ein Fillport der direkt vor den Eingang der Pumpe führt. Da kann ich direkt wieder nen Schlauch anschrauben, und spätestens mit der Fallhöhe wird dann Wasser in die Pumpe gedrückt.Das Geheimnis beim befüllen ist nämlich nicht, die Luft aus dem System zu bekommen, sondern nur möglichst viel Wasser in die Pumpe – den Rest macht die (eheim) allein. Erst danach, beim Entlüften, gehts um Luft. Und die sollte auf ihrem Weg “nach draußen” möglichst nicht durch die Pumpe müssen. Soweit meine Erfahrungen.

    • #921282
      Martin92
      Teilnehmer

      So. Seit längerem mal wieder ein kleines Update und eine Vorschau zu dem, was noch folgt:

      Habe vorgestern leider entdecken müssen, dass der Heißkleber mit dem die Lochgitter befestig sind, bei den hohen Temperaturen im Sommer nicht gut hält.
      Nach ein bisschern Ruckeln hier und da hat es sich ein wenig gelöst und wie das so mit dem Pulen ist… hatte ich kurz darauf das Gitter in der Hand 😀

      Jedenfalls habe ich mir eine neue Methode überlegt und zwar Kunststoffspachtel (Dieser Duroplast, den man direkt vor der Anwendung anmischt).
      Das Bodengitte konnte ich damit echt gut fixen.
      Und das hebt jetzt wirklich für eine Ewigkeit, denn den Spachtel nutze ich auch schon länger um Beulen im Auto zu retuschieren…

      Also großzügig die Spachtelmasse aufgetragen und später dann in gewünschte Form geschmirkelt.
      Den Lüfter habe ich abmontiert, hatte ich nie an. Zumal steht der Rechner auf einem Tuch, so dass der Lüfter immer in den Falten gebremst wurde/gerattert hat.

      Bei dem oberen Gitter hingegen wird das so einfach nicht funktionieren, da ich da nicht so viel Auflagefläche habe.
      Nunja, da werde ich erst drangehen, wenn das Case wieder komplett leer ist (zu wenig Platz und zu große Sauerei).

      Bei der Gelegenheit habe ich auch gleich das Flexlight aus der letzten AT-Bestellung angebracht und die Matallleisten an den Grakas weiß lackiert.

      Man sieht, dass ich mich so langsam an die Feinheiten dran mache. D.h. auch ThaRippa kommt nun endlich mit seinen unschönen Kanten an die Reihe 😀
      Im Allgemeinen habe ich noch das vor (chronologisch geordnet):

      #Seitentür aus Acrylglas (Material schon unterwegs)
      #CF-Bridge weiß machen
      #Oberes Lochgitter fixen
      #Plexihalterungen von Spawas und NB überarbeiten und weiß lackieren
      #Netzteil teilweise weiß lackieren
      #weiße Sleeves + schwarze VGA Stecker
      #mehr Flexlights (3 weitere) für oberes und unteres Fach
      (#LEDs in den CPU-Kühler)

      http://www.aquatuning.de/shopping_cart.php/bkey/971000339caa6a6f430fa66b255a8d9b
      Nun denn, da ich erst vor kurzem eine AT-Bestellung hinter mit habe, wird das wohl noch alles seine Zeit dauern 😀

    • #921848
      Martin92
      Teilnehmer

      Heute ist endlich mein Acrylglas angekommen. Wurde schon passend auf die Größe der alten Seitenwand zugeschnitten.

      Habe mich dann gleich daran gemacht, die 6 Löcher in den Kunstoff und in das Case zu Bohren. Dann noch M4 Gewinde in das Case geschnitten und passende Schrauben aus dem Baumarkt geholt…


      Das Glas wird etwas anders als normale Türen montiert und zwar sind die Schrauben am Case, sodass man das Glas nurnoch “einhängen” muss. Danach kann man bequem die Rändelmuttern aufschrauben, ohne dabei das Glas heben zu müssen (weniger Fingerdabster etv.).

      Als kleines “Highlight” will ich den Projektnamen in den Kunststoff gravieren. Habe dazu mit dem DREMEL und einem spitzen Diamantfräser an einem Probestück geübt.


      Welche Variante würdet ihr bevorzugen?

      Als nächstes will ich noch einen 2cm breiten Rand lackieren, damit man die Leisten, wo die Originalwand drangehängt wird, nichtmehr sieht. Das selbe in der Mitte, über der Zwischendecke.

    • #921865
      Patty
      Teilnehmer

      Version 1 gefällt mir ebemfalls etwas besser.

    • #921859
      ThaRippa
      Verwalter

      Ich finde die erste Version hübscher, weil verspielter. Das ß solltest du aber noch etwas schöner machen.

    • #922160
      Anonym
      Inaktiv

      Die zweite Version erinnert an walt disney sieht aber auch gut aus.

      Bin gespannt was noch so alles gemacht wird :d: finde echt Cool den Mod

    • #922230
      HerrderKlinge
      Teilnehmer

      Ich finde auch, dass die erste Version schöner ist… Wirkt schön lässig ;)Und ein Weißer Riese darf ruhig lässig sein 🙂

    • #924184
      Martin92
      Teilnehmer

      Nach einer erneuten längeren Pause habe ich mich nun an die endgültige Gravierung gemacht…

      Wie man sieht, sieht man bei eingeschaltetem Gehäuselicht recht wenig, da die helle Gravierung wegen des vielen Lichts kaum zu sehen ist. In realität ist es nicht ganz so schlimm (man kann es schon lesen und es fällt auch positiv auf, wie ich finde), habe es aber mit meiner Digicam leider nicht besser hin bekommen…

      So. Als nächstes noch der Rand weiß lackiert und feddisch ist die Tür…
      Habe mich derweil auch shcon an das Planen des Netzteilsleevings gemacht. Da es mein erster Sleeve wird, würde ich mir da gerne ein paar erfahrenere Meinungen einholen. Ich will auf jeden Fall alle Adern einzeln Sleeven und so bin nach dem vermessen der Kabel auf diese Ergebnisse gekommen:

      Sleeve
      ATX-Stecker:
      24 x 60cm ~ 15m x 3mm
      PCIe:
      2 x 6 x 60cm ~7,2m x 3mm

      ATX Strom:
      4x60cm + 6 x 60cm ~ 6m x 3mm

      Diverse Molex-Stecker:
      5m x 3mm

      SATA:
      4 x 45cm ~ 2m x 5mm

      Insgesamt (plus Reserve): 40m x 3mm + 3m x 6mm

      Schrumpfschlauch
      Für SATA: 30cm x 12mm
      Rest (ca. 80 Kabel also 160 Enden á 2cm Schlauch): ~3m x 4,8mm

      Alles in allem würde der Warenkorb inetwa so aussehen. Jetzt stelle ich mir die Frage, sind das realistische Mengen (wie viel Verschnitt usw.)? Und vorallem bei den Schrumpfschläuchen bin ich mir nicht ganz sicher, sind die zu groß/zu klein?

      Danke schon mal 😉

    • #924189
      ThaRippa
      Verwalter

      Wenn deine Scheibe nicht rahmenlos wäre, könnte man den Schriftzug ja per LED leuchten lassen. Aber so sieht es trotzdem besser aus, als einfach eine plane Plexi-Scheibe.

    • #924215
      Martin92
      Teilnehmer

      Wie meinste das mit dem ausleuchten genau?
      Es kommt ja noch ein weißer rahmen dran, sodass man das Querschnittsprofil des Gehäuses nicht mehr sehen kann. Und ein paar weiße Flexlights kommen dann hinter diese Rahmen (ich denke, ich werde das Glas von vorne weiß lackieren und hinten dann schwarzes Klebeband drankleben, damit kein Licht durch die Farbe scheint)… aber wie soll ich damit die Schrift ausleuchten? – Habe auch schon daran gedacht Farbe in die Gravierung zu bringen (Wasserfester Stabilo oder so?)

    • #924220
      Martin92
      Teilnehmer

      Du meinst also so. Aha! Danke, da hätte ich auch selbst drauf kommen können 🙂 Das mit der Farbseparation und mehreren Platten brauche ich ja nicht…
      Werde dann bei der AT-Bestellung für die Sleeves einfach ein paar 3mm LEDs extra mit geringerer Lichtstärke (man soll ja noch dahinter sehen können) mit bestellen und das aber zunächst mal mit meinem Probestück testen. Dann werde ich den EK-Spreme (Plexi), der ja direkt hinter der Gravur ist, evtl nicht mit LEDs bestücken, sonst wird das einfach zu viel…
      Danke für den Tipp 🙂 Und übrigens: Dein Fenster ist ja wirklich der Burner 😉

      Haste noch ein Kommentar zu meiner Sleeve-Kalkulation? Oder sonst jemand? Möchte das gerne noch während der 10%-Aktion bestellen 😉

    • #924216
      ThaRippa
      Verwalter

      Du deckst also ringsum den Rahmen ab, und machst auch die Kanten undurchsichtig?Dann kannst du mit etwas mehraufwand genau das machen: die Schrift leuchten lassen.Wie? Lesen.

    • #924230
      ThaRippa
      Verwalter

      Mit Sleeve kenn ich mich nicht aus. Vielleicht geb ich mir den “Spaß” mal irgendwann. Vielleicht sogar bald. Kommt drauf an, ob mein Netzteil hält. Jedenfalls: ich kenne kaum wen, der beim ersten mal genug bestellt hätte. Find dich damit ab, dass du warscheinlich von irgendwas zu wenig haben wirst. Das ist so. Wuusaa 🙂

    • #924234
      Martin92
      Teilnehmer

      Ja also rein rechnerisch bräuchte ich ja nur ca. 30m x 4,8mm, habe mal 40 in den Warenkorb gepackt. Bei den 4 SATA Kabeln ebenso etwas mehr drinne…

      Was ich mich eher frage: wie ist es mit dem Querschnitt? Habe ich die bei Sleeves und Schrumpfschläuchen richtig gewählt? Für das SATA-Kabel muss der Schlauch ja mindesten so breit wie der Stecker sein nicht? – Also eher 18 anstatt 12mm. Und bei den anderen Kabeln, die sind 2mm breit, eher 3mm anstatt 4,8?

      Welche Crimpzange bräuchte ich da denn? – Eigentlich hoffe ich ja, garkeine Kabel durchtrennen/neu crimpen zu müssen 🙂 Im Notfall müsste es ja auch ohne Crimpzange mit einer normalen gehen…

    • #924232
      Dazzle
      Teilnehmer

      Für die ATX Pins brauchst du eine andere Crimpzange:!:Bestell lieber 1-2 Meter mehr als du brauchst.Habe öfters mal abgeschnitten und nachher war es doch zu kurz:(Da der Versand recht üppig ist (warum auch immer er immer gleich ist) lieber auf Nummer sicher.

    • #924244
      Dazzle
      Teilnehmer

      Eigendlich musst du da nix trennen, wenn die Kabel lang genug sind.Zu dem Sata Sleeve kann ich nicht viel sagen. Ich hatte den von MDPC-X und da passte das Kabel genau rein.Durch Zusammenschieben hat sich der Durchmesse gut verdoppelt.Guck dir mal ein Sata Sleeve Tutorial an dann weist du wie ich das meine.Falls du doch Crimpen musst…die dinger kosten bissel was (bei mdpc hat die glaube 50€ mit Steckern gekostet) gibt es aber bestimmt auch billiger.Mit ner normalen habe ich es nicht hinbekommen

    • #924245
      Patty
      Teilnehmer

      Wir haben hier irgendwo ein Tutorial, meistens gehen die ATX Pins mit zwei Büroklammern sehr gut. Vorne etwas plattklopfen und leicht biegen, den Rest macht die Übung.Sata Kabel werden so übergezogen. Durchmesser kann ich dir jetzt nicht sagen…

    • #924248
      Martin92
      Teilnehmer

      Okay, dann lass ich die Crimpzange evtl. weg. Kabel sind eigentlich alle lang genug und auch nicht unbedingt zu lang so dass was gekürzt werden müsste…

      Also nehme ich für die normalen Adern 2mm Sleeve mit 4,8mm Schrumpfschlauch und für SATA 6mm (auch wenn es in dem TuT 10mm sind, da schien noch recht viel Luft zu sein und weiße Sleeves habe ich jetzt nicht mit 10mm gefunden) mit 12mm Schrumpfschlauch, wie gehabt… Wird schon schief gehen 😀

      Vielen Dank für die Ratschläge, werde den Sleeve dann natürlich auch dokumentieren…

    • #924250
      Dazzle
      Teilnehmer

      So teuer ist ja auch nicht. Nur ärgerlich wegen Versand:roll:

    • #924666
      Martin92
      Teilnehmer

      Sooo. Habe die 10%-Aktion natürlich gleich wahrgenommen und alles bestellt…
      Heute dann die ersten Tests mit dem Fenster und verschiedenen LEDs gemacht: sieht wirklich gut aus aber sowohl rot und blau als auch grün (das ist atm mein Favorit) habe mir nicht so richtig gefallen. Jetzt warte ich noch auf die nächste Teillieferung mit den Orangen LEDs…


      Danach hab ich mich dann mal am Sleeven versucht. Zuerst wollte ich die PCIe Stecker für die Grakas machen, da ich hierfür noch nicht das NT ausbauen muss (das kommt als letztes dran).

      Also erstmal alles abgemacht und mich mit dem Phobya ATX-Extractor versucht. für den ersten Pin habe ich wirklich ewig gebraucht. es war fast unmöglich mit beiden Stäben an dem Pin vorbei zu kommen (einer ist meistens in die Mitte durch das Loch gerutscht). Nach einer Weile hat es dann doch endlich geklappt.
      Beim zweiten war das schon anders, hier bin ich sofort mit den Stäbchen rein gekommen, aber es wollte sich nichts am Kabel tun. Da konnte man ziehen wie man will… Nach ein bisschen hin und her ruckeln war das Werkzeug dann schon so verbogen, dass die Stäbchen vorne abgebrochen sind -.-
      Da bin ich wiedereinmal völlig von Phobya enttäuscht worden…

      Nun den, bei den Schwarzen ATX-Steckern waren glücklicherweise noch passende Pins dabei also dachte ich mir “Kabel abzwicken und mit der Flachzange crimpen”. Leichter gesagt/gedacht als getan 😀 Nach insgesamt einer Stunde war ich dann genau so weit:

      Da mir das provisorische crimpen ehrlich gesagt zu gefährlich ist (soll sich ja später kein Kabel im Betrieb lösen) habe ich jetzt eine Bestellung bei MDPC aufgenommen und auch gleich den originalen MOLEX Pin-Remover mit in den Warenkorb geschmissen…

      Nunja, in Zukunft werde ich auf jeden Fall den selbst gesleevten Projekten viiiiiel mehr Respekt zollen 😀

      EDIT: Achso wegen dem SATA-Sleeve habe ich mich nun doch umentschieden. Die 3 Jahre alten Standard 2.0 Kabel wollte ich dann doch nicht mehr Sleeven und habe stattdessen fertig-gesleevte 3.0 Kabel gekauft.

    • #924668
      Martin92
      Teilnehmer

      Hab auch ca 15mm genommen und es während es heiß war reingesteckt (so wie in dem TuT). Nunja die Übung wird es meistern 🙂
      Danke für die Tips 😉

      Ja, bei den Preisen hab’ ich auch erst mal geschluckt. Das ist dafür dann aber auch eine gute Investition, denke ich. Solange ich das WErkzeug nicht habe, werde ich da jedenfalls nichts mehr machen, mit den jetzigen Mitteln echt nervenbetäubend 🙁

      Dass da noch Farbe duch den Sleeve scheint, ist mir auch aufgefallen. Habe es dann versucht zu “stauchen”, hat aber nicht wirklich viel gebracht… Bin am überlegen die Kabel vorher vielleicht irgendwie einzufärben (ansprühen oder so).

    • #924667
      Dazzle
      Teilnehmer

      Versuch mal den Sleeve von der Länge etwa bis zum Stecker zu machen(1-2mm Platz noch).Wichtig ist, dass er stramm ist, wodurch er blickdichter wird.Den Schrumpfschlauch kannst du bis über die Stelle machen, wo der Crimp die Isolierung klemmt..Wenn man schnell ist, kann man ihn mit in den Stecker stecken.:d:Länge hab ich immer 12-15mm abgeschnittenDie MDPC Sachen sind echt nicht billig aber mit dem Molex Pinremover wirst du Spass haben der ist der hammer.

    • #924809
      Martin92
      Teilnehmer

      Soo die Sachen sind heute gekommen und ich hab mich natürlich gleich ans Werk gemacht…
      Ich muss sagen, ein Unterschied wie Tag und Nacht, echtes Lob an Nils :respekt:


      Mam beachte das Tool von Phobya, was wohl wegen des zu dünnen Halses abgebrochen ist.


      Für den ersten Sleeve ganz passabel. Muss aber noch besser werden :-k
      Bei den restlichen Kabeln werde ich die Kabel vorher ansprühen oder durch den Fabrtopf ziehen, sonst wird/bleibt es trotz Sleeves zu bunt…

    • #924822
      ThaRippa
      Verwalter

      Naja super… 🙄

      Mich würde das so lange ärgern bis ichs richtig mach! Das ist der Weiße Riese, und nicht der gelbliche… die schwarzen Kabel gehen ja noch.

    • #924820
      Dazzle
      Teilnehmer

      Fällt bei den Gelben kabeln schon auf.
      Hast du den Sleeve stramm gezogen?
      Sieht aber super aus:respekt:

    • #924848
      Martin92
      Teilnehmer

      Nunja, ich werde erst mal alles andere Sleeven (eben diesmal mit weiß gefärbten Kabeln) und dann schauen ob es nicht doch noch harmoniert.
      Bis dahin sind meine sleeveskills doch hoffentlich auch noch besser geworden, so dass es dann auch keinen großen Aufwand mehr darstellt 😀
      Wüsste nicht, wie ich die Sleeves noch strammer ziehen könnte…?

      Habe vor das Netzteil bis Sonntag Abend fertig zubekommen, inklusive Gehäuselackierung. Bei der Gelegenheit wird auch mal Wasser abgelassen (da di Pumpe auf dem NT steht, müsste diese dazu sowieso raus), alles gereinigt und die Plexi-Halterungen ebenfalls weiß angesprüht.

      Das wird ein Wochenende 😀

    • #922129
      Martin92
      Teilnehmer

      Gibt mal wieder ein etwas verspätetes Update… Das ganze hat nun doch mehr als ein Wochenende in Anspruch genommen. Genauer gesagt zwei.
      Das NT (inklusive diverse Molexstrecker) ist jetzt jedenfalls komplett gesleeved und der Deckel ist weiß lackiert:
      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture3589-nt-sleeve.jpg

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture3599-kabel-sleeve.jpg
      Man sieht hier ganz gut die Weiß angesprühten Kabel… so sieht das doch schon ganz gut aus!

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture3590-nt-sleeve.jpg

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture3591-nt-sleeve.jpg

      eingebaut und Verkabelt:
      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture3592-nt-sleeve.jpg

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture3593-nt-sleeve.jpg
      Habe nun auch die letzte Dämmmatte rausgenommen und die hintere Wand weiß lackiert. Siehr gleich viel größer aus.

      und auch die SATA-Strom Kabel sind fettisch:
      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture3594-nt-sleeve.jpg

      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture3595-nt-sleeve.jpg

      Wie man sieht, fehlen noch Kabel von LEDs Lüftern etc. allerdings juckt es mich dermaßen im Zockerfinger (kommt ja bald Amored Kill raus…), dass ich erst mal den PC wieder zusammen schrauben musste 😀 (die restlichen Kabel kommen dann nach und nach)

      Naja, komischer Weise hat es mir (schon wieder) den Controller meiner AS 3.5 zerschossen. Abends beim NT testen noch funktioniert, am nächsten Tag beim zusammen schrauben gieng dann nichts mehr…
      Da ich atm an keinen anderen Controller ran komme, habe ich mich kurzer Hand für ein XT-Upgrade entschieden.

      Leider würde die AS mit dem Kontroller inklusive Kabel etc. nicht mehr in das Abschirmgehäuse passen also musste ich mich entscheiden: entweder Platine an die AS und dafür kein Gehäuse mehr oder Platine separat…
      Habe mich für zweiteres entschieden, da mir das Pumpengehäuse schon wichtig ist. Also heute noch ein Gehäuse für die Platine “gezimmert” um sie vor Kurzschlüssen zu schützen:
      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture3597-xt-upgrade.jpg http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture3596-xt-upgrade.jpg

      Das ganze dann hinten an den Festplattenkäfig geschraubt, hier ist die Stromversorgung am nächsten, das Pumpenkabel liegt auch schon und der Controller ist schön versteckt…
      http://www.meisterkuehler.de/forum/members/martin92-albums-projekt-weisser-riese-picture3598-xt-upgrade.jpg
      (vielleicht lackiere ic ihn auch mal weiß und setzte ihn oben auf den Käfig drauf)

    • #925412
      ThaRippa
      Verwalter

      Schönes Update. Bei deiner Platinenhalterung würd ich nur die untere Scheibe weiß lackieren.

Ansicht von 62 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen