MeisterKühler

Welches Dateisystem für Linux UND Windows?

Willkommen in der Mk-Community Foren Software Linux/Unix Welches Dateisystem für Linux UND Windows?

Ansicht von 11 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #480477
      tuxthekiller
      Teilnehmer

      Welches Dateisystem wird von Linux und Windows gut unterstützt und kann Dateien größer als 4GB verwalten?

    • #648423
      braeter
      Teilnehmer

      NTFS bei Windows.Kann Linux mit NTFS umgehn?

    • #648427
      Orikson
      Teilnehmer

      Hab mal gelesen, dass es nen Beta Modul für NTFS Unterstützung bei Linux gibt. Ist aber schon ne Zeit her, weshalb es schon ne Final geben könnte… Einfach mal Google fragen.

      Für Windows würd ich auch NTFS verwenden!

      Allerdings weiß ich nicht, in wie weit NTFS das mit den Rechten regelt… Du kannst z.B. auf ner Partition, die mit FAT32 formatiert ist, keine Spiele über Wine installieren etc!!

    • #648431
      Neron
      Keymaster

      Halloalso laut meines (kleinen) wissenstandes über linux (unbuntu) soll dieses auf FAT (welches weiß ich nimmer) zugreifen können. NTFS ist glaube ich nicht zu erfassen.mfg neron

    • #648434
      drdope
      Teilnehmer
    • #648447
      flydie
      Teilnehmer

      drdope;183430 said:
      –> http://www.fs-driver.org/
      –> http://sourceforge.net/projects/ext2fsd

      😉

      Ganz genau. Nimm ext2/3 und installier unter Windows den Treiber. Fuer Reiser gibts glaub ich auch sowas.

      FAT32 kann nicht mit Dateien ueber 4GB umgehen und NTFS gibts zwar NTFS3G, aber wie da die Unterstuetzung ist, kann ich nicht sagen.

      http://www.pro-linux.de/news/2006/9938.html

    • #648469
      tuxthekiller
      Teilnehmer

      Mein Gentoo habe ich allerdings auf UTF8 umgestellt. Koennte es da Probleme geben?

    • #648472
      drdope
      Teilnehmer

      Gute Frage, könnte dazu führen das unter Windows einige Sonderzeichen falsch dargestellt werden.Unter Linux sollte es keine Probs geben solange beide Zeichensätze (UTF-8 & ISO 8859-1) im Kernel supported werden.Im Zweifelsfall einfach mal testen und sich ggf. auf den kgn beschränken bei der Zeichenauswahl…

    • #650076
      tuxthekiller
      Teilnehmer

      steeve;185495 said:
      Warum nicht einfach ext3?
      Man könnte es mit NTFS bei win-systemen vergleichen.

      Dafür hab ich mich auch entschieden 😉

      Allerdings ist NTFS nen Furz im Vergleich zu ext3.

    • #650078
      steeve
      Teilnehmer

      tuxthekiller said:
      Dafür hab ich mich auch entschieden 😉

      Allerdings ist NTFS nen Furz im Vergleich zu ext3.

      So ist das. Ich meinte nur, bei win-systemen ist NTFS absolut hardcore und bei linux-systemen ist ext3 hardcore. Direkt verglichen sieht es bisschen anders aus … 😉

    • #650072
      Börni
      Teilnehmer

      also mit NTFS weiß ich nich, mein ubuntu ist auf ext und ich hab für windows den Total commander, damit kann man auch auf ext sachen schreiben. aber NTFS? meine windoofpartition ist so, und trotzdem kann ich unter linux drauf zugreifen! sonst könnte ich nich meine mucke hören

    • #650075
      steeve
      Teilnehmer

      Warum nicht einfach ext3?Man könnte es mit NTFS bei win-systemen vergleichen.

Ansicht von 11 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen