MeisterKühler

Win7-Installation dauert ewig

Willkommen in der Mk-Community Foren Software Windows Win7-Installation dauert ewig

Ansicht von 9 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #836857
      Super-Kermit
      Teilnehmer

      das ist diese ssd-platte:Super Talent Ultradrive GX MLC 32GB, 2.5″, SATA II (FTM32GX25H)http://geizhals.at/deutschland/a390425.html

    • #495334
      Super-Kermit
      Teilnehmer

      hallo,
      ich installiere gerade windows7 enterprise 32bit auf meinem rechner. nur leider dauert das ewig. irgendwie habe ich das gefühl, dass das nicht fertig wird.
      momentan sind es schon fast 2 stunden und das hängt beim expandieren der dateien bei 52%.
      die drei punkte “…” laufen zwar noch, aber es tut sich nichts weiter. zuvor hat es so auch bei anderen %-zahlen gehangen und nicht weiter gemacht.

      woran kann das liegen? festplatte ist eine nagelneue ssd-platte.

      ich dachte, dass eine installation von win7 super schnell geht und besonders auf einer ssd-platte.

      auf meinem netbook ging es auch relativ schnell. und win7 auf einer vm zu installieren war in weniger als 30min getan (auf meinem schwachbrüstigen netbook!!!).

      habt ihr ideen???

    • #836852
      littledevil
      Teilnehmer

      welche SSD? evtl. schreibschwäche bei kleinen Dateien?

    • #836855
      Pommbaer
      Teilnehmer

      Wenn es das sein sollte, dann spart man Zeit wenn man das ganze auf ner HDD installiert und anschließend mit Acronis 1:1 auf die SSD kopiert.

    • #836868
      Super-Kermit
      Teilnehmer

      ich habe jetzt mal eine normale hdd angeklemmt und die installation gestartet. aber irgendwie läuft das bislang nicht schneller. knapp 15min bei 0% dateien expandieren…

      naja… ich warte nochmal ein wenig.

      könnte es an der hardware an sich liegen?

    • #836870
      littledevil
      Teilnehmer

      ich habe die 64gb gx und w7 lies sich zügig installieren

    • #836876
      Pommbaer
      Teilnehmer

      da fällt mir ein, ich hatte mal ein XP was sich im setup regelmäßig bei einer Datei verabschiedet hat. Da war der RAM schuld.Memtest stellte keine Fehler fest, aber xp hat halt irgendwas gestört.Wenns nicht zuviel Aufwand ist – nur einen Riegel Speicher drin lassen und dann Setup.Falls es dann noch nicht läuft natürlich alternativ den anderen Riegel verwenden.

    • #836888
      Super-Kermit
      Teilnehmer

      ich habe meinen ersten versuch der installation mit einer selbsterstellten “vlite-version” probiert. die ging nicht weiter. abbruch und neu angefangen…(auf einer virtuellen maschine läuft die lite-version” fehlerfrei)irgendwann kam die folgende fehlermeldung:da dachte ich dann, dass es an der selbst erstellten installations-dvd liegen würde.also mit der ursprünglichen dvd probiert. ging nicht weiter… etc…irgendwann kam dann auch bei der ursprünglichen installations-dvd nach 52% die fehlermeldung.die meldung kam nun also bei der ssd und bei der normalen hdd. es scheint also nicht an der festplatte zu liegen.bleibt nur noch das optische laufwerk, da es sich evtl. um lesefehler handeln könnte. nun werde ich morgen mal einen anderen brenner testen. (den, den ich auch bei meinem netbook für die installation genommen habe.)wenn das nicht funktioniert, nehme ich die ram-speicher raus und teste einen nach dem anderen. auf die idee wäre ich so auch nie gekommen.oder hat wer bei der obigen fehlermeldung eine andere idee?ich berichte morgen weiter. ich muss nun erstmal die nacht über in der stadt für sicherheit sorgen… 🙂

    • #836889
      Pommbaer
      Teilnehmer

      Gerade bei Fehlermeldung ist die Chance auf ein Speicherproblem ( Ram ) noch wahrscheinlicher.

    • #836934
      Super-Kermit
      Teilnehmer

      guten morgen,ich hätte nach meiner nachtschicht nicht ruhig schlafen können, wenn ich das nicht gleich getestet hätte… :)ich habe dann mal eben die installation mit dem anderen optischen laufwerk und meiner zusammengeschrumpften “win7-lite-version” gestartet.gut 13 minuten nach dem tasten-druck, dass von cd/dvd gebootet werden soll, war das erste mal der desktop zu sehen…ich bin begeistert… bei der geschwindigkeit lohnt es sich schon fast gar nicht backups zu machen… ;)aber ich hätte nicht gedacht, dass das rohe windows7-system, trotz meiner “schrumpf-aktion” noch immer 9,06GB groß ist. das war zumindest die angabe unter den eigenschaften von “c:”mein problem war somit der “alte” ide-brenner…!!! ohne die fehlermeldung wäre ich wohl erst viel später darauf gekommen.

Ansicht von 9 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen