Zurück   Meisterkuehler > Community > BOINC Meisterkuehler.de Team > BOINC Software
Willkommen bei Meisterkuehler.de (Log In | Registrieren)



Statistik
Themen: 20312
Beiträge: 356004
Benutzer: 7.097
Aktive Benutzer: 74
Produkte: 13
Links: 113
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: GreenSecure
Mit 687 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (11.10.2013 um 22:17).
Neue Benutzer:
20.11.2017
- GreenSec...
18.11.2017
- jehnttsa...
15.11.2017
- Floopy1
14.11.2017
- bvlesyjn...
07.11.2017
- SniperWa...
05.11.2017
- Lord
25.10.2017
- Domboxo
22.10.2017
- L0ki.
15.10.2017
- Raimund
13.10.2017
- ex2j




BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client

BOINC Software


Antwort
BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client 
LinkBack Themen-Optionen Bewertung: Bewertung: 1 Stimmen, 5,00 durchschnittlich. Ansicht
Alt 05.05.2007, 21:28   Post #1
Lehrling
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 09.11.2005
Beiträge: 459

Meine Systemdaten

Daumen hoch BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client

Wie angekündigt, hab ich nun BoincPE als Mini-Windows-Image über PXE im Netzwerk gebootet.

Man braucht folgende Software:

1) tftpd32 (klasse Tool: Terminal-, DHCP-,...-Server in einem): http://tftpd32.jounin.net/download/tftpd32.322.zip
2) MS Windows 2003 Server Service Pack 1 (daraus werden nur ein paar Dateien benötigt): http://www.microsoft.com/downloads/i...P2-x86-DEU.exe
3) BoincPE (nochmals Danke an den Erfinder Torben Schreiter): http://www.schreiter.info/download/b...eta_v0.4.1.zip
4) UltraIso (zum Öffnen und Bearbeiten von ISO-Images): SOFT-WARE.NET UltraISO 8.6.2 Download

5) Windows XP (mind. incl. SP1)


I. Terminalserver und DHCP-Server einrichten

Das Programm 1) in ein beliebiges Verzeichnis entpacken. Hier D:\BoincPE\. Das wird im folgenden als "Hauptverzeichnis" bezeichnet.
tftpd32.exe starten und Einstellungen vornehmen (Screenshot als Beispiel). Der Server braucht eine statische IP. ACHTUNG bei mehreren DHCP-Servern im Netzwerk - das bringt nur Ärger!






II. Dateien aus Windows 2003 Server SP1 extrahieren und bearbeiten

Das SP1 des Windows 2003 Server in ein beliebiges Verzeichnis entpacken und dann folgende Dateien aus dem Verzeichnis i386 suchen und in das "Hauptverzeichnis" (also da wo die tftp.exe ist) kopieren:
RAMDISK.SY_
RAMDISK.IN_
NTDETECT.COM
SETUPLDR.EX_
STARTROM.CO_
STARTROM.N1_

Die noch gepackten Dateien entpacken. Das macht man mit dem Befehl expand -r. Also eine Konsole öffnen (Start-->Ausführen-->CMD-->Return), in das "Hauptverzeichnis" wechseln (D: --> Return; cd BoincPe -->Return) und folgendes eintippen (jede Zeile gefolgt von einem Return):
expand -r RAMDISK.SY_
expand –r RAMDISK.IN_
expand –r NTDETECT.COM
expand –r SETUPLDR.EX_
expand –r STARTROM.CO_
expand –r STARTROM.N1_

Anschließend die SETUPLDR.EXE in NTLDR (ohne Dateiendung) und STARTROM.N12 in startrom.0 umbenennen.
Dann mit einem Texteditor eine Datei mit folgendem Inhalt anlegen und unter winnt.sif im "Hauptverzeichnis" (also da wo die tftpd.exe ist) abspeichern:

[SetupData]
BootDevice = "ramdisk(0)"
BootPath = "\i386\System32\"
OsLoadOptions = "/noguiboot /fastdetect /minint /rdexportascd /rdpath=pebuilder.iso"



III. Erstellen des BoincPE-ISO-Images

Das Programm 3) in ein beliebiges Verzeichnis entpacken. Die Datei pebuilder.exe starten und das Quellverzeichnis der Windows XP-Installationsdateien auswählen.
Dann kann man unter Plugins noch Einstellungen editieren/aktivieren. Z.B. deutsches Tastaturlayout und/oder Unterstützung für Multiprozessoren (Dualcores, Quadcores, ...). Dazu einfach das gewünschte Plugin auswählen und auf (de)aktivieren klicken.
Die Programmdateien für UltraVNC muss man noch manuell in das Plugin-Verzeichnis kopieren. Die sind nämlich nicht da (@ Torben: bestimmt vergessen, oder? ) . Sonst scheitert der Aktivierungsversuch mit einer entsprechenden Fehlermeldung.



Dann "ISO-Image-erstellen" markieren und den Dateinamen angeben (siehe Bild), und auf Start klicken.



OPTIONAL kann man an dieser Stelle mit dem Tool PeTOUSB die erstellten Dateien auf einen bootbaren USB-Stick packen (evtl. hilfreich bei Fehlersuche, wenn das Booten über PXE nicht geht).
(Siehe dazu auch http://www.meisterkuehler.de/forum/b...tallieren.html)

IV. Bearbeiten des soeben gespeicherten ISO-Images

Mit dem Programm 4) nun das ISO-Image öffnen. In das Verzeichnis 386i zwei Dateien (aus Abschnitt II) kopieren bzw. ersetzten: ramdisk.sys und ramdisk.inf (siehe Screenshot)



Anschließend in UltraIso unter Datei-->Eigenschaften die Einstellungen wie folgt vornehmen (siehe Screenshot).



Dann das bearbeitete ISO-Image abspeichern und in das "Hauptverzeichnis" verschieben.

------------------------------------------------------------------------------------

Nun noch die Bootreihenfolge der "Nodes" auf LAN/PXE o.ä. stellen und die Boinc-Sklaven neubooten.
Wenn alles geklappt hat, finden die Nodes den DHCP-Server, holen sich eine IP-Adresse und den Speicherort des Images und ziehen das über TFTP (die Performance des TFTP soll angeblich über die Option „Use anticipation window of 0 Bytes“ im settings-menü der tftpd.exe verbessert werden können, indem man den Wert erhöht; z.B auf 50000. Funktioniert bei mir aber nicht -->TFTP Boot fail bei Clientstart).
Dann startet BoincPE aus dem übertragenen ISO-Image.

------------------------------------------------------------------------------------

Auch hier gilt wieder:
Am besten man guckt sich nur die Bilder hier an, die sagen mehr als 1000 Worte.

------------------------------------------------------------------------------------

Das Booten des BoincPE über LAN funktioniert im Prinzip zwar, aber die Feinheiten...(Persistence Service klappt bei mir noch nicht...).
Über Feedback von Eurer Seite wäre ich daher sehr dankbar.

Zum Schluss noch was für's Auge. Quasi zum Ansporn, wenn's nicht gleich klappt:

Platz 1 in der Kategorie: Wieviel Rechner passen auf einen IKEA-Computertisch



(...und nein, dass ist nicht mein Cluster)

Edit: Und für Torben noch mal die Screenshots der Tools in englischer Sprache
http://img119.imageshack.us/img119/2...pe1englcq3.png
http://img250.imageshack.us/img250/9...pe2englix3.png
http://img398.imageshack.us/img398/2...e2aenglry4.png
http://img254.imageshack.us/img254/9...pe3englem2.png
http://img176.imageshack.us/img176/5...pe4englzc6.png
http://img513.imageshack.us/img513/434/boincpe5cp5.png
http://img483.imageshack.us/img483/6164/boincpe6vv5.png

Geändert von Thomas (28.07.2007 um 14:33 Uhr)
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2007, 09:01   Post #2
Opteronler
 
Benutzerbild von EselMetaller
 
Registriert seit: 06.10.2004
Ort: Saarland
Alter: 35
Beiträge: 4.559

Meine Systemdaten

Standard AW: BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client

Hmm also greifen beim Booten sämtliche Nodes auf einen Server zu und zwar auf dessen CD Rom Laufwerk, es wird garkeine HDD benötigt?
Muss der BOINCpe Server zwingend ebenfalls unter BOINCpe laufen oder kann der auch unabhängig von sich herdümpeln und muss nur sein CD Laufwerk "spenden"?

Wie ist das mit Treibern, kann ich die irgendwo im Vorfeld integrieren?
Geht bei mir speziell um nForce5 Chipsatztreiber (Chipsatz, integr. Grafik, Lan, AMD64 CPU Treiber). Ist bis dato bei allen 4 Nodes identisch.

EselMetallers Signatur
EselMetaller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2007, 09:36   Post #3
Der Boss :-)
 
Benutzerbild von Obi Wan
 
Registriert seit: 25.02.2003
Ort: Hattingen
Alter: 48
Beiträge: 10.614

Meine Systemdaten

Obi Wan eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client

@ Thomas

sehr gutes HowTo

Obi Wans Signatur

Du interessierst dich für Tablet-PCs und Apps
Dann komm zu uns, WIR SUCHEN DICH


Aktions-
Obi Wan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2007, 12:07   Post #4
Lehrling
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 09.11.2005
Beiträge: 459

Meine Systemdaten

Standard AW: BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client

Hi,

Zitat:
Zitat von EselMetaller Beitrag anzeigen
...greifen beim Booten sämtliche Nodes auf einen Server zu und zwar auf dessen CD Rom Laufwerk, es wird garkeine HDD benötigt?
....
Im ganzen System habe ich kein einziges CD-Laufwerk.
Auf dem Server-Node läuft ein WinXP auf 2,5"-HDD. Dort gibt es ein Verzeichnis (hier: D:\BoincPE). Darin wird der TFTP-Server (tftpd.exe) gestartet. Von diesem Verzeichnis holen sich alle anderen Nodes das Bootimage (BoincPE). Mit minimalen Aufwand (Netztwerkkabel in Switch stecken) kann man so neue Nodes integrieren.

Spezielle Chipsatztreiber sind (bisher) nicht integriert. Braucht man die überhaupt? Ich meine, bei 'ner Boinc-Farm ist Cool'n'Quiet doch eh Wurscht.

Es gibt aber noch diverse Probleme:
Ich hab jetzt folgende Konfiguration am Start:

1) Server-Node (Via Ester, mini-ITX, passiv gekühlte 1GHz, 2,5''-HDD, WinXP):
1. LAN-Karte (100MBit onboard): DHCP, TFTP für BoincPE-Cluster
2. LAN-Karte (100MBit, Realtek): routet zum "normalen" Heimnetzwerk (--> Internetz)

2) BoincPE-Node1 (AMD X2 3600+, MSI-K9MM-V, 2x256MB DDR2-400, diskless, 77W Volllast)

3) BoincPE-Node2 (Intel C2D 4400, @2,7 GHz, Asrock 4CoreDual, 512MB DDR400, diskless)


Soweit so gut.
Das Laden des Images vom TFTP-Server dauert bei Node1 ziemlich lange und bricht manchmal sogar mittendrin ab (--> Client-Neustart).
Die Netzwerkauslastung des Servers zeigt mir bei Übertragen des Images konstante 3% (also ca. 0,4MB/s) an. Leider klappt die performancesteigernde Option in TFTP bei mir nicht (siehe Posting #1).




Im CLusterbetrieb macht das sicherlich nichts (einmal gestartet und gut ist...), aber gerade jetzt beim Testen ist es schon nervig.

Beim Starten des Node2 mit C2D geht's um fast eine Größenordnung schneller:



Dafür geht beim Node2 das Booten von meinem USB-BoincPE-Stick nicht.
(bricht mit Fehlermeldung beim Booten ab)

Weiss jemand Rat?

Wenn das Image übertragen ist und BoincPE bootet, wird ein Bitmap-File abgefragt (B:\BGinfo.bmp) auf einem Pfad, der bis dahin noch nicht existiert.
Das Script, dass u.a. die Boinc-Daten auf die Ramdisk (B:\) lädt wird erst hinterher gestartet.

Der Fehler tritt bei der Installation auf bootbaren USB-Stick NICHT auf. (@Torben: Kann man da was machen?)

Den Boinc-Manager (GUI) kann man dann zwar von Hand starten, die Verbindung zum LOCALHOST schlägt aber fehl.
Ein Blick in die Konsole (CMD) verriet mir, dass gar kein Verzeichnis B:\ angelegt wurde.

Weiss jemand Rat?

Beim Remote-COntrol über ultravnc-Plugin kann ich zwar den vnc-viewer auf dem Node starten, aber der Klick auf vnc-server bleibt ohne Wirkung. D.h. ich kann vom Server nicht auf die Nodes "ultravnc"'n.
Fehlt da evtl. noch etwas im BoincPE-Plugin Verzeichnis? Ich habe einfach die Dateien einer Festplatteninstallation von ultravnc in das Pluginverzeichnis kopiert (BoincPE\plugin\ultravnc\data\).

Weiss jemand Rat?

Zum Thema PERSISTENCY:
Ich möchte auf dem BoincPE-Verzeichnis des Servers (D:\BoincPE\) Boinc-Verzeichnisse von jedem Node ablegen, von denen beim Starten der NOdes die aktuellen Boinc-Projektdaten geholt werden.
Dazu habe ich die Datei BoincPE\Plugin\Boinc_persistency\network_share_dat da.bat so konfiguriert:

SET Share=\\192.168.51.18\D\BoincPE
SET User=your.domain\yourUser
SET Password=yourPassword

(domain und password natürlich geändert)

Trotzdem finden die NOdes das freigegebene Verzeichnis nicht. Was mache ich falsch?

MfG
Thomas.

Geändert von Thomas (10.05.2007 um 12:24 Uhr)
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2007, 20:11   Post #5
Opteronler
 
Benutzerbild von EselMetaller
 
Registriert seit: 06.10.2004
Ort: Saarland
Alter: 35
Beiträge: 4.559

Meine Systemdaten

Standard AW: BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client

Zitat:
Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
Spezielle Chipsatztreiber sind (bisher) nicht integriert. Braucht man die überhaupt? Ich meine, bei 'ner Boinc-Farm ist Cool'n'Quiet doch eh Wurscht.
OK CnQ brauch ich jetzt nicht, aber ohne Lantreiber und Chipsatztreiber wird das wohl nix...

EselMetallers Signatur
EselMetaller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2007, 19:35   Post #6
Lehrling
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 09.11.2005
Beiträge: 459

Meine Systemdaten

Standard AW: BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client

Hallo MeisterBoincer,

Zitat:
Zitat von EselMetaller Beitrag anzeigen

OK CnQ brauch ich jetzt nicht, aber ohne Lantreiber und Chipsatztreiber wird das wohl nix...
Die LAN-Treiber müssen (vor dem Image-Erstellen mit pebuilder) in das Verzeichnis: BOINCpe_beta_v0.4.1\drivers\Net\...

http://www.nu2.nu/pebuilder/help/english/drivers.htm

Trotzdem komme ich irgendwie nicht so recht weiter. Die Kisten booten über LAN, laden das PXE-Image, BoincPE wird gestartet aber das Script gibt mir einen Fehler aus ("...Can't find B:\BGinfo.bmp. Does not exist..." o.ä.) und der von Hand gestartete Boinc-Manager kann nicht zum Client auf den Localhost verbinden.

Ist schon jemand weiter gekommen?

MfG
Thomas.
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2007, 20:17   Post #7
Vorarbeiter
 
Benutzerbild von HisN
 
Registriert seit: 24.01.2006
Ort: Berlin
Alter: 48
Beiträge: 1.700

Meine Systemdaten

Standard AW: BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client

Wie geil ist das denn.. sehr schönes Tut. Muss ich mich nächste Woche mal ransetzen.

HisNs Signatur
HisN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2007, 23:56   Post #8
Opteronler
 
Benutzerbild von EselMetaller
 
Registriert seit: 06.10.2004
Ort: Saarland
Alter: 35
Beiträge: 4.559

Meine Systemdaten

Standard AW: BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client

Ich werd versuchen kommendes Wochenende einen Tag in das Projekt zu stecken, die sache muss ja endlich mal laufen

EselMetallers Signatur
EselMetaller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2007, 13:25   Post #9
_TS
Gast
 
Benutzerbild von _TS
 
Beiträge: n/a

Meine Systemdaten

Standard AW: BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client

Zitat:
Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
...

Dafür geht beim Node2 das Booten von meinem USB-BoincPE-Stick nicht.
(bricht mit Fehlermeldung beim Booten ab)

Weiss jemand Rat?
Was denn konkret fuer eine Meldung? Derselbe Stick geht auf anderen Rechnern? Gehen andere USB-Sticks auf dem Rechner? Ein Linux-Image per USB auf demselben Stick?

Zitat:
Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
Wenn das Image übertragen ist und BoincPE bootet, wird ein Bitmap-File abgefragt (B:\BGinfo.bmp) auf einem Pfad, der bis dahin noch nicht existiert.
Das Script, dass u.a. die Boinc-Daten auf die Ramdisk (B:\) lädt wird erst hinterher gestartet.

Der Fehler tritt bei der Installation auf bootbaren USB-Stick NICHT auf. (@Torben: Kann man da was machen?)
Grundsaetzlich ist bginfo einfach nur ein relativ billiges Plugin, welches das Hintergrundbild mit den Node-Infos generiert. Theoretisch kannst du einfach das BartPE-Plugin "Background info (bginfo)" deaktivieren.

Aber es ist ein grundsaetzlicheres Problem. Wie du unten schreibst: die RAM disk (LW B:\) ist aus irgendeinem Grund nicht initialisiert...

Zitat:
Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
Den Boinc-Manager (GUI) kann man dann zwar von Hand starten, die Verbindung zum LOCALHOST schlägt aber fehl.
Ein Blick in die Konsole (CMD) verriet mir, dass gar kein Verzeichnis B:\ angelegt wurde.

Weiss jemand Rat?
Tja, das Problem scheint ziemlich sicher mit der RAM disk zusammenzuhaengen. Ist waehrend des Bootens irgendetwas auffaellig (irgendwelche Meldungen?)? Ist das Plugin korrekt konfiguriert?

Zitat:
Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
Beim Remote-COntrol über ultravnc-Plugin kann ich zwar den vnc-viewer auf dem Node starten, aber der Klick auf vnc-server bleibt ohne Wirkung. D.h. ich kann vom Server nicht auf die Nodes "ultravnc"'n.
Fehlt da evtl. noch etwas im BoincPE-Plugin Verzeichnis? Ich habe einfach die Dateien einer Festplatteninstallation von ultravnc in das Pluginverzeichnis kopiert (BoincPE\plugin\ultravnc\data\).

Weiss jemand Rat?
Habe leider selbst mit UltraVNC noch herzlich wenig gemacht. Steht schon lange auf der ToDo-Liste...

Zitat:
Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
Zum Thema PERSISTENCY:
Ich möchte auf dem BoincPE-Verzeichnis des Servers (D:\BoincPE\) Boinc-Verzeichnisse von jedem Node ablegen, von denen beim Starten der NOdes die aktuellen Boinc-Projektdaten geholt werden.
Dazu habe ich die Datei BoincPE\Plugin\Boinc_persistency\network_share_dat da.bat so konfiguriert:

SET Share=\\192.168.51.18\D\BoincPE
SET User=your.domain\yourUser
SET Password=yourPassword

(domain und password natürlich geändert)

Trotzdem finden die NOdes das freigegebene Verzeichnis nicht. Was mache ich falsch?

MfG
Thomas.
Eigentlich sieht das korrekt aus. Sowohl die Freigabe als auch die NTFS-Rechte (Reiter "Security" in den Eigenschaften des Verzeichnisses) sind auch ausreichend nehme ich an?

Wenn du von einem anderen Host im Explorer ueber Tools/Netzlaufwerk verbinden exakt diese Daten verwendest (insbesondere halt auch die Login-Informationen mit der Domain!). Klappt das?

Der haeufigste Fehler haengt mit dem Teil "your.domain" zusammen. Dies muss entweder der Computername des Hosts sein auf dem die Daten liegen. Oder im Falle eines Domaenen-Computers (z.B. Mitglied in einem Active Directory) den Namen der Domaene. Letzteres ist aber vermutlich eher selten der Fall fuer eine BOINCpe-Umgebung.

Viele Gruesse,
Torben
  Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2007, 06:10   Post #10
Gerade reingestolpert
 
Benutzerbild von iGnUs
 
Registriert seit: 27.07.2007
Beiträge: 4

Meine Systemdaten

Standard AW: BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client

Hello ,Thomas
thank for a great tutorial but i have a little problem
- tftpd work fine but when i start BOINCpe a QSoft ramdrive (letter B not appear and BOINC client can't be run
- i can't found ramdrive.in_ in windows 2003 SP1 package ,,now i use ramdrive.inf from windows 2003 enterprise package

i think problem is ramdrive.inf ,, can you post contents of ramdrive.inf

Thank you (and sorry for my bad english)
iGnUs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2007, 09:12   Post #11
Lehrling
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 09.11.2005
Beiträge: 459

Meine Systemdaten

Standard AW: BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client

Hello iGnUs,

thanks for your input.
I still have the problem with the ramdrive, too. Unfortunately this issue is not fixed yet.

Maybe you'll find some assistance in the posting above by Torben (_TS; the inventor of BoincPE).

The "RAMDISK.IN_" File is definitely a content of Win2003 Server SP1. Did you search in the unpacked directory?

I'll post the contents of ramdrive.inf soon (less time in the moment).

Best regards,
Thomas.


EDIT: Here the content of the ramdrive.inf (in Windows2003 Server SP1):

Zitat:
Zitat von ramdrive.inf
; Copyright (c) Microsoft Corporation. All rights reserved.

[Version]
Signature="$WINDOWS NT$"
Class=Ramdisk
ClassGuid={9D6D66A6-0B0C-4563-9077-A0E9A7955AE4}
Provider=%MS%
LayoutFile=layout.inf
DriverVer=10/01/2002,5.2.3790.1830

[DestinationDirs]
DefaultDestDir = 12

[ClassInstall32]
AddReg=RamdiskClassReg

[RamdiskClassReg]
HKR,,,0,%ClassName%
HKR,,Icon,,-5

[BusCopyfiles]
ramdisk.sys

[VolumeCopyFiles]

[Manufacturer]
%MS% = RamdiskDevice,NTx86

[RamdiskDevice.NTx86]
%RamdiskBusDesc% = BusInstall, Ramdisk, DetectedInternal\Ramdisk, Detected\Ramdisk
%RamdiskVolumeDesc% = VolumeInstall, Ramdisk\RamVolume

[ControlFlags]
ExcludeFromSelect = Ramdisk\Volume

[BusInstall.NT]
CopyFiles = BusCopyfiles

[BusInstall.NT.Services]
AddService = Ramdisk, %SPSVCINST_ASSOCSERVICE%, BusServiceInst

[VolumeInstall.NT]
CopyFiles = VolumeCopyFiles

[VolumeInstall.NT.Services]
AddService = , %SPSVCINST_ASSOCSERVICE% ; null service installation

[BusServiceInst]
ServiceType = %SERVICE_KERNEL_DRIVER%
StartType = %SERVICE_DEMAND_START%
ErrorControl = %SERVICE_ERROR_NORMAL%
DisplayName = %RamdiskServiceDesc%
ServiceBinary = %12%\ramdisk.sys
AddReg = BusAddReg

[BusAddReg]
HKR, "Debug", "DebugComponents", %REG_DWORD%, 0x7FFFFFFF
HKR, "Debug", "DebugLevel", %REG_DWORD%, 0x00000005


[Strings]
MS = "Microsoft"
ClassName = "Ramdisk"
RamdiskBusDesc = "Windows RAM-Laufwerkcontroller"
RamdiskDiskDesc = "Windows RAM-Laufwerkgerät (Datenträger)"
RamdiskVolumeDesc = "Windows RAM-Laufwerkgerät (Volume)"
RamdiskServiceDesc = "Windows RAM-Laufwerktreiber"

;*******************************************
;Handy macro substitutions (non-localizable)
SPSVCINST_ASSOCSERVICE = 0x00000002
SERVICE_KERNEL_DRIVER = 1
SERVICE_DEMAND_START = 3
SERVICE_ERROR_NORMAL = 1
REG_DWORD = 0x00010001

Geändert von Thomas (28.07.2007 um 14:19 Uhr)
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2007, 13:15   Post #12
Gerade reingestolpert
 
Benutzerbild von iGnUs
 
Registriert seit: 27.07.2007
Beiträge: 4

Meine Systemdaten

Standard AW: BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client

Zitat:
Zitat von ramdrive.inf
; Copyright (c) Microsoft Corporation. All rights reserved.

[Version]
Signature="$WINDOWS NT$"
Class=Ramdisk
ClassGuid={9D6D66A6-0B0C-4563-9077-A0E9A7955AE4}
Provider=%MS%
LayoutFile=layout.inf
DriverVer=10/01/2002,5.2.3790.1830

[DestinationDirs]
DefaultDestDir = 12

[ClassInstall32]
AddReg=RamdiskClassReg

[RamdiskClassReg]
HKR,,,0,%ClassName%
HKR,,Icon,,-5

[BusCopyfiles]
ramdisk.sys

[VolumeCopyFiles]

[Manufacturer]
%MS% = RamdiskDevice,NTx86

[RamdiskDevice.NTx86]
%RamdiskBusDesc% = BusInstall, Ramdisk, DetectedInternal\Ramdisk, Detected\Ramdisk
%RamdiskVolumeDesc% = VolumeInstall, Ramdisk\RamVolume

[ControlFlags]
ExcludeFromSelect = Ramdisk\Volume

[BusInstall.NT]
CopyFiles = BusCopyfiles

[BusInstall.NT.Services]
AddService = Ramdisk, %SPSVCINST_ASSOCSERVICE%, BusServiceInst

[VolumeInstall.NT]
CopyFiles = VolumeCopyFiles

[VolumeInstall.NT.Services]
AddService = , %SPSVCINST_ASSOCSERVICE% ; null service installation

[BusServiceInst]
ServiceType = %SERVICE_KERNEL_DRIVER%
StartType = %SERVICE_DEMAND_START%
ErrorControl = %SERVICE_ERROR_NORMAL%
DisplayName = %RamdiskServiceDesc%
ServiceBinary = %12%\ramdisk.sys
AddReg = BusAddReg

[BusAddReg]
HKR, "Debug", "DebugComponents", %REG_DWORD%, 0x7FFFFFFF
HKR, "Debug", "DebugLevel", %REG_DWORD%, 0x00000005


[Strings]
MS = "Microsoft"
ClassName = "Ramdisk"
RamdiskBusDesc = "Windows RAM-Laufwerkcontroller"
RamdiskDiskDesc = "Windows RAM-Laufwerkgerät (Datenträger)"
RamdiskVolumeDesc = "Windows RAM-Laufwerkgerät (Volume)"
RamdiskServiceDesc = "Windows RAM-Laufwerktreiber"

;*******************************************
;Handy macro substitutions (non-localizable)
SPSVCINST_ASSOCSERVICE = 0x00000002
SERVICE_KERNEL_DRIVER = 1
SERVICE_DEMAND_START = 3
SERVICE_ERROR_NORMAL = 1
REG_DWORD = 0x00010001
thank you Thomas
a little difference from ramdisk.inf (extracted from 2003 enterprise)


an idea from newbie
- QSoft ramdisk can work like windows NT ramdisk ??
- can i run boinc on mapped network drive ??

Thank you
iGnUs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2007, 15:59   Post #13
Lehrling
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 09.11.2005
Beiträge: 459

Meine Systemdaten

Standard AW: BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client

Zitat:
Zitat von _TS Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
...

Dafür geht beim Node2 das Booten von meinem USB-BoincPE-Stick nicht.
(bricht mit Fehlermeldung beim Booten ab)

Weiss jemand Rat?
Was denn konkret fuer eine Meldung? Derselbe Stick geht auf anderen Rechnern? Gehen andere USB-Sticks auf dem Rechner? Ein Linux-Image per USB auf demselben Stick?
Ich hab den Boinc-PE-USB-Stick noch mal an einem anderen Rechner (Node 3) getestet: Mit gleichem Ergebnis wie auf Node 2. Beide Rechner sind C2D-4300. Auf dem Node 1 (AMD X2 3600 EE) funktioniert das Boincen über USB-Stick-Booten einwandfrei.

Fehlermeldung lautet: "Die INF-Datei txtsetup.sif ist fehlerhaft oder fehlt ganz, Status 1.

Setup kann nicht fortgesetzt werden. Drücken Sie eine beliebige Taste, um Setup zu beenden."


Zitat:
Zitat von iGnUs

an idea from newbie
- QSoft ramdisk can work like windows NT ramdisk ??
I don't know. Unfortunately I don't have much experience with ramdisks.

Zitat:
Zitat von iGnUs
- can i run boinc on mapped network drive ??
In my opinion, it might be possible. Please let us know if it works, when you tried it.

MfG
Thomas.
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2007, 18:16   Post #14
Gerade reingestolpert
 
Benutzerbild von CreuX
 
Registriert seit: 10.08.2007
Beiträge: 4

Meine Systemdaten

Standard AW: BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client

Did the problem with the Qsoft ramdisk conflict ever get resolved?

I am attempting to boot Boincpe using this tutorial and I have encountered the same problem with the missing b:\.

Is there a work around?

I can not start Boinc manually and B:\ is no where to be found =(

Thanks for any advice.
CreuX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2007, 15:11   Post #15
Lehrling
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 09.11.2005
Beiträge: 459

Meine Systemdaten

Standard AW: BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client

Hello CreuX,

Zitat:
Zitat von CreuX Beitrag anzeigen
Did the problem with the Qsoft ramdisk conflict ever get resolved?
Hopefully.

Zitat:
Zitat von CreuX Beitrag anzeigen
Is there a work around?
Not yet.
We need someone who is familiar with ramdisk stuff.

Is there anybody?

anybody at all?


Torben (the inventor of BoincPE) is back in Germany not until November. Maybe he has time than to look what's going wrong with the Qsoft ramdisk.


MfG
Thomas.

Geändert von Thomas (15.08.2007 um 20:33 Uhr)
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2007, 13:29   Post #16
Gerade reingestolpert
 
Benutzerbild von iGnUs
 
Registriert seit: 27.07.2007
Beiträge: 4

Meine Systemdaten

Standard AW: BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client

Hi,all

i already tested BOINC (not BOINCpe,but based on BOINCpe) to run on mapped network drive and it look like no problem.

but i'm not sure about crunching speed due to limit of ethernet device speed

Thank you,,
iGnUs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2007, 16:39   Post #17
Lehrling
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 09.11.2005
Beiträge: 459

Meine Systemdaten

Standard AW: BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client

Hi all,

I testet a little bit with virtual machines in VMWare (great software by the way):

Virtual Boinc-Node with minimal hardware requirements


The tftp-Server (tftpd32.exe) runs on the physical, local machine and the "BoincPE"-VirtualMachine simulates the node, boots with PXE and loads the Boinc PE-Image:



Unfortunately I could not solve the ramdisk issue, so far. So the error when loading the qsoft-ramdisk still exists.

But running Boinc on a windows directory on the master node (physical, local machine) works :

After booting up BoincPE over PXE (and ignoring the ramdisk errors ) you have to map the windows directory on the master node manually:



Than you can map a previously created directory (with a copy of my boinc-folder, just for testing) on the master node (here: E:\Boinc\):



After that I startet boinc in a cmd-console.






IMPORTANT:
Pay attention to the workgroup name. It has to be the same like your master node.

That's what I didn't. See the pictures: In the DHCP_Section of tftpd32.exe the workgroup is named BOINCPE and the workgroup of the master node is MSHEIMNETZWERK. This two items has to be the same !!



That's why the persistency service doesn't work.

Such a rookie mistake.

With the correct settings (you can change the workgroup name also in boincpe-network menu) the persistency service works fine!. Thanks to Torben (_TS) again.

Here, T:\ is the volume with the saved boinc data in the folder named like the MAC-address of the network adapter.




So, to sum up:

- Starting nodes over pxe, giving IP-addresses via DHCP:
- Spread out the BoincPE-Image via TFTP:
- Booting BoincPE on the nodes:
- Starting qsoft-ramdisk:
- Starting Boinc on a mapped network drive:
- Persistency service:

==> ONLY the ramdisk problem has to be fixed and we're done.


Best regards,
Thomas.
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2007, 20:22   Post #18
Gerade reingestolpert
 
Benutzerbild von CreuX
 
Registriert seit: 10.08.2007
Beiträge: 4

Meine Systemdaten

Standard AW: BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client

I figured it out!!

You can use an .sdi image instead of an .iso.

ISO images cannot be written to, that is why we need the ramdisk in the first place.

SDI images can be written to.

Here are some links with SDI information that I found helpful:
myITforum.com : How to create a custom WinPE 2005 SDI image
http://www.msplash.co.uk/pc/BartPE_for_PXE_booting.pdf
Help with booting .SDI images from CD. - The CD Forum


You will need a few things.

ROBOCOPY.exe get it here: Download details: Windows Server 2003 Resource Kit Tools

The sdi files: (They come with Windows Embedded)
You can get a trail copy here: Windows Embedded: Embedded Devices, Technology & Embedded Development

You have to fill out a Microsoft reg form =(.

Ok once you have downloaded Windows Embedded trail software get the SDI tools off disk one.
Here: disk1\xpe\*.*.

You need:
SDI.CAT
SDILOADER.EXE
SDI.INF
SDIMGR.WSF
SDI.SYS

You need to change a few things to make the image work.

Before you run pebuilder.exe:

Open:
\BOINC\plugin\BOINC_client\client\init_boinc.bat
Change: "SET BOINCdata=%ramdrv%\BOINC\Data" to
"SET BOINCdata=x:\BOINC\Data"
(assuming x:\ is the drive that you booted BOINCpe from)

Ok now make your BOINCpe image as usual, but make sure you turn BGinfo and Ramdisk off.
(I have not yet worked the bug's out of bginfo)

Now change the old ramdisk.sys to the one off the server 2003 sp1 disk.
\BartPE\i386\system32\drivers
And swap out the ramdisk.sys files.

Install the server tools. (We really only need robocopy)

Now make an sdi image. I made mine from the GUI.
Double Click SDILOADER.EXE.
Click "Add Disk"
Type in "MYSDI" and click open and it will prompt you to make a new disk.
Now you need to tell it how big to make the image. My Bartpe folder was 190mb so I made my image 210MB to leave a little extra space to write to.

Now we need to format the image.
Start> right click "My Computer" to "Manage" Go to "Disk Management".

Initialize the new disk and format it. (SDI also supports NTFS compression!)
Assign it the drive letter "R:".

Now we need to transfer the the files from the BARTPE folder to the new drive.

Start>Run.
Type in "cmd".
Go to the Directory where you installed robocopy.

Robocopy.exe /mir c:\Bartpe\ r:\ /r:3 /w:4

Now unmount the SDI image.

SDILOADER.EXE
"Remove Disk"

Move the MYSDI.sdi to your boot dir

Use tftpd32.exe use Startrom.0 as your boot file. (as described above)

Change your winnt.sif

[SetupData]
BootDevice = "ramdisk(0)"
BootPath = "\i386\System32\"
OsLoadOptions = "/noguiboot /fastdetect /minint /rdimageoffset=36352 /rdpath=MYSDI.sdi"

OSLoadOptions all on one line. Make sure the name of the SDI file is all caps.

For some reason the project did not automatically attach but if you go to Boinc Manager to Tools and Syncrhonize it will attach to the project. I used the Persistency Service and the second time I pushed out the image my host attached automatically.

Hope this helps.

Thanks for the info Thomas. Could not have got this far without you.

Geändert von CreuX (22.08.2007 um 03:45 Uhr)
CreuX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2007, 11:22   Post #19
Lehrling
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 09.11.2005
Beiträge: 459

Meine Systemdaten

Standard AW: BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client

Hi CreuX,

thanks for your sdi-howto.

I tried that in vmware, but I did not got it running completely.

Making the SDI-Image was ok, and transferring over TFTP also. But when the start-screen of WinPE appears (loading bar), the system (virtual machine) reboots, reproducible.

When I allocate that virtual machine more RAM (512 instead of 256MB) I get a 'BlueScreen of Death' instead of rebooting, when the WinPE bar loads.

I tried ntfs (with and without compression) and fat32 as image-format, no difference.

Have you any suggestions?

Best regards,
Thomas.

Geändert von Thomas (22.08.2007 um 11:36 Uhr)
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2007, 00:47   Post #20
Gerade reingestolpert
 
Benutzerbild von CreuX
 
Registriert seit: 10.08.2007
Beiträge: 4

Meine Systemdaten

Standard AW: BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client

Hi Thomas,

Sorry to hear you are having trouble. I did all my testing with Virtual PC. I did not come across this error. The only issue I had was with the multiprocessor plugin. It did not automatically detect the system settings and it would freeze after load. But when I loaded my image on a real machine (C2D E6420)
It detected just fine.

But if you have been loading ISO images without any errors then there has to be a problem with the sdi image .

Did you make sure the file name was all caps? That seemed to be a common problem people where having with booting SDI.

"256 MB RAM? There is a maybe a problem. SDI is booting completelly directly into RAM. It needs at least 80 MB free RAM to work, so your SDI have to be max. 176 MB...

Pavel"


I got that off the cd forum sounds like a start, still does not explain why the 512 virtual machine bluescreened.

What was the BSOD error? Do you have a test machine to load to so we can rule out VMware as the culprit?

I tested the image on a P4 2.0, P4 2.8, and a C2D E6420. The C2D had been running for 2 days now .

I found this link very helpful these people really know there stuff:
Help with booting .SDI images from CD. - The CD Forum

Virtual PC is free, I have heard that VMware is better but since I didn't have any issues with my test image maybe you should try it. (if you don't have a spare physical machine around).

I sure hope you can get it working.

I work at a computer training center and I am going to push the image out to several more computers this weekend. I will let you know if i run into this with any of the other machines.

Good Luck

CreuX

Geändert von CreuX (23.08.2007 um 01:05 Uhr)
CreuX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2007, 04:54   Post #21
Gerade reingestolpert
 
Benutzerbild von iGnUs
 
Registriert seit: 27.07.2007
Beiträge: 4

Meine Systemdaten

Standard AW: BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client

Zitat:
Zitat von iGnUs Beitrag anzeigen
Hi,all

i already tested BOINC (not BOINCpe,but based on BOINCpe) to run on mapped network drive and it look like no problem.

but i'm not sure about crunching speed due to limit of ethernet device speed

Thank you,,

Hi, all
i already speed test and result are satisfy but don't have speed comparison only mapped drive speed

all WUs crunch on AMD Athlon64 3000+ (OC to 2.27 GHz) and file server is Windows 2000 (already change to winXP cause problem with CPDN WUs)

iGnUs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2007, 02:38   Post #22
Gerade reingestolpert
 
Benutzerbild von CreuX
 
Registriert seit: 10.08.2007
Beiträge: 4

Meine Systemdaten

Standard AW: BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client

I found some useful plugins that can be used to auto rename my PXE clients.

BartPE Plugins from Ross Smith [smithii.com]

Just remove the line "computername = boincpe" in the penetcfg.ini.

Then add the plugins from the above URL:

autorun_randomize_computername
set_computername
xpe_autorun

Thomas I tested this on several machine's this weekend without a problem, I have about 40 machines running at the moment.
Computers belonging to CreuX

When you initalize the disk in disk management did you make it a dynamic disk? I don't know if that is the problem but I did have an issue with making an image using dynamic disk.

So make sure your image is made from a basic disk!

Cheers,
CreuX

Geändert von CreuX (28.08.2007 um 04:22 Uhr)
CreuX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2007, 23:54   Post #23
Opteronler
 
Benutzerbild von EselMetaller
 
Registriert seit: 06.10.2004
Ort: Saarland
Alter: 35
Beiträge: 4.559

Meine Systemdaten

Standard AW: BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client

ich hab mir gerade von MS das sk3 SP1 runtergeladen und da fehlt die ramdisk.in_
Kann die mal jemand wo hochladen bitte?

EselMetallers Signatur
EselMetaller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2007, 07:55   Post #24
Lehrling
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 09.11.2005
Beiträge: 459

Meine Systemdaten

Standard AW: BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client

Den INhalt der ramdrive.inf habe ich hier (BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client) gepostet.

ABer trotzdem komisch, dass ihr die Datei nicht findet...

MfG
Thomas.

Geändert von Thomas (11.10.2007 um 19:42 Uhr)
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2007, 15:57   Post #25
Opteronler
 
Benutzerbild von EselMetaller
 
Registriert seit: 06.10.2004
Ort: Saarland
Alter: 35
Beiträge: 4.559

Meine Systemdaten

Standard AW: BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client

ich bekomm beim Expandieren nur Fehlermeldungen, ausser bei einer Datei

EselMetallers Signatur
EselMetaller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2007, 19:48   Post #26
Lehrling
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 09.11.2005
Beiträge: 459

Meine Systemdaten

Standard AW: BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client

Zitat:
Zitat von EselMetaller Beitrag anzeigen
ich bekomm beim Expandieren nur Fehlermeldungen, ausser bei einer Datei
Komisch...

Hast Du mit expand -r versucht oder einfach mit irgendeinem ZIP-Tool?

Ist evtl. das Download-File vergriesgnaggelt?

MfG
Thomas.

Geändert von Thomas (11.10.2007 um 20:22 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler korrigiert
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2008, 23:16   Post #27
Der Boss :-)
 
Benutzerbild von Obi Wan
 
Registriert seit: 25.02.2003
Ort: Hattingen
Alter: 48
Beiträge: 10.614

Meine Systemdaten

Obi Wan eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client

Ich würde das auch gerne mal in einer VM ausprobieren, haben aber oben nicht verstanden, was in der pebuilder_vm.iso steht / stehen muss (siehe Screenshot)

P.S: wäre es möglich, die Bilder auf 640px in der breite zu reduzieren ?

Obi Wans Signatur

Du interessierst dich für Tablet-PCs und Apps
Dann komm zu uns, WIR SUCHEN DICH


Aktions-
Obi Wan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2008, 11:35   Post #28
Lehrling
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 09.11.2005
Beiträge: 459

Meine Systemdaten

Standard AW: BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client

Zitat:
Zitat von Obi Wan Beitrag anzeigen
Ich würde das auch gerne mal in einer VM ausprobieren, haben aber oben nicht verstanden, was in der pebuilder_vm.iso steht / stehen muss
Ich habe nicht verstanden was genau Du nicht verstanden hast..

Zitat:
Zitat von Obi Wan Beitrag anzeigen
(siehe Screenshot)
Welcher?

Zitat:
Zitat von Obi Wan Beitrag anzeigen
P.S: wäre es möglich, die Bilder auf 640px in der breite zu reduzieren ?
Stören Dich die 146 zusätzlichen Pixel in der Breite so sehr?

MfG
Thomas.

PS: Danke für Dein Interesse an BoincPE.
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2008, 20:28   Post #29
Der Boss :-)
 
Benutzerbild von Obi Wan
 
Registriert seit: 25.02.2003
Ort: Hattingen
Alter: 48
Beiträge: 10.614

Meine Systemdaten

Obi Wan eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client

Zitat:
Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von Obi Wan Beitrag anzeigen
Ich würde das auch gerne mal in einer VM ausprobieren, haben aber oben nicht verstanden, was in der pebuilder_vm.iso steht / stehen muss
Ich habe nicht verstanden was genau Du nicht verstanden hast..

Zitat:
Zitat von Obi Wan Beitrag anzeigen
(siehe Screenshot)
Welcher?

Zitat:
Zitat von Obi Wan Beitrag anzeigen
P.S: wäre es möglich, die Bilder auf 640px in der breite zu reduzieren ?
Stören Dich die 146 zusätzlichen Pixel in der Breite so sehr?

MfG
Thomas.

PS: Danke für Dein Interesse an BoincPE.
nein, mich stört es überhaupt nicht .. bei einer Auflösung 1920 in der breite .. aber bitte denk auch an andere User, zB Notebook User die nur 1024 haben und ebenfalls deine Anleitung nutzen möchten

zum Thema zurück:

ich meinte diesen Screenshot:



Unter CDROm hast Du ein pebulder_VM.iso benutzt. Was genau ist das für eine ISO Datei ?

Wenn Du in VMWare ein BoincPE VM erstellst, hast du dort WinXPpro.vmx benutzt. ich gehe davon aus, das dort nichts drin steht, oder ?

Frage: ist das Howto noch aktuell , oder gibt es schon ein Update von Boinc PE ?

Obi Wans Signatur

Du interessierst dich für Tablet-PCs und Apps
Dann komm zu uns, WIR SUCHEN DICH


Aktions-
Obi Wan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2008, 12:56   Post #30
Lehrling
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 09.11.2005
Beiträge: 459

Meine Systemdaten

Standard AW: BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client

Hallo ObiWan,

Zitat:
Zitat von ObiWan
Unter CDROm hast Du ein pebulder_VM.iso benutzt. Was genau ist das für eine ISO Datei ?
Die ISO, die man laut Posting #1 erstellt hat.

Zitat:
Zitat von ObiWan
Wenn Du in VMWare ein BoincPE VM erstellst, hast du dort WinXPpro.vmx benutzt. ich gehe davon aus, das dort nichts drin steht, oder ?
Ich habe 'einfach' mit dem VMWare-Dialog eine neue VM erstellt (Windows XP Pro-Typ), sonst keine Veränderungen in der *.vmx vorgenommen.

Zitat:
Zitat von ObiWan
Frage: ist das Howto noch aktuell , oder gibt es schon ein Update von Boinc PE ?
Torben hat mittlerweile ein neues BoincPE released: http://blog.schreiter.info/boincpe-v...-improvements/

Bei dem Thema BoincPE_per_PXE musste ich ja schmerzlich einsehen, dass es 'prinzipiell' mit einem ISO-Image nicht geht (weil man sonst 2 Ramdisks braucht, die sich verhaken).
Und da ich zu blöd bin es mit den SDI-Images zu realisieren (siehe Postings oben), so wie es Meistekühler CreuX am Laufen hat, habe ich damals resigniert aufgegeben.

Die wohl einzigste funktionierende Lösung mit ISO-Images per PXE ist wohl die mit Netzwerkfreigaben zu arbeiten, wie hier beschrieben:
http://www.planet3dnow.de/vbulletin/...d.php?t=338246

MfG
Thomas.
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Zurück Meisterkuehler > Community > BOINC Meisterkuehler.de Team > BOINC Software  >  Vorstellung BoincPE - über LAN per PXE-Boot - diskless Boinc Client


Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


LinkBacks (?)
LinkBack to this Thread: http://www.meisterkuehler.de/forum/boinc-software/13752-vorstellung-boincpe-ueber-lan-per-pxe-boot-diskless-boinc-client.html
Erstellt von For Type Datum
MSXFAQ.DE:RIS und PXE This thread Refback 24.03.2016 09:06
Bericht: Mehrere Boards an einem Netzteil - Seite 2 This thread Refback 02.11.2013 01:00
Bericht: Mehrere Boards an einem Netzteil - Seite 5 This thread Refback 28.08.2013 22:26
Boinc im Netzwerk Automatisiert Verteilen - SETI.Germany Forum This thread Refback 05.03.2013 19:32
Planet 3DNow! Forum - BoincPE per Netzwerk booten This thread Refback 13.06.2011 20:53
Privatcluster selberbauen - SETI.Germany Forum This thread Refback 28.06.2010 20:04
BOINCpe: Live-CD for BOINC - Uebb Community Forum This thread Refback 26.12.2009 00:29
BoincPE > pxe / diskless - Logiciels - Software - FORUM SMP-FR This thread Refback 27.11.2009 18:11
Privatcluster selberbauen - SETI.Germany Forum This thread Refback 29.06.2009 11:11
MSXFAQ.DE - Remote Installation Services This thread Refback 19.06.2009 14:25
BoincPE per Netzwerk booten - Planet 3DNow! Forum This thread Refback 30.12.2008 19:09
MSXFAQ.DE - Remote Installation Services This thread Refback 29.12.2008 16:09
Bericht: Mehrere Boards an einem Netzteil - Seite 5 - Planet 3DNow! Forum This thread Refback 29.12.2008 03:24
How to set up BOINCpe | [blog.schreiter.info] This thread Refback 23.12.2008 17:34
Bericht: Mehrere Boards an einem Netzteil - Seite 2 - Planet 3DNow! Forum This thread Refback 18.12.2008 23:56
BOINCpe - FAQ | [blog.schreiter.info] This thread Refback 15.12.2008 22:50
MSXFAQ.DE - Remote Installation Services This thread Refback 15.12.2008 22:27
toshiba portege 3500 - Seite 2 - Notebookforum This thread Pingback 18.05.2008 12:10

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ankuendigung BOINCpe - Live-CD for BOINC based on BartPE _TS BOINC Software 74 03.05.2010 12:34
Diskless BOINC-Client als wartungsfreie LiveCD oder PXE-Image _TS BOINC Software 33 05.10.2006 18:56
BOINC-Client auf BartPE CD Obi Wan BOINC Software 31 25.08.2006 10:12
Optimierter BOINC-Client _TS BOINC Software 29 10.08.2006 11:36
BOINC-Client auf kleiner Linux RAMdisk _TS BOINC Software 4 16.04.2006 14:26


Anzeigen




tablet pc forum, allgemeine deutsche computerhilfe, rechtsanwalt abmahnung, produktentwicklung, Schlüsseldienst , iPhone Tuning
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:27 Uhr. Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
LinkBacks Enabled by vBSEO

Die Seitengenerierung (inkl. 11 DB-Abfragen) dauerte 0,30043 Sekunden.