MeisterKühler

Athlon 2500+ Barton AQZFA

Willkommen in der Mk-Community Foren Hardware PC / Server – Systeme Athlon 2500+ Barton AQZFA

Ansicht von 28 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #507982
      RedBaron
      Teilnehmer

      stefan kretschmann alias chipsurfer

    • #472268
      RedBaron
      Teilnehmer

      hat einer von euch gehört oder gelesen das AQZFA stepping besser ist als AQZEA

      der hintergrund ist das ich nen athlon 2500+ barton AQZEA ersteigt habe und nu hat er sich mit de lieferung verspätet und hat nen AQZFA geschickt ist aber noch net da.

      entweder er ist nen betrüger der nicht genug AQZEA hatte oder ein sameriter und das versuche ich gerade raus zu finden

    • #507980
      Duskrider
      Teilnehmer

      Wo hast du bestellt?

    • #507983
      Duskrider
      Teilnehmer

      Da hab ich auch bestellt… 113,30 €…

    • #507986
      Neptun
      Moderator

      nö, der meisterkuehler hat auch noch (!) nichts über das neue Stepping lesen.

      schon mal ge-google-d ?

    • #507987
      RedBaron
      Teilnehmer

      das soll angeblich im amd forum stehen, aber da konnte ich noch nix finden ich werden den verdacht nicht los das der mich bescheissen will

      @duskrider schon die ware erhalten, ich hab gleich am 16.10. überwiesen
      wenn net bis übermorgen wenigtens irgent eine cpu da ist, werd ich mir den von seiner bank die daten besorgen, denn unter der adresse gibs es zumindestens keinen telefonanschluss oder der ist geheim

    • #508015
      Duskrider
      Teilnehmer

      Hab heute den CPU bekommen. AQZFA.

    • #508017
      RedBaron
      Teilnehmer

      ich auch die gleiche, habe mir aber auch noch ne AQZEA besorgt, sollte der geliefter schlechter sein gibs haue

    • #508018
      orw.Anonymous
      Teilnehmer

      Na wie sieht es jetzt aus mit euren AQZFA?? Wo bleibt den der Bericht??
      Merkt man eigentlich das ich es nicht abwarten kann?? 🙄

    • #508022
      RedBaron
      Teilnehmer

      hmm, mein cpukühler ist immer noch nicht da, soll morgen kommen, vielleicht, sonst kein gescheiten rechner am wochenend 😥

    • #508152
      Silver79
      Teilnehmer

      also mein aqzfa läuft stabil auf 2800+ (multi 12,5; fsb 166)
      ich weiß, ist nicht viel, aber mehr gibt mein kt4 board leider nicht her…

    • #508153
      Neptun
      Moderator

      viel ist relativ 🙂

      Ich habe mit meinem aqzea 3800+ erreicht 🙂

    • #508161
      RedBaron
      Teilnehmer

      ups sorry das war ich

    • #508164
      Cannon
      Teilnehmer

      Gib mal lieber die Megaherzen durch, sonst muss man immer rechnen. Ich nehme mal an 11×210 funzt. Also 2310 MHz. Komisch das dann 11.5×200 nicht läuft.

    • #508160
      orw.Anonymous
      Teilnehmer

      so der rechner läuft endlich stabil mit 3430+, aber den multi auf 11,5 oder 12,0 stellen funzt net. fsb 210 mit scharfen timing. 1,85 v

      werde versuchen mit der spannung runter zu gehen und ein paar belastungs tests zumachen.

      hmmm das ist jetzt die AQZEA cpu, ich werde morgen mal die AQZFA testen

    • #508184
      RedBaron
      Teilnehmer

      genau 11×210, also nur mit mulit 11 gehts und das auch nur bei 1,85v

      hier mal ein paar sandra benchmarks

      dhrystone alu 8803 mops
      whetston fpu 3640 mflops
      rambandwidth int buffered aENNX/aSSE 3200 mb/s
      rambandwidth float buffered aENNX/aSSE 3017 mb/s
      drive index 66266 kb/s

      so noch paar werte unter volllast

      200mhz multi 11, 2200mhz xp 3200+
      zimmertemp: 18°C
      wassertemp: 21°C
      mainboard: 30°C
      cpu: 38°C
      differenz radi: 3K
      different cpu: 17K

      allerdings hat mein temperaturmesser nur 1°C einteilungen und das gehäuse ist noch offen, da mal wieder ein paar winkelstücke fehlten

      bei 7V lüfterspannung beträgt die wassertemp. 23°C und die cpu hat 41°C

      wenn ich endlich alles zusammen habe gibs nen großen bericht mit alles komponenten und bildern

    • #508318
      orw.Anonymous
      Teilnehmer

      was soll das eigentlich von AMD alle 3 Tage das steping zu ändern? Die gehören verklagt, das ist echt grausam, kaum erfahre ich etwas über das eine da kommt schon ein neue raus. step AQYFA wer weiss was rüber??

    • #508343
      RedBaron
      Teilnehmer

      so habe den AQZFA auch mal getest, der läuft genause gut wie der AQZEA, bzw. schlecht mehr als 210×11 sind net drinn.

    • #508350
      Duskrider
      Teilnehmer

      RedBaron said:
      so habe den AQZFA auch mal getest, der läuft genause gut wie der AQZEA, bzw. schlecht mehr als 210×11 sind net drinn.

      Gut das zu hören, meinen behalt ich jetzt jedenfalls. 😆

    • #508355
      RedBaron
      Teilnehmer

      ich net, nur ist bis jetzt noch kein geld von dem penner eingegangen

    • #508369
      Cannon
      Teilnehmer

      @RedBaron:
      Nur was erwartest Du? Du kannst doch nicht eine CPU kaufen, die übertakten und wieder zurückschicken und erwarten, dass Du noch Dein Geld wiederbekommst. Immerhin ist die ja dann nicht mehr neu.

    • #508372
      RedBaron
      Teilnehmer

      hier ist nen test von pcmax zu neuen steppings

      http://213.221.104.186/pcmax/forum/portal.php?web=articles&id=13206

    • #508373
      Neptun
      Moderator

      schöner Artikel !

      jetzt scheint ja die Frage, welches Stepping besser ist vorläufig geklärt zu sein.

      Leute, die keine AQZEA mehr bekommen haben, sollten zum AQZFA greifen, da diese CPU ebenfalls sehr gute OC eigenschaften hat 😆

      Aber ganz ehrlich, ich glaube nicht, das das AQZFA Stepping noch besser sein soll, da alle Berichte von PC-Max gesponsort bei FUN Computer sind 🙁

      Wahrschleich hat FUN Computer keine AQZEA mehr auf Lager ,sodaß jetzt ein noch noch noch viel bessere Prozessor herhalten mußte, um das Geschaft am laufen zu halten …. *grins* 😮

      Und es soll ja auch Leute geben, die glauben fast alles *hehe* 😈

    • #508384
      Cannon
      Teilnehmer

      Ich denke nicht, dass es jetzt noch einen Unterschied in den Steppings geben wird. Der ist halt identisch. Durch die Serienstreuung sind sowieso nicht alle CPUs gleich. Und da sind 50 MHz mehr oder weniger völlig normal.

      Ich glaube was jetzt noch interessant ist, ist die benötigte Spannung für den Takt. Ich denke mal einfach, dass ein neueres Stepping nach weniger Spannung verlangen wird. Aber das müsste man ausprobieren.

    • #508383
      orw.Anonymous
      Teilnehmer

      Was ist mit dem AQYFA Stepping

    • #508401
      Neptun
      Moderator

      Cannon hat recht,
      der Artikel in der PC max zeigt leider nicht deutlich, welche Spannungen zum OC benötigt werden…
      Und Du hast recht .. was sind schon 50 Mhz mehr … 🙁

      klar, wenn man CPUs verkaufen möchte, muß man halt auf einige Details verzichten 😀

    • #508566
      orw.Anonymous
      Teilnehmer

      Anonymous said:
      was soll das eigentlich von AMD alle 3 Tage das steping zu ändern? Die gehören verklagt, das ist echt grausam, kaum erfahre ich etwas über das eine da kommt schon ein neue raus. step AQYFA wer weiss was rüber??

      Den ´YFA` habe ich mir gekauft, da ich nix anderes bekommen habe. Testen kann ich ihn aber vorläufig noch nicht, da ich mir erst noch ein neues Board kaufen will. Normalerweise würde ich nie übertakten, da mir das Risiko zu groß wäre. Aber die Bartons sollen sich ja angeblich nahezu risikolos ein gutes Stück übertakten lassen (wenn ma es nicht übertreibt).
      Habe mich diesbezüglich an vielen Stellen informiert und müsste zu dem Schluss kommen:

      Bei einem Barton 2500+ spielt das Stepping keine Rolle, solange man nicht um jedes Prozent feilscht. Auf das Niveu eines 3200+ sollte dieser immer problemlos und ohne nennenswertes Risiko übertaktbar sein – zumindest, wenn man ein entsprechndes Board und gute Speicher hat, die vom Hersteller aus mit einem FSB 200 laufen. Erst, wenn man noch mehr rausholen will spielen die Qaulitätsunterschiede (Stepping) eine Rolle und das Risiko einer Instabilität steigt, weshalb es dann zu solchen Unterschieden in der Leistung kommt.

      Wie gesagt, zu diesem Schluss musste ich bisher kommen. Ich will dies hier aber nicht behaupten.

      Ach la….Tach auch….ich bin ja neu hier 🙂

    • #508576
      Neptun
      Moderator

      Anonymous said:
      … zu dem Schluss kommen:
      Bei einem Barton 2500+ spielt das Stepping keine Rolle, solange man nicht um jedes Prozent feilscht. Auf das Niveu eines 3200+ sollte dieser immer problemlos und ohne nennenswertes Risiko übertaktbar sein – zumindest, wenn man ein entsprechndes Board und gute Speicher hat, die vom Hersteller aus mit einem FSB 200 laufen. Erst, wenn man noch mehr rausholen will spielen die Qaulitätsunterschiede (Stepping) eine Rolle und das Risiko einer Instabilität steigt, weshalb es dann zu solchen Unterschieden in der Leistung kommt.

      jepp, so ist es 😆

      Im Prinzip sind alle Bartons sehr übertaktungsfreudig.
      Du solltest auf jedenfall Deinen 2500+ auf 3200+ treiben können und auch mit einer Luftkühlung keine probleme haben 😉

    • #508764
      sfu
      Teilnehmer

      Das sehe ich auch so,
      kenne ne Menge Leute die sich nen 2500+ gekauft haben und ALLE haben die CPU auf 3200+ laufen lassen können.
      Also keine Angst, 2500+ auf 3200+ ist immer möglich, vorrausgesetzt das ein EPOX, ENMIC oder ASUS Board am Start ist denn bei den anderen Bordherstellern ist man mit BAstel und Lötarbeit beschäftigt um die VCore, FSB und den Multi einstellen zu können !!!

Ansicht von 28 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen