MeisterKühler

Durchflussanzeige rev 2

Ansicht von 50 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #475430
      o2-cool
      Teilnehmer

      Kleines Intermezzo um den Kopf frei zubekommen:

      Durchflussanzeige, Revision 2:

      Mal offen…

      ..und mit Deckel drauf:

      Ist natürlich noch nicht ganz fertig, Dichtung und Deckelverschraubung fehlen noch, die Deckel müssen noch zugeschnitten werden.

      ICh habe aber jetzt doch einkleineres Problem… um Undichtigkeitsproblemen an den Anschlüssen vorzubeugen, habe ich den Mittelblock diesmal aus 25er plexi gemacht.

      Der u Kanal funktioniert auch gut…es bildet sich ein richtiger Wirbel in der Anzeigekammer.

      Aber mein Proppellermaterial ist nur 3mm dick…trotz sauberer positionierung direkt vor dem Einlass, wird der wohl umspült und rotiert erst schön bei höher Fleißgeschwindigkeit.

      Ich könnte jetzt einfach mehrere Propeller “stapeln”, um die Angriffsfläche zu erhöhen.

      Aber ich wollte erstmal hier fragen, ob jemand eine Idee hat, was man da alternativ nehmen kann ? ( Die Lösung von Neptun kenne ich…da habe ich aber Angst, das irgendwann ein Rototrblatt sich löst, da geklebt )

      Hat jemand eine Idee, wo man solche Profile als Stangenware herbekommt ??

    • #563241
      Erdwuehler
      Teilnehmer

      Also ich kenn die Lösung von Neptun nicht, und vielleicht schlag ich die jetzt sogar vor. Aber was ist wenn du die einzelnen Blätter leicht erwärmst, gerade so das du sie etwas verdrehn kannst, damit sie steiler stehen? Dann hättest du mehr Angriffsfläche. Sehen mir auf dem Bild aus als würden sie recht flach liegen

    • #563337
      xeenon
      Teilnehmer

      25er plexi sagst du? wie wärs, wennde nen 25er plexi nimmst, machst daraus einen flügelrad?

      Eines gibt mir zu denken.. Du hast 4 Flügel drangemacht. So wies auf den Bildern zu sehen ist, kann der Durchfluss be/verhindert werden.

      Die Flügel würden die Kanäle fast verschließen. Der Durchfluss könnte so arg behindert werden, dass 1. sich das Rad nichtmehr dreht, und 2. für die gesamte wakü zu wenig durchfluss ist.

      Möcht was aus folgender url zitieren:
      http://www.meisterkuehler.com/188.html

      Diese Kerben dienen der besseren und haltbareren Verklebung mit den Flügelblättern, die wir uns entweder aus einer alten CD-Hülle oder aus dem Material einer CD ausschneiden. Die Flügelblätter sollte genau rechteckig sein oder etwas schmaler zur Außenseite zulaufen und dabei etwa 1mm oder weniger je nach Fertigungsgenauheit unter dem Höhenmaß des Röllchens liegen.

      Warum gerade drei Flügel und nicht vier oder mehr?
      Drei Flügel ist die geringste mögliche Flügelanzahl bei der Strömungstechnisch ein konkretes ausrichten der Flügelblätter gegen den geringsten Strömungswiderstand und somit ein Stillstand des Flügelrades vermieden werden kann. Generell sollte man wenn man vor hat in strömenden Medien eine Rotation zu erzeugen mit einer ungeraden Anzahl an Flügelblättern arbeiten, z.B. 3, 5, 7 usw.

      wäre klasse, wenn man das berücksichtigen könnte

      gruß xee

    • #563344
      orw.Anonymous
      Teilnehmer

      @ o2-cool!
      Feine Arbeit, keine Frage. Mir stellt sich bei diversen Durchflusskontrollen allerdings eine Überlegung, die ich mit selbst nicht beantworten kann.
      Wo baut man eine solche Kontrolle ein, bzw. wie kontrolliert man den Fluss?
      Der Einbau hinter einem Window wäre für mich logisch, allerdings muss man dann schon angestrengt in den Rechner schauen um das Drehen des Rädchens wahrnehmen zu können.
      Sehe ich das falsch?
      Was ist wenn der Rechner unter dem Tisch steht?, die Kontrolle artet in einer Turnübung aus. 😉

    • #563345
      Joker_75
      Teilnehmer

      nur so ein gedanke (weiß nicht ob das schonmal einer getestet hat)

      ich denke das die angriffsrichtung des wassers zum rotor nicht stimmt

      wenn mann sich einen rotor als antrieb ansieht hat man die flügel so angeordnet wie bei dir
      also so das die zu bewegende masse sich in der richtung der achse bewegt
      ich denke das ist das gleiche wenn ich mit einer masse einen rotor antreiben will

      wenn mein gedanke richtig ist müsstest du den wasserstrahl aus deiner fotoperspektive von “oben” auf den flügel schiessen
      oder mit flügeln arbeiten die “senkrecht” also 90 grad zum wasserstrahl stehen

    • #563358
      Erdwuehler
      Teilnehmer

      Das ist genau das was ich gemeint hab von wegen die Flügel zu verdrehn.

    • #563359
      EselMetaller
      Teilnehmer

      bastel Dir nen Propeller selbst, einen mit 3 Flügeln.
      Und keine so fetten sondern wie ein Schaufelrad und dünn. Und achte auf eine bessere Passung.
      Auf den Bildern sieht es so aus als würde da eine ganze Menge Wasser einfach an dem Flügel vor dem oberen Schlauchanschluss vorbeiströmen können.

      Mal so ne Frage am Rande, wäre es nicht irgendwie möglich den Tachoanschluss eines 0815 Lüfters auszubauen und mit einer solchen Durchflusskontrolle zu kombinieren? Sinn macht eine solche Kontrolle finde ich ja nur bei einer dauernden Überwachung – und nicht wenn man alle paar Stunden mal da reinschaut oder wenn es so endet wie Bison sagte dass man erstmal untern Schreibtisch klettern muss.

    • #563369
      Obi Wan
      Keymaster

      Bison said:
      @ o2-cool!
      Feine Arbeit, keine Frage. Mir stellt sich bei diversen Durchflusskontrollen allerdings eine Überlegung, die ich mit selbst nicht beantworten kann.
      Wo baut man eine solche Kontrolle ein, bzw. wie kontrolliert man den Fluss?
      Der Einbau hinter einem Window wäre für mich logisch, allerdings muss man dann schon angestrengt in den Rechner schauen um das Drehen des Rädchens wahrnehmen zu können.
      Sehe ich das falsch?
      Was ist wenn der Rechner unter dem Tisch steht?, die Kontrolle artet in einer Turnübung aus. 😉

      Besser ist ein Durchflussmesser mit Auswertung und digitaler Anzeige ->
      http://www.meisterkuehler.com/durchflussmessung0.0.html

      Aber das kann o2 bestimmt noch nachrüsten ….

    • #563363
      EselMetaller
      Teilnehmer

      die werden soweit ich weiss der Länge nach durchspült, also wie ein Flugzeugpropeller längs der Achse.
      Sehen so ähnlich aus wie, hmm, diese fast kugelförmigen Propeller-Dinger auf kleinen Schornsteinen von Hausdächern.

      edit:

      Google hilft 🙄

      http://www.udo-leuschner.de/basiswissen/SB105-turbine.jpg

      viel Spaß beim Nachbauen OO

    • #563367
      xeenon
      Teilnehmer

      EselMetaller said:
      Mal so ne Frage am Rande, wäre es nicht irgendwie möglich den Tachoanschluss eines 0815 Lüfters auszubauen und mit einer solchen Durchflusskontrolle zu kombinieren? Sinn macht eine solche Kontrolle finde ich ja nur bei einer dauernden Überwachung – und nicht wenn man alle paar Stunden mal da reinschaut oder wenn es so endet wie Bison sagte dass man erstmal untern Schreibtisch klettern muss.

      Glaub nicht, dass das geht. Das könnte daran liegen, dass der Propeller mit mehreren tausend umdrehungen pro mins läuft. So viel schafft die Durchflusskontrolle nicht.

      gruß xee

    • #563361
      Joker_75
      Teilnehmer

      man müsste mal gucken ob es irgendwo bilder von turbinen aus wasserkrafwerken gibt
      das wäre doch die ideale form

    • #563374
      o2-cool
      Teilnehmer

      wow…jede Menge antworten:

      Ich werde erstmal dickeres Material nehmen um mehr Angriffsfläche zu schaffen, schmaler möchte ich aber die Rotorblätter nicht machen, man soll sie ja gut sehen können. Das sollte schon reichen, fehlt ja nicht viel.

      @Bison: die ist 40mm hoch, man kann sie also in einen 5.25″ Laufwerksschacht einbauen

      @obi: die sollte sowohl mit einer optiwchen als auch mit einer Magnetenauslesung funktionieren

      @xeenon: Durchfluss hat die satt…da brauchste DIr keine Sorgen zu machen, da ist viel Platz um den Rotor rum.
      Das ein Rotor zum Drehen etwas Wiederstand erzeugt ist klar.

    • #563380
      o2-cool
      Teilnehmer

      @obi: Das Flügelrad habe ich aus einer Plexiplatte geschnitten und gefeilt, die Achse ist eine Messingwelle

    • #563377
      Obi Wan
      Keymaster

      Was hast du als Flügelrad bzw als Achse benutzt ?

    • #563395
      o2-cool
      Teilnehmer

      Durchflusskontrolle Prototyp rev 2 fertig…läuft nun auch bei geringem Durchfluss gut…

      Änderungen: 9 mm dickes Flügelrad, Verschraubung des Deckels funktioniert auch, ist halt alles noch etwas grob zugeschnitten und nicht anpoliert

      Nur so wenig Wasser ( dies ist ein 8/6er ) braucht sie , um zu laufen

      @xeenon / corey8iowa:Ok so ?

    • #563411
      o2-cool
      Teilnehmer

      System ?

    • #563413
      orw.Anonymous
      Teilnehmer

      8/6er oder 10/8er ? weil oben haste was von 8/6er geschrieben..

    • #563409
      xeenon
      Teilnehmer

      Was für ein System is das?

    • #563415
      o2-cool
      Teilnehmer

      Da sind 8/6er drin derzeit..aber nur zum Testen…die Gewinde sind G 1/4″ also auch passend und gut 10/8er Schlauch

    • #563418
      xeenon
      Teilnehmer

      Gut, ich brauch ja 10/8er 😉

    • #564930
      o2-cool
      Teilnehmer

      Durchflussanzeige rev2

      Änderungen zum Prototypen:

      – Beide Seiten nun mit O-Ring gedichtet und gefrästen O-Ring-Auflagen
      – Durchgehende Verschraubung
      – Dickeres Flügelblatt, Propeller läuft früher an und gleichmässiger

      und alles schon mal hübsch gemacht… 🙂

      Für mich ist der fertig…xeenon…sag mal was dazu…

    • #564942
      nearperf
      Teilnehmer

      @ o2cool

      für was brauchst du die oberste dünne plexiplatte.hättest das nicht dierekt verschrauben können?

    • #564939
      xeenon
      Teilnehmer

      sieht sehr schick aus 🙂

      system: 10/8 (geht au 2 90° winkel?)

      gruß xee

    • #564946
      nearperf
      Teilnehmer

      da hat sich jemand aber wieder verkünstelt,viel zuviel arbeit.dann ist das teil ja aus 4 plexiplatten?ein o-ring in der mitte,das würde doch viel schneller gehen.

      deine frau wird dich noch verfluchen,und auf “diese grüne Seite” (so schimpft meine immer) wird sie auch nicht gut zu sprechen sein.

    • #564959
      o2-cool
      Teilnehmer

      grüne Seite…hehe…

      die Bauform ermöglich mir eine sehr “klare” Optik, was bei einem ausgefrästen Boden schwierig wäre, kompliziert ist es allerdings, original wollte ich die Bodenplatte kleben, bin aber bei 3 Versuchen mit unterschiedlichen Klebern eigentlich nicht wirklich weitergekommen.

      @xeenon: ja, ich kann da Winkel reinmachen… dafür schuldest du mir aber ein Bier oder zwei, die sind deutlich teurer…. 🙂

    • #564944
      braeter
      Teilnehmer

      Weil unten auch eine ist. Er hat durch das Plexi ne Grosse Bohrung gemacht. Nicht nur n Loch bis zu ner bestimmen Tiefe gefräst. Die andere Seite sieht genauso aus, wenn ich das Richtig gelesen hab.

    • #564962
      xeenon
      Teilnehmer

      Klar. wohnst ja nich allzuweit weg 😉

      Kann vorkommen, dasste nen Bierchen kriegst :>

      gruß xee

    • #564977
      el-viruz
      Teilnehmer

      grüne Seite lol davon kann ich auch ein liedchen singen.
      wobei meine Freundin mittlerweile schon “Meisterkühler” sagt. aber in einem verdammt zickigem tonfall 🙂 Ich weiß garnicht was die alle haben 😡

    • #564980
      nearperf
      Teilnehmer

      aber in einem verdammt zickigem tonfall Ich weiß garnicht was die alle haben

      ich glaube es gibt einige MK geschädigten partnerinen.frau will kuscheln,kerl hockt vor “dieser grünen seite”. 😆

    • #565036
      frank1
      Teilnehmer

      was magst denn dafür haben o2-cool ?
      ich hätte evt. auch interesse, in abgeänderter form allerdings.
      oder baust du die nur für dich

    • #565086
      o2-cool
      Teilnehmer

      @frank1: je nach Bauform ab 13 € zzgl Anschlüsse und Versand, die Rev 3 wird allerdings einen Kupferpropeller bekommen…more style 🙂

    • #566307
      o2-cool
      Teilnehmer

      Nachtrag für xeenon:

      Der Durchflussanzeiger den Du von mir bekommen hast ( leider auf dem Pic etwas beschlagen innen) :

      Der hat noch ein Feature:

      Der Eingang und Augang ist festgelegt, bitte beachten.

      Sollte der Rotor Dir zu schnell drehen:
      Im Eingang steckt ein Reduzierstück, das kann man mit einer Pinzette bei demontiertem Anschluss rausziehen. Das Entfernen des Reduzierstücks führt zu einer Absenkung der Drehzahl des Rotors ( bei leistungsstarken Pumpen evtl sinnvoll ), dieser läuft dann allerdings auch erst bei grösserem Durchfluss an.
      Wenn das nicht reicht,kann man auch 1-4 der 5 Flügelblattplättchen entfernen zum feintunen.

    • #566313
      xeenon
      Teilnehmer

      sieht klasse aus 🙂

      und die winkelanschlüsse?`*G*

    • #566318
      o2-cool
      Teilnehmer

      winkel ? dazu hatte ich doch schon was geschrieben oder ?

    • #566320
      xeenon
      Teilnehmer

      jop, dasste nen bier dafür möchtest und du am montag welche holen musst

    • #566353
      o2-cool
      Teilnehmer

      @corey8iowa: oki, dann pack ich die schon mal zur Seite

      @frank1: Das ist zu eng mit den Anschlüssen… wie dick darf die den vor der HDD sein ? Habe da so eine Idee… aber das wären gute 50 mm Materialstärke.

    • #566347
      corey8iowa
      Teilnehmer

      jo, is klar, einfach eine Meister-Durchflußanzeige, genau so wie ich mir das Vorstelle, echt super work, respeckt.
      MfG.

    • #566341
      o2-cool
      Teilnehmer

      Durchflussanzeige rev3-gerade

      Die bau ich aber in der Form nicht mehr, bis ich meine Fräse habe… 2 Tage basteln und entwickeln bis sie gut lief.

      Unterschiede zu Rev 2: Nur noch 1 O-Ring und eine vollständig gefräste Wirkelkammer.

      Hier die Pics:

      Läuft schon bei wenig Wasser gut an…

      … und hier mal wieder auf dem Trockenen ( wie immer beschlagen nach dem Testen 🙁 ) :

      corey8iowa: sag mal was dazu…

    • #566337
      xeenon
      Teilnehmer

      sind da nu welche dabei oder nich?

    • #566336
      o2-cool
      Teilnehmer

      🙂 wo du recht hast haste recht

    • #566346
      frank1
      Teilnehmer

      an so einer ähnlichen hab ich auch interesse 02-cool…
      wäre das möglich den von den maßen her so zu bauen das er in ein cdrom passt ?
      weißt ja noch den hdd kühler wo du für mich gebaut hast mit dem stück schlauch dazwischen, anstatt dem schlauch würd sich auch so ne durchflussanzeige gut tun, meinst das wäre zu realisieren ?

    • #566339
      o2-cool
      Teilnehmer

      ja, mir war nicht klar, daß du das bild oben meintest…deswegen habe ich mich auf unseren PN Verkehr bezogen.

      Natürlich sind die mit Winkeln, irgendwie hatten wir da aneinander vorbeigeredet.

    • #566358
      o2-cool
      Teilnehmer

      Dicke nicht Höhe…40 mm hoch ist kein Problem, es geht darum wie weit es nach vorne rausbauen darf.

    • #566355
      frank1
      Teilnehmer

      wie dick…?..hmm…
      hab jetzt grad kein metermaß parat aber es sollte halt in die öffnung eines cdroms passen. was sind das, 5cm etwa.

      /ich mess nachher mal genau nach

    • #566715
      o2-cool
      Teilnehmer

      Es sollte in einen 5.25″ Schaacht reinpassen, auf der Seite liegend.
      Ich würde eine vorhandene Frontblende umbauen an Deiner Stelle.

    • #566713
      xeenon
      Teilnehmer

      nur noch ne Frage. Wie bekomm ich den jetz am besten (fest) in nen 5″ (cd-lw) schacht?

    • #566738
      Joker_75
      Teilnehmer

      fenster aus der blende schneiden in form des o-rings
      und dann mit den 3 schrauben durch die blende schrauben
      fertig !
      alles andere liegt versteckt hinter der blende und gibt jede menge angriffsfläche für evtl. led kram von hinten

    • #566776
      xeenon
      Teilnehmer

      ich hab nur so “designer” blenden. Was gibts noch für alternativen?

    • #566781
      Hawk
      Teilnehmer

      Eine Blende selbermachen?
      Besorg dir Aluminium Lochblech im Baumarkt oder bei Ebay und lackier das schwarz.

    • #566816
      airlag
      Teilnehmer

      Wenn du mal den Durchfluss datentechnisch abgreifen möchtest gibts da prinzipiell 2 Methoden:

      Du ziehst die Welle durch und greifst auf die Drehbewegung mit Tacho oder sonstwas zu. Wasserdichte Wellen gibts im Schiffsmodellbau. Würd ich persönlich wegen der Leck-Gefahr aber nicht machen.

      Oder du verwendest ne Lichtschranke über deinem Flügelrad. Hast ja vorne wie hinten Plexiglas, sollte also kein Problem sein.

      Noch etwas Bastelei mit ner IO-Karte und etwas Programmierarbeit, danach kannst du dir den Durchfluß gemütlich am Bildschirm anzeigen lassen.

    • #566959
      xeenon
      Teilnehmer

      so leute, das ding is da. ich bin sehr sehr zufrieden damit 🙂

      läuft auch bei sehr sehr wenig durchfluss.

      gruß xee

Ansicht von 50 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen