MeisterKühler

kühlermasse!

Ansicht von 18 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #526066
      TrioX
      Teilnehmer

      mh, also, du musst beim P4 auf jeden fall den kühler so groß wie den prozze machen, eher bissle größer, bei der graka isses genauso 😉

    • #526071
      orw.Anonymous
      Teilnehmer

      da hift nachmessen oder wenn du dies nicht kannst weil die teile nicht da sind geh doch zb mal zu http://www.h2o-computer.de und schau dir die maße der kühler an..
      oder auf http://www.wassergekuehlt.de da gibts auch universelle die passen auf jede cpu / graka und denn lieste die maße ab

    • #473514
      Muscheltopf
      Teilnehmer

      so hallo !
      ich bin hier neu und denk dass so viele meisterkühler,die sich mal wirklich auskennen ,mir sicher bei meine wäkü projekt helfen können!
      Also ich hab die möglichkeit bei einem freund die kühler zu fräsen (weis das muster auch schon)und ich wollte 10mm starke kupferblöcke nehmen und muster rein dann dichtung und plexi mit anschlüssen .
      Nur leider weiß ich die benötigten masse der kühler nicht!
      Ich hab ein P4 Nourthwood 2,6 und eine sappire 9800 pro zu kühlen;also
      dass prob= p4 ??mm x ??mm x 10mm und 9800 ??mm x ??mm x 10mm

      danke für eure antworten im voraus

    • #526080
      orw.Anonymous
      Teilnehmer

      für den normalbetrieb reicht die passive kühlung aus wobei die natürlich auch nen paar grad zu stande bringt wenn du übertakten willst solltest du diese aktiv kühlen..

    • #526076
      Muscheltopf
      Teilnehmer

      Danke für die sehr schnellen antworten !
      Nachmessen geht nich da grafikkarte erst übermorgn da und den lüfter will ich nicht entfernen da der mit einem wärmeleitpad bestückt ist und ich gehört hab des man diese nach dem entfernen nicht mehr verwenden kann!

    • #526081
      Cannon
      Teilnehmer

      Würde ich gleich mit vorsehen. Die Größe ist die gleiche wie bei der Grafikkarte, also 40×40. Nur mit den Anschlüssen muss man sehen, wie das besser passt.

    • #526079
      Muscheltopf
      Teilnehmer

      ach noch was :
      wie wichtig ist es eigenlich die nourthbrige zu kühlen (da ja die luftumwirbelung des cpulüfters entfällt ) also für den normalbetrieb ?
      Bei übertaktung wird man nicht drumrumkommen!?

    • #526073
      Cannon
      Teilnehmer

      Grafikkarte reicht 40×40 und CPU reicht 50×50 oder 50×60, jenachdem. Etwas größer kann der ja ruhig sein. Ein Luftkühler ist ja auch nicht so klein.

      Meine selbstgebauten Kühler haben diese Maße.

    • #526082
      Muscheltopf
      Teilnehmer

      ja aber dich dachte an folgende reihenfolge der kühler(wegen des platzes): 1.hdd 2. gpu (3.nb) 4. cpu
      ist dann das wasser durch denn gpu nich schon su warm dass eine wieterleitung zur nb schwachsinnig wär?

    • #526149
      dragon
      Teilnehmer

      wieviel hast dann noch restbodenstärke bei 10mm?

    • #526174
      [AF] finnzwerg
      Teilnehmer

      ich würde 5mm nehmen gibt bessere temps.

      und die kühlende fläche (da wo der kanal drinne ist) solte die abmasse von der cpu (nicht vom Heatspreader) +3mm an jeder seite und rest bodne stärke würde ich 1.5mm nehmen.

      ansonsten kann man sagen das 40×40 auch ohne probleme für ne cpu aus reicht.

      mgh finn

    • #526196
      Muscheltopf
      Teilnehmer

      bei der Restbodenstärke hät ich an so 1-2mm gedacht.
      Und ich hab festgestellt dass mein cpu die ungefähren Maße von 35 mm x 35 hat .Wie groß sollte der kühler jetz dann werden ,denn bei 40×40 denk ich das es mit den anschlüßen knapp werden könnte.wäre es ineffiktiv ich eine 60x60platte nehm und dann ein 50×50 kühl fläche rein zu machen?

    • #526201
      shockwave10k
      Teilnehmer

      ich bitte dran zu denken, das eine ati 9800 einen etwas blöden gpu DIE hat. bei der ist der kern frei und der rahmen drumherum evt höher als die DIE selber. daher würde ich bei dem gpu kühler von der kühlfläche einen rand abfräsen. würde sagen, das in der mitte ein 15 x15 (oder 20×20 haben hier irgendwo nen threat wo die maße drins sind!) großes quadrat stehenbleibt, das 1,5 bis 2 mm höher ist als der abgefräste rand.

      ich glaube auch das 40 x 40 bei einem p4 zu knapp sein könnten. die kühlfläche sollte am besten um die 35 x 35 mm betragen, besser einen mm zu groß wie zu klein, und dann noch 5 mm für die anschlüße…ich weiß nicht…..hängt von der gesammtkonstruktion ab wenn die neben der kühlfläche sitzen würde ich lieber 45 x 45mm nehmen wenn dir drüber sitzen druchaus 40 x 40

      mach die kühlfläche nicht zu groß, sowas bremmst den durchfluß! ich weiß ja nicht wie du dir den kühler gedacht hattest, wenn das ein kanalkühler ist, kannst du das ruhig machen, wenn das ein microstrukturkühler ist, ist das inneffektiv!

      die restbodenstärke sollte lieber ein wenig dicker sein, 3 mm oder so, kupfer ist zu weich für so geringe dicken, und (und schon wieder ist die machart entscheident!!) wenn du zu feste anziehst, können kerben oder dellen in den kühler gezogen werden vom proz! bei einem kanalkühler wird das weniger der fall sein als bei einem microsturkturkühler!!

      also sach mal an, wie soll der aussehen?

    • #526217
      [AF] finnzwerg
      Teilnehmer

      50×50 ist viel zu groß die fläche die du damit wärmst….

      hier mal z.b. ein 50×50 block wie sich da die wärme verteilt.
      man kann grob immer rechnen das die wärme sich im 45 ° winkel verteilt

      und 1.5-2mm boden reicht völlig.
      schaut euch den murks an es gibt gerüchte das der nur 0.5 oder sowas in der gegen hat aber es kommt halt immer auf das design an wie dünn man den boden machen kann,

      ich würd ne platte 50x50x5 nehmen mit 2mm rest boden und einer zu kühlenden fläche von c.a. 18×18

      mfg finn

      http://upload.cooling-store.de/davidzo/verteilung.gif

    • #526220
      shockwave10k
      Teilnehmer

      @finnzwerg
      nettes prog, was ist das und was kann das genau?

    • #526223
      Wojtek
      Teilnehmer

      @Muscheltopf

      Hatte die CPU´s mal vermessen…

      Siehe :

      ___________

      Letzteres ist von einem P4 Northwood…

      Gruß Wojtek

    • #526227
      orw.Anonymous
      Teilnehmer

      ich hab das program leider net 🙁
      hat irgendso ein franz man in nem ami forum gepostet….

      diese programme kosten locker über 1000 € gibt es wenn dann nur in unis oder irgendwelchen firmen als privat person viel zu teuer….

      @Wojtek
      genau diese Masse brauche ich für ein anderes projekt danke

      aber was viel mehr interessieren wie groß der prozzessor kern darunter wirklich ist.. (hab ich leider gerade net im kopf)

    • #526243
      Muscheltopf
      Teilnehmer

      Da einiges von der kühlerkonstruktion abhängt werde ich diese erläutern:
      Also ichwerd die platte in die fräase einspannen und von links nach rechts eine rille fräsen(läuft an schien –>also gerade)wenn ich rechts bin geh ich 1-2mm nach vorne und wieder nach links usw..
      so entssteht eine art schlange ,wenn dies geschehn ist werde ich die platte um 90*drehen und das gleiche noch einma l fräsen.
      so entstehen zwei “aufeinander liegende schlangen”–>viele kleine pins!
      @finnzwerg was halst du davon wenn ich die platte 50×50 mach und die kühlfläche 35×35?

    • #526286
      [AF] finnzwerg
      Teilnehmer

      35*35 ist zu viel
      du must bedenken das die wärme sich c.a. im 45° winkel verbreitet also brauchst du nur die abmasse des wirklichen dis und gehst jetzt im 45° winkel nach rechts links oben und unten solange bis du sozusagen auf das gefräste stößt…..
      kannst ja oben an dem bilid sehen wo viel wärme ist.

      18×18 ist schon fast zu groß

      achja ader post oben war von mir

      mfg finn

Ansicht von 18 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen