MeisterKühler

Laing DDC Pro und Radiatoren

Willkommen in der Mk-Community Foren Kühlung Wasserkühlung Laing DDC Pro und Radiatoren

Ansicht von 17 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #569948
      Canis_Lupus
      Teilnehmer

      Willkommen auf Meisterkühler,Die liter/h sind druckloswerte wichtiger is da die Förderhöhe.Und da is die Laing DDC Spitzenreiter mit fast 4m.
      Die pumpe reicht dicke.iIch selber betreibe mit der Pumpe einen Single und einen Trippleradi, dann noch CPU,GPU, NB und HDD.

    • #475808
      Exitus
      Teilnehmer

      Hi
      Ich würde mir gerne eine Laing DDC Pro mit zwei HTF-3 Single X einbauen.
      Ich möchte damit einen Athlon64 3800+, eine Geforce 6800GT und die Northbrige kühlen (vielleicht auch noch Festplatten).
      Meine Frage hat die Laing DDC genug Leistung (400L/h scheint mir recht wenig) und hat es Sinn zwei single Radiatoren in Serie zu betreiben?
      Danke im Vorraus

    • #569947
      Olli
      Teilnehmer

      Eine Eheim 1046 würde sicher auch reichen, solange du nicht mehrere Düsenkühler oder Schnelltrennkupplungen verwendest.
      Bei der Liang habe ich schon mehrfach von Ausfällen gelesen. (Pumpe lief nicht an)

    • #570216
      Irenicus
      Teilnehmer

      Ich schließe mich mit meinen Fragen mal hier an:

      1. Für die Laing gibt es von Watercool einen Aufsatz ( diesen hier) durch den der Wasserkreislauf angeblich entlüftet werden soll. Funktioniert das, oder benötigt man trotzdem noch einen Ausgleichsbehälter? Die Pumpe soll ja am tiefsten Punkt des Kreislaufs eingebaut werden, während der AB zum Entlüften am höchsten Punkt eingebaut werden soll…das ist irgendwie ein Widerspruch 😉

      2. Ich will die Pumpe ungefähr 5 cm von meinen Festplatten entfernt betreiben (geht aus Platzgründen nicht anders). Stimmt es, dass die Pumpe nur ein schwaches Magnetfeld erzeugt -angeblich ist keine magnetische Abschirmung nötig- und daher ungefährlich ist oder könnte diese Anordnung zu Datenverlust führen?

      3. Ist die Pumpe für einen passiven Kühlkreislauf (Düsenkühler + NB + GPU + Mora2) überdimensioniert? Falls sie überdimensioniert ist: Kann man sie drosseln ohne Anlaufschwierigkeiten zu kriegen?

    • #570217
      braeter
      Teilnehmer

      Zu 1:
      Denke das ist schönrederei des Aufsatzes um die Käufer zu locken. Der Aufsatz alleine kann nicht das komplette entlüften entnehmen. Wie auch? Wenn sich ne Wasserblase wo festgestzt hat hilft nut das Case seitlich hinzulegen um die blase aus z.b dem CPU Kühler zu bekommen. Denke du verstehst mich.
      Was der aufsatz macht ist schichtweg Luft die in den Schläuchen ist, und befördert werden kann weil sie sich nirgendwo eingenistet hat wo sie als “Luftpolster” das andere Wasser vorbei lässt, durch den Schlauch nach ausen führt. Wie ein AB eben.

      Zu 2:
      Kein Problem. Wenn du bammel haben solltest kannst du eine Kleine Abschirmung aus Alu Folie machen und unter die HDD legen. Am besten blockt Blei die Strahlung. Wird aber kaum der rede wert sein bei der Pumpe.

      Zu 3:
      Warum ne Pumpe Drosseln? Ich hab die letzten Tage viel mit solch kleinen Motoren rumgefummelt und mir viel eines auf. Die Dinger werden bei niedrigeren V = Drehzahlen wärmer als bei volllast = 12V Wilde drehzahl. Gut, bei mir waren es Lüftermotoren und ich weis jetzt nicht wie es mit der Kühlfunktion der DCC steht. Denke aber bei der wird es nicht anders sein. Lass sie auf 12V laufen und gut.

    • #570224
      Erdwuehler
      Teilnehmer

      Zu dem Mora kann ich dir folgendes sagen (hab selbst nen Mora): Du mußt wirklich alles tun den zu entlüften. Wie Braeter schon sagt, das Gehäuse in alle Richtungen hin ud her kippen. Und dabei drauf achten das der AB zu is, gibt sonst Flut. Und selbst dann wird es dauern bis auch die letzte Luftblase aus dem Brocken ruasgedrückt ist. Meiner hat trotz “Rechnerwürfeln” nach ner halben Stunde ❗ nochmal nachgeblubbert.

    • #570225
      Brain
      Teilnehmer

      Ich hab meinen Mora ziemlich flott entlüftet bekommen und jetzt hab ich beim Zu- und Ablauf nen Kugelhahn und wenn nen Wasserwechsel oder so ansteht, dann muss ich den nicht mehr ganz leeren und das neue Befüllen der Wakü geht super schnell 🙂
      Aber warum ne Laing, wenn ne 1046 auch reicht?

    • #570222
      Derpaul
      Teilnehmer

      Der AB muß auch nicht an den höchsten Punkt im SYS. Das ist ganz gleich wo er ist denn es handelt sich um ein geschlossenes Systhem!

    • #570279
      Erdwuehler
      Teilnehmer

      Was hast du anders gemacht beim entlüften als ich? :-k

    • #570285
      The_Rocker
      Teilnehmer

      Exitus said:
      Ich würde mir gerne eine Laing DDC Pro mit zwei HTF-3 Single X einbauen.

      Warum das…? 🙄

      Nimm doch einfach eine Eheim 1046 und einen Triple-Radiator mit 3 x 120er-Lüftern. Das halte ich für die bessere Lösung… :d:

    • #570283
      krueml_
      Teilnehmer

      Die Laing reicht LOCKER, aber ob die Radis für die Hardware reichen bezweifle ich..

    • #570301
      Irenicus
      Teilnehmer

      Danke für die schnellen Antworten. 🙂
      Die Idee mit den Kugelhähnen am Ein-und Ausgang vom Mora gefällt mir. Mal sehen wie gut sich das Ding bei mir entlüften lässt…eventuell bau ich mir auch 2 Hähne ein.
      Ich bin immernoch am überlegen ob sich die Laing wirklich lohnt…naja, am Ende wohl eine geschmacks- bzw glaubensfrage 😉

    • #570313
      Derpaul
      Teilnehmer

      Nicht nur eine Geschmacks- und Glaubensfrage sondern auch eine Geld- und Platzfrage! 😉

    • #570320
      Shaggyman
      Teilnehmer

      mhh ich glaube er meinte damit auch eher dend ruck den die pumpe aufbaut…der äußert sich ja in einer hohen förderhöhe. ob die so außer acht zu lassen ist, bin ich mir als alter aquarianer net so sicher. bei einem aquarium ist es ja auch ein kreislauf (dann vllt vergleichbar mit einem offenen ausgleichbehälter) und da spielt es auch eine rolle, dass man siene pumpe nciht zu niedrig unter die wasserebene stellt. ansonsten ist es aber irgendwie schon logischer, da die pumpe in einer wakü ja wirklich nur das wasser kreiseln läßt und selber nicht saugt…

    • #570323
      The_Rocker
      Teilnehmer

      Shaggyman said:
      mhh ich glaube er meinte damit auch eher dend ruck den die pumpe aufbaut…der äußert sich ja in einer hohen förderhöhe. ob die so außer acht zu lassen ist, bin ich mir als alter aquarianer net so sicher

      Normalerweise reicht der Druck einer Eheim 1046 oder Eheim 1048 in einer PC-Wasserkühlung vollkommen aus…!!!

      Es müßten schon sehr viele “Durchflußbremsen” im Wasserkreislauf sein, die eine stärkere Pumpe rechtfertigen… 🙄

    • #570319
      EselMetaller
      Teilnehmer

      Canis_Lupus said:
      …. wichtiger is da die Förderhöhe.Und da is die Laing DDC Spitzenreiter mit fast 4m.

      Und warum sollte das wichtig sein? Sobald der Wasserkreislauf erstmal befüllt ist gibt es quasi keinen Höhenunterschied mehr zu überwinden, die Pumpe muss nur noch umwälzen.

    • #570371
      EselMetaller
      Teilnehmer

      Zwar hab ich die WaKü FAQ zugegebenermaßen noch nicht komplett einstudiert, aber soweit ich mich anderweitig erinnere ist die Fördermenge der Pumpe Nebensache; solange diese nicht auf ein unnormal niedriges Maß reduziert wird.
      Und ausserdem entwickelt eine Kreiselpumpe konzeptionsbedingt keinen Druck. Steigt der Durchflusswiderstand im System stark an oder verstopft gar so fliesst das Wasser innerhalb der Pumpe eben nicht weiter, das Schaufelrad dreht auf der Stelle. Das verhindert nebenbei ein Heißlaufen oder Überhitzen der Pumpe, verhindert aber konsequent einen Druckaufbau.

    • #570450
      Exitus
      Teilnehmer

      Hi
      Danke mal für die Antworten aber bei geht sich aus Platzgründen nicht mehr als eine Laing und zwei 120er Radis aus
      LEIDER

Ansicht von 17 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen