MeisterKühler

NT-WaKü Nr. 100 ;)

Willkommen in der Mk-Community Foren Hardware Bastelecke NT-WaKü Nr. 100 ;)

Ansicht von 25 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #472628
      Cannon
      Teilnehmer

      So und wieder was zum Thema Netzteil-Wasserkühlung. Die Frage an alle Profis hier:

      Würde es Sinn machen, die gesamte Konstuktion im NT so bestehen zu lassen und nur den zweiten Lüfter rauszunehmen und den direkt an den Kühlprofilen durch einen großen Kupferblock zu ersetzen. Dieser wird natürlich von Wasser durchströmt. Die Befestigung an den Aluprofilen erfolgt mit Schrauben in Verbindung mit Wärmeleitpaste. Der 80er Lüfter sollte dann noch auf 5V drehen.

      Bei meinem Antec dachte ich etwa an einem Kupferblock von 80x95x20 oder 80x95x15, jenachdem was ich bekomme. Dieser würde dann genau da, wo es jetzt so frei aussieht raufgeschraubt werden, sodass er alle Profile mitnimmt.

      Die Frage ist, ob das ausreicht oder ob die Konstuktion zu schwach ist. Die Alternative wäre eine komplette Umstellung aller Profile auf Kupfer. Aber das ist dann eine Sau-Arbeit. Hier mal ca. meien Messungen:

      – Kühler: 50x100x15
      – Profil lang: 105x65x4
      – Profil kurz: 80x65x4
      – Profil PFC: 60x30x??

      Das PFC-Profil ist auch noch offen, da ich noch nicht zu 100% sicher bin, wie ich das befestigen könnte. Ein Winkel wäre da wahrscheinlich gut. Gefräste Profile wären natürlich wesentlich besser. Aber wer kann da schon schnell mal so die Fräse anschmeissen. 😉

      Links: Profil PFC, Mitte: Profil kurz, Rechts: Profil lang

    • #513278
      FROGGS
      Teilnehmer

      also ich würde die Profile austauschen, und einfach Kupferplatten reinsetzen (brauchst die ja nicht so biegen, dass die Rippen haben, die sollen ja hauptsächlich durch Wasser und nicht durch Luft gekühlt werden).

      Mein Netzteil ist allerdings etws einfacher aufgebaut (nur 1 Lüfter und nur 2 Alu-Kühlteile)… die tausche ich einfach gegen 2 Kupferplatten aus, und schraube die an die Seiten eines Wasserkühlers.

      ich hab mir noch so gedacht, dass ich die Luft für den Radi über das Netzteil ansauge (damit die kleineren Bauteile einen gewissen Luftstrom abbekommen). Mein Radi sitzt im Gehäuse ehh direkt unter dem Netzteil…

    • #513280
      FROGGS
      Teilnehmer

      ich hab ein bild von meinem im internet gefunden:

    • #513290
      shockwave10k
      Teilnehmer

      nun, ich würde ein mittelding vorschlagen, so werde ich es warscheinlich machen, dickere alubleche (oder kupfer 5 – 8 mm jenachdem was da so passt) an die elktroteile schrauben und oben drauf dann die kühler die wasserdruchströmt sind anschweißen oder löten der gedanke dahinter ist folgender:

      ähnlich der konstruktion von neptuns gpuram kühlung und der konstuktion von obrigen kühlern, werden ja nicht wirklich die bleche die direkt an der hitzequelle liegen gekühlt, sondern die leiten die hitze nur an die wakü körper.
      die obrigen luftkühler sind ja genauso aufgebaut, und nebenbei bemerkt nicht wirklich top leistungsvoll. die kühlen genausoviel wie sie kühlen müßen, es kommt dabei nicht auf jedes grad an, wenn dem so wäre, würden sie wesentlich mehr kühlrippen haben, und er aufbau anders sein. aber ich denke mal das du, cannon, als elektrischversierter mensch dich damit besser auskennst….

      sollten verständniss probleme herrschen bezüglich meiner schilderung, mache ich gerne eine zeichnung 😉 aber erst heute abend.

    • #513301
      FROGGS
      Teilnehmer

      genau so hatte ich das auch vor^^

      scheint vom aufwand her auch nicht die welt zu sein (bis auf den wakükö selbst…)

    • #513311
      FROGGS
      Teilnehmer

      achja, was ch mir noch überlegt hab, man könnte unten in das netzteil eine steckduse einbauen, um die eheim anzuschließen…
      natürlich mit seperatem schalter hinter (oder nach vorne gelegt…)

    • #513308
      shockwave10k
      Teilnehmer

      und da lernt man mit metall umzugehen? oder bist du einfach ein so handwerklich versiertes kerlchen?

    • #513306
      shockwave10k
      Teilnehmer

      @froggs, was machste beruflich?

    • #513310
      FROGGS
      Teilnehmer

      jo, wir haben da einiges auch mit metall zutun gehabt (wir haben netzteile gebaut, und dabei das gehäuse aus alublechen gebaut, kühlkörper gefeilt…)

    • #513307
      FROGGS
      Teilnehmer

      bin kommunikationselektroniker…

    • #513314
      Cannon
      Teilnehmer

      Bin auch Kommunikationselektroniker. Das mit der Pumpe war sowieso klar. Bei mir liegt das Netzteil nachher unten, sodass der Schalter am NT nur als Schalter für die Pumpe umfunktioniert wird, sofern man da noch rankommt. Der originale Schalter kommt dann irgendwo ans Gehäuse.

      Dein NT sieht so nach Fortron/Source aus. Zumindest nach den Kühlkörpern. Sonst habe ich leider so ein komplexes Teil. Das Billigteil 550W ist noch einfacher aufgebaut. Da hätte ich keine Probleme. Aber das Antec ist nicht einfach. Und mit den Kupferplatten ist das auch nicht so einfach. Die müssen nämlich ziemlich dick sein. Die Alu-Profile sind teilweise 4mm dick. Ich weiss halt nur nicht, ob es wirklich reicht, wenn der eigentliche Kühlkörper etwas “weiter weg” ist. Also nicht direkt am Profil dran.

    • #513321
      shockwave10k
      Teilnehmer

      nun, die bleche kann man ja dicker machen, 8 mm oder so, jenachdem wieviel da passt, und da das mit den lufkühlern sich ja ähnlich verhält, die werden ja acuh erst “weiter weg” vom lftstrom gekühlt, denke ich das das klar geht. aber das muß man je nach netzteil sehen, vielleicht ist das bei einem anderen schon wieder anders, und des hat hohe kühlrippen, durch die luft strömt…wer weiß….zudem kühlt das wasser ja auch effektiver als luft 😉

    • #513347
      Cannon
      Teilnehmer

      Hmm stimmt. Aber mehr als 4mm sind auch nicht drin, weil die Spannungsregler ja auch noch irgendwo hin müssen.

    • #513373
      FROGGS
      Teilnehmer

      soo, ich hab mich vorhin mal der steckdosengeschichte gewidmet…

      also nach innen kann ich die steckdose nicht machen (kein platz), drunter ist der radi, zu board hin sind meine cpu auf der höhe, cdroms davor, und das waren ja schon alle seiten 😥

      also nach außen! da der lüfter ja ehh wegfällt hab ich mir gedacht, warum nicht gleich mehrere dosen? (für monitor etc)…
      glücklicherweise hab ich ne steckdosenleiste bei mir gefunden, wo die steckdosen segmentartig in einer schiene eingebaut sind. jetzt muss ich nur das runde lüfterloch eckiger und größer machen, und dann kann ich 3 steckdosen und einen beleuchteten schalter von außen einsetzen (sollte auch recht sauber aussehen…)

      am wochenende mache ich mal fotos (wenn mein kumpel mi der cam da is…)

    • #513380
      Neptun
      Moderator

      So, ich habe seit gestern das gleiche Problem … den mein neues XAlien ist lauter als die Startbahn am Flughafen Frankfurt 🙂

      http://www.levicom.de/shop/modules/wsshop/pnimages/produkte/ntbacklevicom.jpg

      Jetzt überlege ich mir, die beiden Kühlkörper gegen eine Wakü auszutauschen … dan wäre das NT wirklich en Wucht . den durch den Plexi Deckel könnte man direkt auf die wakü gucken 🙂

    • #513391
      shockwave10k
      Teilnehmer

      nun, dann bin ich als elektrotechnischer assistent (ohne abschluß) und metallbauer (in ausbildung) ja ebenfalls bestens geignet…. 😉

    • #513393
      FROGGS
      Teilnehmer

      jo, ne zweite dau-alarm seite wird das hier bestimmt nich…

    • #513388
      FROGGS
      Teilnehmer

      cannon und ich als alte elektronikerhasen machen das ding schon klar ;o)

    • #513387
      shockwave10k
      Teilnehmer

      wenn ich geeignetes material bekomme, mache ich mir auch so einen plexidecken…aber das mu8ß man erstmal bekommen!

      aber wie mir scheint bricht hier grade ein netzteilwakü boom los….wohl kein tabu mehr wie 😉 (warum auch? das gesehene auf ebay ermuntert ja nur es richtig zu machen 😀 )

    • #513400
      shockwave10k
      Teilnehmer

      bei mir bin ich da nicht so sicher, aber 1 von 3 ist ja auch nicht schlecht 😀

    • #513412
      Cannon
      Teilnehmer

      FROGGS,
      *grins* mal schauen. Ich mache mir mehr Sorgen, um die Wärmeentwicklung der Restkomponenten. Gerade bei dem Antec ist das schwer überschaubar. Aber ich kann ja dann auch mal ein Thermometer reinhalten.

      Was aber noch interessant wäre, wie man dort eine hohe Last simuliert oder besser gesagt auch ranhängt. Ich dachte da an Glühlampen vom Auto. Oder als normaler Widerstand die Glühlampen für 230V. Nur sind die letzteren Kaltleiter. Haben dafür aber einen extrem guten Widerstandsverlauf. Da muss man sich nochmal Gedanken machen.

      Neptun,
      Dann drehe doch den Lüfter ewinfach runter. 😉

    • #513417
      Neptun
      Moderator

      Grins .. na soo schlau war ich auch schon, aber selbst auf kleinster Stufe ist das Netzteil noch deutlich zu hören …..

    • #513427
      FROGGS
      Teilnehmer

      nee, das mit dem blech klingt irgendwie nicht gut….

      vielleicht so wie ichs erst vorhatte (nen luftkanal zu den radiator-lüfter legen, das die luft durchs nt angesaugt wird). bei mir fällt das leider aus, da ich die öffnung nach hinten mit steckdosen zubaue…

    • #513425
      shockwave10k
      Teilnehmer

      das ist kein lärm vom nt, das ist der ruf nach wasserkühlung!!! 😆

      über die restkomponenten mache ich mir auch gedanken, das könnte fast ein problem werden. wenn da die wakü körper drin sind, bleibt glaube ich kein platz für einen lüfter, aber das muß man erst noch sehen.
      wie könnte man die noch kühlen? ist nur so eine idee, aber wenn man ein dickes blech aus alu oder kupfer quasi über die restliche platine spannt ohne kontakt, kühlt das dann die luft oder so?!?! wie gesagt, ist nur so ein gedanke der mir grade gekommen ist, bitte nicht direkt schießen!!!

    • #513429
      Cannon
      Teilnehmer

      Ich werde einfach einen der beiden Lüfter drin lassen. Bei dem Antec ist das ja kein Problem. Bei den Billig-Teil mit dem 120er Lüfter mache ich mir auch keine Sorgen, da da eh kaum Elektronik drin ist. Aber das baue ich ja auch nicht um.

      Das mit dem Blech bringt nachher nur das Gegenteil. Das ganze Gehäuse ist doch sowieso aus Blech.

    • #513430
      shockwave10k
      Teilnehmer

      🙄 stimmt eigentlich……

Ansicht von 25 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen