MeisterKühler

Overclocking … Lautstärke!

Willkommen in der Mk-Community Foren Hardware PC / Server – Systeme Overclocking … Lautstärke!

Ansicht von 15 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #472252
      Cannon
      Teilnehmer

      Also ich merke doch schon, dass es einen riesigen Unterschied mit der Lautstärke macht, wie weit man übertaktet. Meine CPU verbrät 120 Watt, meinen Grafikkarte weiss ich leider nicht, aber die muss auch fast 120 MHz mehr aushalten usw.

      Was ist das Ergebnis des ganzen:

      – meine Stromrechnung wird höher
      – mein Netzteil wird lauter dreht jetzt mit 1550 U/min
      – ich habe mehr Abwärme -> Wasser 40°C
      – mehr Abwärme -> Radiatorlüfter dreht schneller

      Aber um das Schlimmste kurz zu fassen: Mein Netzteil ist wirklich laut geworden. Zumindest höre ich meinen Rechner wieder.

      Was werde ich machen:
      CPU wieder runter auf 2000 MHz und Grafikkarte auch wieder runter. Zumindest so lange, bis ich eine Lösung gefunden habe. Angedacht ist ja ein neues Gehäuse + Radiator, vorausgesetzt ich finde mal mein Traumgehäuse, was auch noch günstig ist. Zum Thema Netzteil habe ich noch nicht so recht die Lösung. Evtl. werde ich Mossgummi zwischen Gehäuse und Netzteil legen. Lüftertausch ist so eine kritische Sache: Reicht die Kühlleistung dann noch aus? Garantie ist dann auch weg. Und WaKü fürs Netzteil kommt nicht wirklich in Frage.

    • #507716
      Neptun
      Moderator

      Also die Finger würde ich vom Netzteil erstmal lassen und es mit anderen Dingen zuerst probieren.

      Wie sieht es dem mit einer Gehäusedämmung aus ?
      Bist Du ein Zocker und benötigst die voll OC Power Deiner Graka ?

      Ich habe meine ATI 9500 @ 9700pro auch nur auf 280/280 MHz getaktet, weil es für die Games, die ich spiele immer noch prima ausreicht.

      Wenn Du die CPU Power nicht für irgendetwas benötigst (zb: Seti oder was auch immer) würde ich den Takt runter schrauben und natürlich auch die Vcore kleiner machen.

    • #507720
      Cannon
      Teilnehmer

      Ja will ich ja auch.

      Nur nervt das ganze Gefummel immer. Die Grafikkarte ist kein Problem, die kann man auch in Windows wieder runterschrauben.

      Aber die CPU. Das ärgert mich richtig. Wieso kann ich den FSB nicht in Windows verstellen und vielleicht noch die Core-Spannung? Immer ins BIOS gehen, wenn man mal Power braucht? Mich nervt das tierisch. Worum gibt es nicht ein Windows-Programm, was sich in de Symboleiste verankert und mir die Möglichkeit gibt mein System in 3 Stufen einzustellen (Power-Saving, Standard, Full-Power)? So kann man auch mal untertakten, wenn man die Leistung eh nicht braucht und den nachts rumidlen lässt.

      Aber wenn jemand ein tool kennt, womit man einige Sachen vom BIOS verstellen kann (für nForce), kann jemand Bescheid sagen.

    • #507722
      crosp
      Teilnehmer

      ich habe schon mal mit CPUCOOL vom windoof aus meinen fsb eingestellt.
      der tackt den ich eingestellt habe wurde auch durch wincpu bestätigt.
      nur ob das mit nforce2 funzt weiß ich net aber ich glaube zu wissen das man bei cpucool nur was von sonem chip vom mainboard eintragen muss und das tool weiß dann welches board es ist 😛

      ps man kann auch 3 tackte festlegen die über die taskleiste mit maus rechtsklick einfach ausgewählt und übernommen werden können
      😆

    • #507732
      Neptun
      Moderator

      ich habe gestern irgendwo ein Programm gesehen, das so ähnlich arbeitet wie darmals das SoftFSB programm, mit dem man den FSB unter Windows ändern konnte.

      Aber wenn Dein Netzteil Dich nervt, warum hast Du dann eins mit 2 Lüftern genommen ? Wäre in diesem Fall nicht eins mit einem großem 120mm Lüfter besser gewesen ?

    • #507733
      Titan
      Teilnehmer

      also ich habe schon für die billig dinger die sich k7s5a nennen und von ecs gebaut werden ein programm gesehen wat sich setfsb14b3_k7s5a nennt damit kannste das mainboard über- bzw untertackten und das ganze vom windoof aus nur ich denke mir das dieses programm ein hardhack ist und sich zusehr in die hardware einmischt und ich empfehle dringend sich von solchen programmen fernzuhalten

      so long

    • #507739
      Neptun
      Moderator

      na gut, ich halte von solchen programmen auch nicht viel, aber ausprobieren kann man es ja mal, oder ?

    • #507747
      Cannon
      Teilnehmer

      Ich finde solche Programme gut, wenn sie denn auch funktionieren. Ich will ja nur FSB und Spannung einstellen können. Verstehe nur nicht, wieso das so kompliziert sein soll. Und für den nForce2 sowas zu bekommen ist unmöglich.

      Und zum Netzteil. Ich dachte ja es ist richtig leise. Deshalb nix mit 120mm. Ist es sicher im Verhältnis zu anderen auch leise. Nur war das Enhance eben wesentlich leiser, gerade bei viel Last. Allerdings hat das Enhance ja überhaupt nicht soviel Last gebracht. 😉

    • #507754
      Neptun
      Moderator

      Gut, kompromisse muß man eingehen, oder halt noch mehr Kohle auf den Tisch legen ….

    • #507778
      Hawk
      Teilnehmer

      Mehr Last = Mehr Abwärme = Mehr Lüfter. Oder so ähnlich 😉
      Vielleicht werden die Bautelie in dem NT heißer als im Enhance und deswegen müssen die Lüfter von Anfang an stärker drehen. Aber sowas sieht bzw. hört man ja erst nach dem Kauf 😕

    • #507779
      ocraM
      Teilnehmer

      An meinem Levicom NT habe ich ein Poti dran wo ich einstellen kann wie laut die sau sein soll, und der ist immer auf Low eingestellt,macht zwar bissle krach wenn alles im Zimmer aus ist, aber man kann dabei immer noch gut einschlafen!
      Also in der bedinAnlei. steht drin das es so um die 20db haben soll.

    • #507781
      Hawk
      Teilnehmer

      Ich hab hier mal einen kurzen Test gefunden von dem Fortron/Source FSP350W-60PN-PF
      http://www.ice-tec.net/modules/icontent/index.php?page=41

    • #507786
      techno_magier
      Teilnehmer

      Komisch ich verstehe es nicht 🙄 Normalerweis sollten die Antec bei normaler Betriebslast (laut deren Low-Nois-Technologie Beschreibung >LINK<) nicht mehr als 20 dB machen es sei denn sie werden an Ihrer Lastgrenze berieben dann soll es durchaus auch etwas lauter werden.

      Entweder ist Canons Antec schon an der Lastgrenze oder die Zuluft ist schon zu warm oder irgendwas stimmt mit seine Regelelektronik für die Lüfter nicht oder sogar ein Lüfter ist defekt. Bei meinem 430er Antec ist im Gehäuse auf jeden Fall die IBM Festplatte lauter als die Lüfter vom Antec. Nen Kumpie von mir hat nen BeQuiet Netzteil und ärgert sich schon darüber warum er fürs selbe Geld nicht ein Antec gekauft hat da sich unsere beiden Netzteile von der Lautstärke her nicht viel geben nur das Antec hällt halt die Spannungen stabieler. Mach doch mal bitte den Versuch und zieh den 3 Pin Molex Stecker der aus dem Antec kommt (fürs Tachosignal) vom MoBo ab, nicht das dadurch vielleicht deine Lüfterregelung durcheinander kommt.

    • #507801
      Neptun
      Moderator

      Hawk said:
      Ich hab hier mal einen kurzen Test gefunden von dem Fortron/Source FSP350W-60PN-PF
      http://www.ice-tec.net/modules/icontent/index.php?page=41

      genau das NT war auch meine Wahl.
      hat auch ein super Test bei der PC-Pro gehabt …..

    • #507831
      Cannon
      Teilnehmer

      @techno_magier:
      Naja selbst 12dB hört man ja schon deutlich. Den 12dB-Lüfter von Papst hatte ich ja auch nur mit 5V betrieben, weil der mir sonst zu laut war. Allerdings im freien Raum hört man den natürlich kaum.

      Vielleicht bin ich ja auch nur so geräuschempfindlich. Dazu muss man auch sagen, dass der Rechner ja sonst fast geräuschlos ist. Die festplatte ist lautlos und der Radiatorlüfter ist das einzige, was sonst noch Laute von sich gibt. Der ist aber kaum hörbar.

      Wie sehen denn deine Drehzahlen bei Vollast und ohne Last so aus?
      Ich hatte mit meinen 120Watt (nur CPU) ca. 1500 – 1600 U/min.

    • #507924
      techno_magier
      Teilnehmer

      Meine Drehzahlen liegen auch so bei 1300-1500

Ansicht von 15 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen