MeisterKühler

Problem mit Lüftersteuerung .

Willkommen in der Mk-Community Foren Hardware Bastelecke Problem mit Lüftersteuerung .

Ansicht von 17 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #474644
      GodFlesh-DKL
      Teilnehmer

      Moin,
      habe mir letztens bei Alphacool eine 3,5″ NoiseIsolator Lüftersteuerung bestellt, um meine Lüfter stufenlos von 7-12 V regeln zu können. Nun ist allerdings das Problem, dass die Lüfter viel Lauter sind, wenn sie daran hängen, als wenn sie an einer normalen 12V Leitung oder an der Lüftersteuerung meines BeQuiet Netzteils hängen. Ich vermute mal, dass das Teil aus irgendwelchen Gründen keinen konstanten Spannungsoutput hat, sondern sowas wie eine Oszillation in der Spannung hervorruft (k.A. wie das der Elektroniker nennt ;)).
      Nun ist die Frage, wie kriege ich die Lüfter trotz dieser Steuerung ruhig ? Könnte man irgendeine Schaltung basteln, die die Spannung sozusagen “glättet”, sodass die Lüfter leise ihre Arbeit verrichten ?
      Wäre cool, wenn da mal jemand, der Ahnung von Elektronik hat, mir mal ein paar Vorschläge unterbreiten könnte.
      Platine ätzen und Löten usw. ist übrigens kein Problem. Würde ich sogar gern machen, weil mir das großen Spaß macht 😉

    • #548292
      Cannon
      Teilnehmer

      Das Thema hatten wir hier schon mehrfach im Forum. Versuche es mal mit der Suchfunktion.

      Sonst einfach eine neue bauen und die alte wegschmeißen. 😉

    • #548304
      GodFlesh-DKL
      Teilnehmer

      ööööh hab dafür über 15€ oder so gezahlt ^_^
      Hab mir die zwar größtenteils aus optischen gründen zugelegt, aber wäre ja auch nicht schlecht, wenn ich das teil auch als lüftersteuerung benutzen kann *g*
      Naja ich benutz dann mal die suchfunktion und schau mal, ob ich da nen alten thread aufspüren kann …

    • #548325
      GodFlesh-DKL
      Teilnehmer

      hummm hab mich jetzt durch mehr als 3 seiten suchergebnisse gehangelt und viele threads gelesen, aber zu meinem problem habe ich eigentlich nix gefunden …
      Vieleicht kannst Du mir ja auf die Sprünge helfen und mir nen Link zu einem solchen Thread geben oder mir vieleicht einen ungefähren Namen von einem solchen Thread sagen, damit ich nochmal gezielt suchen kann 😉

    • #548331
      Cannon
      Teilnehmer

      Ich habe den jetzt auch nicht gefunden. Aber es gibt 2 Möglichkeiten:

      1. selbst bauen

      oder

      2. Die Ausgänge der Lüftersteuerungen mittels Kondensator glätten. Wobei das abhängig vom verwendetet Lüfter (Widerstand) ist. Aber da kann man nur probieren. Aber ich halte von solchen Steuerungen grundsätzlich nichts. Schön analog zu regeln müssen die sein. 😉

    • #548333
      GodFlesh-DKL
      Teilnehmer

      Heh ja sowas schwebte mir jetzt auch vor …
      Also ich habe jetzt mal mit nem Kumpel geredet, der mal angefangen hat Mechatronik zu studieren und eine baugleiche Lüftersteuerung besitzt. Er sagte mir, die Drehpotis würden mit einem Thyristor (heute zum ersten mal gehört ^_^) gekoppelt sein und der ist die Ursache allen Übels. Hmpf zu doof. Ich dachte ja, dass es eine stinknormale Drehpoti-Steuerung ist, aber habe ich mich wohl doch geirrt. Naja, nun könnte ich ja die vorhandenen Drehpotis durch andere ersetzen und diesen komischen Thyristor einfach weglassen. Dazu müsste ich ne Platine ätzen (was ja kein Problem ist :D) aber prinzipiell wäre es schon möglich. Müssten die neuen Drehpotis halt nur zu den Drehknöpfen passen, die auf die alten Drehpotis aufgesteckt sind.
      Naja, Kondensator wäre auch keine schlechte Idee. Allerdings kenne ich mich mit Kondensatoren noch weniger aus, als mit Drehpotis *lol*
      Ich weiß also weder, wie ich das schalten muss, noch was ich für eine Kapazität brauche.
      Jedenfalls möchte ich meine Lüftersteuerung (auch wenn sie eher optische Zwecke erfüllen soll) auch mal zum Lüfter steuern nutzen, ist halt nur dumm, wenn die Dinger dann auf min mehr Krach machen, als wenn sie direkt an der 12V Leitung hängen *g*

      edit: humm zu dumm, wenn man so viel nebenbei macht, dass ein Post über 10 Minuten dauert ^_^
      @ Breaker : ahja von PWM habe ich schon mal gelesen in anderen Threads. Ist ja eigentlich voll dämlich sowas, weil dann kann man die Lüfter ja gleich auf 12V laufen lassen und braucht keine Lüftersteuerung …
      Naja, vieleicht sollt ich meine einfach auf Drehpoti only umbauen und gehe damit allen Problemen aus dem Weg …

    • #548332
      breaker
      Keymaster

      Das Problem was du hast nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) dabei werden die Lüfter in schnellen kurzen Abständen mit Strom versorgt, um die Drehzahl zu regeln (soweit ich das verstanden habe)…..

    • #548345
      Cannon
      Teilnehmer

      Vergiss das mit dem Thyristor. Das ist absoluter quatsch!

      Das mit dem PWM ist korrekt.

      Wenn dich da mehr interessiert schau mal bei mir auf den WebSpace:

      http://www.mitglied.lycos.de/projectsilence/fancontrol/

      Da siehst Du im Prinzip 2 Lüftersteuerungen + Fotos von einem dritten Testtypen. Die Fotos sind nur zum mal anschauen (fancontrolxx.jpg). Die anderen könnte man durchaus mal umsetzen. Die “simple” Version funktioniert aufgebaut sogar schon.

    • #548352
      breaker
      Keymaster

      Oder eben hier mit :

    • #548455
      GodFlesh-DKL
      Teilnehmer

      hmmmmm also ich habe ja leider gar keine Ahnung von Elektronik 🙁
      Wie funktioniert denn die Lüftersteuerung dann eigentlich ? Ich was macht z.B. der LM317 und was tut der Kondensator ?
      Und überhaupt wäre es cool, wenn mir mal jemand kurz den obenstehenden Schaltplan erläutern kann 😉
      Ich würde nämlich sehr gern eine coole Lüftersteuerung bauen, wo ich gleich meine äußerst winzigen Elektronikkenntnisse ein wenig aufbessern kann … Hach ich hätt Elektrotechnik studieren sollen *g*

    • #548466
      frank1
      Teilnehmer

      hätt Elektrotechnik studieren sollen

      nee, am besten elektrischerkfzinstalatuersinformatiker 😀

    • #548469
      Eddi311
      Teilnehmer

      Hier wird die Lüftersteuerung die Breaker oben gezeigt hat erklärt. 😉

    • #548474
      Cannon
      Teilnehmer

      Gute dann brauche ich die Funktionsweise der Schaltung nicht weiter zu erläutern. Obige Schaltung ist aber leicht temperaturkompensiert. Das heißt ein wenig reagiert die auf Änderungen der Umgebungstemperatur, aber nicht so richtig.

    • #548534
      McTrevor
      Teilnehmer

      Kann mir jemand erklären, wofür man da den LM317 braucht? Wieso schaltet man nicht den Poti und den Lüfter in Reihe? Wenn man dann den regelbaren Widerstand hochdreht, fällt am Poti mehr Spannung ab, so daß weniger Spannung am Lüfter bleibt. Wieso braucht man da noch ein zusätzliches Teil?

      Bis dann denn!

      McTrevor

    • #548548
      Cannon
      Teilnehmer

      Weil Du wie schon richtig geschrieben hast die Spannung am Poti abfällt. Die meisten Potis sind dafür aber nicht ausgelegt. Der müsste dann bei einem 200mA Lüfter und sagen wir mal geregelt auf 5V die restlichen 7V aufnehmen:

      P = U * I
      P = 7V * 0,2A
      P = 1,4W

      Der Poti müsste bei dieser Einstellung schon 1,4W verkraften. Die kleinen Trimmpotis können aber meist nur ca. 0,25 Watt.

      Der LM317 kann bis zu 1,5A und regelt bei Bedarf auch nach, wenn die Ausgangsspannung nicht mehr stimmt. Deshalb nennt sich das ja auch Spannungsregler.

    • #548560
      McTrevor
      Teilnehmer

      Ahh, nu is klar. Vielen Dank für die Erklärung. Wenn ich vorgehabt hätte sowas zu bauen, hätte ich wahrscheinlich meine Potis getoasted und erst danach recherchiert…

      Bis dann denn!

      McTrevor

    • #548637
      GodFlesh-DKL
      Teilnehmer

      hahaa jawoll same here …
      Ich wollte ja eigentlich ursprünglich auch nur normale Potis vor die Lüfter hauen, aber von diesem Vorhaben bin ich nun definitiv weg 😉
      Ich glaube ich gucke mir morgen nochmal genau die Schaltung mit dem LM317 an und dann werde ich mal sehn, dass ich mal bei Reichelt Bestellung mache …

      @Cannon: Welche Software benutzt Du eigentlich, um Deine Platinen zu designen ? Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du das mit Paint oder so machst, da gibt es doch bestimmt Programme für, womit man ein Platinenlayout vernünftig erstellen kann oder ?
      Wäre fein, wenn Du mir da evtl. mal einen Tipp geben könntest.
      Danke schonmal 😉

    • #548727
      Cannon
      Teilnehmer

      Ich nehem Eagle. Es gibt auch auch noch andere, wie Target, Protel und was weiß ich noch. Hier der Link zu Eagle. Gibt auch eine kostenlose Version:

      http://www.cadsoft.de

Ansicht von 17 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen