MeisterKühler

Stromverbrauch richtig ermitteln!??

Willkommen in der Mk-Community Foren Hardware Bastelecke Stromverbrauch richtig ermitteln!??

Ansicht von 7 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #483030
      teddy666
      Teilnehmer

      Hallo,
      ich habe folgendes Problem, habe mal aus jucks an meine Aquarienpumpe mit so einem energieverbrauchs Messgerät für 15 euronen von Tschibo nachgemessen.
      Nun auf der Pumpe stehen 10 Watt angegeben, gemessen 20W (inkl. Toleranz), ok das Ergebniss fande ich merkwürdig und habe mir mal kurz nen kleinen Adapter zusammengebaut und mit nem Multimeter nachgemessen dort habe ich rechnerisch auch 20 W rausbekommen.

      Bei meiner Beleuchtung stehen 15W drauf gemessen und errechnet 70W!!!!???

      Nun gut wer viel misst, misst mist 😉 aber wie kann man dieses Phänomen erklären:?:

    • #683101
      sharkman
      Teilnehmer

      naja ich würd sagen das hängt mit schein und wirkleistung zusammen. ich vermute mal du misst die scheinleistung auf den geräten sollte aber die wirkleistung sein. könnte auch damit zusammenhängen, dass du ja ne wechselspannung hast, das heisst du kannst mit deinem messgerät meist nur 2 halbkurven aufnehmen die das gerät wahrscheinlich addiert. somit kommt nicht das mittel sonder einfach was falsches raus.sprich im klartext, du misst die spitze, nicht das mittel. allerdings kann ich mir die verschiebung bei deiner beleuchtung nicht erklären. vielleicht geben sie die leistung an die in licht umgesetzt wird und die wärme energie nicht mit angegeben, weiß ja nicht was du für lampen hast. der rest sollte auch auf das vorher beschrieben zu treffen.

    • #683124
      teddy666
      Teilnehmer

      Ok, erstmal vieln Dank für die Antwort.
      Dann müste ich also mit einem Oszilloskop einen genauen Wert errechnen können?

      Das mit der Beleuchtung, dies ist eine “normal” Leuchtstofflampe(T8) die mit 15W deklariert ist.

    • #683127
      teddy666
      Teilnehmer

      Bei uns in Dortmund sind 226V

    • #683126
      The_Chaos
      Teilnehmer

      was ich auch schon diesbezüglich festgestellt hab, ist das die angaben ja für 230V sind. wir haben hier aber im durchschnitt 240V auf der dose(laut dem verbrauchsmesser, habs noch ned selber gemessen). und das hebt die leitung auch entsprchend an.

    • #683134
      sharkman
      Teilnehmer

      das sollte aber nicht so ein großer unterschied sein ob 230V oder 240V. Ich würde sagen es liegt am messgerät, weil 50Hz doch schon ausreichen um billig geräte aus der bahn zu werfen. ausserdem kann man damit in der regel nur scheinleistungen messen.mit deiner lampe bin ich allerdings verwirrt. kann aber sein, dass es heißen soll, dass es einer 15W Glühbirne entspricht. kann ich mir aber nciht vorstellen.

    • #683581
      ulv
      Teilnehmer

      teddy666;227915 said:
      Dann müste ich also mit einem Oszilloskop einen genauen Wert errechnen können?

      Jein, Oszilloskop geht zwar immer, wenn Strom und Spannung sehr stark zerhackt und nicht phasengleich sind ist es aber sehr schwer.

      teddy666;227865 said:
      meine Aquarienpumpe mit so einem energieverbrauchs Messgerät für 15 euronen von Tschibo nachgemessen.
      Nun auf der Pumpe stehen 10 Watt angegeben, gemessen 20W (inkl. Toleranz), ok das Ergebniss fande ich merkwürdig und habe mir mal kurz nen kleinen Adapter zusammengebaut und mit nem Multimeter nachgemessen dort habe ich rechnerisch auch 20 W rausbekommen.

      Wenn du nacheinander Strom und Spannung mit dem Multimeter misst dann verlierst du die Phasenlage zwischen den beiden und bekommst ein zu hohes Ergebnis. Obendrein brauchst du ein “True RMS” (Root-Mean-Square) Gerät wenn du etwas anderes als reine 50Hz Wechselgrößen zuverlässig messen willst.

      teddy666;227865 said:
      Bei meiner Beleuchtung stehen 15W drauf gemessen und errechnet 70W!

      Einige von den billigen Messgeräten für die Steckdose kommen mit Schaltnetzteilen nicht gut klar. Deine 15 Watt Lampe hat vermutlich so ein EVG (Elektronisches-Vorschalt-Gerät).

      Jetzt bring das Gerät zurück und leg nochmal 10-15€ drauf dann kannst du alles messen.
      z.B. ELV Elektronik AG – Energiemessung
      Ich hab einige EM600 und ein EM800 und nie solche Probleme

    • #683322
      teddy666
      Teilnehmer

      Danke dir für deine Antwort!
      Ich werde deinen Vorschlag heute mal aufgreifen!

Ansicht von 7 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen