MeisterKühler

Wakü Gehäuse – was kann man empfehlen

Willkommen in der Mk-Community Foren Kühlung Wasserkühlung Wakü Gehäuse – was kann man empfehlen

Ansicht von 23 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #482097
      fanathysm
      Teilnehmer

      Hi @ all!

      Auch ich habe beschlossen mir mal wieder nen neuen pc zu gönnen.
      Geplant sind mehr oder weniger highend komponenten wie z.B.
      Geforce 8800 GTX, Core 2 Duo 6600, SLI Mainboard uvm.

      Kühlen möchte ich das ganze per Wakü. Da mein alter PC an meine Eltern gehen wird, kann ich das Gehäuse nicht verwenden. Also brauch ich ein neues.

      Jetzt folgende Fragen an euch:

      – Reicht ein Triple Radi, um alles ausreichend zu kühlen, evtl auch unter Übertaktung?
      – Kennt jemand ne gute Seite für Geäuse, die schon entsprechende Deckel / Öffnungen besitzen? Ich habe keine Werkstatt und bin auch nicht unbedingt geneigt am Gehäuse rumzusägen (Anmerkung: Hatte auch vor mir ein nagelneues Aluminiumgehäuse zuzulegen – da säge ich nicht gerne rum. Allerdings bin ich offen für alles, nicht der Preis bringt unbedingt das Beste)
      – Was haltet ihr von passiv Radis? Wären die auch unter OC noch für mein System geeignet?

      /e : Wie weit ich übertakte und wie genau das System ausschauen soll weiß ich noch nicht. Wenn ich mich entschieden habe poste ich nachtraeglich, wobei ich meine dass die groben Angaben fuer ein Urteil doch ausreuchen sollten

      Gruß

      Dan

    • #669683
      fanathysm
      Teilnehmer

      Ich hab mich mal bisschen umgesehen. Ich finde leider nur Gehäuse mit eingebauter Wakü, nicht nur mit entsprechenden Öffnungen.

      Was haltet ihr von diesem Gehäuse? Überteuert? Wie sind die einzelnen Komponenten der Wakü zu bewerten

      / Und nicht die obigen Fragen vergessen 🙂 ! Die muessen auch noch beantwortet werden

      Hier der Link zum Gehäuse:
      Alphacool Ready2Go Chieftec CA BIG 360 – blue – PC-IceBOX.de

    • #670042
      BeeN
      Teilnehmer

      fanathysm;210988 said:
      Hi @ all!

      – Reicht ein Triple Radi, um alles ausreichend zu kühlen, evtl auch unter Übertaktung?
      A: Definitiv ja, ein Triple reicht aus
      – Kennt jemand ne gute Seite für Geäuse, die schon entsprechende Deckel / Öffnungen besitzen? Ich habe keine Werkstatt und bin auch nicht unbedingt geneigt am Gehäuse rumzusägen (Anmerkung: Hatte auch vor mir ein nagelneues Aluminiumgehäuse zuzulegen – da säge ich nicht gerne rum. Allerdings bin ich offen für alles, nicht der Preis bringt unbedingt das Beste)
      A: Alphacool GmbH – The Cooling Company dort kann man sein Gehäuse direkt mit Öffnungen kaufen
      – Was haltet ihr von passiv Radis? Wären die auch unter OC noch für mein System geeignet?
      A Die 88gtx heizt ordentlich ein, der e6600 unter OC auch somit kommt ein passives System nicht in frage, gerade nicht unter oc

      /e : Wie weit ich übertakte und wie genau das System ausschauen soll weiß ich noch nicht. Wenn ich mich entschieden habe poste ich nachtraeglich, wobei ich meine dass die groben Angaben fuer ein Urteil doch ausreuchen sollten

      Gruß

      Dan

      Das System ist eigentlich ganz ok, wobei wenn du dein System komplett kühlen möchtest (spawas,nb,sb, CPU, Graka) solltest du lieber auf eine andere Pumpe setzen (Laing). Der Cpu Kühler sowie der Radi sind aber gut. Als Kühler für die 88gtx kann ich den EK Water Blocks EK-FC8800 GTX SLI ready empfehlen.

    • #670056
      fanathysm
      Teilnehmer

      Hey danke schonma!

      Eine Frage, was verstehe ich unter spawas 😉

      Ich hab mal angefragt ob man bei denen das Gehäuse vielleicht auch ohne alle Komponenten kaufen kann, nur mit Radi. Des wär schon klasse…

      Was anderes, spielt es eigtl ne Rolle ob beim Mainboard die sb und nb durch headpipes schon gekuehlt werden / kann man die ohne probs abbauen fuer die wakü? Oder gibts dann probs im Bios weil Alarm gemeldet wird dass keine Kuehler mehr drauf sind…

    • #670057
      Patty
      Teilnehmer

      Spawas sind die Spannungswandler/Mosfets der Hardware.

      Gerade wenn die SB und NB nur durch eine Heatpipe gekühlt sind merkt das Mainboard ja nicht ob da ein Wasserkühler oder was anderes draufsitzt 🙂
      Bei einem Lüfter könnte es das noch an Hand des Tachosignals merken, aber bei einer passiven Heatpipe…
      Die Heatpipes lassen sich meist einfach auf der Rückseite des Mainboards durch die Platik-Klipse lösen, danach kannst die Wasserkühler draufschrauben.

      Wenn du natürlich gar keinen Kühler draufsetzt wird das Mainboard und auch du das recht schnell merken ^^

    • #670065
      fanathysm
      Teilnehmer

      Hmm Sli – ich weiß nicht ab wann es wirklich nötig sein wird 2 Grakas einzubauen, aber ich schaetze nicht in nächster Zeit. Von daher is egal
      Was hälts du vom P5B Board, das hat sehr gute Wertungen überall und is schön günstig – FSB lässt sich sehr gut übertakten.
      Zum Thema Xeon vs Duo naja, eigtl egal was man kauft, aber Xeons sollen angeblich etwas besser übertaktet werden können – Intel zufolge. Hab mir schon Tests angeschaut, welche ja sehr unterschiedlich ausfallen.

    • #670066
      BeeN
      Teilnehmer

      Richtig erkannt kosh, ich denke er sollte lieber mal seine Hardware die er sich aneignen will posten.
      Naja ich nen E6600 kannst du auch ordentlich takten. In Verbindung mit einem P5N32-E SLi (baugleich striker extreme nur ohne lcd etc.) kannst du dem Teil auch ordentlich die Sporen geben, desweiteren passt darauf das MIPS Komplettset (NB,sb,spawas).

    • #670068
      orw.Anonymous
      Teilnehmer

      Naja, es heißt ja immer, dass die Xeons so wie damals die Opterons 165/170 die selektierten Spitzen-CPUs sein sollen. Allerdings ist die Übertaktbarkeit bei den Intels net besser – nicht so wie damals bei AMD. Und günstiger sind die Xeons auch nicht, d.h. ich würd auch eher den normalen E6600 nehmen oder gleich nur einen 6300er, weil der geht fast genauso gut…

    • #670062
      BeeN
      Teilnehmer

      Klar das reicht locker aus, gerade bei OC werden NB SB Spawas sehr warm und es wäre besser diese Wasser zu kühlen. Anstatt des Xeons würde ich aber lieber nen E6600 nehmen und ein Board von Asus ( Commando z.b jedoch unterstützt dies kein sli )

    • #670059
      orw.Anonymous
      Teilnehmer

      Hallo,

      das Problem an der Passivkühlung auf den Mainboards ist, dass durch den Luftsog eines CPU-Luftkühlers die Kühlrippen entsprechend umströmt werden sollen. Setzt du nun eine Wakü ein, entfällt ja der Luftstrom und die Passivkühlung könnte zu heiß werden.

      Ich weiß nicht, wie warm/heiß das ganze wird, evtl. würd ich mir aber schon Gedanken drüber machen, ob du das Board nicht auch komplett per Wakü kühlen willst. Hab gehört, dass die Nvidia im Vergleich zu I965/975 Chipsätzen etwas wärmer werden sollen, da sie mehr Strom ziehen…

    • #670064
      kosh
      Teilnehmer

      Ein Triple reicht sicher. Du musst mal daran denken, dass da 3 Stück 120mm Lüfter darauf werkeln. Angenommen ein Lüfter hat einen Durchsatz von 50m3/h, dann schaufeln alle 3 zusammen 150m3/h durch deinen Radi.Wie kommst du eigentlich auf einen Xeon Prozzi? Das Teil ist ja eine Servercpu. Ob der auf normalen Mainboards einfach so läuft weiss ich nicht, und billiger sind sie sicher auch nicht.

    • #670060
      kosh
      Teilnehmer

      Die Heatpipe benötigt einen mehr oder weniger starken Luftstrom im Gehäuse, damit sie funktioniert. Damit wäre dann eine WaKü ad absurdum geführt, weil du wieder zusätzliche Lüfter im PC brauchst welche Lärm machen. Eine WaKü kühlt um einiges besser als diese Heatpipes.Edit: Der Luftstrom entfällt nicht ganz, da das Board immer einem gewissen Luftstrom ausgesetzt sein soll. Aber je nachdem wo der Radi bzw ein langsamer Gehäuselüfter angebracht ist, ist der Luftstrom zu schwach. Die nforce Chipsätze von Nvidia schlucken nicht nur mehr Strom als die Intel Chipsätze, sie werden auch um einiges wärmer.

    • #670061
      fanathysm
      Teilnehmer

      Alles klar, danke.

      Ich hatte eh vor alles komplett per Wakü zu kühlen. Aber min will ja über die Hintergründe bescheid wissen 🙂

      Naja zum thema kühlung frage ich mich immer noch ob EIN Triple Radi ausreicht für

      8800 GTX
      Xeon 3060 (vgl. Core 2 Duo 6600)
      Ram 2 Riegel DDR2 800, welche Marke noch schauen

      alles soll evtl später auch übertaktet werden…

    • #670058
      fanathysm
      Teilnehmer

      Hmm lohnt es sich in dem Zusammenhang ueberhaupt die Heatpipe zu lösen?
      Zum Beispiel beim Asus Strike Extreme hab ich Bilder gesehen, da sind die dinger ja richtig groß…
      Aber ich nehme an wakü kuehlt noch ein Stueck besser

    • #670070
      kosh
      Teilnehmer

      BuggerT;211489 said:
      Naja, es heißt ja immer, dass die Xeons so wie damals die Opterons 165/170 die selektierten Spitzen-CPUs sein sollen. Allerdings ist die Übertaktbarkeit bei den Intels net besser – nicht so wie damals bei AMD. Und günstiger sind die Xeons auch nicht, d.h. ich würd auch eher den normalen E6600 nehmen oder gleich nur einen 6300er, weil der geht fast genauso gut…

      Ob Spitzencpu oder nicht, ein e6600er reicht von der Leistung her locker. Und wenn man den noch etwas übertaktet steht mehr als genug Leistung für Otto Normalverbraucher zur Verfügung. Wobei ich mir durchaus überlege, ob im Moment nicht ein e6400 oder 6300 besser wäre, da Intel im Laufe des Jahres nicht nur die Preise senkt, sondern auch teilweise neue CPUs mit mehr Leistung für weniger Geld einführt.Was SLI angeht bin ich selber unschlüssig. Manche finden es toll, andere wieder Geldverschwendung. Fakt ist, dass ein SLI System max 50% Leistungszuwachs gegenüber einer einzelnen Karte bringt. Zahlen tust du aber die 100%. Wäre vielleicht besser das Geld zu sparen und stattdessen früher eine neue GraKa zu kaufen. Kommt natürlich auch darauf an, wie gross dein Monitor wird. Aber bis 22 oder sogar 24″ reicht eine 8800gtx normalerweise schon.Hier die voraussichtliche Intel Roadmap für dieses Jahr:ComputerBase – Preissenkungen und neue Produkte von IntelEdit: Hab mir jetzt den Thread im Forum de Luxx einigermaßen durchgelesen. Die Xeon Prozzis scheinen eine höhere Qualität zu haben, somit erreichen sie höhere Taktraten bei niederer Vcore. Sonst sind sie komplett identisch zu den normalen C2D. Da ist die Frage ob sich der Mehrpreis rentiert. Was die Übertaktbarkeit angeht haben diejenigen die den Prozzi ordentlich raufgejagt haben, alle einen Kompressorkühlung verwendet. Daraus und auch aus den anderen Berichten entnehme ich, dass mit WaKü irgendwann temperaturmässig Schluss ist. Anscheinend scheinen die Xeons ja auf allen C2D fähigen Boards zu laufen, also wäre hier mal keine Grenze. Außerdem ist nicht gesichert, dass du einen gut übertaktbaren Prozzi erwischt, gibt auch genug Berichte von Leuten die relativ früh aufgeben mussten. Alles in allem sehr fragwürdig das Ganze.

    • #670069
      fanathysm
      Teilnehmer

      / Ja ich werde bald mal genau posten was ich an hardware einbauen will, hab mich noch nicht vollends entschieden

      Wen es intressiert, hier ein informativer Link zum Thema Xeon /
      Xeon auf Core2 Technik für Sockel 775 !!! (auch OC Ergebnisse) – Forum de Luxx

      In der aktuellen Hardware-luxx wird er auch als effizienter Übertaktungs Prozzi empfohlen

    • #670100
      fanathysm
      Teilnehmer

      Du hast recht, allerdings kann man auch pre-tested CPUs kaufen die dann entsprechend gut sind.
      Die sind natuerlich teuer, aber wenn du die uebertaktest kriegst fuer viel weniger Geld nen sehr guten CPU. Vermutlich warte ich aber eh noch bis 22 April, wenn alle Preise senken

    • #670640
      fanathysm
      Teilnehmer

      Mhmm jetzt hätte ich doch noch ne Frage…

      Kann man eigentlich jeden x belibigen Lüfter an den Radi bauen? Also dass das Format stimmen muss is mir klar (sprich z.B. 3 x 120 mm Luefter fuer 360 er Radi), allerdings weiß ich nicht ob die Lüfter sonst noch irgendwelche Vorausssetzungen erfuellen muessen, oder ob ich mich da einfach nach Lautstaerke/Leistung richten kann

    • #670647
      kosh
      Teilnehmer

      Ich empfehle Noctua Lüfter. Guten Luftdurchsatz und eigentlich selbst bei 1200U/min unhörbar.

    • #670656
      kosh
      Teilnehmer

      DeriC;212185 said:
      […]teuer und leise: Papst, Noctua, Scythe

      +silenX 😀

    • #670645
      Patty
      Teilnehmer

      Naja natürlich kannst du jeden beliebigen Lüfter mit den passenden Maßen nehmen, die Qualität reicht aber von “schlecht” bis “langlebig und leise”.
      Papst Lüfter und Noiseblocker sind jeweils mit Sintec Keramiklagern/doppelten Kugellagern auf sehr lange Zeit leise und lassen sich gut auf 5 oder 7v betreiben!
      Kosten dafür auch etwas mehr als ein günstigerer Yateloon oder Xirulinan (wie auch immer ^^)

    • #670654
      DeriC
      Teilnehmer

      gut und billig = YateLoon
      mit Beleuchtung Revoltec Dark irgendwas oder Aerocool Silver Lightning
      teuer und leise: Papst, Noctua, Scythe

    • #670651
      fanathysm
      Teilnehmer

      Ok ich suche also 3 x 120 mm Lüfter, die sollten auch bei Übertaktung ausreichend kühlen.

      Empfehlungen sind erwuenscht / bezueglich Modelle die schoen leise sind / in Bezug auf wieviel V ich verwenden soll 🙂

      Nebenbei mein neues System sollte inetwa so ausschauen:

      – CPU: Xeon 3060 (vgl Core 2 Duo 6600)
      – Graka: 8800 GTS oder GTX, wahrscheinlich GTS (=> Aufrüsten auf die neuen Geforce Chips wenns soweit is)
      – 2 Gig Riegel ^^ DDR2 800 RAM
      – P5B Plus- Mainboard, für gute Übertaktung / Leistung

    • #670659
      DeriC
      Teilnehmer

      ja gibt sicherlich noch mehr aber dass sind die die ich schon hatte und weiterempfehlen kann, natürlich alle @7v

Ansicht von 23 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen