MeisterKühler

Neuer CPU-Wasserkühler, jetzt Bewerben und Testen!

Ansicht von 353 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #489583
      Wassermann
      Teilnehmer

      Liebe Meisterkühler-User,

      heute können wir, das Team von Aquatuning euch eine ganz besondere Aktion anbieten:

      Vor einigen Tagen erhielten wir einen Prototypen eines Neueinsteigers auf den Wasserkühlungsmarkt. Hierbei handelt es sich um einen CPU-Kühler, der es gleich zu Beginn mit den großen der Branche aufnehmen will. Kühler, wie der EK Supreme, der AquaComputer Cuplex XT di oder der D-Tek FuZion sollen von ihm auf einem Quadcore geschlagen werden.

      Worum genau es sich handelt ist noch ein Geheimnis, doch wir ihr weiter unten lesen könnt, haben einige Auserwählte unter euch bald die Chance dieses Geheimnis zu lüften!

      http://www.bilder-hochladen.net/files/big/7dmr-6.jpg

      Wir haben bereits erste Tests mit diesem Prototypen vorgenommen und nach unseren Ergebnissen zu urteilen gelingt dieses hoch gesteckte Ziel auch auf Anhieb. Dennoch möchten wir euch die Gelegenheit bieten sich selbst ein Bild von der Leistung des kommenden Kühlers zu machen, um so noch mehr Ergebnisse sammeln zu können.

      Daher bietet sich nun eine einmalige Chance für alle WaKü-Freaks: Ihr könnt an diesem Test mit euren privaten WaKü-Systemen teilnehmen und dürft die ersten gelieferten Modelle danach sogar behalten! Alles was ihr dazu tun müsst ist sich hier im Thread zu melden und einen Vergleichstest des Kühlers zu eurem bisherigen CPU-Kühler vorzunehmen.

      Damit jedoch vernünftige Ergebnisse dabei herauskommen, gilt es ein paar Voraussetzungen zu erfüllen:

      • Euer PC muss natürlich bereits über eine Wasserkühlung verfügen.
      • Ihr müsst die Möglichkeit haben, die Wassertemperatur über Temperatursensoren messen zu können.
      • Optional: Es sollte die Möglichkeit vorhanden sein, den Durchfluss eures Systems zu messen.

      Sind diese Punkte kein Problem für euch, so bitten wir darum, dass ihr eure Systemdaten hier in diesem Thread postet. Das sollte so aussehen:

      Angaben zur Wasserkühlung:

      • Verbaute Komponenten: Kühler, Radiator(en) + verbaute Lüfter, Pumpe(en)
      • Angaben zu den vorhandenen Überwachungs- und Messsystemen
      • Schlauchgröße, Art der Anschlüsse
      • Verwendete Kühlflüssigkeit
      • Foto

      Angaben zur Hardware: (Mit eventuellen Angaben zur Übertaktung!)

      • CPU
      • Mainboard
      • GPU
      • Außerdem: Alle weiteren Komponenten, die mit Wasser gekühlt werden.

      Anhand dieser Angaben werden wir drei User auswählen, die direkt nachdem wir die Ware erhalten haben, jeweils einen Kühler zugeschickt bekommen. Diese User sollten dann schnellstmöglich ihren alten CPU-Kühler durchtesten. (Details dazu siehe unten.) Wichtig: Danach darf das System nicht weiter verändert werden! Sobald ihr dann den Prototypen von uns erhalten habt, baut ihr dann schnellstmöglich euren alten CPU-Kühler aus, und ersetzt ihn durch den Neuen. Dieser sollte dann unverzüglich ebenfalls komplett durchgetestet werden. Wir benötigen dann spätestens nach 7 Tagen die Werte der beiden Tests und ihr könnt dann zusätzlich das Ergebnis in diesem Thread veröffentlichen.

      Wir übernehmen die Kosten für den Versand und den CPU-Kühler inkl. Montagematerial Wärmeleitpaste und Halterung. Es gibt also den kompletten Kühler geschenkt sofern ihr innerhalb von 7 Tagen das Ergebnis mitteilt. Der Kühler hat G1/4 Zoll Anschlüsse, sollten euch für die Montage noch 2 Anschlüsse fehlen, so werden wir diese kostenlos mitschicken.

      Um einwandfreie und vergleichbare Ergebnisse gewährleisten zu können, geben wir das Testverfahren genau vor.

      Testverfahren:

      • Zunächst stellt ihr eure Lüfter auf dem Radiator auf eine feste Geschwindigkeit ein. Diese sollte während des Tests beibehalten werden.
      • Für die Aufnahme der Kerntemperaturen eurer CPU benutzt ihr das Tool CoreTemp (Link)
      • Dann erzeugt ihr auf eurer CPU mit der neusten Version von Prime95 (Link) Volllast durch die diese Einstellungen:
      • Options -> Torture Test
      • “Custom” auswählen
      • Bei “Number of torture threads to run” die Zahl eurer CPU-Kerne eintragen.
      • Min FTT size (in K): 8
      • Max FTT size (in K): 4096
      • Haken bei “Run FTTs in-place” setzen.
      • -> “OK”
    • Last den PC nun so 60 Minuten laufen.
    • Nach diesen 60 Minuten nehmt ihr bitte folgende Werte auf: Kerntemperaturen laut CoreTemp, die Wassertemperatur und den Durchfluss (falls möglich). Belegt diese Werte mit Screenshots!
    • Den letzten Schritt wiederholt ihr nun (also nach diesen 60 Minuten) nochmal nach 5 Minuten, 10 Minuten, 15 Minuten und 20 Minuten. Jeweils die Screenshots nicht vergessen und natürlich Prime95 aktiviert lassen!
    • Dieses Verfahren wendet ihr bitte ganz genau exakt so für euren alten und den neuen CPU-Kühler an. Ebenfalls wichtig: Verwendet bei beiden Tests die gleiche Wärmeleitpaste und natürlich die gleiche Kühlflüssigkeit! Außerdem solltet ihr während der Tests nur ein Fenster des Raumes auf Kipp stellen und ansonsten Türen und Fenster geschlossen halten, damit die Raumtemperatur nicht ständig schwankt. (Durch Luftzug, Windstöße, etc…)

      Wir hoffen auf eine rege Beteiligung und freuen uns über jede Bewerbung!

      [SIZE=”1″]Dann noch das “Kleingedruckte”: Die Aquatuning GmbH übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch den Test oder die unsachgemäße Verwendung des Kühlers entstehen![/SIZE]

  • #768970
    JonnyBischof
    Teilnehmer

    Updated: 22.9.08Hardware:CPU: Intel E7200 oder Q6600 (G0) – OC beliebigBoard: ASUS P5E-VM HDMI [SIZE=”1″](bestens geeignet für OC)[/SIZE]Grafik: onboard bzw. noch nicht gekühltKomponenten:CPU Kühler: Watercool Heatkiller 2.5, Zern PQ+Northbridgekühler: NexXxoS NBXS-A SilverRadiator: Thermochill PA Tripleradiator, Watercool HTSF DualLüfter: Silverstone FN121 (1200rpm) @ 5,7,12VPumpe: Innovatek HPPS+, PCPS1104, ca. Ende Monat: Laing DDC 1TSchlauch: 10/8er PVC (innovatek) mit Schraubanschlüssen.Kühlflüssigkeit: Innovatek Protect IP + H2O demin.Die CPUs kriegen eine EK-Backplate für besseren Kontakt.Überwachung:Wassertemperatur: Inline-Temperatursensor von InnovatekCPU Kerntemperaturen (Digitalsensoren der C2D CPUs: relativ genaue Werte)Ca. Ende September bestelle ich:Laing DDC 1T PumpeWatercool HK GPU-X2 Ati 4870 LT-SerieWatercool Silentstar HD-Quad Core Rev.2 (mit 4 HDDs)Durchflussmesser @ PoweradjustIch würde einige verschiedene Kombinationen durchtesten (auf jeden Fall alle 3 CPU Kühler jeweils mit Triple und Dualradiator) je nachdem wieviel Zeit wir zum Testen kriegen. Ich bin seit Kurzem erwerbslos, habe also auch genug Zeit.Getestet wird das System auf dem Pult, also ohne Gehäuse. Verschlauchen und Aufbauen geht so viel effizienter und die Raumtemperatur ist konstant (ansonsten müsste man noch das verwendete Gehäuse und den Luftstrom mit in die Ergebnisse einbeziehen). Da meine Komponenten momentan nicht verbaut sind, sondern auf ihren Einsatz warten, würde ich Fotos während den Tests machen und nachliefern (Cam vorhanden).

    alter Text said:
    [SIZE=”1″]Gehört es zu den Voraussetzungen, dass der Tester in Deutschland wohnt?Ich bin nämlich in der Schweiz zuhause…Aber ich bewerbe mich trotzdem einmal:Komponenten:CPU Kühler: Watercool Heatkiller 2.5 (sowie Zern PQ+)Northbridgekühler: NexXxoS NBXS-A SilverRadiator: Watercool HTSF DualLüfter: Noiseblocker XL1 (1000rpm) – 5,7,12VPumpe: Innovatek PCPS 1104 [SIZE=”1″](optional HPPS+, PCPS eignet sich aber besser für einen Testkreislauf da eingebauter AGB)[/SIZE]Temperatursensor: Inlinethermometer von Innovatek, leider kein DFM vorhanden.Schlauch: 10/8er PVC (innovatek) mit Schraubanschlüssen.Kühlflüssigkeit: Innovatek Protect IP + H2O demin.Foto vom Kühlsystem habe ich keins, denn es ist zur Zeit nicht im Einsatz. Ein Testkreislauf wäre daher recht einfach aufzubauen. Alle Komponenten sind frisch gereinigt und frei von Verschmutzungen.Fotos von den Einzelkomponenten bringen wohl nicht viel?Angaben zur Hardware:Hier bin ich recht frei, hab zur Zeit alles Mögliche herum liegen…CPU: Q6600 G0, E7200, (E8500*) [SIZE=”1″](übertaktungen beliebig, Mainboard macht ziemlich viel mit)[/SIZE]Mainboard: DFI LanParty LT X48 T2RDie Pumpe hat verschiedene wählbare, fixe Frequenzen. Ich könnte also jeweils mehrere Tests durchführen und schauen, ob es eine Auswirkung auf die Kühlleistung hat..Edit:Der E8500 wird bald verkauft und wird frü den Test deshalb vermutlich nicht mehr zur Verfügung stehen. Aber ich kann ja auch einfach dem E7200 richtig einheizen…Edit2:Eventuell werde ich in ca. 4 Wochen einen DFM einsatzbereit haben. Ich biete gerade an einer Auktion mit, brauche jedoch noch ein Poweradjust welches ich erst in ca. 4 Wochen habe…[/SIZE]

  • #768971
    Mars
    Teilnehmer

    Dann melde ich mich mal als Kandidat an:

    Angaben zur Wasserkühlung:

    * Verbaute Komponenten: HK Rev. 2.5, GPU-X² 4850, Silentstar, HTSF Triple, Aquastream Pumpe 3.5
    * Aquaero mit Wassertemperatursensor
    * 8/6mm, P&C
    * Dest. Wasser mit G48
    http://marsr32.ma.funpic.de/SS851271%20(Medium).JPG
    Hier ist der Rechner noch nicht komplett bestückt.

    Hardware:
    Xeon E3110 (wahlweise mit 3 – 3,6 – 4Ghz)
    Abit Ip35 Pro
    HD4850
    und eine WD 320GB wird vom Wasser gekühlt, mittels Silentstar

  • #768982
    Xaphan
    Teilnehmer

    Wie lange wollt ihr denn die Geheimniskiste geschlossen halten? 😀

    Ich hasse es, auf etwas interessantes warten / gespannt sein zu müssen. 😀

  • #768983
    !->GaZProM<-!
    Teilnehmer

    Ich möchte auch mitmachen!

    Wakü-Sys: Pumpe: Aquastream XT Ultra (Der Temp.-sensor wurde Kalibriert,sollte also recht genau sein.)
    CPU-Kühler: EK Surpreme Acetal
    GPU-Kühler: EK 3870 Plexi
    Radiator: Alphacool Nexxos Extreme III Rev.2
    3x Nanoxia @2,4v(600Upm) (Gehen bis 2000 Upm,machen dann aber nen heiden lärm)
    AGB: Innovatek Tank-O-Matic
    Kühlmittel: Inno Pro
    Schlauch: Innovatek 10/8 PVC
    Anschlüsse 10/8 Schraubanschluss.
    DFM: Liegt hier noch rum,würde dann eingebaut werden. Über die Aquastream angeschlossen,und auslesbar.

    Hardware:
    Mainboard: Gigabyte X38-DS5
    CPU: Intel Core2Quad Q6600 @3Ghz(1,2v) bis über 3,8Ghz(1,5-1,6v)
    Grafikkarte: MSI Radeon HD3870 OC 825 Mhz
    RAM: Corsair XMS2 DDR2800 2GB

    (Schaffe über 500Mhz FSB,also die CPU limitiert)

    So das solls gewesen sein! Würd mich freuen.:)\D/

    http://pic.leech.it/images/65fep7200066.jpg

    Naja nich das tollste Foto,aber man erkennt denk ich mal das wichtigste.

  • #768974
    MICHL
    Teilnehmer

    Hi,
    Hab leider keine Temp-Sensoren im System 🙁

    Finde eure Aktion echt [SIZE=”5″]super[/SIZE] :respekt:

  • #769005
    Riesenaxel
    Teilnehmer

    Wenn der Test noch nicht sofort startet würde ich mit meinem DFI LAnparty DK P35 und meinem E8400 auch gerne mitmachen. Habe noch eine 8800GTS und einen Alphacool Trippel und einen Alphacool Singel Radi laufen. Auf der GRAKA ist ein EK Waterblock und auf der CPU einer der wenigen K5 von David aus dem Coolingstore. Für North/South verwende ich jeweils einen Nano von Coolingstore und und selbstgebaute Kühler für die SPAWA aus Rechteckkupferrohr. Aus dem gleichen Rohr sind auch die RAM Kühler auf den 2x2GB G.Skill.

    Tempsensoren sind sowohl für die CAsetemp, als auch für die Wassertemperatur vorhanden. Schläuche sind SuperKlee 13mm und ein Aquastream Plus sorgt für die nötige Wasserbewegung !

    Da hätte ich fast die selfmade Kühlung der beiden Festplatten vergessen !

    System läuft, Primstabil bei 3980 Mhz, SuperPi in 11,8 Sekunden ! 🙂

  • #769016
    K1nG-kRU$Ty
    Teilnehmer

    Ich melde mich auch mal als Kanidat an:

    Angaben zur WaKü:

    Verbaute Teile:

    • Alphacool NexXxoS XP Rev.1
    • EK Water Blocks 9800GTX
    • Alphacool NexXxoS GP1X-NV40 @ Southbridge
    • Alphacool NexXxoS GP1X-N @ Northbridge
    • EK-Multioption RES 400 Rev. 2 oder Cape Corp Coolplex Pro 25
    • MoRa 2 Core @ 9 Yate Loon D12SH-12 geregelt vom Aquaero nach Vorgabe Wassertemp von 25°C
    • 2x Laing DDC-1T @ DDC-1Plus @ Watercool Dual Deckel
    • 2x PowerAdjust
    • Aquaero mit Wassertemperatursensor (Radi Vorlauf: 25°C / Radi Rücklauf ca. 26°C)
    • DFM GMR Transparent inkl. Elektronik ( Aktueller Durchfluss: 190 l/h )
    • 16/13mm PVC Schlauch
    • Reines Trinkwasser + G48 & Blauer Lebensmittelfarbe
    • MIPS Wasserfilter zwischen 2 Kugelhähnen
    • Selfmade Quad HDD Kühler mit G1/8″

    Normal Eingebaut:
    http://pic.leech.it/images/83545bdsc01618.jpg

    Testaufbau:
    http://pic.leech.it/images/a7d126foto0063.jpg

    Verbaute Hardware @ H²O:

    • C2D E8200 @ 3,6GHz
    • DFI LP DK X38 T2R ( NB , SB , Spawas )
    • EVGA 9800GTX @ 850MHz Chip/ 2125MHZ Shader/ 1250MHz RAM
    • 2x Seagate, 1x Western Digital & 1x Maxtor HDD (nicht auf dem Bild)

    gruß, K1nG-kRU$Ty

  • #769033
    DeriC
    Teilnehmer

    [OT] je nachdem wie schnell die Wakühersteller sind. idR sind CpuKühler bzw entsprechende Halterungen für den neuen Sockel nach kurzer Zeit oder ggf auch schon kurz vor dem Erscheinen des neuen Sockels verfügbar. Aber solche Fragen haben mit dem eigentlichen Thema im Thread absolut nix zu tun und gehören nun wirklich nicht hier hin!

  • #769024
    Poweruser
    Teilnehmer

    Eine wahrlich “coole” Aktion – so poliert man sein Image richtig auf :d:

    :respekt:

  • #769029
    DUNnet
    Teilnehmer

    Hi,

    an Wassermann:
    Wie lange werden Sie brauchen einen LGA1366 Sockel Wasserkühler, für die kommenden i7 (Nehalem) Prozessoren, auf den Markt zu bringen wenn der Verkaufsstart der CPU´s ist?

    Daran wäre ich sehr interessiert, auch wenn es noch 1/2 Jahr dauert.

    Lg,
    DUNnet

    EDIT: Soweit ich Informiert bin, ist der CPU nahezu 150% so gross wie ein LGA775 CPU.
    PC Games Hardware Link mit Bild

  • #769049
    hobbits1970
    Teilnehmer

    Hallo …ich würde mich auch gerne als Tester zur Verfügung stellen … ich habe eh den ganzen Tag nichts zu tun (Ist halt so wenn man Rentner ist 8-[ )Hardware unter WasserMotherboard : Asus CommandoCPU : Core 2 Duo E 6750 @ 3,6 GhzGPU : HD4850alternativ Board : Asus P5Q Deluxe (vorhanden) Kühler: EK Water Blocks EK S-Max Acetal , EK Water Blocks EK-ASUS NB/SB 1 Acetal, 2x EK Water Blocks EK-Mosfet ASUS 03a (X38) – Acetal (sind unterwegs)alternativ CPU : Intel Core 2 Quad Q9550 (ist angekommen)Wasserkühlung besteht aus:Alphacool NexXxos X² Bold HIGHFLOW, Sockel 775EK Water Blocks EK-NB/SB ASUS 1EK Water Blocks EK-NB/SB ASUS 2EK Water Blocks EK-MOSFET ASUS 1EK Water Blocks EK-MOSFET ASUS 2Watercool HK GPU-X2 Ati 4850 LT-SerieLaing Ultra (Roter Rotor)XSPC Bay Reservoir 5.25″ blackMagiCool SLIM TRIPLE 360 + 3 X-Fan blau 4 LEDAquacomputer aquaero 4.00 USB Fan-Controller, weiß/blauClearFlex60 11,2/8mm klar (5/16″)Dest. Wasser + Innovatek Protect Konzentrat (1:3)2x Thermosensor G1/4 auf 11/8mm (Vor & Rücklauf)Durchflusssensor G1/4 (5,6mm)Schraubanschlüsse G1/4 11/8http://pic.leech.it/thumbs/68533dsc00075.jpgNoch nicht besonders aufgeräumt 8-[Bilderupdate gibt es wenn alles was Unterwegs ist auch verbaut ist.

  • #769060
    Agent 1
    Teilnehmer

    Meld mich auch mal an auch wenn der PQ+ nichtmehr der neuste ist.
    Zum Testen ist jedoch alles vorhanden.
    Wakü-Sys: Pumpe: Laing DDC Pro
    CPU-Kühler: Zern PQ+
    Northbridge Kühler: Zern
    GPU-Kühler: AquaComputer 4870
    Radiator: älterer 360er von Watercool + 120er von MC
    Lüfter: 120er Scyth S-Flex 2×1600, 2×800 am Aquaero
    AGB: Swiftech Mcres
    Schlauch: 10/8 PUR
    Anschlüsse 10/8 Schraubanschluss.
    DFM: GMR am Aquaero.
    Sensoren: 2 Inline Tempfühler am Aquaero
    Flüssigkeit: Dest. Wasser + G48

    Hardware:
    Mainboard: Gigabyte GA-MA790X-DS4
    CPU: AMD A64 X2 6000+ F3
    Grafikkarte: PowerColor HD 4870
    RAM: 2GB OCZ DDR2 PC2-6400 Reaper

  • #769063
    Neptun
    Moderator

    in welchen Foren läuft die Aktion noch ?

  • #769073
    Wassermann
    Teilnehmer

    Erst einmal vielen Dank für alle die sich hier Beworben haben! Wir freuen uns über jeden Beitrag!

    Auch hier habe ich mir einmal genau eure Beträge durchgelesen und ich hoffe jeden seine Frage beantworten zu können:

    JonnyBischof;324851 said:
    Gehört es zu den Voraussetzungen, dass der Tester in Deutschland wohnt?
    Ich bin nämlich in der Schweiz zuhause…

    Nein, alle Bewerber sind herzlich Willkommen! Wir wollen uns nicht nur auf Deutschland beschränken, sondern Europaweit diese Kühler versenden!

    Xaphan;324866 said:
    Wie lange wollt ihr denn die Geheimniskiste geschlossen halten? 😀

    Ich denke das wir in etwa 4-6 Wochen die Kühler versendet werden. In der Zwischenzeit werde ich immer wieder neue Informationen preisgeben. Es gibt ja eine Menge Fragen, aber dazu später mehr 😉

    DUNnet;324918 said:
    Hi,
    an Wassermann:
    Wie lange werden Sie brauchen einen LGA1366 Sockel Wasserkühler, für die kommenden i7 (Nehalem) Prozessoren, auf den Markt zu bringen wenn der Verkaufsstart der CPU´s ist?

    Daran wäre ich sehr interessiert, auch wenn es noch 1/2 Jahr dauert.

    Dazu kann ich nichts sagen. Wie du schon geschrieben hast ist es ja noch ein wenig hin!

    Neptun;324956 said:
    in welchen Foren läuft die Aktion noch ?

    Natürlich bei uns, im eigenen Aquatuningforum, bei HWL und noch bei den effizienzgurus.

    Selbstverständlich werden pro Forum jewals 3 User ausgewählt die testen dürfen!

    Es sind natürlich alle CPU und Sockeltypen erwünscht. Auch die Wakü muss kein Highend Modell sein. Jede Bewerbung wird berücksichtig! Ein Vorauswahl ist noch lange nicht getroffen!

  • #769083
    scamps
    Teilnehmer

    Gab es irgendwo einen Hinweis, dass man sich nicht in 2 Foren parallel bewerben soll? 😎

    Auch hier gilt:
    Wenn ich einen kriege und VDC nicht, dann muss ich den leider nach Stadtlohn weiterschicken:

    Gigabyte GA-P35-DQ6 | E8500 | G.Skill GBHZ | Club 3D 4850 | Seasonic S12II-500 | CM Stacker STC | Samsung 2232BW | WinXP Prof.
    Aquastream XT Ultra | Thermochill-Triple @YL | Magicool Slim Single @Slippie800 | D-Tek FuZion V2 | WC HK GPU-X2 | EK Multioption RES 150 Rev. 2 | @13/10 + G48

    E8500 @4,32 GHz (24/7, max. 4,5 GHz), bei Bedarf auch durch Q6600 @OC ersetzbar
    derzeit unter dem leistungstechnisch besten erhältlichen CPU-Kühler D-Tek FuZion V2

    Messeinrichtungen:
    Temperatur: Aquastream interner + externer Sensor, Aquaristik-Thermometer
    Durchfluss: Digmesa FHKUC70

    Foto:
    http://www.abload.de/thumb/08.08.06015largefvx.jpg

    Erfahrungen:
    Habe schon gehabt: EK Supreme, Aquacomputer Cuplex XT di, Swiftech Apogee GTX

    Referenz:
    http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?t=498013
    http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?t=516718

    Aquatuning-Kundennr.: 28103

  • #769097
    SubZero1011
    Teilnehmer

    Ich werde mich auchmal Bewerben,Verbaute Komponenten sind:Prozzi : Intel Core 2 Dou E6600 (übertaktet bisher auf 2,9GHz – problemlos weiter)Graka: XFX 8800GTS 320MBmainboard: Gigabyte EP45-DS3PRam : Corsair ddr2 xtreme ram 3GB(3x1GB) zwei mit CL4 und einem GB mit CL5 (800MHz)Festplatte: Samsung 500GB, Maxtor 120GB beide 7.200 UmdrehungenNT: BeQuiet! 550WGewakühlt wird die CPU,Graka und Festplatten(selbstbau-kupferkühler)Wakü-Komponenten:CPU: Innovatek G-Flow (!!)Alphacool NexXxoS X2 Plus HighflowGraka: EK Waterblocks 8800GTS G80 – vernickeltRadis:Black ICE Radiator GT Stealth 360 – black aquacomputer airplex pro 240aquacomputer airplex xt 240Thermochill PA120.3 Triple Radiator G3/8 (360) + Vorkammer + Thermochill Blende NexXxoS Xtreme II 240 Radiator (der mit den Chrom-Leisten, AT hat da leider ein falsches Produktbild 😉 )Selbstbau-DualFestplattenkühlerRadis bestückt mit Scythe Slip Stream 800 rpm (zusätzlich 3 Enermax WARP Fan UC-12AEBS ( 120x120x25mm ) jeder extra steuerbar) [Schaltung aller Lüfter zwischen 12v und 7v]HPPS+ , Laing Ultra AGB Alles G1/4 auf 8/10mm Innovatek Spezialschlauch (Schraubanschlüsse)Ablass unten (abzweigung) einlass zum Befüllen oben (abzweigung)Befüllt mit AT-Protect-UV-green 1000ml (von AT 😉 )Alle Radiatoren Können nach belieben getauscht werden ! Ebenfalls die Pumpen.Es können auch zwei Kreisläufe Geschaltet werden, alles kein ProblemDafür hab ich ja genug Radis und Pumpen 😀Altes Bild.. Update des Bildes, habe nun beide 240iger und den 360iger im Gehäuse samt Lüfter untergebracht:http://pic.leech.it/images/47081007670.jpghttp://pic.leech.it/images/044201007668.jpgKabel sind noch sichtbar,werden aber verschwinden zur Optik ;)Bald werden auch Sleeves und weißer 16/10mm Schlauch vorhanden sein…aber da leppert sich ja auch einiges zusammen :(Die Werte Werden ausgelesen mit Thermosensor In-Line 10/8mm mit Display (blau)Und die Temps mit Everest Ultimate EditionOptional dann zum Test : Core TempZum Durchflussmessers s.u.Edit: Ich werde mir,wenn ich ausgwählt werde,auf jedenfall noch einen Durchflussmesser zulegen! ( Hat ja dann sogar noch nen grund 🙄 )Letztes Edit 😀 :Ich bin von Montag nächster woche bis Freitag Weg.Hoffe mal dass euch das nicht in die Quere kommt

  • #769088
    Auos
    Teilnehmer

    So warum bewerbe ich mich denn nicht mal?

    Hier sind meine Komponenten:
    CPU Kühler: Zern PQ+ und Nexxos XP Bold
    Northbridgekühler: Asus Blitz Formula Se Kuehler
    Grafikkartenkuehler: Ek Waterblocks 8800GTS G92 Sli-Ready
    Festplattenkuehler: Waterrcool Silentstar Core Dual
    Radiator: Black Ice Extreme III (Triple Radi), Alphacool HC240 und ein
    Magiccool 120er Slim
    Lüfter: Scythe Slipstream 800er (800rpm) @ +6V (450RPM)
    Pumpe: Eheim 1048(optional 2x Eheim 1046 oder Eheim Station) Falls gewuenscht alle Zusammen 😉
    Temperatursensor: Inlinethermometer von Innovatek, DFM ist nicht vorhanden erlässt sich aber besorgen 😉
    Schlauch: 10/8er PVC (innovatek Spezial) in UV-Blau mit Schraubanschlüssen.
    Kühlflüssigkeit: Innovatek Protect

    Foto vom Kühlsystem habe ich keins, denn es ist zur Zeit nicht im Einsatz. Ein Testkreislauf wäre daher recht einfach aufzubauen. Alle Komponenten sind frisch gereinigt und frei von Verschmutzungen.
    Fotos von den Einzelkomponenten bringen wohl nicht viel?

    Das trifft beim mir leider auch zu. Dennoch hoffe ich dass ich in einer Wochwe Biolder liefern kann.

    Angaben zur Hardware:
    Indiesem Segment bin ich flexibel da ich mir Cpu´s usw von einem Freund borgen kann…
    CPU: E6600, E6320, bald auch ein Q9500 (1-2 Wochen) Cpu´s lassen sich beliebig uebertakten.
    Mainboard: Gigabyte Ga-P35 DS3P oder Asus Blitz Formula Se
    Grafikkarte: Nvidia Geforce 8800GTS G92 512MB
    Ram: A-Data vitesta Extreme DDr2-800MHZ

    Die Pumpen lassen sich dank Netzteil stufenlos regeln. Von daher könnte ich auch mehrere Test durchfuehren.

  • #769102
    Wassermann
    Teilnehmer

    scamps;324978 said:
    Gab es irgendwo einen Hinweis, dass man sich nicht in 2 Foren parallel bewerben soll? 😎

    Hehehe Scamps du Schlingel ^^

    Mehrfachbewerbungen werden nicht beachtet. D.h. Wenn sich einer in mehreren Foren bewirbt hat das auf unsere Entscheidungsfindung keinen Einfluss! Wir wollen ein breites Spektrum an Usern die den Kühler testen!

    Wenn sich wer die Arbeit macht, warum nicht, macht von unserer Seite aus keinen Unterschied… Trotzdem bekommt jeder nur einen CPU Kühler zugesendet 😉

    Ansonsten freut mich das die Bewerbungen immer weitergehen! Weiter so!

  • #769106
    eiffi16
    Teilnehmer

    moin ich bin zwar erst ganz neu dabei aber ich würde mich auch gerne bewerben

    cpu:amd x2 6400+
    gpu:8800gt eigentlich 2 aber im moment nur 1 muss warten bis ich geld für 2 gpu kühler habe.
    ram:4gb
    mobo:asus crosshair

    pumpe:EHEIM AQUASTREAM

    radi:Aquacomputer Airplex XT 360er

    gpu:EK Water Blocks EK-FC8800 GT

    temps könnte ich auch messen wäre kein problem.und hier noch ein bild:

    http://pic.leech.it/images/b4f72dsc00532.jpg

  • #769141
    ma7ze
    Teilnehmer

    -CPU: Intel Q6600@ 3,6 ,1,5V | Selfmade Düsenkühler 32° Idle 58° last-GPU: 8800GTS640 | Zalman Vgablock 88GTS -Mb: DFI Lanparty DK P35 T2RS Gekühlt wird NB und SB mit zwei Selfmade Strukturkühlern-Pumpe: Eheim 1048-Radi: AlphaCool NexXxoS XtremeIII Rev2 | 3 Slipstreams ;)10/8mm Schlauch mit Schraubanschlüssen 😉 G1/4-Innovatec ProtectIP Tempsensor im AGBGruß ;)/ Bild folgt

  • #769157
    Axl
    Teilnehmer

    Dann bewerbe ich mich auch mal

    Wasserkühlungskomponenten:

    alles mit 10/8 verschlaucht komplett mit Schraubverschlüssen

    Eheim 1046 220Volt
    CPU: Innovatek XX Flox
    GPU: Aquacomputer G92
    NB + SB: 2x Aquacomputer Twinplex
    1x 120er Termaltake Radiator
    1x 120er Innovatek Radiator
    1x 240er Black ICE Radiator GT Stealth 240 – lite
    3x Noiseblocker XL2 120er
    1x Papst FGL 120er
    1x Thermosensor G1/4 auf 10/8mm
    dest. Wasser mit Innovatek Protect

    Hardwarekomponenten:

    Dual Core E6400 2,13Mhz (auf 2,7 Mhz getaktet)
    Asus P5B
    MSI Nvidia 8800 GT OC
    und wie oben bereits erwähnt die NB sowie die SB

    http://www.abload.de/thumb/img_118636j.jpg

    MFG Axel

  • #769240
    Wassermann
    Teilnehmer

    Hallo alle zusammen!

    Es freut mcih zu sehen das auch hier sich fleißig Beworben wird!

    Ein kleiner Hinweis am Rande:
    Ich treffe bisher noch keine Vorauswahl. D.h. wenn ihr ihre Bewerbungen noch nachträglich mit Bilder versehen wollt oder Systemupdates durchführt ist das kein Problem! Ich werden Rechtzeitgi eine “Deadline” setzen und den Stichtag vorher bekannt geben bis wann die Bewerbungen gezählt werden!

    Lange ist es nicht mehr, also:

    [SIZE=”5″]Bewerbt euch![/SIZE]

  • #769384
    Wassermann
    Teilnehmer

    Hui, ruhig heute hier!

    Ich möchte am Rande noch einige Informationen los werden, worauf ich in anderen Foren hingewiesen wurde. Punkte wie:

    -Umgebungstemperatur messen
    -Den alten CPU Kühlre vorher reinigen
    -Neue Wärmeleitpaste verwenden beim alten und neuen Kühler

    Ich bin sehr dankbar für konstruktive Kritik und werde bevor wir die Kühler versenden noch einmal das Testverfahren genauer Beschreiben!

    Grundsätzlich ist uns wichtig, das die Wasser- und Kerntemperatur gemessen wird um den Delta-T ermitteln zu können. Ein kleiner Tipp noch am Rande: Die Wassertemperatur kann auch mit einem Fieberthermometer im AGB gemessen werden

    Unterm Strich bin ich dankbar für jeden Post, ob Kritik, Bewerbung oder Lob.

    [SIZE=”4″]Ich bin gespannt auf das, was von euch noch kommen wird!!! [/SIZE]

  • #769392
    mhh1102
    Teilnehmer

    Dann Möchte ich mich auch mal mit meiner komplett passiven Wakü Bewerben (auch wenn ich Fürchte das mein CPu zuwenig hitze erzeugt für euren Test ;( aber wer weiss). Gekühlt wird bei mir:-Ein AMD x2 4600 EE @SERENITY CPU Kühler by kailon-Eine ATI 3870 @NEMESIS VGA Kühler by kailon-Zwei 500 GB HDD @Watercool Silentstar HD-Dual Classic-und dann hab ich noch nen kühler auf dem MB-Chipsatz.Temperatur würde ich mit nem Folienthermometer im MK-III messen.Durchflussmesser Hab ich leider nicht, könnte dafür aber den Stromverbrauch auf einem Energy Check 3000 messen und mit angeben.Kühlmittel Ist G48 + Dem.-wasser (ca. 4l)Pumpen tut eine Aquastream. Die MK-III Pumpe war mir einfach zu laut. Damit wird das System nur noch entlüftet. So nun ein paar Fotos:http://foto.arcor-online.net/palb/alben/28/6254028/400_3733373739303234.jpghttp://foto.arcor-online.net/palb/alben/28/6254028/400_3966396166663863.jpghttp://foto.arcor-online.net/palb/alben/28/6254028/400_3636666362386661.jpgDer lüfter vom Singel-radi ist immer aus. Das NT hat den einzigen Lüfter im System, der je nach Stromverbrauch und Wärme zwischen 500-850 U/min macht.Systemdaten siehe auch links unter “Meine Systemdaten”. Die Angaben sind alle Korrekt.

  • #769426
    Xaphan
    Teilnehmer

    Na dann probier ich auch mal mein Glück.

    Der Test kommt sehr gelegen da ich noch einen neuen CPU Kühler, für mein Projekt,
    suche, der gut auf einem Quadcore performt, da der YBRIS A.C.S. BLACK PEARL und
    der EK Supreme, angeblich, nicht ganz so toll, aber ausreichend, sein sollen.

    Hardwareangaben:

    • CPU: Intel Core 2 Extreme QX9650 (4 Cores auf 3,00 Ghz Standarttakt)
    • MB: Asus Maximus Extreme (Intel X38 Chipsatz)
    • Graka: EVGA e-GeForce 8800 Ultra (Black Pearl Edition)

    zZt. verwendete Wasserkühlung:

    • CPU: Thermaltake Aqua RX Series-R2 (UFO) (klick)
    • MB: Asus Fusion – Block – System (Kupferkühler auf NB mit Heatpipes zu Mosfets / Spawas und SB)
    • Graka: Innovatek Cool-Matic G80-GTX/Ultra (Werkseitig von EVGA verbaut) (klick)
    • Radiator: Thermaltake Dual-Radiator mit 2 SilenX iXtrema Pro Fans (IXP-76-18 / 120x120x38mm / ca. 145 m³/h / 1400 U/Min)
    • Pumpe: Thermaltake P500 (DC12V / 500 L/H) (klick)
    • Schlauch: Thermaltake iTube 9 (3/8″ / ID: 9,5mm) (klick)
    • Kühlflüssigkeit: Thermaltake UV Sensitive (Ethylenglykol) (klick)
    • Anschlüsse: Thermaltake iConnect 3/8″ (ID: 9,5mm)
    • Messmöglichkeiten: Fieberthermometer im AGB 😀

    Also die Thermaltake Anschlüsse / Schläuche sind von den Maßen her sehr exotisch. 😀

    Bilder:

    Gesamtbild:

    http://pic.leech.it/images/b35a6cpu1.jpg

    Fusion-Block-System (NB (Spawa / Mosfet und SB mit Heatpipes an NB gebunden)) und CPU:

    http://pic.leech.it/images/e303fcpu2.jpg

    Radiator:

    http://pic.leech.it/images/6e62fbcpu3.jpg

    Und bitte keine Kritik wegen der Thermaltake WaKü, die fliegt in meinen nächsten Projekt raus. 😀

  • #715341
    psahgks
    Teilnehmer

    Darf ich denn auch mit veralteter Hardware und ohne die Möglichkeit, den Durchfluss zu messen? Bezugsweise habe ich dann überhaupt die gleiche chance wie die anderen?

  • #715340
    Obi Wan
    Verwalter

    also Meisterkuehler, bewerbt euch !

  • #750999
    DeriC
    Teilnehmer

    DFM ist optional, bewirb dich doch einfach, der Wassermann beißt nicht, glaub ich zumindest ^^ Mehr als ablehnen kann AT nicht, nen Versuch wär es wert.

  • #750982
    braeter
    Teilnehmer

    Ich kauf mir so nen ******* DFM und was Ihr wollt. Ich hab da ne Ahnung und den Waküler will ich, wenn er es denn ist das ich meine das er es ist 😈

  • #769469
    cybertrance
    Teilnehmer

    Ich kann mich gleich mit zwei PCs bewerben:Nr1:AMD Opteron 165 @ Zern PQ+ @ 8x 250MhzDFI ultra-D @ sli @ Mips komplett4x 1024MB Samsung TCCD PC3200 @ 250Mhz @ Wasser mit Alphacool RamkühlernNetzteil NC Silence wassergekühlt mit 480W 4x HDD ebenfalls wassergekühlt2x 8600GTS im sli mit Alphacool NVXP3 gekühltausgelesen wird mit einem T-Balancer /KTC edition mit 2x Inlinetempsensoren & DFMangeheitzt mit einer 230V Eheim 1046 über Relais geschalten,runtergekühlt wird mit drei Single radis mit je einem PrimeCooler 120er Aluframe ultrasilent drauf Nr 2:AMD FX-62 @ Al-Bundy KühlerAsus Crosshair komplett mit Kühlern von Al-Bundy gekühlt2x 8800GTS G80 @AquagraFX G804x 1024MB Cellshock DDR2-1000PSU Hiper 730WPumpe Laing 1TAquaero 3.07 plus DFM und 2x Inlinetempsensorenpics liefere ich noch nach, sofern noch nicht zu spätich wäre gern dabeicyber

  • #769467
    BigBox
    Teilnehmer

    Angaben zur Wasserkühlung:

    Kühler CPU: NexXos XP Pro
    Kühler NB: Alphacool NexXxoS NBXS
    Kühler GPU: Aquacomputer AquagraFX G92
    Radiator: NexXxoS Pro II Rev. 2
    Pumpe: Aquastream XT Ultra
    Ausgleichsbehälter: vergleichbar mit Cape Corp Coolplex Pro Plexi
    Schlauch: 10/8 PVC mit Schraubverschlüssen
    Goodies: 10/8 Tempsensor mit Thermometer, Durchflusssensor (5,6mm)
    Wassermenge im System: 350ml AT-Protect in Grün
    Durchfluss dieser Zusammenstellung: 73l/h

    Angaben zur Hardware: (Mit eventuellen Angaben zur Übertaktung!)

    Core2Duo E8200 @ 3,2Ghz bei Standard Vcore (8×400)
    Gigabyte EP35-DS3
    Nvidia 8800GTS G92 512MB

  • #769480
    al_bundy
    Teilnehmer

    servus, ich würde mich anbieten das produkt auf meinen kühlerteststand zu testen. somit hätte man optimalstbedingungen für das produkt. allerdings muss aquatuning angeben mit wieviel verlustleistung getestet werden soll. testergebnisse werden in einen diagramm im pdf format geliefert. Dadurch, das alle 2 sekunden ein tempwert übermittelt wird, ergibt das eine sehr schöne kurve.das setup:DIESim auf Intel Quad basierend (regelbar, bis max. 200W)Laing DDC-Pumpe 12V DDC-1Plus NexXxoS Pro II Radiator 10/8er pvc schlauch Labor Nt 13.5V @ 40A (regelbar)Bis zu 20Kg anpressdruck selfmade Thermometer mit rs 232 schnittstelle (max 4tempsensoren)PoweradjustSwissflow Sf800 (wird kommende woche gegen ein genaueres produkt ersetzt)Software:TempmoniAquasuiteExelAls referenzkühler liegt ein Alc Nexxxos Xp Rev.2 und ein Ac Cuplex Xt Di bereit. falls es gewünscht wird, versuche ich von Watercoolplanet, noch andere kühler zu organisieren.Folgend die bilder des Testaufbaus:der Kühler kann, sammt halterung und druckfeder getestet werden( ergo kompletter lieferumfang kann getestet werden)http://www.liquid-extasy.de/teststand/6.JPGder Diesim mit plangeschliffener original IHS vom Q6600 mit aufsatzhilfe.die aufsatzhilfe ist ein quadrat von 50.1×50.1mm. somit wird sichergestellt, das auch wirklich jeder kühler +- 0.05mm auf der selben stelle sitzt.http://www.liquid-extasy.de/teststand/diesim/8.JPGDas Thermometer welches alle 2 sekunden die werte an den laptop überträgt, mit externen lcd display wo die themperaturen angezeigt werden.obendrüber ist die hardware für die lüftersteuerung (5V, 8V und 12V, 4 kanäle) sowie das poweradjust zur regelung der laing.http://www.liquid-extasy.de/teststand/blackbox/12.jpgder komplette aufbau:http://www.liquid-extasy.de/teststand/blackbox/11.jpgweitere infos und die endstehung zu diesen projekt kann man hier nachlesen.http://www.exclaim.de/forum/thread/7119_0_asc_0/al-bundy-Kuehlerteststand.htmlich hoffe das ein test auf den teststand ermöglicht wird um eben genaue aussagentreffen zu können. gerade mit 2 anderen highendkühlern wie cuplex xt di und ein kühler der vorherigen epoche nexxxos xp rev.2. falls gewünscht werde ich wie gesagt versuchen weitere testsamples zu organisieren wie beispielsweise ek supreme, mp 05, apogee, nexxxos xp highflow, hk 2.5 sowie zern pq plus u.A.

  • #769485
    Wassermann
    Teilnehmer

    Hallo ihr Meisterkühler!

    Es wird immer mehr und das freut mich zu sehen!

    Die erste Woche ist rum, viel Zeit ist nicht mehr, dann geht die Vorauswahl los!

    [SIZE=”4″]Wir sind froh über jede Bewerbung!!![/SIZE]

  • #769623
    JonnyBischof
    Teilnehmer

    Was ich noch interessant fände, wäre ein direkter Vergleich QuadCore – DualCore mit demselben Testsystem. VCore kann man manuell auf denselben Wert einstellen…

    Es gibt hier ja einige User die mehrere CPUs haben.

  • #769652
    mhh1102
    Teilnehmer

    ^^ naja reicht ja wenn 1 ner mit 2 cpu´s mit dabei ist,….
    leute mit amd-4kern cpu und wakü sind ja scheinbar mangelware 😉 (warum bloß? 😉 )

    Ich hoffe auf möglichst Breitgefächerte wakü auswahl. damit man davon ausgehend den kühler auf nahezu jeder plattform abschätzen kann,….

  • #769643
    psahgks
    Teilnehmer

    So, damit ihr auch was zu lachen habt, bewerbe ich mich mit meinem PC auch mal ;D

    Wasserkühlung(Kühlt CPU, Nf4-Chipsatz und Grafikkarte) :
    Radiatoren: 2 x 90mm-Radiator, 1x Auto- bzw. Motorradradiator 250mm x 150mm x 50mm
    Lüfter: 2x 90mm Xilence, 1 x 120mm Xilence
    Schlauch: 10/8mm PVC
    Anschlüsse: Schraubanschlüsse, 8x Gerade,7x Gewinkelt
    Pumpe: Eheim 600 AGB Station alte Version.
    CPU-Kühler: EK Wave Acetal Top Sockel 939
    ChipsatzKühler: Alphacool SNB-A Silver Northbridge
    GrafikkartenKühler: Eigenbau, Speedchanneldesign; Foto: http://pic.leech.it/images/d905883dsc03418.jpg
    Temperatursensor für die Wassertemperatur ist ein Innen-/Außen-Thermometer, bei dem ich Den Außenfühler in den Agb gelegt habe. Zeigt somit gleichzeitig Lufttemperatur und Wassertemperatur an, speichert maximal- und minmal-Werte.

    Durchfluss kann ich leider nicht messen.

    Hardware:
    Cpu: Athlon 64 3200+ Venice
    Mainboard: Asus A8N-E Rev. 2.01G
    Grafikkarte: Sapphire X1950PRO 512mb (hat leider die letzten Basteleien nicht überstanden und läuft im Moment ohne Treiber.)
    Ram: 2x Corsair VS512MB400
    Hdd: Samsung SP2504C
    Netzteil: Xilence 480W

    Bild:
    http://pic.leech.it/images/3c6b6dsc03766.jpg

  • #769648
    K1nG-kRU$Ty
    Teilnehmer

    ich hoffe der Vorschlag ist kein Auswahl Kriterium, wäre meiner Meinung nach Unfair Leute auszusuchen die mehrere CPUs besitzen bzw. die Bevorzugen. Wen eine 2. CPU gestellt wird sähe es schon anders aus ;)gruß, K1nG-kRU$Ty

  • #769645
    Wassermann
    Teilnehmer

    JonnyBischof;325596 said:
    Was ich noch interessant fände, wäre ein direkter Vergleich QuadCore – DualCore mit demselben Testsystem. VCore kann man manuell auf denselben Wert einstellen…

    Es gibt hier ja einige User die mehrere CPUs haben.

    Eigentlich keine schlechte Idee, habe ich mir einmal in meiner ToDo Liste für die Aktion hinterlegt!

    Finde ich gut das so viele Ideen zusammenkommen!

  • #769662
    DUNnet
    Teilnehmer

    Hi,

    falls man abstimmen darf: Ich wäre auf jedenfall für al_bundy! So kann man viele CPU´s testen (simulieren wie auch immer) und eine exakte Studie erstellen.

    Viel Glück :d:

  • #769671
    gr3if
    Teilnehmer

    Nurmal am Rande: Ist der Kühler konkav oder konvex?
    Wenn dies der Fall ist, dann ist die Aktion relativ hinfällig. Jede Intel cpu ist etwas anders vom Ihs her und die allermeisten Amd sehen nochmal anders aus als Intel.

    Wenn ihr dann den besten anbieten wollt, dann bitte halbe, halbe auf Intel und Amd Systemen.

    Btw:
    Ich mach auch mal mit:

    -Amd Phenom 9750 95w B3
    -Asus M3A78-T, 790gx
    -Laing DDc ProqPoweradjust oder Aquastream Xt Ultra oder Aqaustream 3.5
    -Ek Surpreme, Cuplex Xt Di g1/8
    -Twinplex oder Alphacool auf dem Chipsatz
    -8/6 oder 11/8er Schlauch
    -Digimensa Dfm mit 5.6mm Düse
    -Aquaero mit wahlweise 2 Wassertempsensoren oder bis zu 6 anderen Temp Sensoren
    – Insegsamt lässt sich eine Verlustleistung bis 140w simulieren
    -Airplex xt 360, Xspc 360, Black Ice Gt Stealth 240
    -Als Lüfter: Noctua Nf-S12 1200rpm, Nanoxia 1250rpm, Papst 1300prm, Antec 1600rpm und ich glaube noch weitere diverse.

    Soviel mal von mir dazu.

  • #769675
    VJoe2max
    Teilnehmer

    Ach – wenn das so ist bewerbe ich mich auch mal :).Eingebaut ist das ganze Messequipment bei mir zwar momentan nicht, aber im Falle dass ich einen Kühler zum Test erhalten würde, würde ich den Kreislauf ja sowieso öffnen. Dann hätte ich auch endlich mal einen Grund die Messtechnik sinnvoll in Betrieb zu nehmen.Angaben zur Wasserkühlung:

    • CPU-Kühler: Alphacool NexXxosXP Bold 775 (Alternativ auch als Silver)
    • Mobo-Kühler: EK-Mobo-Set Commando (NB, SB, beide SpaWa-Reihen)
    • RAM-Kühler: Eigenbau aus Rechteckrohr 2x
    • (Grakakühler: GeForce 7900 GTO mit EK-FC79 SLI steht optional zur Verfügung)
    • Radiatoren: Alphacool NexXxoS HC 240-LE (weitere Radiatoren 2x Tripple / 2x Dual / 3x Single stehen ohne größeren Aufwand zur Verfügung)
    • Pumpe: Laing DDC1T mit Watercool-Deckel (es stehen noch eine AS XT Ultra und eine weitere Laing DDC zur Verfügung)
    • AGB: Cape Corp Coolplex Pro 10 extern (auch hier gibt´s noch einige andere zur Auswahl – erschreckend :D)

    Angaben zu den vorhandenen Überwachungs- und Messsystemen (die Sachen sind momentan nicht eingebaut, aber alle vorhanden – siehe Bild).

    • DFM: Bach-DFSi mit selbst gebauten Anschlussstücken (ein Digimesa G1/4 (5,6mm) DFM fährt noch irgendwo rum – find ich grad nicht)
    • Tempsensoren: 3-Stk. verschiedene siehe Bild (an allen Positionen anwendbar)
    • Auswerteelektronik: mCubed T-Balancer bigNG mit komplettem Zubehör und DFM-Hub
    • Druckmessung: 1x geeignetes Manometer zur Wasserdruckmessung
    • Oberflächentemperatur: Infrarot-Thermometer mit einstellbarem Emissionsgrad + Foliensensoren und Halbleitersensoren

    Schlauchgröße, Art der Anschlüsse

    • Schlauch: 11,2/8 Tygon schwarz im System (Für externe Aufbauten steht auch 11/8er PVC zur Verfügung)
    • Anschlüsse im System: Verschraubung G1/4″, 11/8

    Verwendete Kühlflüssigkeit

    • Kühlmittel: Aquadest mit G48 und schwarzer Druckertinte

    System:http://pic.leech.it/images/2cceschwarzgel.jpghttp://pic.leech.it/images/20baschwarzgel.jpgoptional verfügbarer Graka @ Wakü:http://pic.leech.it/thumbs/51afb7900gtound.jpgÜberwachungskram:http://pic.leech.it/images/28b59dberwachung.jpghttp://pic.leech.it/images/fe53wakstromsp.jpgAngaben zur Hardware: (Mit eventuellen Angaben zur Übertaktung!)

    • CPU: Intel C2D E6300 @ 3600 MHz
    • Mainboard: ASUS Commando (P965)
    • GPU: 7800GT (@Luft) oder 7900 GTO (@Wakü)
    • RAM: 4x 1GB Cellshock PC800
    • 2x Seagate 250Gb SATA im RAID0
    • NT: Enermax Pro82+ 385W
    • Soundkarte: Creative SB X-Fi Music
    • WiFi: ABIT Airpace 54g PCIe
    • Lüfter: 120er Enermax Warp oder YateLoons

    Alle Komponenten, die mit Wasser gekühlt werden

    • CPU
    • (Graka) optional
    • RAM, alle vier Riegel
    • NB, SB, SpaWas

    Alle Komponenten können ohne Weiteres auf einem extra Tray außerhalb des Gehäuses verbaut werden (würde ich bevorzugen). Da es nur ein Spielerechner ist, den ich nicht häufig nutze, könnte ich da auch unterschiedliche Konfigurationen auf dem externen Prüfstand testen. Folgenden Radiator mit stufenlos verstellbarer Lüfterdrehzahl (+ evtl. noch weitere Radis) würde ich im Falle des externen Testaufbaus verwenden: http://pic.leech.it/images/91d5dexterenerr.jpg(modifizierter Watercool HT extern Dual – entspricht vom Radiator her dem HTSF Dual)Nur einen heizenden QuadCore kann ich nicht bieten und werde auch in Zukunft keine solchen Stromfresser verwenden 😉

  • #769678
    hobbits1970
    Teilnehmer

    Also wenn ich die entscheidung zu treffen hätte, wer einen Testkühler bekommen sollte, dann würden auf jeden Fall Al_Bundy und VJoe2max einen bekommen.

    Aber leider liegt die entscheidung ja nicht bei mir 😥

  • #769677
    eiffi16
    Teilnehmer

    ich könnte meinen 6400+ zwar ersetzen allerdings nur durch einen x25600+

  • #769705
    braeter
    Teilnehmer

    Weils werbung ist und die Teststände, in Ehren, reine “Laborwerte” sind die keiner wirklich brauchen kann.

    N richtiger Praxistest, durchgeführt von der Kundschaft selbst, die bei der selben Wakü und HW nen andern Kühler testen und beurteilen kann und darf, is einiges mehr wert als n Platz und Urteil bei WCP, Al ect wer noch kommen mag.

  • #769701
    DUNnet
    Teilnehmer

    Hi,

    ich denke al_bundy wird einen bekommen, das ist sichere Sache.
    Aber warum macht Ihr sowas, Wassermann?

    Würde ein Test im eigenen Labor nicht ausreichen?
    Da wären die Bedinungen (Raumtemperatur, Durchfluss, Radiator, Lüfter, Wassermenge etc.) konstant gleich – dadurch erzielt man doch sichere Ergebnisse oder?

    Wäre interessant eine Antwort zu erhalten 🙂

    Bis dahin versuch ich mal den Kühler in Photoshop zusammen zu kleistern :d:

    Lg,
    DUNnet

  • #769723
    orw.Anonymous
    Teilnehmer

    hobbits1970;325653 said:
    Also wenn ich die entscheidung zu treffen hätte, …..
    Aber leider liegt die entscheidung ja nicht bei mir 😥

    Das ist auch gut so ❗
    Vielleicht solltet ihr unterlassen eure heimlichen Favoriten an dieser Stelle benennen zu wollen ❗

    Warum ❓ ❗

  • #769747
    SubZero1011
    Teilnehmer

    Danke Bison,gleiche meinung :DLeute zu favorisieren wird At im unterbewusstsein genauso beeinflussen,wie alles andere.Mich freuts,das soviele einen Kühler haben wollen,den sie nicht kennen 😀 (ich gehör auch dazu)

  • #769744
    al_bundy
    Teilnehmer

    braeter;325682 said:
    Weils werbung ist und die Teststände, in Ehren, reine “Laborwerte” sind die keiner wirklich brauchen kann.N richtiger Praxistest, durchgeführt von der Kundschaft selbst, die bei der selben Wakü und HW nen andern Kühler testen und beurteilen kann und darf, is einiges mehr wert als n Platz und Urteil bei WCP, Al ect wer noch kommen mag.

    moment mal. das kann man so nicht stehen lassen.laborwerte sind die optimalst bedingung. das bedeutet soviel wie. schlägt sich ein cooler auf den teststand gut. schlägt er sich auch auf einer realen plattform gut.die temperaturen sind zwar nicht!.! vergleichbar zu setups mit mobos und cpus, allerdings im wesentlichen aussagekräftiger. warum???ganz einfach. auf testständen ist das setup absolut identisch außer die dicke der wärmeleitpaste.bei tests auf realenplattformen gibt es wesentlich mehr abweichungen.a: die masse wlpb: der aufsatzpunkt des kühlersc: der anpressdruck des Kühlersd: die verlustleistung der CPUe: gegebenfalls spannungsschwankungenf: die tempdioden und deren auswertungerläuterungen zu a sollten nicht nötig seinerläuterung zu b:es kann möglich sein, gerade bei düsenkühlern, das hier und da ein seitlicherweisatz negative auswirkungen zur kühlleistungen warnehmbar werdenzu c eine modifikation des anpressdruckes fördert bzw schwächt die kühlleistung, sollte eigentlich auch unmissverständlich klar seind: nicht wirklich jede cpu hat bis aufs watt die selbe verlustleistung, dazu kommen noch die jeweiligen individuellen hotspots einer cpu dazu welches das ergebnis eines tests natürlich nicht förderlich sind. desweiteren kann man teilweise mit ein programm die cpu nicht wirklich zu 100% auslasten, auch wenn dies im tool angezeigt wird.e: spannungsschwankungen beeinflussen jede komponente im pcpumpenleistung, verlustleistung der cpu, lüfterspannung-> beinflussung der messergebnissef: die cputemps, bzw allgemein die temps die die tools anzeigen sind denke ich nur schätzwerte. es gibt mobos wo mit ein und der selben cpu zum teil bis zu mehrere grad unterschied gemesen wurden. mit aussagekräftig hat das nichts zu tun.das sind nur kleine anhaltspunkte warum ich einen test auf einer realen plattform kein glauben schenken kann. aufgrund der ganzen faktoren kann man so keinen objektiven test verfassen. warum IMMER wieder eine VIELZAHL an usern solchen tests glauben schenken kann ich mir nur folgend erklären.”sie denken nicht um die ecke”:-) klingt zwar doof. aber mir konnte bisher niemand überzeugen einen solchen test glauben zu schenken. die fakten sprechen ganz einfach gegen die objektivität dieser ermittelten sowie dargestellten messwerte. ich hoffe ich hab mich jetzt nicht unbeliebt gemacht 🙂

  • #769755
    braeter
    Teilnehmer

    Gut, lass mer des so stehn.

    Hast recht.

    Das mag der beste kühler im Labor sein..

  • #769762
    breaker
    Verwalter

    al_bundy;325722 said:

    moment mal. das kann man so nicht stehen lassen.
    laborwerte sind die optimalst bedingung. das bedeutet soviel wie. schlägt sich ein cooler auf den teststand gut. schlägt er sich auch auf einer realen plattform gut.
    die temperaturen sind zwar nicht!.! vergleichbar zu setups mit mobos und cpus, allerdings im wesentlichen aussagekräftiger. warum???
    ganz einfach. auf testständen ist das setup absolut identisch außer die dicke der wärmeleitpaste.

    Sorry, wenn ich mich jetzt hier Einmische, aber das ist Humbug, was habe ich den von den Besten Laborwerten, wenn ich diese im realen Einsatz niemals erreichen kann, da mein Case 5 Grad wärmer ist, meine CPU 2 Watt mehr Verlust hat? Dann sind diese Laborwerte nur irgendwelche nichtssagenden Zahlen auf einer Webseite, weil sie niemals zutreffen.

  • #769750
    DUNnet
    Teilnehmer

    Hi,

    ich stimme al_bundy zu.
    Wenn ich den Kühler X mit dem Laborsystem teste, und dann den Kühler Y werde ich in den Aufzeichnungen feststellen welcher das bessere Ergebniss liefert.

    Ausserdem: Wer nutzt den WLP wenn er sich eine WaKü leisten kann 🙂
    Ich dachte immer man schleift den CPU Kopf plan sowie den Kühler und legt dann eine dünne schicht Silber daziwschen, damit die kupfer Flächen sich nicht kalt mit einander verschweißen.

    Lg,
    DUNnet

  • #769764
    Xaphan
    Teilnehmer

    Lassen wir uns doch einfach überraschen wie bzw. für wen sich AT entscheiden wird.

    Der König der CPU Kühler ist geboren!

    [SIZE=”1″]Quelle: AT News[/SIZE]

    Bin recht gespannt wie dieser aussieht, wer der Hersteller ist und wann die Deadline gesetzt wird.
    Ich bin einfach zu neugierig und mag warten überhaupt nicht. 😀

    Ich hoffe auf jedenfall, dass er ein ansehnliches Design (wie z.B. der EK Supreme)
    hat und wirklich auf Quadcores so gut performt wie behauptet wird.

  • #769768
    braeter
    Teilnehmer

    Gut, dann Posten wir jetzt bitte wieder nur Bewerbungen und ich schreib n Sorry fürs Ausschweifen des Threads (bzw dessen herbeiführung) 😉

  • #769767
    DUNnet
    Teilnehmer

    Hi,

    Braeker das stimmt ja nicht 🙂
    Wenn der Kühler (nennen wir ihn) Ultimate besser als der Kühler Optimus ist, von den Laborwerten, wird er bei dir nicht schlechter sein!

    Du hast zwar dann nich den Laborwert, aber du hast eine verhältnismäßige Steigerung der Kühlleistung/ Wärmeabfuhr 🙂

    Lg,
    DUNnet

  • #769783
    hobbits1970
    Teilnehmer

    Einer der Mods könnte ja auch einfach mal alles löschen, was keine Bewerbung ist … incl. diesem hier. Und dann warten wir alle mal ab was wann wem passiert.

  • #743914
    Obi Wan
    Verwalter

    nein, wir lassen mal alles hier stehen .. eine angeregte Diskussion kann ja nicht schaden, wenn das ganze auf einer sachlichen Schiene bleibt 😉

  • #769810
    JonnyBischof
    Teilnehmer

    Obi Wan;325784 said:
    nein, wir lassen mal alles hier stehen .. eine angeregte Diskussion kann ja nicht schaden, wenn das ganze auf einer sachlichen Schiene bleibt 😉

    Ich möchte meine Meinung auch noch sagen, sachlich natürlich ;)Meine Meinung ist, dass man am besten Laborwerte UND Tests in echten PC-Setups macht.Weil:Im “Labor” (Teststand) haben die Kühler die ähnlichsten Rahmenbedingungen, und es geht wirklich darum, welcher Kühler den besseren Aufbau hat. Meiner Meinung nach entsteht dabei das effektivste Ergebnis in Sachen “Effektivität der Kühlerstruktur” (ums mal so zu nennen).Im “realen” Testsetup kommt aber noch ein Faktor zum Tragen: Die Art der Halterung, der (bei vielen Kühlern unterschiedliche) Anpressdruck und dessen Gleichmässigkeit. Wenn ein Super-Mega Kühler eine Schrotthalterung hat, dann wird er ein gutes Laborergebnis erzielen, da er im Labor anständig angepresst wird. Aber mit seiner schlechten Halterung erzielt er schlussendlich gar kein so gutes Ergebnis. *Ergebnis des Tests: Die Halterung muss verbessert werden.Ist die Halterung OK, dann gibts vermutlich bei allen korrekt durchgeführten Tests auch ein vergleichbares Ergebnis und alle sind zufrieden.* Eine “Schrotthalterung” kann zum Beispiel sein, wenn eben die Halterung sich nicht an eventuell auftretende Höhenunterschiede von Sockeln anpasst (ich weiss, solche Unterschiede sollte es eigentlich nicht geben, aber solange es verschiedene Hersteller gibt kann man das auch nicht garantieren) oder wenn sie sich leicht verbiegt, oder eben die CPU ungleichmässig angedrückt wird.In realen Setups kann man auch folgendes testen:Ist der Einbau benutzerfreundlich, oder braucht man 70 Schrauben und 2 Handbücher, verkantet sich der Kühler leicht oder geht alles bestens, hat es Teile an der Halterung, welche brechen können, halt allgemeine Beobachtungen beim Einbau.Es könnte zB auch sein, dass der Kühler eine um 0.5mm zu breite Grundplatte hat, und deshalb bei meinem Mainboard an einen Kondensator stösst. Das findet man nicht auf einem Teststand heraus.Aber die besten eigentlichen Messwerte entstehen meiner Meinung nach auf einem gut aufgebauten Teststand wie Al_Bundy ihn zeigt oder wie zum Beispiel einer hier vom MK Team aufgebaut wird. Ich möchte keine “Werbung” machen, schliesslich will ich selber einen CPU-Kühler kriegen ( :+ ), aber das ist meine ehrliche Meinung.Nachtrag: Ich denke, dass man einen Test auf nem Teststand machen sollte und die anderen auf realen Setups. Von letzterem braucht man nämlich möglichst viele Ergebnisse, aber bei Labortests wird mit hoher Wahrscheinlichkeit überall ein sehr ähnliches Ergebnis rauskommen. Vorausgesetzt die Teststände sind professionell aufgebaut.

  • #769813
    al_bundy
    Teilnehmer

    die halterung wird auf meinen teststand und auch auf den teststand von wcp mitgetestet. die vorgaben der anpressdrücke vom hersteller können am teststand produziert und reproduziert werden. deswegen besteht kein anlass das so wiederzugeben wie du es dargestellt hast.wenn man ein cooler im realen system testet muss auch sichergestellt werden das der cooler nicht in der keep out area einragt und er somit “optimal” befestigt werden kann.bisher sehe ich noch immer keinen vorteil einer realen testplattform^^wenn ein cooler an irgendwelche komponenten anstößt und er somit nicht ordentlich aufsitzt, ist der kühler nicht parktreif und sollte aus den programm genommen werden.der entscheidenste vorteil ist eine reale plattform, das man sieht wie der kühler auf den board aussieht. das kann kein teststand ersetzen

  • #769827
    JonnyBischof
    Teilnehmer

    Wird der Kühler bei deinem Teststand nicht durch einen Bolzen in der Mitte des Kühlers angedrückt? Der Kühler wird ja auf jeden Fall anders montiert als auf dem Mainboard, also er wird nicht verschraubt, oder? Vielleicht seh ich das einfach falsch auf den Bildern..

  • #769850
    gr3if
    Teilnehmer

    Bestes Beispiel:Ihr kennt alle den Ek Surpreme? Versucht diesen mal ohne Metall Backplate zu verschrauben. In den meisten Fällen habt ihr danach ein Mainboard was ein nettes U formt. Das ganze lässt sich nur auf 2 Wegen beseitigen:-Backplate aus Metall (Plastikbackplate vom Am2 hilft nicht)-die Schrauben so lasch anziehen, dass ich mir nicht sicher bin, dass der Anpressdruck reichtSimulier das mal auf einem Teststand….. Dazu kommt noch: Jede Cpu hat unterschiedliche Heatspots je nach Anwendung und je nach Cpu. Diese müssen auch gekühlt werden. Das ist zb ein Grund warum die alten Alphacool Kühler auf einem Quadcore teilweise echt schlecht aussehen. Die wurden auf Athlon Xp Basis erstellt.Wie machst du das auf dem Teststand.Ein Teststand liefert für mich:-vergleichbare Ergebnisse für mehrere Kühler (ggf eine Liste nach Leistung)-einen Zahlenwert für eine theoretisch maximal mögliche Kühlleistung in Verbindung mit dem benutzen RadiatorMehr aber auch nicht.

  • #769883
    Mr_Elch
    Teilnehmer

    So nachdem mein Rechner nun fertig ist, bewerb ich mich auch mal mit meiner etwas speziellen Hardware 😉

    Hardware:
    CPU: AMD Athlon X² 3800+ (2x 2GHz)
    Mobo: Asus A8N-E
    Graka: XFX nVidia GeForce 9600 GT 512MB
    RAM: 2x 512 MB MCI Computer (PC3200) + 2x 512 MB Corsair (PC3200)
    HDD’s: Samsung HD250HJ 250GB + Samsung HD321KJ 320GB
    Netzteil: Antec NeoPower 480W
    Gehäuse: Coolermaster RC690

    Wakü:
    CPU: Alphacool NexXxoS XP light
    Chipsatz: Alphacool NexXxoS NBX-N
    Graka: EK Water Blocks EK-FC9600 SLI ready silber vernickelt
    Radi: Black ICE Radiator GT Stealth 240 – lite
    Pumpe: Laing DDC-Pumpe 12V Pro mit schwarzem Rotor
    AGB: Aquacomputer Aquatube blau
    Steuerung: T-Balancer/bigNG
    Tempsensor: Thermosensor G1/4
    Schlauch ist 8/6 PVC mit Schraubanschlüssen.
    Durchfluss kann ich leider nicht messen.

    So nun das Bild… Ist wie gesagt, gerade erst fertig und somit noch im Rohzustand. Wer über meine Verkabelung meckert, kommt bei der nächsten DCMM einen drüber. 😉 Achja meine Fotokünste stehen auch nicht zur Diskussion. Mehr gibt die Kamera nicht her. 😀

    http://pic.leech.it/thumbs/eb9dedscn3591.jpg

  • #769887
    al_bundy
    Teilnehmer

    ok, ein backplate kann mann gegebenfalls zwar montieren, bringen würde ise allerdings nix, aufgrunddessen da der sockel an sich stabil genüg ist.
    aber die variablen die ich aufgezählt habe fallen da viel mehr ins gewicht als eine backplate. einen kühler ohne backplate zu montieren kann man machen, bei jeden wasserkühler das ist gar kein problem. die hersteller spezifischen anpressdrücke von intel und amd wird man auch ohne bachkplate erreichen können der wasserkühler spielt dabei keine rolle. die hotspots kann man leider nciht simulieren, allerdings sind das ergebnisse die meistens eher im bereich der messtolleranzen liegen.

    alte alc modelle können auf moderne quads auch gar nicht optimal performen, da sie auf sockel a cpu’s optimiert wurden. durch eine backplate werden diese kühler auch nicht besser. eine backplate trägt auch nicht primär zur steigerung der kühlleistung bei, sonder eher um die stabilität des mobos zu gewährleisten. nur aufgrund des höheren anpressdrucks den man mit einer backplate erreicht kann der anpressdruck erhöht werden und somit erhöt sich die kühlleistung.

    JonnyBischof;325808 said:
    Wird der Kühler bei deinem Teststand nicht durch einen Bolzen in der Mitte des Kühlers angedrückt? Der Kühler wird ja auf jeden Fall anders montiert als auf dem Mainboard, also er wird nicht verschraubt, oder? Vielleicht seh ich das einfach falsch auf den Bildern..

    der anpressdruck wirkt vertikal. entweder zentrisch an der deckel oberfläche, oder an der dafür vorgesehenden halterung am kühler.
    die mitgelieferten schrauben werden auf die aufnahme geschraubt, die federn übergestülpt und dann auf die halterung aufgesetzt. jetzt könnte man enteder mit den mitgelieferten rändelmuttern den druck erzeugen, der nicht gleichmäßig auf alle 4 druckpunkte wirkt, oder man erzeugt den druck mit gewichten.
    wenn in der halterung steht das die druckfedern komplett zusammengedrückt werden müssen beim anziehen der rändelmuttern, dann überträgt man das eben mit den gewichten. man packt einfach soviel gewichte oben drauf, bis die federn komplett zusammen gedrückt ist. wenn halt in der montage anleitung steht das zwischen den rdähten der feder 0,5mm luft sein muss. dann steckt man eben nur soviel gewichte drauf bis die die drätchen an den federn nur noch 0,5mm luft haben. somit wird auch defenetiv der anpressdruck erreicht der in der montage anleitung steht allerdings gleichmäßig. verstanden 😉

  • #770039
    DerChrisV2
    Teilnehmer

    Hi liebes Meisterkuehlerteam,
    Würde mich gerne als Oldskool Kandidat bewerben 🙂

    Wakü
    Radiator: Black ICE Radiator GT Stealth 360 – lite
    Pumpe: Eheim 1046-Watercool Edition 12Volt Vollkeramiklagerung
    CPU Kühler: XSPC X2O Delta CPU
    AGB: Selfmade
    Lüfter: Xilence
    Schlauch: Schlauch PVC 10/8mm UV-Aktiv Rot

    Komponenten:
    MB: Asus AN7X8 E-Deluxe (non Wakü)
    CPU: AMD Athlon MP (2000Ghz)
    GraKa. nVidia FX 5700 256 MB (non Wakü)

    Temp: Thermosensor G1/4 auf 10/8mm mit Display (blau) am Radi Output
    Das System schaut aus wie eine Baustelle… ist es auch. 😆

    Retro ROCKT! 😀

  • #770156
    Wassermann
    Teilnehmer

    Ich bin froh das auch hier die Bewerbungswelle nicht abreist! Auch das ihr viele Pro&Contras abwegt und diskutiert werden zeigt uns, dass es eine sehr gute Entscheidung war, auch die Enduser mit einzubeziehen! Vielen Dank für eure Posts!

    Zur Diskusion, Teststation/Userbericht, können wir nur so viel sagen, es werden beide Seite mit einbezogen und besser kann man es nicht machen 😉

    In den nächsten Tagen werde euch neue Informationen zu dem Kühler preis geben, damit ihr schon einmal wisst was dieser Kühler als konstruktiven Vorsprung gegenüber anderen hat!

    Als erstes werden natürlich die Sieger hier diesen Kühler kostenlos in der Hand halten!

    [SIZE=”5″]Also Bewerbt euch!!![/SIZE]

  • #770166
    Ghost-Talker
    Teilnehmer

    Wassermann;326186 said:
    damit ihr schon einmal wisst was dieser Kühler als konstruktiven Vorsprung gegenüber anderen hat!

    Jetzt bin ich echt mal gespannt auf die Technik 😎

  • #770171
    Mr_Elch
    Teilnehmer

    Die Fördermenge hat eigentlich kaum was mit besserer Kühlleistung zu tun (außer wenn so gut wie gar kein Durchfluss mehr vorhanden ist) . Viel wichtiger ist eine große Kontaktfläche, so das das Wasser viel Kupfer berührt und somit viel von der Wärme aufnimmt und ableitet.Ich bin ehrlich gesagt auch gespannt, was es für neue Innovationen es nun gibt, die eine soviel bessere Kühlleistung garantieren sollen.

  • #770170
    DUNnet
    Teilnehmer

    Wenn ich hier mal nachfragen darf, da alle Fachmänner sich hier vereinen:
    Meint Ihr dass, ausser durch mehr Fördermenge, überhaupt noch verbesserungen bei den Kühler möglich sind?
    Und vorallem: Muss es überhaupt verbessert werden wenn CPU und GPU immer kleinere Strukturen erweisen?

  • #770179
    VJoe2max
    Teilnehmer

    Nicht vergessen sollte man auch, dass die Strömung an der Stelle die den Wärmeübergang darstellt möglichst turbulent (also schnell) sein sollte. Nur so kann man abgesehen von vergrößerter Kühlfläche noch etwas gegenüber anderen Kühler beim Wärmeübergang heraushohlen. Wie bereits von JR erwähnt ist der Durchfluss dabei relativ uninteressant – solang er nicht unter gewisse kritische Werte sinkt (Daumenwert ist ca. 30L/h). Diesen zu erreichen ist aber mit keinem Kühler ein Problem solange man nicht grad die allerschwächste Pumpe am Markt einsetzt.

  • #770217
    al_bundy
    Teilnehmer

    man muss sagen, das auf jedenfall noch eine leistungssteigerung machbar ist. und der durchfluss ist defenetiv nicht unentscheident was die kühlleistung angeht. da der durchfluss indirekt etwas mit der strömungsgeschwindigkeit zu tun hat. es gibt verschiedenne arten von kühler, die auf verschiedenne art und weise ihre kühlleistung erreichen.
    mit meinen bastelleien versuche ich eine turbolente strömung zu umgehen, weil der cooler damit einfach keinen ordentlichen flow bekommt.
    es ist wichtig wie und wo das wasser durch die struktur fließt. eine hohe oberfläche ist bei der kühlleistung sehr entscheident. das schwierige ist ein gutes mitelmaß an restriktivtät und durchflussgeschwindigkeit zu erhalten. ein leistungsstärkerer cpu kühler macht nur für den hersteller sin, da es ein gutes kaufargument des kunden darstellt. die cpu aber interessiert es nich die bohne ob sie mit 30 oder 40°C läuft.
    ich kann nur hoffen das es nicht das prinzip ist, welches der narrow line performa hat, denn dann seh ich langfristig ziemlich alt aus^^

  • #770257
    Meki
    Teilnehmer

    Hallo Leute,vieleicht ist es ja interesant zu sehen, wie sich der neue Kühler in ein passiven System verhält?Mein Hardware ist:ASUS A8V deluxe 939HDD Samsung HD400LDRadeon X 1950 Pro.Gekühlt wird:HDD mit Alphacool HDD 2.1 CUCPU mit Nexxxos HP proNB mit Nexxxos NBX-AGraKa mit Watercool GPU-X Rev 2.5Pumpe Aquastream XT USBRadi: Cape Cora 2046 und ein Nexxxos 120 in Reihe.Steuerung T-Balancer NbigAuslesen der Wassertemps mit ein Fühler der im Schraubanschluß direkt am Ausgang vom CPU-Kühler angeschraubt ist. Bei Aquatuning ist es die Nummer 71033.Schlauch Tygon 10/8

  • #770389
    Neptun
    Moderator

    @ Wassermann

    wie lange soll die Aktion noch laufen ?

  • #770412
    braeter
    Teilnehmer

    Gib uns noch ne Woche 😀

  • #770424
    Xaphan
    Teilnehmer

    Wassermann;326186 said:
    In den nächsten Tagen werde euch neue Informationen zu dem Kühler preis geben, damit ihr schon einmal wisst was dieser Kühler als konstruktiven Vorsprung gegenüber anderen hat!

    … gebt uns lieber mehr Informationen … 😀

  • #770439
    Wassermann
    Teilnehmer

    Hallo ihr Meisterkühler!

    Freut mich zu sehen das ihr euch so rege an unserer Aktion beteiligt und diese auch zu verschiedenen Grundsatzdiskussionen führt!

    Die ersten Kühler werden so grob in 2-4 Wochen versendet. Etwas mehr als eine Woche vorher werde ich die Deadline festlegen, ab der dann Bewerbungsstop ist.

    Ein wenig Zeit ist also noch, daher werde ich mit Informationen mich noch etwas zurückhalten und freue mich weiterhin über doch schon einige gelungene, aber auch weniger gelungende Spekulationen!

    Aber vor allen Dingen freue ich mich über:

    [SIZE=”5″]Bewerbungen[/SIZE]

  • #770429
    SubZero1011
    Teilnehmer

    Will haben …und zwar beides :DInfos&den Kühler :DWann gibts eigentlich ein bild?

  • #770444
    al_bundy
    Teilnehmer

    hehe, das macht nen guten entertainer aus^^

  • #770534
    Wassermann
    Teilnehmer

    Nun ist schon wieder eine Woche vergangen und der Kühler wird nun bald ausgeliefert! Viele haben sich auch schon fleißig Beworben und ich hoffe bis zum Ende der Aktion in 2-4 Wochen werden noch viel mehr Bewerbungen kommen!

    Neue Informationen zu dem Aufbau und dem was der Kühler so Innovatives neues hat, habe ich euch in den nächsten Tagen versprochen!? Ja, diese Info erhaltet ihr am Montag von mir!

    Einiges habe ich ja schon von euch gehört, aber, etwas wirklich richtig neues, das was der Kühler auch hat ist nicht dabei! Was meint ihr:

    [SIZE=”5″]Warum ist dieser Kühler wohl so verdammt gut?[/SIZE]

  • #770537
    psahgks
    Teilnehmer

    Wassermann said:
    Warum ist dieser Kühler wohl so verdammt gut?

    wegen der schnurtz-verpipelten, dreifach gedröhnten holzapfel-struktur? =)

    *Scnr*

  • #770536
    DUNnet
    Teilnehmer

    So nach all dem was ich hier im Forum gelesen habe, was wichtig ist, ist es wichtig viel Oberfläche für das Wasser zu bieten, und möglichst viele Verwirbelung (also Geschwindigkeit) zu erzeugen?

    Ich kann mir vorstellen, dass Ihr die Düsen optimiert habt und die Kontaktfläche verbessert habt, z.B. wie die eines Radiators (gezick-zackt)?

    Ich bin ja echt gespannt, auch wenn ich keine WaKü habe :d:

  • #770554
    al_bundy
    Teilnehmer

    ich bin der meinung das eine sehr geringe restobdenstärke realisiert wurde, 0.7-0.8mm
    eine exgtrem feine oberfläche, ähnlich wie zern pq plus wobei ich denke das die schnittbreite etwas erhöht wurde. die struktur wird wohl nicht so hoch ausfallen, aufgrund der ohnehin schon feinenstruktur und wegen dem part der strömungsgeschwindigkeit.
    keine turbolente strömung, dafür aber eine schnelle laminare strömung
    wo möglich düsenkühler. allerdings keine form die man so im mainstream geümmel kennt. vielleicht eine schräge einspritzung, wobei ich mir da mal die patentrechte angeschaut hätte 😉 ein km’ler hat darauf afaik ein patent. wäre schade rum wenn ihr einen auf den deckel bekommt weil nicht richtig recherchiert wurde.
    wenns keine finstruktur ist, dann eine strömungsoptimierter struktur. 3eck, oder tropfenform. wenn man den preis des kühlers wüsste, dann könnte man erahnen was es für ne struktur sein würde. denn wenn mans gießen kann, kann der cooler billiger angeboten werden, als wenn er gefräßt werden müsste.

    das isnd meine tips

  • #770564
    DUNnet
    Teilnehmer

    Wie wärs mit Sintern 🙂
    In hoher Auflage günstig – aber erst in sehr hoher!

    Vorteile wären die feinen Strukturen, extreme passgenauigkeiten, kein Spannabfall oder Werkzeugverschleiß und es sind sehr komplizierte Formen möglich.

    Gruß
    DUNnet

  • #770589
    Riesenaxel
    Teilnehmer

    Wenn man einen Anbieter dafür findet, wäre auch erodieren eine Möglichkeit ganz neue Kühlerstrukturen zu realisieren – bin mal gespannt !

  • #770615
    Prankst3r
    Teilnehmer

    Ich wette das ist ein Nachbau des AnFi-Tec CPU-Kühlers, der auch noch sehr gute Leistung vollbringt…

  • #770614
    VJoe2max
    Teilnehmer

    Ich glaube hier herrscht etwas Verwirrung um den Begriff “turbulente Strömung”. Einigen scheint nicht ganz klar zu sein was der Begriff aussagt.Turbulent heißt nicht, dass Verwirbelungen der Strömung auftreten müssen. Der Unterschied zwischen turbulenter und laminarer Strömung besteht im vorherrschenden Geschwindigkeitsprofil im Kanal und nicht in Verwirbelungen! Bei laminarer Strömung entspricht das Geschwindigkeitsprofil annähernd einem parabelförmigen Profil – der sog. Hagen-Poisseuile-Strömung. Das hat eine ausgeprägte (Prandtlsche) Grenzschicht zur Folge, in der die Wärmeübertragung hauptsächlich durch Wärmeleitung im Medium von statten geht. Turbulent nennt man eine Strömung hingegen, wenn die kritische Reynoldszahl überschritten wird (abhängig von der Strömungsgeschwindigkeit). Es bildet sich dann ein fast rechteckförmiges Geschwindigkeitsprofil der Strömung im Kanal aus, wodurch die Grenzschicht nahezu vollständig zusammenbricht. Die Wärmeübertragung ist dann im Wesentlichen durch direkte Übertragung von Teilchenbewegung ins strömende Medium bestimmt. Dadurch verbessert sich der Wärmeübergangskoeffizient drastisch, da eben der Wärmeübertragungsmechanismus von Wärmeleitung durch die laminare Grenzschicht (Wasser ist ein schlechter Wärmeleiter) zur direkten Wärmeübertragung an das strömende Medium an der Kanal- bzw. Pinwandung durch Teilchenbewegung übergeht (Wärmeleitung fällt dann mehr oder weniger weg). Verwirbeln muss dazu zunächst mal gar nichts (zumindest nicht im Sinne eines Stromfadens)!!! Das Wasser muss nur schnell genug fließen ;)Verwirbelungen kommen in turbulenten aber auch laminaren Strömungen erst dann vor wenn z.B. Hindernisse zu Strömungsabrissen führen oder scharfe Umlenkungen von statten gehen. Das ist aber eben auch bei vorwiegend laminarer Strömung der Fall und kann dann lokal ebenfalls zu turbulenten Bedingungen an der Wandung führen obwohl die Strömung insgesamt noch vorwiegend laminar ist und überall sonst isolierende Grenzschichten ausbildet. @Al: Wenn du also auf schnelle Strömung hin optimierst, optimierst du automatisch hin zu turbulenter Strömung. Ob du die kritische Reynoldszahl dabei überschreitetst ist aber nicht einfach zu bestimmen, da der Übergang nicht sprunghaft ist sondern meist eher stetig von statten geht. Ein Indiz dafür, dass bereits vorwiegend turbulente Strömung herrscht ist ein deutlich verbesserter Wärmeübergang gegenüber langsamer Strömung. Genau den guten Wärmeübergang brauchst du in deinen Kühlern ;)Edit: Btw kann einen der aktuelle Artikel zur turbulenten Strömung auf Wikipedia leicht auf eine falsche Fährte führen. Die oben verlinkten Artikel zu laminarer Strömung mit Hagen-Poisseuille-Profil und zur Reynoldszahl sind wesentlich fundierter und geben gemeinsam ein besseres Bild der Zusammenhänge ab. Es ist zwar richtig, dass turbulente Bedingungen leicht durch Verwirbelungen erreicht werden können, da dann lokal die Strömungsgeschwindigkeit beim Auftreffen auf die Wandungen leicht turbulente Bereiche erreicht. Makroskopische Verwirbelungen bei Strömungsbrissen und anderen schlagartigen Umlenkungen der gesamten Strömung sind jedoch keinesfalls eine Bedingung für turbulente Strömungsverhältnisse. Innerhalb der Strömung herrscht zwar bei turbulenten Bedingungen eine Unordnung der Teilchenbewegungen die bei laminarer Strömung nicht in dieser Wiese zu beobachten ist, aber das ist nicht das gleiche was üblicherweise als makroskopische Verwirbelung an Abrisskanten o. Ä. verstanden wird (vgl. Turbulenz in der Fliegerei).

  • #770626
    DUNnet
    Teilnehmer

    In einem Test habe ich gelesen das der EK Supreme die beste Leistung, aber einen der geringsten Durchflüsse bietet!

    Ich denke mal deswegen wird mal als Grundidee vom EK Supreme ausgehen – oder?

    Gruß
    DUNnet

  • #770628
    VJoe2max
    Teilnehmer

    Das Prinzip (Speedchannel-Kühler mit Schlitzdüsen) des EK-Supreme wurde lange vor diesem schon von WC beim HK 2.5 umgesetzt. Die Unterschiede, die den scheinbaren Leistungsunterschied im wesentlichen bewirken liegen technisch wohl hauptsächlich in der geringeren Restbodenstärke und subjektiv in der Meinungsbildung.Ich gehe mal von keinem bewährten Prinzip aus, da diese bereits ziemlich ausgereizt sind.Vielleicht wurden Fortschritte bei der Werkstoffkombination und/oder Verbesserungen bei der Fertigungstechnik im Bereich der Kühlfläche gemacht. Vielleicht ist es auch ein “brute force Kühler” wie der unsägliche Enzotech, der in den Plastikbomber-Bruchversionen ja traurige Berühmtheit erlangte. Trotz seiner altertümlichen Kühltechnik schnitt der nicht immer unterirdisch ab sondern konnte erstaunlicher Weise oft recht gut mithalten (sofern man eine fette Pumpe dahinter klemmte). Evtl. hatte das ja auch mit dem Schmiedeverfahren für die imo viel zu dicke Bodenplatte zu tun – das würde für mögliche Verbesserungen im Werkstoffbereich sprechen.Wenn es jedoch wirklich eine technische Neuerung was die Wasserführung angeht ist, bin ich schon sehr gespannt wie das aussehen wird – zumindest sofern die Ergebnisse wirklich so herausragend sind 😀

  • #770651
    Poweruser
    Teilnehmer

    VJoe2max;326673 said:
    […]den scheinbaren Leistungsunterschied bewirken hauptsächlich Meinungsbildung.

    Endlich sagt’s mal jemand 😀

  • #770798
    SubZero1011
    Teilnehmer

    Könnt ihr nicht schon heute Infos rausrücken :DWir können ja abstimmen oder so 😀

  • #770951
    Wassermann
    Teilnehmer

    Hallo liebe Wakügemeinde!

    Nun läuft die Aktion schon 2 Wochen und heute ist endlich der Tag wo ich euch einige Informationen Preis geben möchte!

    Viele von euch haben Mitgeraten und einige habe Ideen vorgegriffen von denen wir auch noch nichts gehört haben! Alles werde ich euch noch nicht sagen, aber mit etwas Anfangen, dass kann ich!

    Woraus besteht der Boden?
    Hierzu ist klar, dass hier kein Platin oder Gold verwendet wurde, sondern Kupfer, was sich in dem Wasserkühlungsbereich gut bewährt hat und weiterhin immer wieder zu optimalen Preis/Leistungsmerkmalen führt! Ihr denkt das ist doch nichts besonderes? Dann lest weiter:

    Warum ist dieser Boden besser als die anderen?
    Jeder weiß, je dicker der Boden desto schlechter ist die Übertragung von der Hitzquelle zu dem kühlenden Nass, der Kühlflüssigkeit. Viele Hersteller haben einen Boden der 3-5mm dick ist, dieser hier nicht! Der Kühler hat einen hauchdünnen Boden von 1mm, was eine absolute Innovation darstellt! Ich denke jeder aus der Wakügemeinde kann nachvollziehen, dass das auf alle Fälle einen Vorsprung an Kühlleistung bringt, was kein anderer CPU Kühler bisher genutzt hat!

    Das ist aber nur ein Highlight was der Boden zu bieten hat, mehr dazu später!

    Was hat der Kühler noch für Neuerungen?
    Ja, ich denke ihr wollte noch mehr hören? Wir haben aber noch ein wenig Zeit und ich will noch nicht alles Vorgreifen! Wie sieht der Deckel aus? Wie ist das Innenleben gestaltet? Welche Highlights hat der Kühler noch zu bieten? Haltersystem, Anschlussgröße und vieles mehr gibt es zu klären, aber dazu später mehr! Und sage euch, der Kühler birgt noch viele Überraschungen, ihr werdet es erleben!

    Als erstes werden die Leute diesen Kühler in den Händen halten die hier bei der Ausschreibung Teilgenommen haben und gewinnen. Also heißt auch hier die Devise:

    [size=200]Bewerbt euch!!![/size]

  • #770952
    Agent 1
    Teilnehmer

    :winke:HuHu heut ist Montag! Wo sind die Infos? Oder giebt es die erst heute nacht um kurz vor 12?

    Edit: ok das war jetzt mal nicht schlecht. Aber ich hatte mit einpaar Infos mehr gerechnet.

  • #770962
    braeter
    Teilnehmer

    Das is n Timing :d:

  • #770968
    DerChrisV2
    Teilnehmer

    Hm… Alles gute hat einen dünnen boden… was für eine Pizza gut ist kann für einen Kühlkörper nicht schlecht sein…:lol:
    Ne im ernst… Das mit dem Boden hört gut an… aber ich denke mal das es bei manchen Kühlern so ist wie bei den Grafikkarten… Das Datenblatt der Hammer aber in der Praxis dann ein Flop. Rein physikalisch musste es um einiges besser kühlen. Jetzt fehlt nur noch eine große Fläche und ein akzeptabler Durchfluß… Nützt ja alles nichts wenn man sich eine Teichpumpe ins Gehäuse stellen muss…
    Hoffe auf eine Revolution auf dem Wakü-Markt.:d:

  • #770969
    psahgks
    Teilnehmer

    Dünerer Boden = Schlechtere Verteilung der Wärme, nicht? 😉

    Deshalb ja auch die Coldplate bei Peltierelementen. So als Beispiel.

    Da muss der Kühler aber mit einer guten Struktur aufwarten..

  • #770972
    JonnyBischof
    Teilnehmer

    Hoffentlich ist der Kühler gegen Verbiegen geschützt… :-k

    Was mich brennend interessieren würde, ist die Optik des Kühlers:
    Plexiglasdeckel, Metall oder POM? Hoffentlich nicht ein hässlicher, lackierter Plastikdeckel im Stil des Enzotechs 😛

  • #770990
    al_bundy
    Teilnehmer

    abend leute, ich hab mal schnell was gemalt. bin mir fast schon sicher das das das grundlayout is, und bin mir auch jetzt ziemlich sicher das ich weiß von wem das ding kommt.

    so stelle ich mir das teil vor, allerdings detailierter und strömungsoptimierter.

    http://www.liquid-extasy.de/1.jpg
    http://www.liquid-extasy.de/2.jpg
    http://www.liquid-extasy.de/3.jpg

  • #771001
    VJoe2max
    Teilnehmer

    Oder der neue Kühler ist von Al :+Allerdings ist das mit dem 1mm dicken Boden jetzt nicht so überragend, denn zumindest der EK-Supreme hat ja angeblich eine geringere Restbodenstärke als 1mm im Bereich der Speedchannel-Struktur . Dementsprechend muss schon noch was anderes dahinter stecken :-kWobei … Bodenstärke kann auch bedeuten, dass die Restbodenstärke (also unter der Struktur) noch dünner als 1mm ist. Dann müsste aber wirklich eine flächige Abstützung da sein.Als-Renderbild zeigt ja auch nur das altbewährte HK 2.5 Prinzip.Edit: Vielleicht wird auf Schrägeinspritzung auf ein extrem filigranes Pinfeld gesetzt?!

  • #771002
    al_bundy
    Teilnehmer

    dieser angekündigte kühler verfolt ein anderes prinzip.
    er ist restriktiv und aufgrund dessen wird in der struktur unten eine extreme strömungsgeschwindigkeit erzeugt. die is so schnell das keine extrem hohe oberfläche benötigt wird. die düsen dienen zur wasserverteilung damit sich die ströme nicht behindert und das strömungsverhalten symetrisch ist. das ist mit viel aufwand da das wasser ja ich sags mal so, fast das macht was es will. durch nen optimal abgestimmten wasserweg, den der angekündigte kühler haben wird, wird auch großartig nichts behidnert und das wasser hat nen anständigen flow. wäre der querschnitt am boden höher ist es ein vergleichbarer anfitec cpucooler im low end leistungsbereich.
    bei diesen cooler wird alles auf speed gesetzt. ohn e speed keine kühlleistung.

    welche vergleichbaren kühler meinst du mit 1a?

    edit: mein performa ist nicht so aufgebaut. da hat nen besseres strömungsverhalten, setzt allerdings auch auf speed. was man aufgrund der höhe der struktur auch sieht, wenn man ihn sehen würde 😉

  • #770994
    Poweruser
    Teilnehmer

    Nee, den gab’s in viel effizienterer Form mit genialer Konstruktion schon von 1a-cooling.

  • #771007
    Poweruser
    Teilnehmer

    Na den SL natürlich 😀

  • #771013
    al_bundy
    Teilnehmer

    der sl hat viel zu wenig speed am boden. dazu ist die struktur viel zu hoch.
    außerdem kann man bei den kühler nicht von strömungs optimiert sprechen.
    wassermann hat zwar nix geschrieben von strömungsoptimiert, aber das wird er bestimmt sein, wenn man sich mal diese dinger angeschaut hat, dann weiß man vielleicht auch schon wer hinter diesen thread steckt.

    http://www.cooling-station.net/news/shortnews/2007/alphacool_otc_flat_cooler_8800_3.jpg

  • #771012
    VJoe2max
    Teilnehmer

    al_bundy;327100 said:
    …mein performa ist nicht so aufgebaut. da hat nen besseres strömungsverhalten, setzt allerdings auch auf speed. …

    Also doch turbulente Strömung! – siehe Erklärung auf der vorangegangenen Seite ;)Edit:

    Poweruser;327105 said:
    Na den SL natürlich 😀

    Das war vom Aufbau her ein klasse Kühler, aber eine geringe Restbodenstärke konnte da aus verständlichen Gründen nicht realisiert werden. Nichts desto Trotz war dieses Lamellenstapel-Prinzip, welches ja auch viele Zalman-Luftkühler verwenden schon ein genialer Ansatz zur Erzeugung feiner Kühlstrukturen. Schade eigentlich dass es den nicht mehr gibt.

  • #771065
    al_bundy
    Teilnehmer

    wie läuft das eigentlich, tritt der herstelelr als aquatuning auf, oder seid ihr “nur” die reseller und es steht ne eigene firma hinter wie beispielsweise alphacool?

  • #771094
    Wassermann
    Teilnehmer

    Hallo alle Zusammen!

    Ich bin froh, dass euch die Innovation des dünnen Kühlerbodens so gefällt und auch bei euch Bestätigung findet, dass das nur gut sein kann für die Kühlleistung!

    Natürlich ist der dünne Boden nur eines der zu erwähnenden Highlights die der Kühler in sich vereint! Das ist nur ein Pluspunkt warum er so gut ist! Natürlich gibt es noch einiges mehr zu berichten, das ich aber jetzt noch nicht vorweg nehmen möchte!

    Fragen wie:
    Wer ist der Hersteller, was er kostet wird, wie die Struktur im Inneren, wie der Deckel und und und … werden später beantwortet!

    Grundsätzlich ist trotz der Dünne des Bodens insgesamt extrem Stabil aufgebaut und bei alle unseren Testen ist der Unterboden immer noch Plan geblieben, also keine Verbiegen oder ähnliches! Da haben sich die Konstrukteure echt was einfallen lassen! Ihr werdet es sehen wenn ich in den nächsten Tagen auf den Aufbau zu sprechen komme!

    Was ich sagen kann:
    Die Bewerbungsphase dauert nur noch 2-4 Wochen. Die Kühler liegen auf den Maschinen und werden bald ausgeliefert! Noch zählt aber jede Bewerbung und eine Deadline ist noch nicht gesetzt! Aber:

    [SIZE=”5″]Bald ist es soweit![/SIZE]

  • #771098
    JonnyBischof
    Teilnehmer

    Wassermann;327203 said:
    Die Bewerbungsphase dauert nur noch 2-4 Wochen.

    Das ist gut, dann könnt ihr bei meiner Bewerbung auch mit den Teilen, welche erst noch kommen, rechnen (DFM, GPU usw) ^^

  • #771114
    SubZero1011
    Teilnehmer

    Wärs nicht möglich,
    dass man wenn man ausgewählt wird , gleich noch was anderes mitbestellen kann,also was kleines wie in meinem Falle dann ein Durchflussmesser wäre`?

  • #771310
    Wassermann
    Teilnehmer

    Ruhig ist es hier in den letzten Tagen!

    Ich möchte demnächst natürlich auch wieder mehr Erzählen, das ihr euch am Ende schon einmal ein komplettes Bild von dem Kühler machen könnt!

    Was für mich eine Frage war als ich das erste mal von dem Kühler gehört habe, aus was für Material ist der Deckel? Plexi/Acryl, Acetal oder komplett Metall. Wie wichtig ist überhaupt die Optik? Geht Sicherheit nicht vor Optik? Was macht den Unterschied aus bei den Deckelmaterialien?

    Ich habe einige Pro & Kontras im Hinterkopf, will aber mal eure Meinung hören!

    [SIZE=”5″]Was meint ihr?[/SIZE]

  • #771311
    hobbits1970
    Teilnehmer

    Ist es nicht so, das Ganzmetallkühler ein wenig Leistungsfähiger sind, als das gleiche Modell mit Acetal oder Plexi Top? Die diversen Kunststoffe leiten Wärme ja nicht oder nur unzureichend weiter, wohin Metall egal in welcher zusammensetzung doch relativ gut Wärme weitergeben. Und bei einem Ganzmetallkühler ist die effektive Fläche die zur übertragung von Wärme ans Wasser einfach viel größer,wegen dem Metalltop … wenn Ihr versteht was ich meine.

    Natürlich sollte die Sicherheit im Vordergrund stehen, aber ich finde das er auch vom Aussehen was her machen muss, weil den Kühler sieht man ja richtig im gegensatz zu Grafikkartenkühler, die ja meist Kopfüber nach unten montiert sind.

    Wenn ich die Wahl zwischen 2 Kühlern hätte, wobei bei beiden die Leistung in etwa gleich sind, aber einer “gut” und der andere “mittelmäßig” ausschaut, würde ich mich für den gutaussehenden entscheiden. siehe z.B. NexXxoS X² Bold HIGHFLOW Sockel 775 und NexXxoS X²+ HIGHFLOW Sockel 775.

    Rein vom Design her würde ich immer wieder den X2 Bold nehmen anstatt den Ganzmetallkühler, weil er rein Optisch mehr hermacht, und einfach etwas günstiger ist, bei vergleichbarer Leistung.

  • #771313
    McTrevor
    Teilnehmer

    hobbits1970;327452 said:
    Ist es nicht so, das Ganzmetallkühler ein wenig Leistungsfähiger sind, als das gleiche Modell mit Acetal oder Plexi Top? Die diversen Kunststoffe leiten Wärme ja nicht oder nur unzureichend weiter, wohin Metall egal in welcher zusammensetzung doch relativ gut Wärme weitergeben. Und bei einem Ganzmetallkühler ist die effektive Fläche die zur übertragung von Wärme ans Wasser einfach viel größer,wegen dem Metalltop … wenn Ihr versteht was ich meine.

    Ich denke das macht kaum einen Unterschied, da der obere Teil des Kühlers ja zum einen auf einem Dichtungsring liegt und zum anderen ja keine WLP zwischen die Schichten geschmiert wird. Aufgrund der Struktur der Bodenplatte dürfte der Oberflächengewinn durch den meist sehr einfachen Deckel prozentual sehr gering ausfallen.

    Natürlich sollte die Sicherheit im Vordergrund stehen, aber ich finde das er auch vom Aussehen was her machen muss, weil den Kühler sieht man ja richtig im gegensatz zu Grafikkartenkühler, die ja meist Kopfüber nach unten montiert sind.

    Das einzig sichere, wo man auch sofort einsieht, daß es sicher ist, ist wohl Metall. Bei anderen Materialien weiß ich nicht, wie es mit Alterung und Belastbarkeit aussieht. Mein NB-Kühler mit Plexideckel nudelt nun schon seit zwei Jahren in meinem System. Bisher unauffällig. Hoffen wir daß es so bleibt. Wie schaut das eigentlich mit UV-Licht aus? Habe meine Kathoden nicht an, aber altert Plexi dabei dann nicht schneller? Oder gibt es da verträglichere Varianten?

    Über POM weiß ich noch weniger…

    Wenn ich die Wahl zwischen 2 Kühlern hätte, wobei bei beiden die Leistung in etwa gleich sind, aber einer “gut” und der andere “mittelmäßig” ausschaut, würde ich mich für den gutaussehenden entscheiden. siehe z.B. NexXxoS X² Bold HIGHFLOW Sockel 775 und NexXxoS X²+ HIGHFLOW Sockel 775.

    Rein vom Design her würde ich immer wieder den X2 Bold nehmen anstatt den Ganzmetallkühler, weil er rein Optisch mehr hermacht, und einfach etwas günstiger ist, bei vergleichbarer Leistung.

    Optik ist meiner bescheidenen Meinung nach wichtiger als Leistung. Wenn man ehrlich ist, geben sich heutige Kühler nicht mehr viel in der Kühlleistung. Jedenfalls nicht so, daß man es ohne Messung der Temperatur feststellen könnte. Selbst die primitivsten Kühler aus den Anfangstagen schlagen die meisten Luftkühler und sind damit auf jeden Fall ausreichend für die meisten Szenarien. Bei aktuellen Kühlern würde ich nur nach Optik und Preis gehen.

    Bis dann denn!

    McTrevor

  • #771316
    hobbits1970
    Teilnehmer

    Ich denke das macht kaum einen Unterschied, da der obere Teil des Kühlers ja zum einen auf einem Dichtungsring liegt und zum anderen ja keine WLP zwischen die Schichten geschmiert wird. Aufgrund der Struktur der Bodenplatte dürfte der Oberflächengewinn durch den meist sehr einfachen Deckel prozentual sehr gering ausfallen.

    Aber durch den Druck, der beim zusammenschrauben entsteht, wird der Dichungsring meist eh so stark zusammengepresst, das Deckel und Kühlerboden dann wieder direkten Kontakt haben. Und das mit der WLP … hat das mal jemand ausprobiert … vielleicht bringt das ja noch mal 1°C 😀

    Mit Leistungsfähiger meinte ich aber auch keine 10°C unterschied, sondern die mehrleistung ist wenn überhaupt 1-2 °C. Wie du merkst, benutze ich jetzt schon “wenn” 8-[, aber rein theoretisch sollte ein Ganzmetall etwas besser sein.

  • #771340
    gr3if
    Teilnehmer

    Ganz ehrlich? Für mich ist beides wichtig.

    Ein cool aussehenden Kühler ala Enzotech der aber Sicherheitstypisch 0% Leistung bringt ist inakzeptabel, genau wie ein Kühler der “pornös” aussieht, dabei aber 0% Kühlleistung bringt….

    Ich finde ein Kühler muss ala Cuplex Xt Di Leistung mit Aussehen vereinen, oder der Ek Surpreme. Beide treffen es ganz gut. Dabei ist zb der Plexideckel für den Ek Surpreme nicht zu vernachlässigen.

    Persönlich gehe ich davon aus, dass ich Pom vertrauen kann und man zur Kostensenkung Pom als Deckelmaterial einsetzen kann. Allerdings der Boden ist Kupfer und zwar fast 100% Bitte!

    Weiterhin finde ich, dass g1/4 Gewinde zum Standard gehören und man ggf noch eine Version für die Gartenschlauchfreunde anbieten sollte.

  • #771371
    JonnyBischof
    Teilnehmer

    Also für mich ist die oberste Priorität die Stabilität, sprich die Materialwahl. Fast gleich wichtig ist dann die Optik. Die Kühlleistung wird meiner Meinung nach nur minimal vom Material des Deckels, viel mehr aber natürlich von seiner Konstruktion, beeinflusst.In meinen Hauptrechner wird der Kühler (auch wenn er 10° bessere Temperaturen bringen sollte als mein HK2.5) auf jeden Fall nur dann kommen, wenn er besser aussieht als der HK2.5. Und das wird ziemlich schwierig zu erreichen sein ;)Ich würde einen dicken POM Deckel bevorzugen. POM ist stabil und sieht gut aus. Zudem ist es leicht verarbeitbar, was den Preis positiv beeinflusst. Es würde auch bestens zu meinen anderen Kühlern passen (alle Kupfer-POM).Der Deckel könnte gut 1cm dick sein, und wäre idealerweise an den Kanten abgeschrägt (so wie der HK) ein bisschen wie ein Diamant. So ein Deckel ist unverwüstlich und wird niemals brechen, wenn man die Anschlüsse nicht mit Gewalt eindreht.Ihr könnt sagen, was ihr wollt, aber in Sachen Optik kann kein mir bekannter Kühler dem HK2.5 auch nur annähernd das Wasser reichen.Die meisten Kühler sind einfach viereckige Klötzchen, die optisch überhaupt nix hermachen.Worüber könnt’ ich mich noch beschweren….Die Rundung des EK Supreme sieht meiner Meinung nach nicht gut aus. Lieber gerade Kanten. Die Ecken können abgerundet sein, aber im Prinzip schon gerade Flächen.Und bitte bitte bitte keine Enzotech-Optik. Das Plastik ist Kitsch.. Auf den Fotos ist das ja schön optimiert, in echt aber ziemlich traurig. Zudem ist das Material bewiesenermassen Sch***** :PPlexiglas kann ich ausserdem nicht leiden, wenn der Kühler nen Plexideckel hat würde ich ihn (nach dem Testen natürlich) schleifen und lackieren..Was ich auch nicht mag, sind die Kühler mit Plexiglasdeckel, bei denen Deckel und Halterung gleich aus demselben Plexiglasstück sind. Das erweckt irgendwie den Eindruck, dass unnötig Spannung aufs Plexiglas gegeben wird und der Kühler irgendwann brechen könnte. Edelstahlhalterungen sehen sowieso besser aus, sie sollten aber schlank sein (so wie die S775 Halterung vom EK Supreme) und keine grossen Universalplatten (so wie die EK SUpreme Universalhalterung) weil letzteres miserabel aussieht.Zudem sollte die Halterung keine Chrom-Optik haben, sondern geschliffener Edelstahl sein. Und sie darf nicht den kompletten Kühler abdecken, sondern sollte zwischen Deckel und Boden sein. Sieht einfach besser aus.G1/4″ Gewinde sind natürlich Pflicht :DAlso zusammenfassend mein “Idealbild”:- POM oder Kupferdeckel (wobei das Kupfer unbedingt vor Korrosion geschützt sein muss) nicht einfach nur ein flaches Stück Plastik, sondern eine richtige Formgebung, so wie beim HK2.5- matt geschliffene, schlanke Edelstahlhalterung zwischen Deckel und Boden- Montage per Schrauben + Federn– G1/4″ AnschlüsseAlso am liebsten wäre mir eine Neuauflage des Heatkillers 😀 (welche ja irgendwann einmal kommen sollte 🙄 )

    hobbits1970;327457 said:

    Ich denke das macht kaum einen Unterschied, da der obere Teil des Kühlers ja zum einen auf einem Dichtungsring liegt und zum anderen ja keine WLP zwischen die Schichten geschmiert wird. Aufgrund der Struktur der Bodenplatte dürfte der Oberflächengewinn durch den meist sehr einfachen Deckel prozentual sehr gering ausfallen.

    Aber durch den Druck, der beim zusammenschrauben entsteht, wird der Dichungsring meist eh so stark zusammengepresst, das Deckel und Kühlerboden dann wieder direkten Kontakt haben. Und das mit der WLP … hat das mal jemand ausprobiert … vielleicht bringt das ja noch mal 1°C 😀

    Du vergisst, dass bei den meisten Kühlern noch die Halterung zwischen Deckel und Boden steckt -> Edelstahl leitet die Wärme viel zu schlecht, als dass dies wirklich einen Unterschied machen könnte..Nützlich wäre ein Kupferdeckel imo (wenn überhaupt) nur, wenn der Kühler verlötet wird. Aber natürlich sehen Kupferdeckel gut aus, sofern sie korrosionsgeschützt sind.

  • #771395
    Oma-Hans
    Teilnehmer

    Die Materialwahl bezüglich der Kühlleistung ist nur bei der Bodenplatte entscheidend. Je nach Kühlstruktur ist sowieso nur eine gewisse Strukturhöhe sinnvoll. Düsenkühler mit 10mm Kupferbodenplatte bringen keinen Leistungsvorteil (im Gegenteil) weil die Wärme schon auf den ersten paar mm ans Wasser abgegeben wird.Ob dann ein V2A, POM oder Kupferdeckel drauf ist, ist dann gänzlich egal. Jedenfalls was den Wärmeübergang angeht.

  • #771408
    VJoe2max
    Teilnehmer

    JonnyBischof;327517 said:
    Also zusammenfassend mein “Idealbild”:- POM oder Kupferdeckel (wobei das Kupfer unbedingt vor Korrosion geschützt sein muss) nicht einfach nur ein flaches Stück Plastik, sondern eine richtige Formgebung, so wie beim HK2.5- matt geschliffene, schlanke Edelstahlhalterung zwischen Deckel und Boden- Montage per Schrauben + Federn– G1/4″ AnschlüsseAlso am liebsten wäre mir eine Neuauflage des Heatkillers 😀 (welche ja irgendwann einmal kommen sollte 🙄 )

    Für dich kommt denke ich nur der HK 3.0 in Frage :D@Oma-Hans: zustimm!

  • #771420
    Xaphan
    Teilnehmer

    Vielleicht ist es ja eine neue Auflage des Heatkillers 😀

    Weil das verzerrte Bild sieht irgendwie ein bisschen aus wie der HK rev2.5

    Ohne meine Sinne täuschen mich, auch gut möglich 😀

  • #771918
    Wassermann
    Teilnehmer

    Hallo liebe Wakügemeinde!

    Vielen dank für die Rege Beteiligung an diesem Beitrag! Auch bedanke ich mich für die weiteren Bewerbungen!

    Dieser Kühler ist wie es scheint das optimale Zwischenstück zwischen dem was ganz groß geschrieben wird: Sicherheit und er ist ebenfalls ein Hingucker!

    Eines kann ich schon einmal vorweg nehmen. Er ist nicht aus Plexi! Darauf wurde verzichtet. Um euch noch eine kleine weitere Information zu geben, er wurde mit 1/4Zoll Gewinde versehen, was sich in den letzten Jahren bewährt hat.

    Mehr Informationen werde ich euch wieder in den nächsten Tagen geben!

    Aber zu aller erst will ich von euch noch mehr

    [SIZE=”5″]Bewerbungen!!! [/SIZE]

  • #771921
    DUNnet
    Teilnehmer

    Hi,

    Aquatuning, ich habe eine Frage:
    Werdet Ihr die Bodenplatte versilbern – z.B. gegen Aufpreis?

    Ich persönlich habe keine Lust das mein vll. zukünftiger Kühler sich mit meinem CPU Kaltschweißt!
    Wäre super wenn Ihr das anbietet, denn in kleinen Mengen ist das verdammt teuer 🙁

    Gruß
    DUNnet

  • #771923
    Oma-Hans
    Teilnehmer

    DUNnet;328119 said:
    Ich persönlich habe keine Lust das mein vll. zukünftiger Kühler sich mit meinem CPU Kaltschweißt![/I]

    Wie kommst du den auf den Trichter? oO

  • #771924
    Poweruser
    Teilnehmer

    Da wird nichts kalt verschweissen. Zu schlechte Oberflächengüte, zu geringe Bodenstärke (=Verzug bei der Montage), zu geringer Druck, etc

  • #771926
    Obi Wan
    Verwalter

    Wassermann;328116 said:
    Hallo liebe Wakügemeinde!

    Vielen dank für die Rege Beteiligung an diesem Beitrag! Auch bedanke ich mich für die weiteren Bewerbungen!

    Dieser Kühler ist wie es scheint das optimale Zwischenstück zwischen dem was ganz groß geschrieben wird: Sicherheit und er ist ebenfalls ein Hingucker!

    Eines kann ich schon einmal vorweg nehmen. Er ist nicht aus Plexi! Darauf wurde verzichtet. Um euch noch eine kleine weitere Information zu geben, er wurde mit 1/4Zoll Gewinde versehen, was sich in den letzten Jahren bewährt hat.

    Mehr Informationen werde ich euch wieder in den nächsten Tagen geben!

    Aber zu aller erst will ich von euch noch mehr

    [SIZE=”5″]Bewerbungen!!! [/SIZE]

    Na Leutz, dann haut rein, jeder kann und sollte sich bewerben, der Lust auf eine solche Aktion hat :d:

  • #771927
    DUNnet
    Teilnehmer

    Hi,

    Oma-Hans: ja das gibs echt 🙂
    Poweruser: bei eine unverändertem CPU sicher kein Problem, allerdings werde ich meine CPU Planschleifen.
    Und unter der “silbrigen” Schicht ist Kupfer = wenn die beiden Kupferflächen Plan sind kann es nach einigen Jahren wirklich dazu kommen und dann hast ein Problem 😀

    Gruß
    DUNnet

  • #771932
    braeter
    Teilnehmer

    Alter Falter.

    Du schaffst im Büro und analysierst Statistiken. Is es so?

  • #771937
    !->GaZProM<-!
    Teilnehmer

    Mit Ceramic_WLP wär das denk ich eh gegessen,und ne siberpaste is doch für plangeschliffene sachen eh nicht so gut. Hab sogar mal gelesen das man wenn kühler und ihs palngeschliffen und poliert sind ein tropen siliconöl reicht als wlp.

  • #771940
    braeter
    Teilnehmer

    Du kannst auch Senf nehmen wenn dir danach ist.

    In erster linie is WLP da um Luft zu verdrängen und riefen auszugleichen. Dabei sollt das Material eben gut Leitfähig sein.

  • #771960
    Ghost-Talker
    Teilnehmer

    braeter;328138 said:
    Du kannst auch Senf nehmen wenn dir danach ist.

    Wo finde ich die Leitfähigkeit von Senf? In welcher Periodischen Hauptgruppe ist das? :x:o

  • #771970
    SubZero1011
    Teilnehmer

    und nutella 😀 ?

  • #771967
    !->GaZProM<-!
    Teilnehmer

    Haben sie doch mal bei PCGH in gefahr getestet…bis auf ketchup ging eig alles.honig,zahncreme usw. 😀

  • #771972
    Obi Wan
    Verwalter

    Leute, bitte zurück zum Thema 😉

  • #772231
    !->GaZProM<-!
    Teilnehmer

    Gibts ma wieder was neues?

  • #772247
    JonnyBischof
    Teilnehmer

    Also um den HK3.0 geht es (leider?) bestimmt nicht, Watercool ist ja kein Neueinsteiger auf dem Markt…

    Nuja, lassen wir uns ueberraschen 🙂

    Die komplettierung meiner WaKue (alle Kuehler und DFM) ist jetzt nur noch ca. 2 Wochen entfernt… \D/

  • #772487
    Hawk
    Teilnehmer

    Dann möchte ich mich auch bewerben 8-[

    Der Rechner ist allerdings gerade erst im Aufbau. Die Teile sind aber alle schon da bis auf das neue Netzteil.
    Gehäuse: Lian Li PC-V350 b.
    Mainboard: DFI LANparty JR P45-T2RS,
    Speicher: Chaintech Apogee GT Kit 4GB PC2-9200U DDR2-1150,
    Prozessor: E8400,
    Grafikkarte: PowerColor Radeon HD 4870 PCS+, 1024MB GDDR5,
    Festplatte: Samsung HM320JI,
    Soundkarte: Sound Blaster X-Fi XtremeGamer,
    Netzteil: Cooler Master Silent Pro Series PSU – 500 Watt

    Nun zur Wasserkühlung:
    Teile werden von meinem alten Rechner übernommen (Bilder siehe Signaturlink)
    Einmal die Pumpe (Laing DDC-1T mit Alphacool Plexiaufsatz und AGB)
    Der CPU Kühler, Nexxxos XP intern Rev. 2. Mit diesem könnte ich den neuen Kühler vergleichen.
    Der Radiator wird ein (MagiCool SLIM DUAL 240.
    Die Grafikkarte bekommt einen Aquacomputer aquagratiX, für das Mainboard sind AnFi-Tec Kühler vorgesehen (http://anfi-tec.de/forenbilder/08.08.30/10.JPG).
    Also SW, NB, SB.
    Schläuche werde ich wieder die PMR Rohre nehmen (10/7 mm).

    Lüfter werde ich die Noname nehmen aus meinem bisherigen Case.

    Durchflussüberwachung ist nicht vorgesehen, die Wassertemperatur lese ich mit einem In-Line Thermosensor aus, Ausgabe auf einem Lian Li TR-5B Multi-Controller – black.

    Wasserzusatz verwende ich das Anticorro-Fluid von Alphacool.

  • #772555
    Obi Wan
    Verwalter

    Wassermann;328116 said:
    Hallo liebe Wakügemeinde!

    Vielen dank für die Rege Beteiligung an diesem Beitrag! Auch bedanke ich mich für die weiteren Bewerbungen!

    Dieser Kühler ist wie es scheint das optimale Zwischenstück zwischen dem was ganz groß geschrieben wird: Sicherheit und er ist ebenfalls ein Hingucker!

    Eines kann ich schon einmal vorweg nehmen. Er ist nicht aus Plexi! Darauf wurde verzichtet. Um euch noch eine kleine weitere Information zu geben, er wurde mit 1/4Zoll Gewinde versehen, was sich in den letzten Jahren bewährt hat.

    Mehr Informationen werde ich euch wieder in den nächsten Tagen geben!

    Aber zu aller erst will ich von euch noch mehr

    [SIZE=”5″]Bewerbungen!!! [/SIZE]

    Ich habe die Aktion jetzt nochmal auf der Forum Portalseite unter Ankündigungen mit in die Liste aufgenommen 😎

  • #772572
    Wassermann
    Teilnehmer

    Hallo liebe Wakügemeinde!

    Nun habt ihr lange genug auf neue Informationen gewartet, jetzt melde ich mich mal wieder zu Wort!

    Ich bin froh, dass die Diskussionen nicht abklingen und ich kann euch versprechen, dass sich das Warten lohnen wird!

    Zu Beginn der Aktion habe ich euch gesagt, dass bis endgültig alle Details bekannt sind, es wohl 4-6Wochen dauern wird. Etwas mehr als die Hälfte habt ihr nun überstanden!

    Die Feedbacks die ich lese, beeindrucken mich immer wieder und ich merke, dass viele User mit Herz und Seele dabei sind. Kritik ist erwünscht, genauso wie Lob und Anerkennung.

    Die Frage, warum es so lange dauert bis ihr den Kühler endlich seht, ist natürlich berechtigt. In erster Linie möchte ich euch lieber erst einmal über die technischen Details aufklären. Danach kommt in meinen Augen erst der zweite Punkt, die Optik, wo die Geschmäcker immer weit auseinander gehen. Damit ihr euch nicht vorher ein Bild davon macht, der sieht gut aus oder gefällt mir nicht so, gebe ich euch nach und nach Informationen, lass diese Sacken und als letztes kommt dann der große Augenblick: Mensch, der sieht dazu ja noch TOP aus!

    Warum werden nicht schon die Ersten ausgeliefert, die Produktion läuft doch schon!?
    Meine Erfahrung aus unseren Bereich ist die, viele Hersteller kündigen einen neuen Kühler oder Kühler Update an. Dann kommt die folgende Entwicklungsphase, was eine lange Zeit dauert bis sie dann marktreif sind. Dann seht ihr Fotos von den Prototypen und lest Berichte über die Neuerungen. Wenn dann die ersten Kühler endlich produziert werden, wird ein kleiner Anteil auf den Markt geworfen und der Rest der Wakügemeinde schlägt sich mit langer Wartezeit rum. Dieses ruft unter den Kunden einen extrem starken Unmut hervor. Das wollen wir vermeiden. Daher braucht der Kühler etwas Anlaufzeit bis er endgültig lieferbar ist. Ich persönlich denke von der Ankündigung bis zur endgültigen Markteinführung sind 6 Wochen eigentlich ein Klacks!

    Aber nun will ich euch endlich von dem Highlight des Deckels Berichten:
    Zum einen ist der Deckel weder aus Plexi, noch aus Metall, noch aus Acetal. Aus was er ist, bleibt im Moment noch ein kleines Geheimnis. Es ist auf alle Fälle etwas ganz neues! Anfangen möchte ich damit, das dieser Kühler ein Universalkühler ist und sowohl für Sockel 775 als auch für alle anderen Sockeltypen die auf dem Markt sind, und auch noch kommen, werden einsetzbar ist. Worauf ich heute lieber eingehen möchte, ist die Struktur, das Innenleben des Deckels. Die Idee die hier zum Tragen kommt, ist eigentlich nicht neu, wurde aber auf der Grundlage der jahrelangen Erfahrung ganz neu überarbeitet. Jeder kennt die Kanalkühler von früher. Super Durchfluss, Kühlung war damals ausreichend. Das wurde hier aber aufgegriffen! Jeder denkt hier, ein geschwungener S-förmiger Kanal, wie langweilig. Da gebe ich auch recht! Es wurde eine einfache Bodenplatte genommen, worüber das Kühlmittel floss. Durch die Wände die im Inneren verbaut wurden, um den Kanal zu verursachen, ist viel Kontakt mit der Bodenplatte verloren gegangen und somit auch Kühlleistung.
    Hier setzt der neu Kühler an, was der absolute Clou ist: Dieser Kühler hat Kanäle in mehreren Ebenen, die die Flüssigkeit in einer Doppel-H-Struktur fließen lassen und damit die komplette Bodenplatte ausnutzt. Die absolute Neuerung hierbei ist die Verbindung hierbei mit der Bodenplatte. Es ist nicht einfach nur eine Bodenplatte, diese ergibt eine Einheit mit dem Deckel und den doppelten Kanälen, so das nicht nur der reine Unterboden gekühlt, nein dieser Kühler kühlt in mehreren Ebenen! Wie das technisch gelöst wurde, das erzähle ich euch ein anderes mal und ich lasse euch Platz für Spekulationen! Ihr könnt mir glauben, wenn ich euch in naher Zukunft noch etwas mehr über den Boden erzähle, werdet ihr auch wie wir, davon überzeugt sein, dass dieser Kühler einfach nur der Hammer ist!

    Ich freue mich schon da darauf euch ausgewählten Usern diesen Kühler sogar kostenlos schicken zu können!

    [SIZE=”4″]Daher: Nur wer sich bewirbt, wird diesen Kühler auch als erstes in der Hand halten![/SIZE]

  • #772573
    Obi Wan
    Verwalter

    Daher nur wer sich bewirbt, wird diesen Kühler auch als erstes in der Hand halten!

    Die Feedbacks die ich lese, beeindrucken mich immer wieder und ich merke, dass viele User mit Herz und Seele dabei sind. Kritik ist erwünscht, genauso wie Lob und Anerkennung.

    also Leute ,legt los !

  • #772582
    al_bundy
    Teilnehmer

    suche mal nach dokus von den atotech mc1oder schau dir meinen cpu cooler an. und lege 2 oder 3 bodenplatten über ein ander

  • #772583
    Matze_M
    Teilnehmer

    ah, danke.jetzt hab ichs!

  • #772576
    Riesenaxel
    Teilnehmer

    Der Deckel wird doch wohl nicht aus MDF sein – das wäre wirklich mal was ganz Neues !

  • #772578
    al_bundy
    Teilnehmer

    ok, somit hat sich meine vermutung bestätigt das der nicht gefräßt wird^^und wenn, dann nur aus 2x 0,5mm platten und dann zusammen gelötet wurde.ich würde von einen curve sprechen. leider wisst ihr nicht was das wort curve bedeutet. das ist ein internes projekt von uns, welches wirklich eine herrausragende kühlleistung verspricht, aufgrunddessen seiner extrem hohen oberfläche, die durch das doppel H system zum tragen kommt.durch diese struktur “schießt” förmlich das wasser. die geschwindigkeit ist enromschnell. schneller als bei düsenkühlern. und diese verbindung macht den cooler so leistungsfähig.hohe oberfläche mit extrem viel speed. so werden auch die grenzschichten minimiert. dieses prinzip hat auch der narrowline und der narrowline speed. zum performa möchte ich mich nicht äußern. er setzt zwar auf ein ähnliches prinzip allerdings wird er sicherlich kleine details haben die andere cooler nicht haben werden. …wie sich der boden des besagtenkühlers den deckel angleicht ist mir noch unklar.vielleicht schlaf ich ja mal wieder ne nacht schlecht und komm dann von alleine drauf^^nachteil dieses prinzip ist ein relativ restrikiver aufbau. ca 20-30% druckabfall durch den cooler im systemder deckel is vielleicht aus carbon oder rotguß?edit: dieses system wurde allerdings von atotech schon vor jahren entwickelt und vermarktet. allerding eher schlecht als rechts.ahja, das wassetr wird nicht zentrisch vertikal eingeführt. ich deneke von das das medium von links nach rechts fließt. geht ja nich anders bei den doppel H prinzip

  • #772580
    Matze_M
    Teilnehmer

    Wassermann;328830 said:
    Dieser Kühler hat Kanäle in mehreren Ebenen die die Flüssigkeit in einer Doppelt-H-Struktur fließen lässt und damit die komplette Bodenplatte ausnutzt.

    Doppelt-H?? :-k
    Kann mir das bitte jemand erklären?

  • #772587
    DerChrisV2
    Teilnehmer

    …Es ist nicht einfach nur eine Bodenplatte, diese ergibt eine Einheit mit dem Deckel und den doppelten Kanälen…

    Ich denke mal die Bodenplatte und die Ebenen sind aus Kupfer. Die einzigen Stoffe die eine höhere Wärmeleitfähigkeit haben als Kupfer, die ich kenne, sind Silber und Wasser. Wobei Silber zu teuer wäre und ein Deckel aus Wasser… ein EISDECKEL!!! 😀
    Spaß bei Seite… es muss eine Gemeinsamkeit zwischen Boden, Ebenen und Deckel geben.
    Habe durch den Satz oben das Gefühl das eine Gemeinsamkeit vorhanden sein muss…

    Was mich aber richtig aus den Socken hauen würde wäre ein Deckel aus GFK, nur müsste dort ein Metallgewinde rein, sonst wäre das Gewinde zu instabil…
    So… bin mal essen.
    Bis dann.
    DerChrisV2

  • #772590
    !->GaZProM<-!
    Teilnehmer

    Vll ist er ja auch ceramic oder so…der deckel. Wer weiß.!?

  • #772597
    F!ghter
    Teilnehmer

    Karbon 😀 *in den raum werf*

  • #772614
    al_bundy
    Teilnehmer

    hab das mal eben auf die schnelle gezeichnet und gerendert
    so bzw so ähnlich könnte man sich das vortellen.
    und man kann schon erahnen wie hoch die oberfläche ist. nähmlich um ein viefaches größer als bei herkömmlichen coolern. aufgrund des aufbaus ist der cooler auch sehr stabil ausgelegt und das garantiert eine sehr geringe restbodenstärke ohne das sich da was verzieht. was mehr oder weniger auch ein hauptkriterium der kühlleistung des coolers sein sollte.
    bitte schön^^
    http://www.liquid-extasy.de/4.jpg

  • #772599
    al_bundy
    Teilnehmer

    zu spät^^
    ich werde gleich wenn noch zeit ist, mal eine doppelhstruktur zeichnen damit sich auch jeder vorstellen kann wie ich mir das vorstelle. und vielleicht passt das ja sogar^^
    interessant wäre noch zu wissen, ob der cooler mittels dichtung abgedichtet wird.
    ich denke wassermann, das kannst du uns doch noch verraten oder?

  • #772616
    F!ghter
    Teilnehmer

    Und wie fertigt man so eine Struktur deiner Meinung nach? Ätzen wie bei APs Grakakühlern? Fräsen kannste das ja eh nicht und gießen bestimmt auch nur mit extremem Aufwand

  • #772618
    al_bundy
    Teilnehmer

    man könnte die beispielsweise erodieren und verlöten. oder aber auch lasern. man könnte das teil auch mit partikeln aufbauen. das is allerdings sehr teuer und würde nur bei ordentlichen stückzahlen sin machen.

  • #772630
    JonnyBischof
    Teilnehmer

    Diese Metallbeschichtungen wären dann aber nicht besonders langlebig oder? Wenn man da bissl dran rumbiegt (beim Eindrehen der Anschlüsse zB) dann könnte das sofort abblättern…

    Eine solch dünne Schicht würde auch zuwenig Wärme leiten können, weil der Widerstand zu gross wäre (genau gleich wie beim Strom, da darf der Leiter auch nicht zu dünn sein)..

  • #772628
    JonnyBischof
    Teilnehmer

    Das klingt ja echt geil ^^

    Auf die Idee, mehrstöckige Kühlstrukturen zu bauen, bin ich übrigens auch einmal gekommen, allerdings war mein Entwurf viel primitiver (war noch aus der Zeit als ich nen Thermaltake Kanalkühler hatte) und war mit meinen Mitteln nicht realisierbar…

    Aus Keramik wird der Deckel bestimmt nicht sein, das wäre absolut sinnlos und viel zu instabil.

    ABS Plastik wird es hoffentlich nicht sein, das wäre bei einem Kühler, um den soviel Furore gemacht wird, ziemlich beschämend ^^

    Mit Al’s Struktur wird ein Kühler ja wirklich sehr stabil, das wäre natürlich genial…

    Ich hoffe nur, der Kühler braucht nicht mehr Platz als andere Kühler (In/Out seitlich?), da viele gute Mainboards rund um den Sockel hohe Kühlstrukturen haben und es da mit Anschlüssen sehr eng werden würde..

    Wenn der Deckel nicht aus Metall ist, und auch nicht aus Plexi oder POM, dann bleibt ja nicht mehr viel übrig…

    Normaler Plastik oder PET wird allerdings nicht ausgeschlossen (Recyclingprojekt? 😀 )
    Glas wäre ungeeignet, da würd sogar ich Plexi bevorzugen ^^
    Bleibt eigentlich nur….. Kohlefaser? Stein? (Obsidian wäre der Überhammer 😀 )

    Eine ganz tolle Sache wäre natürlich, wenn der Kühler gar keinen Deckel hätte, sondern einfach aus einem Stück besteht. Dann müsste natürlich eine Black-Nickel Version her 😈

    Ich hoffe, es wird soviel Wert auf das Montagesystem (vor allem optisch!) gelegt wie auf den Kühler selbst.

  • #772634
    DUNnet
    Teilnehmer

    Hi,
    meine Idee war natürlich nur ein Gag 😛
    Aber ein “Wärmewiederstand” ist mir nicht bekannt!

    Zur erklärung (ohne Wikipedia verfasst):
    Wärme ist eine Energie – um genau zu sein eine Bewegungsenergie.
    Wärme entsteht wenn sich die Atome/Molekühle des Stoffes bewegen – und jeder der sich bewegt braucht Platz!

    Und weil man Platz braucht entfaltet man sich = der Stoff verringert seine Dichte aber erhöht seinen Platzbedarf ggf. verflüssigt er sich.

    ➡ Wenn er aber friert kuschelt er sich zusammen, so wie du mit der Decke 😆

    Und wenn du, weil dir so warm ist, beim Tanzen (so stell ich mal die Bewegung der Teilchen vor) zu weit schwung holst bist du weg von der Tanzpartnerin, was bedeutet du bist Gasförmig!

    Hast du aber gut Gefrühstückt sinkst du zu boden, weil du trotzdem “fetter” bist als die Luft!
    Wenn du aber nur Müsli hattest fliegst du weg, denn du bist leichter als Luft!

    Also: Es gibt laut meiner Erklärung keinen Widerstand für Bewegung, im kleinsten Rahmen bewegt sich alles 😉

    Gruß
    DUNnet

  • #772629
    DUNnet
    Teilnehmer

    ➡ Was al_bundy gepostet hat ist eine dreifach H-Struktur!
    Ich denke der Kühler bestet dem Deckel welcher einfach rillen hat, einer zwischenplatte die “abschließt” und die Bodenplatte welche wieder die rillen hat.

    Aber aus welchem Stoff der Deckel ist interessiert mich auch: Wärmeleitfähigkeiten über 400W/m*K (bei 300 Kelvin) haben nur Cu und Ag – Kupfer und Aluminium ❓

    @DerChrisV2: Wasser hat keine hohe Wärmeleitfähigkeit, sondern eine hohe spezifische Wärmekapazität, was auch nur noch von Gasen übertroffen wird 💡

    Als Idee woraus der Deckel besteht: Hartgummi, gegen Vibrationen vom Schlauch, mit einer 0,5mm dünnen Silberbeschichtung (um schneller Energie vom Boden zu transportieren) und eine Kupferschicht (0,2mm) um die Energie in den Wasserkreislauf abzugeben :x:d:

    Ansonsten an Aquatuning: Wie stellt Ihr es an, dass der Kühler auch auf einen LGA1366 passt, wenn dieser nahezu zweifach so groß ist?
    Ich meine nicht die befestigung, aber die “Abdeckfläche” des CPU?
    Oder baut Ihr in so groß das er bei einem LGA775 oder AM2 über den CPU “herauslappt”? 😮

    Gruß
    DUNnet

  • #772620
    F!ghter
    Teilnehmer

    Dann frag ich mich wie die das gemacht haben um den normalen Preis gewährleisten zu können.

    So dann bewerbe ich mich auch mal:

    Angaben zur Wasserkühlung:

    – Radiator: Alphacool NexXxos 240 Pro
    – Pumpe: Eheim Station 600 12V
    – CPU-Kühler: EK Wave Acetal S. 775
    – Grakakühler: EK X19XX Komplettkühler Acetal
    – NB-Kühler: Alphacool NBX-A + Acetaldeckel
    – SB-Kühler: Selfmade Kanalkühler Vollkupfer (Bild)
    – Spawakühler: Selfmade Kanalkühler Vollkupfer (Rechteckrohr) (Bild)

    – 2x Papst 120er GLLL (Radi) + 1x Papst 120er GLL (Case)
    – Wassertemperatursensor vorhanden
    – 11/8er PVC Schlauch + Schraubanschlüsse (Nur G 1/4″)
    – Dest. Wasser + G48

    http://silenthw.de/media/reviews/Fighter/flexlight/shw_flexlight_14.jpg

    Angaben zur Hardware: (Mit eventuellen Angaben zur Übertaktung!)

    – Intel E6600 (Gelegentlich stable auf 3,2GHz übertaktet sonst Normaltakt)
    – GA-P35-DS4 rev 1.0 F4
    – Powercolor X1950 Pro Extreme Edition
    – 3x SATA Samsung HDDs (1x F1 Edition)

  • #772671
    Ghost-Talker
    Teilnehmer

    VJoe2max;328926 said:

    JonnyBischof;328888 said:
    Aus Keramik wird der Deckel bestimmt nicht sein, das wäre absolut sinnlos und viel zu instabil.

    Du hast offenbar noch nie mit ordentlicher Keramik gearbeitet :D. Ein Keramik-Deckel kommt eher aus preislichen Gründen nicht in Frage. Von Stabilität und Korrosionsbeständigkeit her wäre das das Nonplusultra.

    Kenn nur Schneidkeramik zum drehen als Platte ;)Metall zerspanen wohl das beste was es gibt, aber wenn sie auf den Boden fällt, kann sein, dass sie bricht ^^

  • #772673
    DUNnet
    Teilnehmer

    Hi,

    VJoe2Max:
    Das Problem ist nicht die größe die wirklich gekühlt werden müsste!
    Aber wenn das Metall des CPU´s (IHS?) großer ist sollte diese vollständig abgedeckt sein, auch wenn es schwachsinn ist da nur der DIE gekühlt werden muss!

    Trotzdem interessiert es mich: Werdet Ihr den Kühler so groß bauen dass die LGA1366 abgedeckt wird, und somit beim LGA775 IHS “übersteht” – oder bleibt Ihr bei der größe der LGA775 IHS und habt dann “Rand” beim IHS des LGA1366?

    Wärmewiderstand:
    Wie ich das lese ist es aber kein direkter Widerstand wie z.B. Ohmen in der Elektrotechnik?

    Gruß
    DUNnet

  • #772663
    VJoe2max
    Teilnehmer

    JonnyBischof;328888 said:
    Auf die Idee, mehrstöckige Kühlstrukturen zu bauen, bin ich übrigens auch einmal gekommen, allerdings war mein Entwurf viel primitiver (war noch aus der Zeit als ich nen Thermaltake Kanalkühler hatte) und war mit meinen Mitteln nicht realisierbar…

    Kommt mir auch bekannt vor. Hab grad einen erneuten Versuch dazu gemacht. Werde es aber noch nicht vorstellen 😀

    JonnyBischof;328888 said:
    Aus Keramik wird der Deckel bestimmt nicht sein, das wäre absolut sinnlos und viel zu instabil.

    Du hast offenbar noch nie mit ordentlicher Keramik gearbeitet :D. Ein Keramik-Deckel kommt eher aus preislichen Gründen nicht in Frage. Von Stabilität und Korrosionsbeständigkeit her wäre das das Nonplusultra.

    JonnyBischof;328888 said:
    ABS Plastik wird es hoffentlich nicht sein, das wäre bei einem Kühler, um den soviel Furore gemacht wird, ziemlich beschämend ^^

    Das wär in der Tat die Kathastrophe schlecht hin – selbst wenn er noch so gut kühlen würde hätte er keinerlei Marktchancen mehr nachdem Enzotech-Debakel. Wobei dort ja ABS schon die verbesserte Variante darstellte :x.

    JonnyBischof;328888 said:
    Mit Al’s Struktur wird ein Kühler ja wirklich sehr stabil, das wäre natürlich genial…

    Ja die ist stabil – und wie. Wäre dann allerdings wirklich nur ein neuer Aufguss des Atotech MC1. Evtl. wurde nur eine Durchflussoptimierung vorgenommen. Auf jeden Fall sieht es meinem noch geheimen Konzept in gewisser Weise ähnlich, wenn es vom Aufbau her auch nicht wirklich viel miteinander zu tun hat :+

    JonnyBischof;328888 said:
    Ich hoffe nur, der Kühler braucht nicht mehr Platz als andere Kühler (In/Out seitlich?), da viele gute Mainboards rund um den Sockel hohe Kühlstrukturen haben und es da mit Anschlüssen sehr eng werden würde..

    Eine solche Anordnung hätte unter gewissen Umständen jedoch strömungstechnisch durchaus Vorteile. Mir wär es recht wenn die Anschlüsse seitlich angebracht wären. Platz lässt sich fast immer schaffen 😉

    JonnyBischof;328888 said:
    Eine ganz tolle Sache wäre natürlich, wenn der Kühler gar keinen Deckel hätte, sondern einfach aus einem Stück besteht. Dann müsste natürlich eine Black-Nickel Version her 😈

    Nach den letzten Infos von Wassermann geh ich ehrlich gesagt davon aus, dass es genau so kommt!

    DUNnet;328889 said:
    @DerChrisV2: Wasser hat keine hohe Wärmeleitfähigkeit, sondern eine hohe spezifische Wärmekapazität, was auch nur noch von Gasen übertroffen wird 💡

    :d:

    DUNnet;328889 said:
    Ansonsten an Aquatuning: Wie stellt Ihr es an, dass der Kühler auch auf einen LGA1366 passt, wenn dieser nahezu zweifach so groß ist?Ich meine nicht die befestigung, aber die “Abdeckfläche” des CPU?Oder baut Ihr in so groß das er bei einem LGA775 oder AM2 über den CPU “herauslappt”? 😮

    Wie bereits mehrfach gesagt: Die zu kühlende Fläche (IHS) der LGA1366-CPUs ist nicht wesentlich größer als die des LGA775-CPUs. Die Dichte der Kontakt-Pads bzw. Kontaktfedern im Sockel wurde aber erhöht. Den folgenden Bildern kannst du das leicht entnehmen:http://images.bit-tech.net/news_images/2008/05/nehalem-and-x58-show-up-in-taipei/2b.jpgQuelle / Source: http://www.bit-tech.nethttp://news.mydrivers.com/img/20080225/02521697.jpgQuelle / Source: http://forums.vr-zone.com/showpost.php?p=4944298&postcount=1Einen direkten Vergleich von der IHS-Seite her hab ich auf die Schnelle nicht gefunden, aber du kannst auch so erkennen, dass der Unterschied minimal ist. Wie du siehst deckt der IHS beim LGA1366-Prozessor nicht das gesamte Package ab. Es ist ein breiter Rand des grünen Package-Materials zu sehen. Beim LGA775 ist vom Package nur ein schmaler Rand zu sehen. Zudem sind die Kühlflächen aktueller Kühler ja bereits deutlich größer als der IHS einer LGA775-CPU ;). Obwohl die LGA1366-CPU insgesamt gesehen ein paar mm größer ist als der LGA775 Prozessor, ist die IHS-Fläche nahezu identisch ;). Hoffe das Problem ist damit gelöst ;).BTW: Aquatuning ist nicht der Hertsteller des neuen Kühlers ;)@Wärmewiderstand: Klick 😉

  • #772666
    Poweruser
    Teilnehmer

    An der Struktur wäre aber doch nichts neu… der Eisbär hat’s schon seit Jahren…

  • #772676
    Xaphan
    Teilnehmer

    VJoe2max;328926 said:

    JonnyBischof;328888 said:
    Aus Keramik wird der Deckel bestimmt nicht sein, das wäre absolut sinnlos und viel zu instabil.

    Du hast offenbar noch nie mit ordentlicher Keramik gearbeitet :D.
    Ein Keramik-Deckel kommt eher aus preislichen Gründen nicht in Frage.
    Von Stabilität und Korrosionsbeständigkeit her wäre das das Nonplusultra.

    Kurzes OT:

    Bestes Beispiel sind die Schutzklasse 4 (Keramik)Platten der Durchschusshemmenden Westen.
    SK4 ist zZt. die höchste Schutzklasse für Körperschutzwesten, neben der experimentellen künstlichen Spinnenseide. 😀

    Ein Geschoss mit dem Kaliber 7,62mm mit einer Anfangsgeschwindigkeit von ca. 820 m/s wird ohne Probleme “aufgefangen”.

    Grundvorraussetzung ist natürlich eine SK1 (Aramitgewebe, umgangssprachlich Kevlar) die sich hinter der SK4 Platte befindet.

    OT Ende

  • #772675
    VJoe2max
    Teilnehmer

    @DUNet: jetzt schau dir doch bitte die Bilder mal an – fällt dir wirklich nichts dabei auf?Der IHS (also “das Metall der CPU”) einer LGA775-CPU ist nahezu genau so groß wie der einer 1366-CPU. Bereits der IHS einer LGA775-CPU wird von allen aktuellen CPU-Kühlern mehr als deutlich überlappt. Wenn der Abstand der Halterungsbohrungen gleich ist – und alles deutet darauf hin – brauchst du also definitiv keine anderen Kühler dafür. Wie groß das DIE unter den IHS ist, lässt sich momentan noch nicht sagen, aber da der IHS in jedem Fall vollständig abgedeckt wird ist das auch erstmal reichlich egal ;)Edit: Ein Widerstand ist alles was etwas anderes behindert. Beispielsweise einen Strom oder eine Strömung. Ein ohmscher Widerstand ist dabei einer der abstraktesten Widerstände. Dabei wir die Elektronenbewegung im Leiter behindert. Denke mal an ganz einfache Widerstände: Strömungswiderstand, Widerstand gegen die Staatsgewalt usw.. 😉

  • #772678
    DUNnet
    Teilnehmer

    @Vjoe2Max: guck mal hier 🙂
    http://www.dvhardware.net/news/intel_nehalem_vs_penryn_anandtech.jpg
    (Quelle: DVHardware.net)

    … oder hier:

    http://pics.computerbase.de/2/2/4/5/7/2_m.jpg
    (Quelle: Computerbase.de)

    Wenn die momentanen CPU Wasserkühler wirklich “überstehen” reichts wohl fpr den Nehalem, wenn nicht wirds eng 😉

    Gruß
    DUNnet

    EDIT: Vergessen, sonst mach ich das 😉

  • #772679
    VJoe2max
    Teilnehmer

    @Xaphan: Ich schieße sogar beruflich mit harten Geschossen auf Keramik-Platten und verbessere damit deren Eigenschaften ;). Unter Keramik sollte man in dem Zusammenhang natürlich nicht gerade an Porzellanteller denken. Technische Keramiken wie ZrO2 oder Si3N4 haben spezielle Eigenschaften von denen man bei vielen Metallen nur träumen kann. @DUNet: Sie stehen weit über! Es reicht ohne den geringsten Zweifel! Nichts desto trotz bitte ich dich die Bildquellen anzugeben – sonst muss ich die Bilder löschen! 😉Forenregeln!!

  • #772701
    Mr_Elch
    Teilnehmer

    VJoe2max;328926 said:

    JonnyBischof;328888 said:
    ABS Plastik wird es hoffentlich nicht sein, das wäre bei einem Kühler, um den soviel Furore gemacht wird, ziemlich beschämend ^^

    Das wär in der Tat die Kathastrophe schlecht hin – selbst wenn er noch so gut kühlen würde hätte er keinerlei Marktchancen mehr nachdem Enzotech-Debakel. Wobei dort ja ABS schon die verbesserte Variante darstellte :x.

    Verbesserte Version hin oder her. Ich hab glaube ich von keinem anderen Kühler so viele Wasserschaden-Stories gelesen. Wenn man wirklich dem Beispiel folgt, ist man ein Schritt vor (vorausgesetzt, der kühlt wirklich so gut, wie hier angekündigt) und zwei Schritte zurück. Die Kühlleistung kann ja noch so top sein, aber wenn man immer befürchten muss, dass die Hardware das Tauchen lernt, würde nur ein kleine Gruppe den Kühler wirklich einbauen.

    VJoe2max;328926 said:

    JonnyBischof;328888 said:
    Ich hoffe nur, der Kühler braucht nicht mehr Platz als andere Kühler (In/Out seitlich?), da viele gute Mainboards rund um den Sockel hohe Kühlstrukturen haben und es da mit Anschlüssen sehr eng werden würde..

    Eine solche Anordnung hätte unter gewissen Umständen jedoch strömungstechnisch durchaus Vorteile. Mir wär es recht wenn die Anschlüsse seitlich angebracht wären. Platz lässt sich fast immer schaffen 😉

    Also ehrlich gesagt, mir würde das auch überhaupt nicht passen. Die Verschlauchung würde glaube ich in einem Debakel enden, weil ja anscheinend viele auf die so tollen Tüllen setzen, und das ganze dann ziemlich komisch aussehen wird, wenn man dafür keine vernünftige Lösung findet. Außerdem müsste der Kühler dann ja relativ hoch werden, damit man die (“Wurst”)Schläuche noch vernünftig anschließen kann. Wenn die Anschlüsse wirklich seitlich angebracht werden, dann müsste man notgedrungen mit Winkel arbeiten. Auf der einen Seite blockieren bei mir die Rams, auf der anderen die Spawas, nach oben hin ist so gut wie gar kein Platz mehr, und wenn man beide Anschlüße nach unten verlegt, sind auch etliche Kleinteile im weg, die bestimmt auch für irgendwas gut sind. 😉
    Was ich mir wohl vorstellen könnte, wäre, dass die Anschlüsse leicht schräg sind. Vielleicht so gute 30° geneigt.

    VJoe2max;328926 said:

    JonnyBischof;328888 said:
    Eine ganz tolle Sache wäre natürlich, wenn der Kühler gar keinen Deckel hätte, sondern einfach aus einem Stück besteht. Dann müsste natürlich eine Black-Nickel Version her 😈

    Nach den letzten Infos von Wassermann geh ich ehrlich gesagt davon aus, dass es genau so kommt!

    Wenn das Teil wirklich aus einem Stück besteht, würde es aber glaube ich recht bescheiden aussehen. Vor allem frage ich mich dann, wie man das gute Stück dann später reinigen soll. Es gibt immer noch Leute, die ein “cola”-artiges Zeug in ihre Wakü kippen und dann das komplette Kupfer verfärben. Nur einfach später einlegen in Essigessenz oder was auch immer, würde mir persönlich nicht reichen, ich will schon sehen, wie weit das Kupfer im Inneren noch angelaufen/ verfärbt ist. Auch können ja immer noch Reste von der Produktion im Kühler sein. :-({|=

    So wie ich das jetzt verstanden habe, soll das Teil ja auf alle Sockel passen. (Sockel A und Sockel 939 gehören für mich auch dazu!) Sowas kann man glaube ich nur verwirklichen indem man wie bei den alten Kühler so eine Halterung oben drauf drückt. Das hat Alphacool ja damals schön vorgemacht, nur sieht das wirklich absolut bescheiden aus, wenn man so nen halben Stahlträger mit ner Schraube in der Mitte über den schönen Kühler hängen hat. [-(

    Fazit: Also imo sollte man den Kühler komplett zerlegen können. Schon allein der Reinigung wegen. Auf das halbe °K würde ich dann auch freiwillig verzichten. 😉 Auch wäre in imo eine Halterung gut, die in den Kühler integriert aber auswechselbar ist. Die Anschlüsse gehören auch meiner Meinung nach auch immer noch nach oben und nicht an die Seite. Sonst würde ich bei meinem Mobo ohne Winkel schwarz sehen.

    Wenn praktisch genau das Gegenteil eintreten, von dem was ich mir vom Kühler erhoffe würde er so aussehen: 😀
    Kühler mit der Halterung

    Falls euch mein Text zu kritisch vorkommt, korrigiert mich, aber ich bin immer noch skeptisch ob der Kühler das hier angekündigte auch wirklich halten kann. Von der Kühlleistung her sollte es eigentlich kein Problem geben, jedoch bin ich von der Optik nicht so ganz überzeugt, wenn man dem hier glauben schenken möchte. 😉

  • #772733
    JonnyBischof
    Teilnehmer

    Tja, über die Optik können wir ja bisher nur vage spekulieren ;)Die Kühlstruktur scheint ziemlich überzeugend zu sein, wenn sie denn der Skizze von Al ähnlich ist.@ Keramik:Ok, sorry, ich bin kein Experte in solchen Materialien ^^ Für mich ist Keramik das, woraus unser Geschirr ist. Und das ist definitiv ungeeignet 8-[Wenn du sagst, Kevlar = Keramik (für mich als Noob der keine Ahnung von Keramik hat, aber sich dafür einigermassen mit Gewehren und Kalibern und so auskennt) und das hält selbst 7.62mm Kugeln ab, dann ist das natürlich was anderes… :DAber das klingt nach totalem Overkill und einem grauenhaften Preis. Da wäre mir ein Swarovski Kristalldeckel viel lieber ^^Seitliche Anschlüsse sind einfach nur verboten, egal ob der Durchfluss verbessert wird oder nicht. Man kann ganz einfach Vorkammern in den Kühler integrieren und das Wasser einen Winkel machen lassen, deshalb wird der Durchfluss nicht gekillt..Man könnte zudem die Vorkammern noch abschrägen (habe ich bisher noch nie gesehen), das könnte auch noch was bringen..Aber schräge Anschlüsse, welche trotzdem im Deckel sitzen, sind natürlich was ganz anderes als seitliche Anschlüsse, sowas könnte man sogar anständig aussehen lassen..Freut mich zu hören, dass einige User hier ihre eigenen geheimen Kühlerprojekte haben ^^Hoffentlich sehen wir bald was davon :d:Ich habe da auch noch einiges vor, aber bisher nicht mal ansatzweise die Mittel zur Herstellung von sowas und auch zuwenig Zeit um richtige Pläne zu machen..Zum Wärmewiderstand:Ich habe (unter anderem) darüber eine Maturitätsarbeit (CH Abitur) geschrieben und kenn mich einigermassen damit aus. es braucht nur relativ wenig Materialstärke, damit die Wärme durch kommt, aber es braucht eine minimale Stärke, sonst kommt die Wärme schlichtwegs nicht schnell genug durch und nach einer gewissen Distanz bleibt das Material einfach kalt.Wie gross diese minimale Dicke ist, hängt dabei von der zurückzulegenden Distanz ab (ist beim Ohmschen Widerstand genau dasselbe), detailliert kann ichs aber im Moment nicht mehr wirklich sagen, hab die Arbeit nicht mehr ganz Präsent (schon ne Weile her und es ist grade halb 2 morgens…)Naja…Ich hab heute meinen DFM bekommen. Ist leider eine 3.3mm Version, aber das dürfte nicht viel ausmachen, ich hab eh eine Laing.. Anschliessen kann ich ihn noch nicht, aber wenns noch 2 Wochen dauert, wird mein System bis dahin bestimmt komplett sein, jetzt wo ich endlich Zeit habe, mich wieder richtig mit den AT-Übersetzungen zu beschäftigen (die sind Voraussetzung für meine nächste AT Bestellung..)

  • #772744
    Xaphan
    Teilnehmer

    Ich find die Geheimniskrämerei voll fürchterlich, dass treibt die Spannung immer so
    in die Höhe! 😀

    Aber bei dem Deckel würde ich auch auf Keramik oder Carbon tippen.
    Oder einer es wird einer aus purem Gold. 😆

    Was mich aber wirklich interessiert, die Struktur sieht ja im Prinzip sehr
    kompliziert zum Herstellen aus, deshalb bin ich mal auf die Preisliche vorstellung
    gespannt.

    Wenn du sagst, Kevlar = Keramik (für mich als Noob der keine Ahnung von Keramik hat,
    aber sich dafür einigermassen mit Gewehren und Kalibern und so auskennt) und das hält
    selbst 7.62mm Kugeln ab, dann ist das natürlich was anderes…

    Nene also nicht verwechseln, wollen ja kein Halbwissen vermitteln.
    – Kevlar ist ein Aramitgewebe
    – Keramikplatten sind extra (kein Aramitgewebe, aber quasi ein Update zum Aramitgewebe)

  • #772752
    hobbits1970
    Teilnehmer

    Aber die Geheimniskrämerei funktioniert doch Prima 😀 und das ist auch glaub ich so gewollt.Solange aber deswegen keiner Schlaflose nächte hat ist es noch in Ordnung.Ich für meinen Teil würde mir einen Kühler wünschen, der einfach zu montieren ist, und ohne viel fummelei mit gleichmäßigen Druck auf die CPU drückt. Dabei sollte die ganze Konstruktion aber auch noch gut aussehen.Die Halterung von Alphacool kommt dem Prinzip ja doch recht nahe, sieht aber zum *Essendurchdenkopfgehlassen* aus.Die Anschlüsse sollten meiner Meinung nach wie gehabt oben sein … allein schon wegen der einfacheren Verschlauchung.Und was den Deckel angeht … ich Tippe auf Wurstpelle aus Naturdarm :lol:War ein Scherz 😀 für mich hört sich Keramik doch gut an … und was deren Haltbarkeit betrifft … da kann Riesenaxel was zu sagen 8-[ oder die Leute die Keramikfüllungen oder Zahnersatz haben.Das Zeug muss eine Menge aushalten. Die Beißkraft eines Menschen liegt meines Wissens nach irgendwo zwischen 20 und 100 kg/cm².Und wenn mittlerweile Knochenimplantate aus Keramik gemacht werden, kann es nicht soo schlecht sein.Der Preis dürfte aber allerdings jenseits von sehr sehr böse sein :twisted:Vielleicht machen die aber auch einen Deckel aus Titan … ist auch sehr stabil und ich glaube günstiger als Keramik.Aber wir müssen wohl solange abwarten, bis Wassermann uns neue Brocken zum Fraß vorwirft 8-[

  • #772758
    VJoe2max
    Teilnehmer

    Titan ist auch ein Metall kommt daher nicht in Frage. Schade eigentlich, denn ein Titandeckel wäre auch schön anzusehen gewesen und würde auf Grund der starken Passivierung auch nicht Korrodieren.Bin aber nach wie vor ziemlich sicher, dass die Lösung des Rätsels um das Deckelmaterial einfach die ist, dass kein extra Deckel vorhanden ist, sondern das das Teil aus einem Stück besteht. Der Atotech MC1 hatte auch keinen abnehmbaren Deckel. Nach dem was wir bis jetzt wissen scheint es sich um eine optimierte Neuauflage dieses Kühlers zu handeln. Der Kühler war damals btw mit einer der Besten und “schlug” alles was zu der Zeit Rang und Namen hatte: KlickWar allerdings auch nicht ganz billig. Außerdem war der NexXxos XP afaik noch nicht auf dem Markt.Was umgangssprachlich “Carbon” genannt wird ist ein laminierter Verbundwerkstoff aus Kohlefasern und Kunstharz (CFK) – also das gleiche wie GFK bloß mit Kohle- statt Glasfasern. CFK und GFK wären beide auf Grund er ausgeprägten Anisotropie, möglicher Quellneigung der Matrixphase sowie geringer Kerbfestigkeit orthogonal zur Faserebene recht ungeeignete Deckelwerkstoffe und zudem recht teuer. Ein Einleger aus CFK zur Verbesserung der Optik könnte ich mir aber durchaus vorstellen.Sollte doch ein Deckel vorhanden sein kämen alle Kunststoffe außer PMMA und POM in Frage, da die ja explizit ausgeschlossen wurden.PTFE (Teflon) wäre möglich – ist aber auch teuer und eigentlich sinnlos für diesen Zweck. Nylon kann bei Wasserkontakt quellen. ABS, LD & HD-PE, PC, PA wären schlechte Lösungen die aufgrund der Erfahrungen bei Enzotech nicht durchsetzbar wären und auch nicht akzeptiert würden.Ein Keramikdeckel z.B. aus Al2O3 wär zwar was exklusives (farblich eher nicht :D) und stabiles, aber ganz abgesehen von Preis bzw. Herstellungsaufwand kann ich mir das schon aus marketingtechnischen Gründen nicht vorstellen. Die allermeisten Leute bringen mit Keramik sicher tatsächlich Porzellan oder derartigen Kram in Verbindung. Mit Gewinden müsste man da auch vorsichtig sein. Hohe Kerbspannungen mögen selbst hochwertige technische Keramiken nicht gerade. Da müsste evtl. konstruktiv entgegen gewirkt werden.Da die Struktur des Atotech MC1 patentiert war und nun offenbar wieder verwendet wird, kommt eigentlich auch nur der damalige Vertreiber Icebear-Systems, Atotech selbst oder eine andere Firma die das Patent gekauft oder lizensiert hat als Hersteller in Frage. Da Icebearsystems nicht mehr auf dem Markt ist (bzw. zu sein scheint) könnten sie z.B. unter neuem Namen auch als Neueinsteiger gehandelt werden. Es war ja die Rede von langjähriger Erfahrung mit der Struktur – das kann ein wirklicher Neueinsteiger eigentlich nicht bieten.Ist natürlich alles Spekulation – kommt mir aber plausibel vor…

  • #772760
    !->GaZProM<-!
    Teilnehmer

    Ist ja schön zu sehen das mein anstoß mit der keramik,so eine diskussion ausgelöst hat:)
    Also stabil genug ist es wohl,wie gesagt bei zahntechnischen anwendungen muss des auch ne menge aushalten. mein daddy arbeitet in der zahntechnik,daher weiß ich davon ein wenig. Aber das wäre wohl wirklich arg teuer schätze ich,wie schon gesagt.
    Und der punkt das viele sich bei keramik ,omas kaffetassen vorstellen würde die verkaufszahlen auch nicht gerade in die höhe treiben.:(

    Swarowski Kristall…Das wärs doch,obwohl ich nich weiß inwieweit das stabil genug ist.Aussehen würde es sicher extrem geil,nur leider wahrscheinlich auch viel zu teuer.

    Ich gehe auch mal von irgendeiner art von kunststoff aus,da gibt es ja so viele arten.

  • #772742
    !->GaZProM<-!
    Teilnehmer

    Allerdings^^

  • #772776
    VJoe2max
    Teilnehmer

    Dann doch lieber den hier in Serie:Quelle / Source: http://www.watercoolplanet.de :)oder den hier:Cool-Cases Magicoder gar den hier :D:Quelle / Source: http://www.watercoolplanet.deAn der schrägen Anordnung der Anschlüsse ist wie du siehst nichts neues. Es wurde auch bereits bei kommerziellen Kühlern umgesetzt -> siehe Cool-Cases Magic. Was soll daran interessant sein? Auch sonst kann man deiner Zeichnung nichts entnehmen was die Diskussion weiter bringen würde….

  • #772771
    DUNnet
    Teilnehmer

    [SIZE=”6″]Neuigkeiten![/SIZE]

    Nachdem hier wieder spekuliert und vermutet wird stellt der User DUNnet ein kürzlich auftegauchtes Bild des wohl möglichen Kühlers vor.
    Dabei handelt es sich um eine Google SketchUp Zeichnung, welche ziemlich interessante Möglichkeiten erweißt 😀

    Gruß
    DUNnet

  • #772772
    Prankst3r
    Teilnehmer

    Naja, ich glaube, so sieht der Kühler nicht aus xD Der ist einfach nur mal [SIZE=”6″]HÄSSLICH![/SIZE]

  • #773193
    HisN
    Teilnehmer

    Bewerbung

    Geköpfter Intel QX9650@4,0Ghz unter einem AC Cuplex XT Di
    auf einem Asus Maximus Formula
    Nvidia 280GTX@756/1512/1296 unter einem AC AquagraFX
    Das ganze von einer Laing DDC mit Watercool Ausgleisbehälter versorgt
    und mit 8/6er Pur-Schläuchen an einem Penta-Radi (TT-Symphony nur noch der Radi ist übrig) mit 5xAC Airstream Leiselüfter 120mm gekühlt und gesteuert über eine Aquaero mit Durchfluss-Sensor und Temp-Sensor im AGB der Laing sowie einigen Temp-Sensoren im TT-Armor-Gehäuse, das mit einem weiteren 120er und zwei 80er Lüftern bestückt ist die auch über die Aquaero geregelt werden.
    Anschlüsse sind ein Misch aus Plugin, Schlauchverschraubungen und Schlauchtüllen.
    Kühlflüssigkeit: DWasser+AC-Antikorro. WLP: A-Ceramique.

    Fotos, allerdings noch in älterer Konfig. Die PhysX ganz unten im Rechner ist zur Zeit nicht verbaut.

    http://www.fichen.de/images/zoggi/thumbs/01.jpg
    http://www.fichen.de/images/zoggi/thumbs/02.jpg
    http://www.fichen.de/images/zoggi/thumbs/03.jpg

    Hier mit der neuen Graka

    http://www.abload.de/thumb/lr5n9667ayn.jpg

    Allerdings muss ich darauf hinweisen das mein Prozessor die für seine Serie typischen defekten Sensoren hat.

  • #773199
    Darkside_86
    Teilnehmer

    Bewerbung
    Q6600@3,688Ghz(461*8)@1,39V(Max 3D Mark 06 Takt 4,14@1,62V Max Super Pi 4,25 Ghz@1,66V- der Max Super Pi Takt war damals auf einem DFI UT P35 T2R- keine Ahnung ob er auf dem Foxconn Mars auch möglich ist) gekühlt durch einen D-Tek fuzion+ Nozzle kit(Quad nozzle) + Thermalright backplate um den Anpressdruck zu erhöhen

    Foxconn Mars(VTT1,42/NB1,46/PLL1,51)

    OCZ DDR2 Flex II 1150 watercooled@1107 5,5,4,13@2,13V

    Nvidia GTX 280@756/1512/1242 gekühlt durch den Innovatek GTX 280

    ebenfalls Laing DDC und EK Multioption 250

    10/8er Push in Schläuche

    Radis: Thermochill tripple(im unteren Teil des TJ 07- 2 Aquastreamlüfter 1200 rpm + 1 SilenX 1500 rpm)
    Black ICE GT stealth(im Deckel des TJ 07- 2 Papst 1200 rpm)
    Mora Pro(extern- 9 Xilence black 1400 rpm/werden über ein zusätzliches NT nur unter Last hinzugeschalten)

    Kühlflüssigkeit: Destilliertes Wasser + AC fluid + UV blue

    Die Lüfter im Case werden durch einen Zalman MFC1 plus gesteuert

    Hoffe ich habe nichts vergessen. Bilder folgen sofort. Ist aber eh nicht das hübscheste Case und muss noch viel getan werden(Hauptsache die Sachen werden gut gekühlt 😀 )

    Bilder:

    http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/4qxq-19.jpg

    http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/4qxq-1a.jpg

    http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/4qxq-1b.jpg

    http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/4qxq-1c.jpg

    http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/4qxq-1d.jpg

    http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/4qxq-1e.jpg

  • #773237
    Xaphan
    Teilnehmer

    … mehr Informationen haben will(!) … 😀

  • #773259
    DUNnet
    Teilnehmer

    Ich finde die Aquatuning Taktik doof – bei mir zieht die hinhalterei nicht mehr!
    Ich guck hier erst wieder drauf sobald der Kühler da ist, und wenns zu spät ist kauf ich was andres 😀 *los Aqua neue Infos^^*

    Gruß
    DUNnet

  • #773250
    psahgks
    Teilnehmer

    VJoe2max;329046 said:
    Dann doch lieber den hier in Serie:

    Bild1
    Quelle / Source: http://www.watercoolplanet.de 🙂

    oder den hier:

    Cool-Cases Magic

    oder gar den hier :D:

    Bild2
    Quelle / Source: http://www.watercoolplanet.de

    An der schrägen Anordnung der Anschlüsse ist wie du siehst nichts neues. Es wurde auch bereits bei kommerziellen Kühlern umgesetzt -> siehe Cool-Cases Magic. Was soll daran interessant sein? Auch sonst kann man deiner Zeichnung nichts entnehmen was die Diskussion weiter bringen würde….

    Oder den hier?
    http://pic.leech.it/i/c3259/94b1ff0dsc03678.jpg

    =)
    Bild ist während des Fertigungsprozesses entstanden.

  • #773244
    K1nG-kRU$Ty
    Teilnehmer

    Updates in den Bewerbungs Posts werden doch auch berücksichtigt oder ?

    Wen ja wollte ich mein Update kurz mal bekannt geben im Beitrag 8.

    grüße, K1nG-kRU$Ty

  • #773449
    B.I.G.
    Teilnehmer

    BewerbungUnter WaKü sind:CPU Intel Q6600 @3,6GHz @1,39V (Aquacomputer Cuplex XT Di G1/4)Board Asus Maximus Formula SE (mit Onboard-WaKü)Weitere InfosGPU Zotac 8800GTX @Zalman-LuKühlerWaKü-KomponentenThermochill PA120.3 und PA120.2 @ Yate LoonsXSPC 5,25″ Bay ReservoirAquacomputer Aquastream XT UltraVerschlauchung mit Innovatek 10/8Anschlüsse G1/4″ 8/1 SchraubKühlflüssigkeit destilliertes Wasser mit InnovaProtect-ZusatzÜberwachungInnovatek Fan-O-Matic ProInnovatek FlowMeter PRO rev3.6 DurchflussmessturbineTempsensor Inline

  • #773536
    carlos 2
    Teilnehmer

    na, dann will ich auch mal..
    meine bewerbung:

    Alphacool NexXxoS XP Bold Highflow

    MIPS nVidia 680i / 780i Reference Mosfet 1
    MIPS nVidia 680i / 780i Reference Mosfet 2
    MIPS 680i / 790i Northbridge Freezer
    MIPS 680i Southbridge Freezer

    innovatek Cool-Matic G80-GTS, GPU+RAM, für GeForce 8800

    Innovatek HDM L-Pro schwarz HD-Dämmbox mit Wasserkühlung
    und Entkopplung 2 x

    Innovatek HPPS Plus – 12V Pumpe + zugehörigem AGB

    und fürs auge und zur visuellen Kontrolle
    Repack-cooling Slot-In Black

    Schläuche 11/8 mm–verschraubung beliebig

    Papst 4412 F/2 GLL ( 120x120x25mm ) insgesamt 5 St.

    Black ICE Radiator GT Stealth 360 – lite

    Zalman Multi Fan Speed Controller ZM-MFC2

    Kühlmittel innovatec

    Prozessor ist ein E 6600 Core 2 Duo bei 2800 MHZ x 2

    für direkte bilder bin ich nicht freigeschaltet..
    http://s6.directupload.net/file/d/1548/puift763_jpg.htm
    http://s1.directupload.net/file/d/1548/77fgx2rf_jpg.htm

    gruß karl

  • #773708
    K1nG-kRU$Ty
    Teilnehmer

    K1nG-kRU$Ty;329533 said:
    Updates in den Bewerbungs Posts werden doch auch berücksichtigt oder ?

    Wen ja wollte ich mein Update kurz mal bekannt geben im Beitrag 8.

    grüße, K1nG-kRU$Ty

    Ich hasse es zwar mich selbst zu Quoten aber meine Frage ist immernoch nicht beantwortet worden.

    Mehr Infos wären auch mal Interessant, langsam schläft das Thema nämlich ein.

    gruß, K1nG-kRU$Ty

  • #773713
    !->GaZProM<-!
    Teilnehmer

    Richtiiiiig :!::!::!:

    Finde auch es sollte langsam mal wieder nen paar hinweise geben. Sonst wird es wohl bald einige geben die das als hinhaltetaktik empfinden,bekanntlich nich unbedingt gut fürs geschäft.;)

    Also …INFOS:!::!::d::d:

  • #773721
    JonnyBischof
    Teilnehmer

    Eine interessante Info wäre doch Mal der Name des Herstellers 😉

  • #773728
    hobbits1970
    Teilnehmer

    Na ca.14 Tage noch und dann ist die Geheimniskrämerei vorbei 8-[

  • #773730
    DerChrisV2
    Teilnehmer

    … oder vielleicht das Preissegment in dem der Kühler schwimmen wird…
    … oder weitere Deckelinfos…
    … oder das endgültige Releasedatum…
    … oder technische Angaben wie Gewicht oder die Ausmaße…
    egal was hauptsache neue Infos…:-k

  • #773736
    Obi Wan
    Verwalter

    … abwarten ;)Die Infos kommen schon …

  • #773740
    hobbits1970
    Teilnehmer

    Mich würde letztendlich mehr intressieren, nach welchen Kriterien die Tester ausgesucht werden … geht es nach “für wieviel hat wer im letzen halben Jahr bestellt” oder werden die Namen aller Bewerber an eine Wand geschrieben und mit Pfeilen drauf geworfen? 😉

    Wenn der Kühler fertig zum verkauf ist, dann solltet Ihr den einfach anbieten.

    Es gibt nach dem Hype der bisher gemacht wurde sicher den einen oder anderen die ihn kaufen werden, wenn der Preis stimmt. So kann sich keiner benachteiligt fühlen 8-[

  • #773752
    braeter
    Teilnehmer

    Kiff ned soviel.

    Hinhaltetaktik…

    Die machen Werbung und das ist gut so 😉

  • #773767
    al_bundy
    Teilnehmer

    hobbits1970;330065 said:
    Na ca.14 Tage noch und dann ist die Geheimniskrämerei vorbei 8-[

    aber nur für ne handvoll leute die den testen dürfen^^

  • #773819
    Mars
    Teilnehmer

    @DUNnet, du meinst wohl vernickelte Böden;) Versilberte Böden wären wohl um einiges teurer als 5€.

  • #773815
    DUNnet
    Teilnehmer

    o.O Sorry aber mit diesem Text wurde mehr unklarheit geschaffen als beseitigt 🙂
    Deine Krankheit hat nachfolgen 😀
    Ein paar Absätze wären schon mal hilfreich für mein Auge.

    Ich warte einfach auf Bilder.
    Nochmal ne Frage:
    Werdet Ihr eine versilberte Bodenplatte anbieten?
    Wäre echt super, und 5€ Aufpreis sind sicherlich i.O.

    Gruß
    DUNnet

  • #773813
    ::Hero::
    Teilnehmer

    wenn es nur keine bilder gibt weil man evtl. den hersteller oder das material rausbekommen könnte wären dann nicht wenigstens ein paar bilder direkt au dem CAD programm drinnen ? was mich interesieren würde in welcher preisregion der kühler sein wird, damit ich weis ob ich noch etwas warte mit meiner WaKü.
    <50€ | >50€ aber <80€ | >80€ aber <100€

  • #773820
    Hawk
    Teilnehmer

    Wassermann;330154 said:
    Diese Woche habe ich euch wirklich lange auf die Folter gespannt. Durch Krankheit und Urlaub waren wir ein wenig unterbesetzt. Aber, wie ihr sicher bemerkt habt, lief der Service von unserer Seite aus weiter so, wie ihr es gewohnt seid!

    Kann ich bestätigen, heute morgen bestellt und online bezahlt, vor ca. 1 Stunde kam die Versandbestätigung :d:Nur leider waren in der email die Felder #versandart# und #paketnr# nicht gefüllt :-k 8-[

    Wassermann;330154 said:
    Das Auswahlverfahren hat noch nicht begonnen. Jeder kann seine Bewerbung noch überarbeiten wenn er das möchte.

    Sehr gut :d:Edit: Die Felder waren in der Versandbestätigung nicht gefüllt, jetzt kam noch eine Versandbenachrichtigung, da standen die Daten drin 🙂

  • #773810
    Wassermann
    Teilnehmer

    Hallo liebe Wasserkühlungsgemeinde!

    Diese Woche habe ich euch wirklich lange auf die Folter gespannt. Durch Krankheit und Urlaub waren wir ein wenig unterbesetzt. Aber, wie ihr sicher bemerkt habt, lief der Service von unserer Seite aus weiter so, wie ihr es gewohnt seid!

    Ich habe mir gerade einmal eure Posts genau durchgelesen. So langsam werde ich auch kribbelig und will euch endlich den Kühler präsentieren. Aber ein wenig dauert es noch…

    Warum ich euch keine Bilder zeigen kann?
    Diese Woche kamen die ersten, nur eine Handvoll, Kühler von der ersten Produktionsserie. Das Design und Layout ist gleich geblieben. Er ist also genauso wie der Prototyp. Die Fertigungsstraße läuft nun auf vollen Touren. Ihr werdet jetzt denken, warum zeigt er ihn uns nicht!? Nun, der Name des Herstellers ist auf dem Deckel eingearbeitet, und da ein Bild auch Rückschlüsse auf das verwandte Material und weitere Details zulassen würde, welche ich erst später nennen will, müssen die Bilder noch ein wenig warten.

    Aber was kann ich euch an Infos geben?
    Dass der Kühler universell einsetzbar ist, wisst ihr nun auch schon. Anschlussgröße 1/4Zoll. Kupferboden. Für den Deckel wurde ein neues Material verwendet, welches zusätzliche Sicherheit bietet. Über dieses werde ich euch auch noch später berichten, sonst entsteht ein falsches Bild von der Optik und das will ich vermeiden. Die innere Struktur des Deckels habe ich versucht zu erläutern. Was nun noch fehlt sind mehr Informationen über den Boden:
    Der Boden bildet eine Einheit mit dem Deckel. Hierbei kommt auch die Doppel-H-Struktur zum Tragen. Wichtig hierbei ist, dass es nur eine Fließrichtung im Kühler gibt, also einen festen Eingang und Ausgang. Das Kühlmittel tritt durch den Einlass in den Kühler ein und verteilt sich gleichmäßig über die gesamte Bodenfläche des Kühlers in eine nebeneinander liegende H-Struktur. Dadurch, dass nun das Wasser mehr Platz hat als vorher, also mehr als der 1/4Zoll Einlass zur Verfügung stellt, wirkt sich das nicht negativ auf den Durchfluss aus. Nun ist es nicht einfach so, dass das Kühlmittel einfach wieder austritt, nein, jetzt kommen die eigentlichen Neuerungen des Bodens erst! Das Kühlmittel ist nun gleichmäßig verteilt und wird durch eine dünne Kupferplatte, die mit Löchern versehen ist, durch den oberen Teil des Bodens gedrückt. Durch die Vielzahl der Löcher und deren Größe ist auch hier ein höherer Gesamtquerschnitt erreicht worden, als der Standard Anschluss hat, also wieder kein erhöhter Durchflusswiderstand. Nun fließt das Kühlmittel knapp 1mm über dem zu kühlenden Prozessor. Die obere Platte ist thermisch an die Untere gekoppelt . Diese werden durch kleine „Spitzen“ von einander getrennt, auf welcher die Obere aufliegt. Durch dieses Verfahren ist die Oberfläche, an der das Kühlmittel die Wärme aufnehmen kann, ein Vielfaches größer als bei bisher allen bekannten Kühlern. Zudem kann durch die dreiteilige Struktur der Kühler einfach gereinigt werden. Nun kommt wieder die Kanalstruktur des Kühlers zum Tragen. Die H-Struktur wird hier doppelt Ausgenutzt. Die Einbuchtungen der ersten H´s wird hier genutzt um einen um einen 2ten weiteren, parallel liegenden Kanal zu bilden. Hierbei fließt das Kühlmittel wieder außen komplett an dem Kühler entlang zum Ausgang und nimmt noch einmal zusätzlich Wärme mit.
    Wie ihr merkt, wurde hierbei der komplette Deckel und auch der komplette Boden absolut neu entwickelt. Die Oberfläche wurde extrem vergrößert und durch die Ausnutzung aller 3 Dimensionen in Doppelkanälen wird der Durchflusswiderstand äußerst gering gehalten.

    Die Entwickler haben sich hier wirklich Gedanken gemacht. Diese Vielzahl an Neuerungen wirkt sich in der Gesamtsumme positiv auf die Kühlleistung aus, sodass der Kühler durch seine Leistung einfach hervorstechen muss!

    Das Auswahlverfahren hat noch nicht begonnen. Jeder kann seine Bewerbung noch überarbeiten wenn er das möchte. Auch haben wir uns noch auf kein Verfahren geeinigt, wonach wir die User auswählen die einen Kühler zum Testen geschenkt bekommen.

    [SIZE=”5″]Wir freuen uns über jeden Betrag und jede Bewerbung von euch! [/SIZE]

  • #773825
    Darkside_86
    Teilnehmer

    Hawk;330170 said:

    Wassermann;330154 said:
    Diese Woche habe ich euch wirklich lange auf die Folter gespannt. Durch Krankheit und Urlaub waren wir ein wenig unterbesetzt. Aber, wie ihr sicher bemerkt habt, lief der Service von unserer Seite aus weiter so, wie ihr es gewohnt seid!

    Kann ich bestätigen, heute morgen bestellt und online bezahlt, vor ca. 1 Stunde kam die Versandbestätigung :d:Nur leider waren in der email die Felder #versandart# und #paketnr# nicht gefüllt :-k 8-[

    Kann ich auch nur bestätigen. Gestern Nacht bestellt und online überwiesen->heute kam die Versandbestätigung.:d: Hatte noch nen paar Sachen bestellt um mein Case etwas ordentlicher für die Bewerbung zu gestalten. Leider brauchen die Mainboardkühler aber 2 Wochen(nicht bei euch bestellt)Bis wann hat man denn Zeit seine Bewerbung zu ändern?

  • #773823
    DUNnet
    Teilnehmer

    Hi Mars,

    nein ich meine versilbern.
    Auch wenns teurer ist, aber Nickel würde die ganze Sauerei zum überkochen bringen 😀 Die spez. Wlf ist sehr gering.

    Gruß
    DUNnet

  • #773828
    Mars
    Teilnehmer

    DUNnet;330175 said:
    Hi Mars,

    nein ich meine versilbern.
    Auch wenns teurer ist, aber Nickel würde die ganze Sauerei zum überkochen bringen 😀 Die spez. Wlf ist sehr gering.

    Gruß
    DUNnet

    Wenn du die Teile versilberst kostet es aber mehr als 5€. Vernickeln für einen Graka Kühler, NB Kühler und CPU Kühler kostet ca. 20€.:-k

    Versilbern an sich, ist aber wirklich schön:)

  • #773833
    JonnyBischof
    Teilnehmer

    Vernickeln verschlechtert überhaupt nichts 😉
    Die Nickelschicht ist so dünn, dass sie keinen messbaren Unterschied in der Kühlleistung ausmacht…

    Eine vernickelte Version wäre bestimmt super, weils einfach die beste und schönste Art ist, das Kupfer zu schützen. Mich würde eine schwarze Vernickelung besonders freuen, allerdings müsste dies den Deckel betreffen, welcher wohl nicht vernickelt werden kann..

  • #773845
    DUNnet
    Teilnehmer

    Ich rede nur davon die Bodenplatte zu versilbern 😀
    Aber auch gerne den ganzen Kühler!

    Gruß
    DUNnet

  • #773910
    VJoe2max
    Teilnehmer

    @DUNnet: Silber läuft fast genauso schnell an wie Kupfer – ziemlich ungünstig als optisches Gimmick. Technisch ist es völlig irrelevant ob Silber oder Nickel, aber Nickel bleibt halt glänzend ;). Eine galvanische Beschichtung des Kupferbodens hat nur aus optischen oder Korrosionschutzgründen Sinn. Bei einer 1mm dicken Bodenplatte fällt die Optik eigentlich aus. Edit: Eine spezifische Wärmeleitfähigkeit gibt es nicht! Spezifische Größen sind auf eine unabhängige Größe normiert ;). Ein bisschen Praezision muss beim Umgang mit physikalischen Größen schon sein :DDie Wärmekapazität kann man hingegen spezifisch auf die Masse normiert angeben (üblich, da es die Vorstellung vereinfacht). @Wassermann: Die neuen Infos zum Kühler widersprechen sich nach meiner Lesart in einigen Punkten (auch gegenüber früheren Aussagen):Beispiel 1:

    Wassermann;330154 said:
    Der Boden bildet eine Einheit mit dem Deckel.

    und

    Wassermann;330154 said:
    Zudem kann durch die dreiteilige Struktur der Kühler einfach gereinigt werden.

    Beispiel 2:

    Wassermann;330154 said:
    Wichtig hierbei ist, dass es nur eine Fließrichtung im Kühler gibt, also einen festen Eingang und Ausgang.

    und

    Wassermann;330154 said:
    Das Kühlmittel tritt durch den Einlass in den Kühler ein und verteilt sich gleichmäßig über die gesamte Bodenfläche des Kühlers in eine nebeneinander liegende H-Struktur.

    Beispiel 3:

    Wassermann;330154 said:
    Die obere Platte ist thermisch an die Untere gekoppelt.

    und

    Wassermann;330154 said:
    Diese werden durch kleine „Spitzen“ von einander getrennt, auf welcher die Obere aufliegt.

    Wenn die Randbedingung nicht wäre, dass es sich um einen neuen Kühler von einem neuen Hersteller handelt und das Wasser an bestimmten Stellen in 1mm Abstand am IHS vorbeifließt könnte man aus den bislang gegebenen Infos z.B. den Schluss ziehen dass es dieser ist:Entotech SCW-Rev.ADie letzten Infos stiften bei mir irgendwie Verwirrung. Aus der Beschreibung kann ich mir kein Bild mehr machen, und das ist normalerweise nicht grad eine Schwäche von mir. Die Widersprüche oben machen es irgendwie schwer weiter zu spekulieren.Könntest du zu den genannten Punkten noch Klarheit schaffen? Ich denke das würde sehr weiterhelfen ;)Oder sind es womöglich gar keine Widersprüche und ich habe vllt. was falsch verstanden?

  • #773961
    DUNnet
    Teilnehmer

    Hi,

    @VJoe2Max: es gibt eine spezische Wärmeleitfähigkeit bei einer Raumtemperatur X° angegeben in W(m x K) (gleichzeitig die Formel).

    Bei der Idee des versilbern ging es mir nicht um die Optik: Ich dachte Silber als Trennmittel wenn man z.B. wie ich seinen IHS abschleift (Plan) und dann mit dem Kühler verbindet.
    Es wäre ziemlich unpraktisch wenn sich das Kupfer beider Seiten wirklich mal verbindet (auch wenn das grade in “heißer” Diskussion liegt, und ich nicht die exakten bedinungen wie Druck oder Oberflächengüte kenne).

    Gruß
    DUNnet

  • #773963
    !->GaZProM<-!
    Teilnehmer

    Jaja,da kaltschweissen. Oder wie? Wird sicher nich so schnell passieren,den druck den du dafür aufbauen musst wirst du ohne weiteres nicht auf dein mainboard einwirkenlassen wollen;).

    Ausserdem wenns passiert hast du doch einen suuuper konstakt zwischen kühler und ihs und kannst das teil als “high-OC” zusammen verkaufen \D/=D>;)

  • #773979
    VJoe2max
    Teilnehmer

    DUNnet;330320 said:
    @VJoe2Max: es gibt eine spezische Wärmeleitfähigkeit bei einer Raumtemperatur X° angegeben in W(m x K) (gleichzeitig die Formel).

    Hmm… Sorry mein Fehler – hab ein bisschen zu weit gedacht :(. Im normalen Temperaturbereich einer Wakü ist die Angabe in Ordnung.Allgemein ist sie jedoch doppelt gemoppelt und unpraezise – das ist der Grund der mich dazu verleitet hat was dazu zu schreiben. Das Thema hatten wir schon mal irgendwo. Die Angabe ist nicht allgemein gültig, da RT keine unabhängige Größe ist und zudem ein skalarer Wert. Wäre die üblicherweise angegebene spez. Wärmeleitfähigkeit nur auf die Länge in m normiert, wäre alles in Butter. Zusätzlich wird sie aber auf die Raumtemperatur oder eine andere feste Temperatur normiert, welche keine Einheit sondern eine skalare Größe ist. Das ist physikalisch irgendwo Blödsinn. Die Wärmeleitfähigkeit der meisten Stoffe ist über die Temperatur teils deutlich veränderlich (im RT-Bereich meist jedoch nicht dramatisch bei wenigen °C Temperatur-Differenz). Normiere ich nun einen Kennwert der nichtlinear von der Temperatur abhängt auf einen festen skalaren Temperaturwert so linearisiere ich in unzulässiger Weise den Messbereich. Bei kleinen Temperaturänderungen ist das tatsächlich in den wenigsten Fällen ein Beinbruch – aber auch nicht ganz richtig. Der Zusatz “spezifisch” bezieht sich also auf die Länge und das ist in Ordnung :+. Die zweite Normierung auf RT ist aber für den allgemeinen Fall Quatsch ;)Insofern ist es unter der Randbedingung kleiner Temperaturdifferenzen schon irgendwo eine technisch nutzbare Größe. Sobald ich mich aber auf der Temperaturskala in größeren Abständen zu RT bewege und evtl. in Umwandlungsbereiche des Werkstoffs komme ist es mit der Pseudo-Linearisierung dahin – der Grund warum ich es nicht als spezifische Größe durchgehen lassen wollte ;)Soweit heizen wir hier nicht, und können daher die Angabe verwenden – einverstanden 😉

    DUNnet;330320 said:
    Bei der Idee des versilbern ging es mir nicht um die Optik: Ich dachte Silber als Trennmittel wenn man z.B. wie ich seinen IHS abschleift (Plan) und dann mit dem Kühler verbindet.Es wäre ziemlich unpraktisch wenn sich das Kupfer beider Seiten wirklich mal verbindet (auch wenn das grade in “heißer” Diskussion liegt, und ich nicht die exakten bedinungen wie Druck oder Oberflächengüte kenne).

    Passiert nicht – keine Sorge. Ist afair noch nie vorgekommen, denn auf Endmaßqualität hat noch niemand seinen IHS noch seinen Kühlerboden bearbeitet. Die Unebenheiten sind noch viel zu groß, als das das Risiko einer Kaltverschweißung bestünde. Abgesehen davon könnte das zwischen Kupfer und Silber ebenso passieren (wenn auch mit weniger fester Anbindung wegen des Gittermismatchs). Zudem verwendet man ja in der Regel Wärmeleitpaste, weil man genau weiß, dass die Flächen nicht eben sind (auch bei geschliffenen IHS und Kühlerböden ;)).Bei Liquidmetal ist es keine Kaltverschweißung sondern ein simpler Lötvorgang mit Diffusionsschicht.

  • #773994
    VJoe2max
    Teilnehmer

    Bis zum 1200er Schleifpaier wird es einigermaßen eben bleiben. Die Politurschritte auf dem Tuch machen die Ebenheit aber wieder zunichte. Abgesehen davon wäre es ratsam vom 1200er nicht gleich auf 5µm Diamantsuspension zu gehen sondern mit ca. 30µm anzufangen. Btw: µm = Mikrometer. Müh ist der griechische Buchstabe µ aber keine Maßeinheit ;). Man sagt halt “Müh” weil jeder weis was gemeint ist.Da ich selbst häufig flächige Proben in dieser Art bearbeite und danach auch teilweise vermesse, kann ich dir mit Sicherheit sagen, dass es dir so nicht gelingen wird eine plane Fläche in Endmaßqualität zu erzeugen, bei der die Gefahr von Kaltverschweißung bestehen würde – nicht mal in kleinen Bereichen wg. der schnelle Oxididation der Oberflächen ;)Bei sehr großen Flächen wäre es vllt. möglich, mit Metallographiescheiben ein wirklich plane und glatte Fläche im mittleren Bereich zu erzeugen. Dafür reicht aber der Druck auf die Schleifteller normalerweise nicht aus. Für absolut ebene und glatte Oberflächen gibt es hochpräzise Berabeitungsmachinen mit einem einzelnen Diamanten als Werkzeug. Damit lassen sich ebene Flächen in optischer Qualtiät gut erzeugen. Sehr ebene Flächen lassen sich auch mit Flachschleifmachinen erzeugen, aber die Rauheit wäre viel zu hoch für Kaltverschweißung.Nun aber btt:Was ist mit den widersprüchlichen Angaben zum Kühler? Oder können die Widersprüche aufgelöst werden?

  • #773982
    DUNnet
    Teilnehmer

    Hi VJoe2Max :d:

    du hast wieder weit mit der Wissenskeule ausgeholt und zugedonnert 😀
    Super getroffen.

    Aber mal als “Frage”:
    Ich will meine IHS und den Kühlerboden gerne auf den Schleiftellern (automatische, keine Hand) abschleifen: 120 -> 180 -> 320 -> 600 -> 800 -> 1200 (bis hier hin Schleifpapier) -> 5µ -> 3µ -> 0,05µ (µ = Müh, Industriediamantenlösung auf Poliertuch).

    Zum Schluss gibs dann ein Ultraschallbad und ein wenig Alc. 😀

    Denkst du mir könnte eine kaltverschweißung (zumindest kleine) passieren, wenn ich die Kupferflächen aufeinander spanne?

    Gruß
    DUNnet

  • #774092
    hobbits1970
    Teilnehmer

    Als wenn schon keine Bilder präsentiert werden können …könntet Ihr wenigstens den Preisrahmen verraten, was der Kühler nachher den Endkunden kosten wird. Weil wenn der mal so richtig teuer wird, wovon ich mal ausgehe, bei dem was der so alles können soll und der beschreibung wie er so in etwa aufgebaut ist. Da steckt ja jede menge Arbeit hinter, und deswegen wäre es schon intressant zu wissen wieviel man sparen muss, um sich den Wunderkühler 8-[ letztendlich zu kaufen, wenn man nicht auserwählt wird.

  • #774101
    JonnyBischof
    Teilnehmer

    Wenns ein Enzotech Kühler wäre, dann könnted ihr damit einen Wettbewerb machen:
    Wem der Kühler zuerst platzt, der kriegt neue Highend-Hardware! Oder derjenige Tester, dessen Kühler am längsten lebt, gewinnt einen richtigen Kühler ^^

  • #774108
    al_bundy
    Teilnehmer

    wer ihn haben will wird für son ding auch 100tacken ausgeben wollen 😉
    inno cooler sind ja nun auch nicht das novum am markt, kosten allerdings ähnlich viel und werden gekauft, warum auch immer O_o
    ich gehe allerdings auch davon aus das der cooler im oberen preissegment anzufinden sein wird, eben drum da er eine neue revolution darstellen soll, und aufgrund des evtl. erhöten fertigungsaufwand. wer den cooler billig auf den markt wirft, gehört nicht am markt. für qualität und leistung muss eben gezahlt werden…

  • #774104
    ::Hero::
    Teilnehmer

    JonnyBischof;330472 said:
    Wenns ein Enzotech Kühler wäre, dann könnted ihr damit einen Wettbewerb machen:
    Wem der Kühler zuerst platzt, der kriegt neue Highend-Hardware! Oder derjenige Tester, dessen Kühler am längsten lebt, gewinnt einen richtigen Kühler ^^

    http://www.saigns.de:4071/emoticons/klopplach.gif lol, die idee is gut

  • #774112
    elkloso
    Teilnehmer

    WObei der EK Supreme auch billiger ist wie der Cupelx di und sie trotzdem gleiche Resultate bekommen, also sind doch keine so großen Unterschiede zwischen den Preisen, lassenw ir uns überraschen. Ich glaub das mit der Revolution noch nicht so ganz, das es so viel ausmacht.

    PS: Vllt. benutzt enzotech nur nen neuen Namen:D

  • #774359
    Poweruser
    Teilnehmer

    Rückt doch bitte noch ein paar Infos raus 😀

  • #774855
    elkloso
    Teilnehmer

    KOmmen ncoh Infos oder wird geartet bis die Phase vorbei ist? Bitte rückt nen Preisrahmen raus.

  • #774873
    al_bundy
    Teilnehmer

    gut ding will weile haben 😉

  • #774889
    Riesenaxel
    Teilnehmer

    Bei der Menge Weile muß es aber ein verdammt gutes Ding werden !

  • #774929
    DUNnet
    Teilnehmer

    Seit doch froh wenn die lange Produzieren: Kommt kein Schrott an und keine Lieferengpässe! Ausserdem ergibt eine Überproduktion ein günstigeren Preis 😆

    Gruß
    DUNnet

  • #774945
    SubZero1011
    Teilnehmer

    bald gibts neue bilder von meinem case,dazu muss aber euer paket ankommen 😀

  • #774942
    Wassermann
    Teilnehmer

    Hallo liebe Wakügemeinde!

    Nun nähert sich die Aktion langsam dem Ende. Wir sind froh und dankbar, dass hier immer wieder fleißig diskutiert wird.

    Einige Informationen habe ich euch geben können. Natürlich ist es immer nicht sehr einfach die Technik zu umschreiben wenn man nicht wirklich ein Bild präsentieren darf. Die Feature die der Kühler hat, was andere Kühler nicht haben, sind hoffentlich trotzdem rüber gekommen.

    [SIZE=”4″]Jetzt geht es schlag auf schlag![/SIZE]

    Nächste Woche setze ich den genauen Termin fest bis wann die Bewerbungsphase noch dauert. Ich denke dadurch, dass ich das hier schon Vorankündige und unseren am Anfang erwähnten Zeitplan auch einhalten wollen, wird die Deadline ca. eine Woche betragen. In dieser Zeit gucke ich auch schon einmal eure Bewerbungen so grob durch, dass wir uns ein Auswahlkriterium zusammenstellen können. Hierbei könnten wir auch eure Hilfe gebrauchen! Schreibt mir eure Meinungen nach was wir aussuchen sollten und diese werde ich für euch mit berücksichtigen.

    [SIZE=”4″]Dann bekommt ihr auch endlich die ersten Bilder von dem Kühler zu Gesicht![/SIZE]

    Nun will ich euch aber nicht ganz ohne neue Infos ins Wochenende schicken:

    Der Preis des Kühlers wird ca. 40-50€ betragen.
    Das Gewicht des Kühlerkörpers ist unter 60g gehalten
    Die Abmaße des Kühlkörpers betragen: 50x50mm für den Boden, die Höhe 17mm

    Bei den Abmessungen und dem Endgewicht kommen natürlich noch die Halterung und das Montagematerial dazu.

    Aber ich brauche auch noch weiter eure Hilfe:
    Wir haben am Anfang ein grobes Verfahren wie der Kühler von den Usern getestet werden soll vorgetragen. Viele haben da einige Feinheiten erwähnt wie wir den Ablauf besser gestalten sollten. Da dieses nun zum Ende etwas unter gegangen ist, möchte ich das noch einmal aufgreifen, so das wir jede Eventualität mit einbringen können.

    [SIZE=”4″]Zum Abschluss möchte ich euch aber jetzt schon bitten eure Bewerbungen zu überarbeiten wenn es noch nötig ist. Oder eure Systeme fertig zu stellen, sonst wird das mit dem Testen schwierig! Und wer den Kühler umsonst vor allen anderen haben möchte, der sollte sich jetzt noch schnell Bewerben![/SIZE]

  • #774944
    Darkside_86
    Teilnehmer

    http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/4qxq-1m.jpg http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/4qxq-1n.jpg http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/4qxq-1o.jpg http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/4qxq-1p.jpg http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/4qxq-1q.jpg Bei mir gibts nur nen paar Bilderupdates, dank dem HDD-kühler und dem Kaze master, der wie gesagt sehr schnell unterwegs war. Sieht meiner Meinung nach schon deutlich besser aus, auch wenn immer noch nen paar Sachen fehlen, bis ich wirklich fertig bin- Ist bei mir aber eh immer so 😀

  • #774950
    DUNnet
    Teilnehmer

    60Gramm?
    50x50mm?
    50€?

    Wenn der wirklich so gut ist und auf den Nehalem i7 passt kauf ich gleich 3! Ein für den CPU, ein für die NB und ein für die SB!

    Ich flehe euch an, bitte macht schnell ich will Fakten, Fakten, Fakten und Bilder :d:

    Gruß
    DUNnet

    PS.: Wenn der so günstig ist wird der sicher nen verkaufsschlager 🙂 “Ladet die Programme, startet die Maschine und fahrt den Nullpunkt an – LOS” wie mein Lehrherr schon sagte!

  • #774955
    DerChrisV2
    Teilnehmer

    Hört sich alles toll an…

    Das mit den “Gewinnern”… na ja würfelt doch oder werft Dartpfeile:)
    Am besten aber ihr verteilt die Kühler so das man ein breit gefächertes Systemspektrum mit den verschiedensten Komponenten habt und nicht nur C2Ds…
    Kann ja sein das dieser Wunderkühler nur bei einer bestimmten CPU-Art eine bessere Kühlleistung besitzt.

    Ach ja habe meine Bewerbung nochmal überarbeitet… 😀
    Na ja bis dann…
    DerChris

    Edit: Verstehe meinen Post selber grade nicht… 😀 Jedoch habe ich gesehen das die DIE bei den einen CPUs (Athlon XP) direkt gekühlt wird… wobei bei anderen(C2D) ein Heatspreader verbaut wurde. Die Freunde von dem Overclockern streiten immer noch über Sinn und Unsinn dieser Metallplätchen beim Arbeitsspeicher… beim Speicher kann man aber nicht so leicht die Temps auslesen wie bei CPUs… na ja vielleicht interpretiere ich zu viel… egal:roll:

  • #774959
    DUNnet
    Teilnehmer

    Hi,

    sorry Chris ich versteh deinen Post nicht 😀
    Ist doch klar das die nicht würfeln oder es aus Händen lesen, sondern so entscheiden dass ein möglichst großes Feld in der praktik, und das komplette in der “Theorie” abgedeckt wird.

    Kann ja sein das dieser Wunderkühler nur bei einer bestimmten CPU-Art eine bessere Kühlleistung besitzt.

    Ich bin zwar nicht alzu lang dabei, aber das einzige was an einem CPU gekühlt werden muss nennt sich IHS und ist das “Metall” was du als Kunde siehst.

    Unter der IHS sitzt dann der DIE, welcher die Hitze erzeugt – demnach ist es egal welcher CPUgekühlt wird, denn es sind alle gleich, da die Wärme über der IHS an den Kühlerboden kommt.

    Ich denke du solltest dich hier einlesen und dann wirds schon :d:

    Gruß
    DUNnet

  • #774978
    VJoe2max
    Teilnehmer

    Eine quadratische Bodenplatte also und nur 60g schwer – könnte schon irgendwo ein Atotech-Derivat werden.@DUNnet: Ältere CPUs hatten noch keinen IHS und auch einige aktuelle Modelle im Mobile-Bereich kommen ohne die DAU-Kappe aus. Der Hauptgrund, warum der IHS heute so verbreitet ist, dürfte der bessere Schutz des DIE sein. Die Wärmeverteilung verbessert ein IHS nur in geringerem Maße.

  • #774975
    DUNnet
    Teilnehmer

    @Vjoe2Max:
    Jap ein Athlon XP der hier rum liegt hat auch kein Kopf 🙂
    Ist halt wie du so schön sagtest

    DAU-Kappe

    Gruß
    DUNnet

  • #775011
    Hawk
    Teilnehmer

    Kriterien:Single/Duo/Quadcoreübertaktet/nicht übertaktetWelcher Kühler ist bereits vorhanden zum direkten Vergleich.

  • #775026
    SubZero1011
    Teilnehmer

    Weitere Kriterien:
    – Vorhandener Kühler
    – Wakü-Komponenten
    – Kühlung : Aktiv/Passiv
    und natürlich das gesamtbild 😉

  • #775282
    al_bundy
    Teilnehmer

    vielleicht hat der kühler den kunststoff den inno verwendet hat beim xx-flow.
    aufgrund des gewichtes wird sicherlich ein kunststoff verbaut worden sein.

  • #775285
    Poweruser
    Teilnehmer

    Ich würde auch auf Kunsstoff tippen:http://www.bilder-hochladen.net/files/big/7dmr-6.jpgVon Gewicht und Form her käme auch ein Äußeres à la ice-rex in Frage, bei dem die Halterung des Wasserkühlers einfach aufgesetzt wird.

  • #775288
    JonnyBischof
    Teilnehmer

    Ich würde als Auswahlkriterien ebenfalls einfach ein möglichst breites Spektrum an verschiedenen Systemen haben wollen:- AMD und Intel Systeme- Dualcores und QuadCores (Single würd ich weglassen, für die ist imho eine WaKü eh Overkill…) und davon hauptsächlich die heisseren Kandidaten (Pentium D wären interessant, oder natürlich die QuadCores. Eine 45W CPU kalt zu kriegen schafft sowieso jeder Kanalkühler)- Jeder Tester sollte auch einen OC Test machen, weils erst dann wirklich warm wird. Man muss ja nicht gleich übertreiben, aber bei den meisten Systemen hier kann man schon was rausholen.. Einen QuadCore @ 4Ghz müsst ihr auf jeden Fall testen lassen!WaKü:- Hier würde ich einfach auf ein möglichst breites Spektrum setzen, ein paar Dualradis, Triples, und natürlich möglichst viele verschiedene CPU Kühler zum Vergleich.. Interessant sind wohl vor allem die User, welche mehrere CPU Kühler und Radis zuhause haben und somit gleich “für 2” testen können.- Durchfluss ist interessant, es sollte mindestens die Hälfte der Tester einen DFM haben.- Wassertemperatursensor sollte Pflicht sein, die CPU Temperaturen sind oft nicht gerade aussagekräftig. Soweit ich weiss, sind die Sensoren der C2D CPUs deutlich genauer als die von älteren Intel CPUs sowie AMD CPUs. Die C2D-Digitalsensoren, welche jeden Core einzeln auslesen sind recht genau, habe bisher immer glaubwürdige Werte auf verschiedensten Boards erhalten, während die einzelne “CPU Temp” @ Everest völligen Schwachsinn anzeigte.- Ich weiss nicht, ob ihr schon einen Test auf nem Teststand gemacht habt, aber ein solcher sollte durchgeführt werden. – Hat es einen Einfluss, ob man bei euch Kunde ist oder nicht? Ein paar Leute haben ihre Kundennummern angegeben. Prinzipell ist meiner Meinung nach nichts dagegen einzuwenden, treue Kunden zu belohnen…Wie wollt ihr die Ergebnisse haben? Schön in Diagrammen aufgeführt, oder einfach gesammelte Zahlenwerte?Zum Kühler:Danke für die neuen Infos ;)60g scheint mir arg wenig zu sein, klingt aber nach einem sehr materialsparenden Kühler, und der Preis klingt ebenfalls sehr erfreulich wenn der Kühler wirklich gut wird. Hauptsache ist meiner Meinung nach aber schlussendlich die Optik, denn eine genügende Leistung bringen selbst die primitiven Cool-Cases Kanalkühler auf die Reihe..

  • #775289
    al_bundy
    Teilnehmer

    ich hab mir das alles nochma angeschaut. ich glaub mitlerweile das der boden dicker als 1mm is, und das die restbodenstärke dort 1mm ist.
    weil aufgrund der hohen gesammthöhe macht das keinen sin wenn der boden nur 1mm dünn sein soll.
    weil der deckel an sich, welches die eigentliche funktion des deckels ausübt is maximal 8-10mm. bleiben ergo 7-9mm über.

    was wir jens wissen, is auf jedenfall das es nen düsenkühler ist. aufgrund der platte mit den löchern. ich habe das so verstanden das die düsen vertikal auf den boden spritzen.
    in die spitzen wo möglich, die warscheinlich pins darstellen sollen.

    so richtig bin ich auch noch nich auf nen grünen zweig gekommen, aber ich kann mir vorstellen das die üblichen umspühlkanäle die doppel ha struktur sein soll.
    das irgendwie bildlich dazustellen gelingt mir leider nich. es gibt zuviel stuff und es gibt zuviele sachen die man noch nich weiß. was eindeutiges über ein mehrschichtkühler in verbindung mit einer düsentechnik krieg ich daher nich auf die reihe

  • #775407
    cyrezz
    Teilnehmer

    Bin erst gerade aus dem Urlaub zurück und lese direkt mal so ein Schmankerl hier 😀 :respekt: Wenn es noch net zu spät ist, dann bewerbe ich mich auch direkt mal.Angaben zur Wasserkühlung:CPU: NexXxoS X2 Highflow vernickeltGPU: Alphacool auquagraFX 8800GTHDD: Silentstar HD-Quad 2.0Radi: Thermochill PA120.3 + ShroudLüfter am Radi: 3x SilenX iXtrema Pro IXP-76-14 entkoppeltLüfter im Gehäuse: 2x Yate Loon D12SL-12, 1x Noiseblocker UltraSilentFan-S1 Rev. 2.0Pumpe: Laing DDC-1T Pro mit PlexideckelAnschlüsse: 10/8er SchraubanschlüsseSchlauch: 10/8er PVCKühlflüssigkeit: Innovatek Protect Fertiggemisch 1000mlAGB: Cape Coolplex Pro 10Überwachung: Scythe KazeMaster Lüftersteuerung mit Tempsensor im AGB um Wassertemp zu prüfen.Allgemein lese ich die Temps mit CoreTemp, RealTemp und Everest aus.http://pic.leech.it/t/cecad/d9e12vorneoffen.jpg http://pic.leech.it/t/a42a2/b0eea7thermochil.jpg http://pic.leech.it/t/b29fa/d527ffseitenacht.jpg http://pic.leech.it/t/f0dbf/0ae44dlaing.jpgAngaben zur Hardware:CPU: E6600 @ 3,6GHz mit 1,41V (7x 515MHz), EIST und C1E aktiviertRAM: 4GB Mushkin XP2-8000 @ 1030MHz (5-5-5-12 @ 2.1V)GPU: BFG 8800GT @ 782/1944/2036 (Chip/Shader/VRAM)Board: Gigabyte P35-DS4 Rev. 1.0 @ 515MHz FSBSound: X-Fi MusicHDD: 1x Seagate ST3160812AS, 2x Western Digital Caviar SE16 WD3200AAKSNT: Seasonic M12-500WLP: Coollaboratory Liquid MetalPad bei der CPU.Weitere Bilder und Informationen zu meinem System kann man in meinem Nethandsprofil sehen.Frage zum Testdurchlauf:

    * Nach diesen 60 Minuten nehmt ihr bitte folgende Werte auf: Kerntemperaturen laut CoreTemp, die Wassertemperatur und den Durchfluss (falls möglich). Belegt diese Werte mit Screenshots! * Den letzten Schritt wiederholt ihr nun (also nach diesen 60 Minuten) nochmal nach 5 Minuten, 10 Minuten, 15 Minuten und 20 Minuten. Jeweils die Screenshots nicht vergessen und natürlich Prime95 aktiviert lassen!

    Soll das heißen der Durchlauf soll nach den ersten 60Min mit entnommenen Werten nach je den 5Min, 10Min, 15Min und 20Min. PAUSE wiederholt werden (also insgesamt 5 Druchgänge LAST dann?) oder soll es heißen nach den 60Min LAST die Temps vom IDLE dann eben in diesen Intervallen ablesen?

  • #775554
    hobbits1970
    Teilnehmer

    cyrezz;331896 said:
    Frage zum Testdurchlauf:

    * Nach diesen 60 Minuten nehmt ihr bitte folgende Werte auf: Kerntemperaturen laut CoreTemp, die Wassertemperatur und den Durchfluss (falls möglich). Belegt diese Werte mit Screenshots! * Den letzten Schritt wiederholt ihr nun (also nach diesen 60 Minuten) nochmal nach 5 Minuten, 10 Minuten, 15 Minuten und 20 Minuten. Jeweils die Screenshots nicht vergessen und natürlich Prime95 aktiviert lassen!

    Soll das heißen der Durchlauf soll nach den ersten 60Min mit entnommenen Werten nach je den 5Min, 10Min, 15Min und 20Min. PAUSE wiederholt werden (also insgesamt 5 Druchgänge LAST dann?) oder soll es heißen nach den 60Min LAST die Temps vom IDLE dann eben in diesen Intervallen ablesen?

    Man kann ja keine IDLE Werte dokumentieren, wenn Prime läuft … allerdings frage ich mich auch grade, was sich nach 60min noch an den Themperaturen ändern sollte, wenn Prime weiterläuft. Dann ändert sich die Temp doch nicht mehr, oder nur unwesentlich. Ich vermute das Wassermann sich da ein wenig vertan hat, und man nach der 60 min. Dokumentation, Prime beenden soll, und dann die Abkühlungsphase dokumentieren soll in dem man im 5 min. Intervall Screenshots von den abzulesendenn werte macht.Vielleicht Irre ich aber auch … dann könnt Ihr mich gerna aufklären 😀

  • #775591
    cyrezz
    Teilnehmer

    Nun, man könnte es ja wie folgt verstehen.Variante I:60Min Test -> Screenshot; 5Min Pause -> Screenshot; 10Min Pause -> Screenshot; 15Min Pause -> Screenshot; 20Min Pause -> Screenshot –> würde dokumentieren wie lange das Wasser braucht durch den Kühler um auf normale idle Temps wieder runter zu kommen.Variante II:60Min Test -> Screen; 5Min Pause und erneute 60Min Test -> Screen; 10Min Pause und erneute 60Min Test -> Screen; 15Min Pause und erneut 60Min Test -> Screen; 20Min Pause und erneut 60Min Test -> Screen–> würde dokumentieren wie sich die Last Temps über die Dauer verhalten.Würde also gerne mal um eine genauere Beschreibung des Testablaufes bitten, es ist ein wenig missverständlich was genau gemeint ist. In wie fern soll darüberhinaus denn Prime95 akiviert bleiben? Soll heißen nach den 60Min Test Prime95 stoppen wenn der erste Screen gemacht wurde und dann das Prog offen lassen in diesem Stopp-Status oder soll es heißen Prime95 nach diesen 60Min weiter laufen lassen, also das das Prog insgesamt dann 80Min läuft?Da kann man leider zu viel hineininterrpetieren in diese Angaben.Ich bin aber echt mal wahnsinnig gespannt, was das so für ein Kühler wird und vor allem wie gut der im Vergleich zu den anderen ist. 😉

  • #775628
    Riesenaxel
    Teilnehmer

    Darüber mache ich mir Gedanken wenn ich zu dennen gehöre die einen Kühler bekommen !

  • #775771
    Xaphan
    Teilnehmer

    …… mehr Infos …….. *hungrig bin* 😀

    “Informationssammelwut” finde ich super 😀

  • #775877
    hobbits1970
    Teilnehmer

    cyrezz;332093 said:
    Nun, man könnte es ja wie folgt verstehen.Variante I:60Min Test -> Screenshot; 5Min Pause -> Screenshot; 10Min Pause -> Screenshot; 15Min Pause -> Screenshot; 20Min Pause -> Screenshot –> würde dokumentieren wie lange das Wasser braucht durch den Kühler um auf normale idle Temps wieder runter zu kommen.Variante II:60Min Test -> Screen; 5Min Pause und erneute 60Min Test -> Screen; 10Min Pause und erneute 60Min Test -> Screen; 15Min Pause und erneut 60Min Test -> Screen; 20Min Pause und erneut 60Min Test -> Screen–> würde dokumentieren wie sich die Last Temps über die Dauer verhalten.Würde also gerne mal um eine genauere Beschreibung des Testablaufes bitten, es ist ein wenig missverständlich was genau gemeint ist. In wie fern soll darüberhinaus denn Prime95 akiviert bleiben? Soll heißen nach den 60Min Test Prime95 stoppen wenn der erste Screen gemacht wurde und dann das Prog offen lassen in diesem Stopp-Status oder soll es heißen Prime95 nach diesen 60Min weiter laufen lassen, also das das Prog insgesamt dann 80Min läuft?Da kann man leider zu viel hineininterrpetieren in diese Angaben.Ich bin aber echt mal wahnsinnig gespannt, was das so für ein Kühler wird und vor allem wie gut der im Vergleich zu den anderen ist. 😉

    Dann kann ich auch Prime direkt 2 Std laufen lassen, und das Ergebniss wird das gleiche sein, was aber vielleicht passieren könnte, ist das durch den Tempwechsel der Kühler vielleicht undicht wird, und AT will seine Hardware nicht riskieren 8-[

  • #775936
    Wassermann
    Teilnehmer

    Hallo liebe Wakügemeinde!

    [SIZE=”5″]Jetzt geht es endlich los![/SIZE]

    Wir haben für unsere Usertester die ersten Exemplare bei uns liegen. Diese wollen wir Anfang der kommenden Woche versenden.

    Nun habe ich mir aufmerksam eure Auswahlkriterien durchgelesen und werde sie mit unseren Erweitern.

    Dieses Wochenende möchte ich euch noch geben und setze daher die

    [SIZE=”5″]Deadline zum Bewerbungsschluss: Sonntag 28.9.2008[/SIZE]

    bis 0.00Uhr zum Montag fest.

    Wir werden die User die gewonnen haben am Montag dann per PN oder E-Mail Anschreiben. Natürlich werden die Sieger erst dann bekannt gegeben, wenn diese auch zugestimmt haben, dass sie den Test durchführen wollen.

    Der Testablauf wird sich nicht viel weiter verändern. Da schreibe ich aber am Montag noch einmal etwas mehr dazu.

    Nun will ich euch aber auch endlich ein lang erwartetes Bild von dem Kühler präsentieren:

    http://www.aquatuning-forum.com/download/file.php?id=87
    [SIZE=”1″](Der Balken versteckt den Hersteller. Der wird später bekannt gegeben.)[/SIZE]

    Dieser komplette Kühler wiegt mit Halterung für den 775er Sockel nur 98g!

    Ich hoffe gefällt euch so wie er auch uns gefällt! Nächste Woche werden ihn die ersten in den Händen halten! Jetzt ist eure letzte Chance:

    [SIZE=”5″]Bewerbt euch und ihr werdet einen bekommen![/SIZE]

  • #775944
    elkloso
    Teilnehmer

    Sieht mal sehr gut aus, grad mit den Ecken, das Design gefällt mir, auch dieses Schichtsystem.

  • #775950
    Hawk
    Teilnehmer

    Jetzt ist was zu sehen :)Sehr schick :d:

  • #775938
    elkloso
    Teilnehmer

    Das Bild geht nicht

  • #775940
    ::Hero::
    Teilnehmer

    elkloso;332470 said:
    Das Bild geht nicht

    Auos;332471 said:
    lol Das Bild geht nicht XD

    :dito: bei mir auch nicht

  • #775939
    Auos
    Teilnehmer

    lol Das Bild geht nicht XD

  • #775942
    Wassermann
    Teilnehmer

    Hmmm, bei mir gehts!? Bei anderen Rechnern in der Firma auch!?

  • #775945
    Poweruser
    Teilnehmer

    Bei mir gehts auch. Ganz schön fette Halterung 😯

  • #775956
    Xaphan
    Teilnehmer

    Sieht auf jedenfall interessant aus 😀

    Nun ist noch zu hoffen das die Leistung wirklich so überragend ist, wie angekündigt.

  • #775959
    Auos
    Teilnehmer

    Die Schrauben sehen hässlich aus XD! Ansonste sehr schick werd ihn mir glaub ich holen 😉

  • #775952
    bushDoctor
    Teilnehmer

    Mein neuer Enzotech Sapphire Full Copper Rev.A wird euren Wunderkühler schön versägen.\D/

    Kühlung:
    CPU Kühler: Enzotech Sapphire CPU Water Block Rev. A
    GPU-Kühler: Heatkiller x2 4870 LT
    Aquastream XT ultra
    Magicoll sLim 360
    Mora 2 pro
    schwarzer Tygon
    Durchflussmesser und Tempmesser vorhanden

    Sys:
    Phenom 9850BE
    ATI 4870
    4GB Ram
    640 gb HDD

    Bild: noch nicht wieder zusammen gebaut, noch mit Cuplex di;)

    http://www.abload.de/thumb/cimg30909fz.jpg http://www.abload.de/thumb/cimg31009m6.jpg http://www.abload.de/thumb/cimg3163ypz.jpg

    lasst es uns auf nen Versuch drauf ankommen…:glasbl:

  • #775957
    DUNnet
    Teilnehmer

    Ähhh?
    Hieß es nicht es kommt ein Material zum einsatz was die wärme irgendwie leitet?
    Das sieht mir nach einem Kunststoff aus – ein Thermo Epoxid würde ich sagen ❓

    Klärungsbedarf 😀

    Gruß
    DUNnet

  • #775990
    VJoe2max
    Teilnehmer

    DUNnet;332525 said:
    @VJoe2Max:der sieht gespritzt³ aus!

    Kann genauso gut gefräst und nachbearbeitet sein. Die Form ließe sich recht leicht fräsen. Auf der anderen Seite ist der Deckel aber wegen der vorhanden Aushebeschrägen auch bestens spritzbar. Wenn er wirklich gespritzt ist müssen Fertigungsparameter, gussgerechte Konstruktion und nicht zu letzt das eingesetzte Material absolut stimmen. Wenn dem nicht so ist wissen wir ja was passieren kann :+

  • #775987
    DUNnet
    Teilnehmer

    @VJoe2Max:
    der sieht gespritzt³ aus!

    Gruß
    DUNnet

  • #775986
    elkloso
    Teilnehmer

    Homer Simpson said:
    Mhhhhhhmmmm Schokoladenkuchen

    Obs weich ist kann ich so jetzt nciht sehn, aber er gefällt mir vom Design, mal was neues, mit den Ecken und so, der komplette Kühler.
    Schade das ich meinen 1 1/2 Moante alten Ek nciht tauschen kann gegen den da, so ein Step-up Programm wär mal geil (wenn der Kühler echt so ein Wunder sit), geb deinen Ek Supreme zurück und bekomme für 10€ mehr den Kühler da. 😀

    @ Aquatuning
    kommt ne Plexi Variante?

  • #775985
    psahgks
    Teilnehmer

    Lecker!

  • #775983
    VJoe2max
    Teilnehmer

    Auf jeden Fall eine Überraschung! 🙂 – Passt wirklich zu keinem bekannten Hersteller.Bin gespannt wie er im Inneren aussieht – da muss die wahre Stärke des Kühlers liegen. Die bis jetzt gemachten Aussagen waren zwar ein bisschen verwirrend, aber sie lassen vom einfachen Atotech-Derivat bis hin zu einer echten Großinnovation alles offen. Bin aber sicher, dass da was Feines unter der Haube steckt.Es ist allerdings ganz offensichtlich ein Zweck-Kühler. Wenn er sich wirklich so gut schlägt wie vorausgesagt, wird er sicher seinen Markt finden. Die Optik ist imo wahrlich kein großes Highlight, aber auch nicht wirklich schlecht. Der EK-Supreme ist aber z.B. auch nicht grad ein Designwunder. Trotzdem hat er sich stark verbreitet – weil er recht gut performt.Abgesehen davon ist die Optik wenigstens mal wieder was Neues. Die bisschen martialische Formgebung, und eine extrem massiv wirkende Halterung lassen ihn jedenfalls erstmal sehr solide aussehen. Wenn das Deckelmaterial was taugt und die Konstruktion innen ebenso massiv ist, wird ihm wohl das Schicksal des alten Enzo erspart bleiben – selbst wenn der Deckel aus Spitzguss ist sein sollte.Da es ja nun ein Kunststoff-Deckel ist – um was genau handelt es sich? POM wurde ja ausgeschlossen. Könnte aber alles Mögliche sein :-k. ABS? PE? Ist der Deckel gefräst oder gespritzt? – sieht eher nicht gefräst aus :-k

  • #775994
    DUNnet
    Teilnehmer

    http://www.aquatuning-forum.com/download/file.php?id=87

    @VJoe2Max:
    Sicher wird uns Mr. Aquatuning aufklären, aber ich sehe vollgende Punkte als Indiz für eine Urformproduktion:

    1. Wenn Du die Lichtbrechung Vorne ansiehst, und die dazu gewölbte Endung, ist das untypisch für eine gefräste, zerspante Oberfläche.
    2. – Wenn müsste sie nachgearbeitet werden.

    3. Auch sind die Innenradien für die Schrauben von der Oberfläche untypisch!
    4. – Wenn wurde diese auch wieder nachgearbeitet.

    5. Eine Maßenproduktion des Deckels, bzw. der Deckelaussenfläche, wäre sicher ein unwirtschaftlicher Gesichtspunkt! Es würde mich nicht wundern wenn selbst die angebliche Struktur im Kühler gespritzt wäre.

    Ich hoffe bald gibt es neue Infos :d:

    Gruß
    DUNnet

    €:
    Hehe 😀

  • #775992
    JonnyBischof
    Teilnehmer

    Sieht schick aus 😉

    Also ist es tatsächlich ein Kunststoffdeckel…
    Nuja, wenn der stabil ist und gut aussieht, dann kann man nix dagegen sagen. Immerhin dürfte das die Produktionskosten gering halten.

  • #775995
    VJoe2max
    Teilnehmer

    Dem Bild nach könnte es auch immer noch eine Keramik-Deckel sein – obwohl es schon sehr nach einem Polymerwerkstoff aussieht.Mit Keramik-Deckel wäre aber der Preis bei den Stückzahlen im Wakü-Bereich nicht zu realisieren – von daher muss man von Kunststoff ausgehen. Bloß welcher?

  • #776003
    Poweruser
    Teilnehmer

    Nach dem Gewicht aber nicht. Für mich sie das aus wie gespritzt.

  • #776023
    hobbits1970
    Teilnehmer

    Egal ob gespritz, geschüttel oder gerührt :lol:ich finde was ich bisher von dem Kühler gesehen habe einfach nur G..l *lechtzSchenkt mir den jemand zum Geburtstag … ist nicht mehr lang bis dahin 😀 mit jemand meine ich natürlich Aquatuning 8-[Wäre auf jeden Fall ein Optischer Kandidat für meinen nächsten Kühler. Mal abwarten wie der sich so gegen die bisherigen Platzhirsche schlägt.

  • #776034
    Riesenaxel
    Teilnehmer

    Ich finde der Kühler sieht wirklich gut aus, paßt genau auf mein DFI DK35 – ist praktisch wie dafür gemacht !

  • #776039
    elkloso
    Teilnehmer

    Beim Supreme stehts ja in der Anleitung, bau dir ne kappe und mir auch.

  • #776038
    DUNnet
    Teilnehmer

    Ich finde es immer “nervig” das auf den Kühlern IN/OUT steht 🙁
    Kann man das nicht in einer Anleitung erklären?
    Es ist ja schließlich nicht so oft, das man den Kühler verbaut.

    Oder ich bau mir eine Kappe zum drüber schrauben 🙂

    Gruß
    DUNnet

  • #776048
    DUNnet
    Teilnehmer

    Jawohl Herr General, Sir 🙂

    Gruß
    DUNnet

  • #776050
    hobbits1970
    Teilnehmer

    DUNnet;332579 said:
    Ich finde es immer “nervig” das auf den Kühlern IN/OUT steht :(Kann man das nicht in einer Anleitung erklären?

    Das machen die Hersteller, das auch der letzte DAU das kapiert wo welcher Schlauch hin muss … und zur Hölle was ist eine Anleitung :DIch finde sogar eher noch, das die Hersteller das In/Out extra hervorheben müssten … bei z.B. schwarzen Deckeln sollte das In/Out in silber hervorgehoben sein, das es auch wirklich auffällt.So begreift das dann auch wirklich der letzte DümmsteAnzunehmendeUser :lol:Aber nochmal zu dem Kühler … bei mir würde der auch gaaaanz toll zu den EK Kühlern auf dem P5Q Del. passen :+

  • #776049
    elkloso
    Teilnehmer

    Wenn sie dabei sind, Gefreiter, bauen sie auch noch NB/ Sb KÜhler für ein 680i Referenzdesignmainbaord nach Vorgaben Nvidias. 😀

  • #776057
    al_bundy
    Teilnehmer

    jo, das erste was mir aufgefallen is, is das der deckel nicht gefräßt zu sein scheint.ansonsten optisch ganz ok, aber kein highlight

  • #776060
    elkloso
    Teilnehmer

    ICh finde das kantige Design passt perfekt zu meinem Case, da das Antec 900 ja auch kantik ist.

  • #776182
    ArcticRevenge
    Teilnehmer

    Kann es sein, dass es sich um diesen hierhandelt?Sieht zwar ein bisschen anders aus als auf dem Foto, aber wenn ich mir so die Beschreibung durchlese…2. Teil der Pinstruktur…hmmm. Klingt verdammt nach dem gesuchten Kühler, oder nicht? Naja egal, ich will euch nicht die Freude nehmen ^^

  • #776204
    elkloso
    Teilnehmer

    Erinnert Stark dran, aber es soll doch ne neue Firma sein oder?

    Was stimmt:
    -er ist in 2 Hälften geteilt, die nacheinander Durchströmt werden
    -2 Rückführkanäle, könnten die H-Struktur dinger sein
    -noch nciht leiferbar
    -das Aussehn ähnelt sehr stark

    EDIT: Sieht aber so aus,a ls hätten sei ne Metallplatte mit dem Cuplexschriftzug und anderen In-Out Schildern drüber montiert, das könnte ja gut möglich sein, dass das Bild im Forum gemacht wurde ohne die Metallplatte.

    Was trotzdem nciht passt ist die Halterung.

    EDIT2: http://www.caseking.de/shop/catalog/Wasserkuehlung/CPU-Kuehler/CPU-Kuehler-Aqua-Computer/aqua-cuplex-hd-4-Loch-Halt-P4-Sockel-478-775-G1-4::11182.html

  • #776215
    elkloso
    Teilnehmer

    ICh erkenn da gar nix.

  • #776221
    Darkside_86
    Teilnehmer

    Der In Out Schriftzug erinnert mich stark an die Nexxos-serie

    Es wird ein Alphacool-kühler sein. Da bin ich mir schonmal sicher

  • #776214
    ::Hero::
    Teilnehmer

    es kann kein aquacomputer kühler sein, der schriftzug der mit dem balen verdeckt ist erkennt man ganz links ein kleines stück, welches ein “A” als anfangsbuchstaben ausschliest

  • #776228
    Darkside_86
    Teilnehmer

    Ok dann war meine Überlegung wohl falsch 😀

  • #776225
    elkloso
    Teilnehmer

    Wassermann;324846 said:
    Vor einigen Tagen erhielten wir einen Prototypen eines Neueinsteigers auf den Wasserkühlungsmarkt. Hierbei handelt es sich um einen CPU-Kühler, der es gleich zu Beginn mit den großen der Branche aufnehmen will. Kühler, wie der EK Supreme, der AquaComputer Cuplex XT di oder der D-Tek FuZion sollen von ihm auf einem Quadcore geschlagen werden.

    Also wirds wohl keine bekannte Marke wie Alphacool, Aquacomputer, etc. sein.

  • #776234
    elkloso
    Teilnehmer

    Der sit jetzt bestimmt von Intel oder NVIDIA die nochmehr MArkt wollen. 😀

    Ne, ich tippe auf ne deutsche Firma.

  • #776297
    JonnyBischof
    Teilnehmer

    Ah, bitte nicht Cool Cases ^^
    Die lächerlichsten Kühler die ich kenne (nebst Thermaltake) tragen den Schriftzug CC 🙁

  • #776295
    al_bundy
    Teilnehmer

    alc und ac sinds nich, denn die gobts seit jahren. evtl könnte ja cool cases wiederbelebt worden sein?
    diese firma scheint mit alc auch mal etwas zusammen gemacht zu haben.
    was mich jetzt aber auch überlegen lässt, warum ein anderes material?
    delrin tuts offensichtlich sehr gut. könnte mir vorstellen das ein neues material aus kostengründen verwendet worden is. um den kühler günstiger fertigen zu können.

  • #776382
    SubZero1011
    Teilnehmer

    puh, da ist mir 10min. vor der Deatline noch eingefallen , dass ich noch einen anderen Radi im Karton habeschnell nachgebessert ;)Ich fahr dann jetzt mal auf Texel ! Bis freitag!

  • #776369
    samotronta05
    Teilnehmer

    Dann meld ich mich auch mal als Kanidat an.

    Angaben zur Hardware:

    CPU: Intel Q6600
    Mainboard: MSI P35 Neo2-FR
    Ram: OCZ Platinum rev.2 DDR800 CL4
    Grafikkarte: ECS Nvidia 8800GT 512MB G92
    Sys-Festplatte: Samsung Spinpoint 2X250GB im Raid0
    Daten-Festplatte: Segate Barracuda 7200.11 1000GB
    Netzteil: BeQuiet Straight Power 550W

    Angaben zur Übertaktung:

    1. CPU: Q6600 @3,2Ghz Fsb:400Mhz(1600) Multiplikator:8 1,312Volt
    oder
    2. CPU Q6600 @3,6Ghz Fsb:400Mhz(1600) Multiplikator:9 1,456Volt

    GPU: 8800GT Core:765Mhz Speicher:1130Mhz(2260) Shader:1906Mhz

    Speicher: OCZ Platinum@ 400Mhz(800) Timing:4-4-4-15

    http://pic.leech.it/i/605e9/16cdc12cimg0011.jpg

    http://pic.leech.it/i/f4325/ddc4bafimg0015.jpg

    http://pic.leech.it/i/7e6b9/e3aa1ca1img0014.jpg

    Angaben zur Wasserkühlung:

    CPU: NexXxoS XP vernickelt
    HDD: Selbstbau Tripple Kühler auf Kupferrohrbasis
    Radiator: NexXxos Xtreme III – Rev. 2
    Lüfter am Radiator: 2x Scythe S-Flex 1900u/m 1x Revoltec Led Blue
    Lüfter im Gehäuse: 2x Revoltec Led Blue
    Pumpe: Eheim 1048
    Anschlüsse: 10/8er Schraubanschlüsse + 2x Plugin 90 Winkel
    Schlauch: 10/8er PUR Klar
    Kühlflüssigkeit: Coollaboratory Liquid Coolant Pro Green + dest. Wasser
    AGB: Aquatube rev. 1.1
    Überwachung: Aerocool EasyWatch + Tempsensoren im AGB, in der Grafikkarte, zwischen den Arbeitsspeicher und ein Manueller mit Messgerät nach Vorgabe an jeder belibigen Stelle.

  • #776424
    al_bundy
    Teilnehmer

    cool cases war auf jedenfall ne firma die mit den nexxxos coolern konkurieren konnte, und das vom preis qualität und leistung.also wenn du meinst das die quali schlecht war, dann musst du so ziemlich jeden kühler am markt qualitätsmäßig schlecht finden. lächerlich waren die cooler keinesfalls. es gab zu der zeit einige firmen die dann durchaus lächerlicher gewesen sind

  • #776523
    Darkside_86
    Teilnehmer

    Ich auch nicht

    Trotzdem den Gewinnern viel Spaß mit dem Kühler und testet ihn ordentlich durch 😀
    Vllt bekommt mein D-Tek fuzion ja nen Nachfolger

  • #776519
    Wassermann
    Teilnehmer

    Hallo liebe Wasserkühlungsgemeinde!

    Nun ist die Zeit der Bewerbung vorbei! Viele haben sich beteiligt und es war wirklich nicht einfach für uns bei dieser Vielfalt wirklich nur 3 User zu nehmen. Leider haben wir uns bevor wir diese Aktion gestartet haben das schon so angekündigt und wir müssen uns da dran halten.

    Für alle die eine PN bekommen haben:

    [SIZE=”4″]Herzlichen Glückwunsch!!![/SIZE]

    Wir sprechen erst einmal mit einander. Da es sich um eine Geheime Wahl handelt, bleiben die Sieger auch erst einmal geheim, so dass sie in aller ruhe Testen können.

    In der 2ten großen Kühleraktionswelle bekommen unsere Partnertestseiten dann natürlich auch einen zugesendet, so dass wir zu den ersten Userberichten ebenfalls von den Testseiten ihre Ergebnisse präsentieren können.

    Nun kann leider nicht jeder Gewinnen und daher habe ich mich mit der Geschäftsleitung einmal gesprochen was wir mit den anderen Bewerbern machen die nun nicht an den Test Teil nehmen können. Einige Ideen haben wir schon, aber auf einen gemeinsamen Nenner sind wir noch nicht gekommen. Niemand soll leer ausgehen. Wir lassen uns da noch etwas passendes einfallen. Ich werde euch da später noch genauer Informieren auf was wir uns geeinigt haben!

    In den nächsten Tagen werde ich euch auch noch mehr erzählen! Ich denke einige liegt euch noch auf dem Herzen! Postet es mir und ich werde versuchen die letzten offenen Fragen zu beantworten!

  • #776520
    DUNnet
    Teilnehmer

    Ich hab nicht gewonnen 😀

    Gruß
    DUNnet

  • #776524
    elkloso
    Teilnehmer

    Hätte ich mirch doch sollen bewerben, naja egal.

    Was bestimmt mal cool gewesen wär, das ganze mit nem Brett mit mehrmals den gleichen CPU´s dann hätte man auf die eine nen Ek, auf die andere nen Cuplex und auf die andere den neuen montieren können und hätte dann den direkten Vergleich oder so.

    Mich würde noch itneressieren, wer der Hersteller jetzt ist. Außerdem das Material.

  • #776521
    Agent 1
    Teilnehmer

    Ditho…

  • #776555
    Darkside_86
    Teilnehmer

    Zitat”Der CoolCases “Smiley” CPU-Küher ist ein freundlicher, zuverlässiger und günstiger Wasserkühler. Der einfache Kanal in Form eines Smileys ermöglich gute Durchflusswerte und sorgt stets für ein fruendliches Lächeln im PC .”Zitat-endeDas ist natürlich wichtig bei einem Wasserkühler 😆

  • #776558
    elkloso
    Teilnehmer

    Auch wenns ein ****** Kühler ist, AT muss ja was schreiben, damit jmd. es kauft. 😀 Nix gegen AT.

  • #776546
    JonnyBischof
    Teilnehmer

    @ Cool Cases:

    http://www.aquatuning.de/product_info.php/info/p3167_CC-Plexi-Smiley–C-Zeichen–Sockel-775.html

    🙄

    Ansonsten kenne ich nur noch ein paar ausserordentlich hässliche Kühler von der Firma (ein GraKa Kühler der etwa so aussieht wie ein Eigenbau mit Rohren und ein CPU Kühler mit schrägen Anschlüssen)
    Ob die auch noch was gutes im Angebot haben weiss ich nicht, könnte natürlich sein 😛

    Mein Glückwunsch an die anonymen Gewinner 😉

  • #776560
    JonnyBischof
    Teilnehmer

    Die Produktbeschreibungen sind normalerweise vom Hersteller 😉

  • #776578
    JonnyBischof
    Teilnehmer

    Wenn der Deckel nicht gefräst ist (wie’s ausschaut ist es so), dann dürfte es schwierig werden mit einer Plexiversion. Diese müsste extra gefräst werden, sprich man müsste den ganzen Deckel nochmals neu zeichnen und auf einer anderen Maschine fertigen. Die Innenstruktur des Deckels ist zudem ja noch unbekannt, vielleicht kann man die Struktur gar nicht fräsen…Was ich aber ganz toll fände, wäre eine Vollmetallversion mit schwarzem Nickelüberzug ^^(Ich geb den Traum nicht auf….)Allerdings könnte ich mir das Teil dann gar nicht leisten…Aber, mir gefällt das, was wir bisher gesehen haben:Die Halterung ist schlank, aber massiv. Schön unauffällig wie es sein soll, und dabei natürlich absolut stabil.Der Kühler ist nicht 7farbig und hat keinen Smiley in der Mitte, sondern er sieht schlicht und unkompliziert aus, hat aber schöne Details (abgeschrägte Wände, eingearbeitete Schrauben..) und insgesamt einen “Industrie-Look” der mir sehr gefällt. Das IN OUT passt da auch bestens rein. Lediglich das Loch in der Mitte müsste nicht sein. Davon wird man mit montierten Anschlüssen aber eh wenig sehen denke ich.Also ich muss sagen: Optisch ist der Kühler gut, könnte glatt einer meiner Favoriten werden. Den HK schlägt er (optisch!) natürlich nicht, aber wenn sein Deckel aus Kupfer wäre, würde das schon ganz anders aussehen..Wenn er nun von der Kühlleistung her mithalten oder gar überholen kann, zudem nicht teurer als die Konkurrenz ist und nicht zu durchlussbremsend, dann ist doch alles bestens ^^

  • #776568
    Xaphan
    Teilnehmer

    Hab da mal so eine Frage, da die Geheimniskiste nun geöffnet ist, im Bezug auf den
    Kühler an sich.

    Könnte es evtl. einen zusammengefassten Post (vllt. sogar Thread?!) mit allen Informationen und
    mehr Bilder, jedenfalls mehr als das eine, seitens AT / Wassermann erstellt werden?

    Vielleicht sogar eins vom Innenaufbau?! Natürlich nur wenn es legitim ist.

    Was mich noch interessiert, wird es bei diesen schwarzen, unduchsichtigen “Deckel”
    bleiben oder wird es auch eine durchsichtige Plexi Version geben?

    Bin auf jedenfall sehr gespannt, wann es ihn käuflich zu erwerben gibt.

  • #776616
    elkloso
    Teilnehmer

    ICh hätt gern einen zum 30.10, könnt doch alle zusammenlegen und ihn mir dann schenken. 😀

  • #776614
    hobbits1970
    Teilnehmer

    Wie ich schon vorher mal geschrieben hatte, könnte das ein Favorit werden,sofern er von der Leistung besser ist als mein derzeitiger NexXxoS X² Bold. Von der bisher gesehenen Optik ist er es schon :DAber mal abwarten was die Tests ergeben :oWie lange werden die Tests denn andauern, bis man die ersten ergebnisse erfährt? Und wie lange wird es dann noch dauern bis er im Shop erhältlich sein wird (hoffentlich noch vor Weihnachten).

  • #776619
    hobbits1970
    Teilnehmer

    Vorher würde ich dann aber einen bekommen 😀 und zwar am 3.10. 8-[

  • #776666
    cyrezz
    Teilnehmer

    Auch ich spreche allen Gewinnern meinen Glückwunsch aus. Dann testet mal den Kühler auf Herz und Nieren und ich freue mich schon riesig auf die Ergebnisse! Viel Spaß dann damit 😉

  • #776670
    al_bundy
    Teilnehmer

    ich habe eher an den alten nexxxos hp clone gedacht und an ein produkt welches den damaligen nexxxos xp in die schranken hätte weisen können, sofern er released worden wäre… das waren super produkte zu der zeit!

  • #776856
    Wassermann
    Teilnehmer

    Xaphan;333149 said:
    Hab da mal so eine Frage, da die Geheimniskiste nun geöffnet ist, im Bezug auf den
    Kühler an sich.

    Könnte es evtl. einen zusammengefassten Post (vllt. sogar Thread?!) mit allen Informationen und
    mehr Bilder, jedenfalls mehr als das eine, seitens AT / Wassermann erstellt werden?

    Vielleicht sogar eins vom Innenaufbau?! Natürlich nur wenn es legitim ist.

    Was mich noch interessiert, wird es bei diesen schwarzen, unduchsichtigen “Deckel”
    bleiben oder wird es auch eine durchsichtige Plexi Version geben?

    Bin auf jedenfall sehr gespannt, wann es ihn käuflich zu erwerben gibt.

    Ja, ich werde einen Thread verfassen wenn die Usertest soweit sind. Vorher können wir hier noch ein wenig uns unterhalten und ich werde euch weiter berichten wenn es etwas neues gibt.

    Die transparents von Plexi ist ein reiz, aber soweit ich weis ist noch nichts in Planung.

    JonnyBischof;333159 said:
    Was ich aber ganz toll fände, wäre eine Vollmetallversion mit schwarzem Nickelüberzug ^^
    (Ich geb den Traum nicht auf….)
    Allerdings könnte ich mir das Teil dann gar nicht leisten…

    Joa, in Nickel wär eine Idee, werde ich noch mal in den Raum werfen. Aber ob und was für Versionen kommen werden, das kann ich im Moment noch nicht sagen.

    Mit den Gewinnern wurde Kontakt aufgenommen. Es werden noch einige Eckdaten abgesprochen. Wir wollen alle Kühler gleichzeitig Versenden daher bis alles unter Dach und Fach ist, wird es wohl nächste Woche werden bis die rausgehen. Dann haben die User grob eine Woche Zeit die durchzutesten und die Ergebnisse werden euch dann alle Zusammen präsentiert in einem frischen neuen Thread!

    Unsere Partnerseiten werden in nächster Zeit von uns ebenfalls alle zusammen Testsamples bekommen, das der Kühler dort noch einmal auf Herz und Nieren getestet wird. Die Ergebnisse werden dann aber unabhängig von einander Veröffentlicht, aber ihr bekommt natürlich auch hier im Forum von mir Info da drüber.

    Zum Markteinführungstermin möchte ich mich jetzt noch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber bis Weihnachten wie einige User geschrieben haben wird es auf alle Fälle nicht mehr dauern 😉

    Auch zum Thema „Wer ist der Hersteller“ schreibe ich ebenfalls erst einmal nichts weiter. Spätestens wenn der neue Thread eröffnet wird, wird das Geheimnis gelüftet.

    [SIZE=”5″]Ich hoffe ich konnte erst einmal einige Fragen beantworten und wenn ihr noch weitere Infos wollt, dann werde ich sie versuchen zu beantworten.[/SIZE]

  • #776861
    hobbits1970
    Teilnehmer

    Wassermann;333463 said:
    Unsere Partnerseiten werden in nächster Zeit von uns ebenfalls alle zusammen Testsamples bekommen, das der Kühler dort noch einmal auf Herz und Nieren getestet wird.

    Werden die Partnerseiten Ihre Testsamples vor den Testern die ausgelost wurden bekommen, oder zumindest gleichzeitig?

  • #776913
    B.I.G.
    Teilnehmer

    wie siehts eigentlich mit der behauptung aus, dass der kühler eine aquatuning-eigenmarke ist?

  • #777191
    SubZero1011
    Teilnehmer

    Aquacomputer Cuplex HDwenns der ist, will ich nen keks 😀

  • #777194
    F!ghter
    Teilnehmer

    hobbits1970;333469 said:

    Wassermann;333463 said:
    Unsere Partnerseiten werden in nächster Zeit von uns ebenfalls alle zusammen Testsamples bekommen, das der Kühler dort noch einmal auf Herz und Nieren getestet wird.

    Werden die Partnerseiten Ihre Testsamples vor den Testern die ausgelost wurden bekommen, oder zumindest gleichzeitig?

    Gebrauchte Testsamples sind nicht wirklich neutral zu betrachten. Verfälschung der Ergebnisse bzw. des Originalzustandes.

  • #777199
    hobbits1970
    Teilnehmer

    F!ghter;333836 said:

    hobbits1970;333469 said:
    [quote=Wassermann;333463]Unsere Partnerseiten werden in nächster Zeit von uns ebenfalls alle zusammen Testsamples bekommen, das der Kühler dort noch einmal auf Herz und Nieren getestet wird.

    Werden die Partnerseiten Ihre Testsamples vor den Testern die ausgelost wurden bekommen, oder zumindest gleichzeitig?

    Gebrauchte Testsamples sind nicht wirklich neutral zu betrachten. Verfälschung der Ergebnisse bzw. des Originalzustandes.Wer hat denn hier was von gebrauchten Testsamples geschrieben ??? Mich würde halt nur intressieren, ob diverse Testseiten Ihre Testexemplare mit den ausgelosten Testern zur gleichjen Zeit oder vorher bekommen.Das es sich nicht um gebrauchte Handeln dürfte sollte klar sein, weil die die ausgelost wurden, dürfen Ihren ja behalten … von daher wird es nur welche geben, die vom Hersteller auf Dichtheit getestet wurden.

  • #777258
    al_bundy
    Teilnehmer

    SubZero1011;333832 said:
    Aquacomputer Cuplex HDwenns der ist, will ich nen keks 😀

    wie kommsten darauf:x

  • #777263
    braeter
    Teilnehmer

    Zuviele Kekse.

  • #777265
    SubZero1011
    Teilnehmer

    war schon zu spät für mich 😀

  • #777609
    Silvio
    Teilnehmer

    ist nichts neues bekannt oder hab ich was verpasst??

  • #777669
    Alexx
    Teilnehmer

    Schau mal ins forumdeluxx, von dem haufen die sich beworben hatten hat keiner einen zugesagt bekommen.

  • #777827
    hobbits1970
    Teilnehmer

    Das werden auch alle rumposaunen 😮 das Sie einen bekommen. Und Aquatuning wird sich sicherlich eine Verschwiegenheitsverplichtung unterschreiben lassen, das man die jenigen, die vorher was ausplaudern zur Kasse beten kann. So würde ich es zumindest machen. Soweit ich mitverfolgt habe, hat hier ja auch noch keiner geschrieben, das er ein Testsample bekommt … und pro Forum wo die Ausschreibung lief, werden soweit ich mich erinnern kann 3 (in worten: drei) Testsamples vergeben.

  • #777836
    Silvio
    Teilnehmer

    aber es ist nicht der Cuplex HD oder??
    Da steht ja was von einem neu einsteiger und der HD ist ja bereits verfügbar.

    Bin ich neugierig ich möchte mir meine erste Wakü zulegen und warte auf den neuen Kühler:D:D

  • #777925
    orw.Anonymous
    Teilnehmer

    Ja klar, der innere Aufbau wurde schon besprochen. Aber es ist ja nicht gesagt, dass schon alles raus ist.

    Naja, da wird mein Cuplex wohl demnächst weichen müssen.

    Aber der Preis ist erfreulich (günstiger als der Cuplex). Hätte auch anders ausgehen können.

    Viele Grüße

  • #777922
    Xaphan
    Teilnehmer

    Mir gehts auch nicht um den nutzen von Plexi, sonder nur um die Optik 😉
    Dass Plexi so keinen funktionellen Sinn hat, ist mir auch bewusst.

    Und zum inneren Aufbau wurde doch schon einiges gesagt.

  • #777921
    orw.Anonymous
    Teilnehmer

    Der Kühler wird besser als die bisherigen (wobei ein cuplex xt di schon schwer zu schlagen ist). Sonst wäre diese ganze Vorankündigungs-Geschichte auch nicht vertretbar. Inklusive der Foren-Tester.

    Was mich sehr interessiert ist, wie die Kontaktfläche zur CPU jetzt ausgelegt wird. Da gibt es bisher noch Verbesserungsbedarf, aber auch gute Ansätze. Und ganz wichtig, der innere Aufbau des Kühlers. Plexi ist eher nebensächlich, hat nur 1 (funktionellen) Vorteil: Man kann von Außen teilweise schon sehen, ob sich im Kühler Dreck (Ablagerungen) festgesetzt hat.

    Naja, abwarten und Kaffee trinken.

    Viele Grüße

  • #777920
    Silvio
    Teilnehmer

    jo Plexi würd mich auch interesieren das schwarz wäre nicht so mein ding und würde deswegen den cuplex xt di bevorzugen

  • #777919
    Xaphan
    Teilnehmer

    Nein denke auch nicht, dass es der Cuplex HD ist.

    ich bin mehr darauf gespannt, wie ich es schonmal erwähnte, ob es den auch in einer
    “Plexi / Durchsichtigen” – Version geben wird.

  • #778027
    al_bundy
    Teilnehmer

    der neue cuplex ist ewig noch nich das ende …sowie der neue besagte cooler, da wird noch ne menge passiern…

  • #778028
    hobbits1970
    Teilnehmer

    Ich bin nur mal gespannt, wann wir diesen “Wunderkühler” 8-[ endlich mal zu sehen bekommen :DWir warten ja nun schon ewig darauf 😮

  • #778038
    SubZero1011
    Teilnehmer

    hobbits1970;334741 said:
    Ich bin nur mal gespannt, wann wir diesen “Wunderkühler” 8-[ endlich mal zu sehen bekommen 😀
    Wir warten ja nun schon ewig darauf 😮

    :dito:

    ich waarte

    Zero

  • #778061
    SubZero1011
    Teilnehmer

    Hab zwar noch nichts davon gehört dass ich einen bekomme aber ich hoffe mal ja :D:DNee, ich bekomme nichts.Zero

  • #778060
    Silvio
    Teilnehmer

    @ SubZero bekommst du ein Testsample???

  • #778072
    Silvio
    Teilnehmer

    vielleicht verplappert sich ja jemand:D

  • #778067
    JonnyBischof
    Teilnehmer

    Silvio;334774 said:
    @ SubZero bekommst du ein Testsample???

    Es soll noch anonym bleiben, wer gewonnen hat und wer nicht. Das musst du nun mal akzeptieren…

  • #778075
    DUNnet
    Teilnehmer

    Wir wissen doch alle das al_bundy einen hat 🙂
    Sinnlos Diskussion, irgendwann kommts :d:

    Gruß
    DUNnet

  • #778084
    al_bundy
    Teilnehmer

    ich hab keinen, das kann ich euch versichern 😉

  • #778097
    Xaphan
    Teilnehmer

    Das klingt auf jedenfall Super 🙂

    Wir der neue Thread dann erst nächste Woche mit den neuen Bildern online gestellt?

  • #778088
    SubZero1011
    Teilnehmer

    DUNnet;334803 said:
    … du hast was unterschrieben – wissen wir 😉
    Sag nichts und du bist fein säuberlich raus.

    :x:x

    Wir oft noch?! Es bleibt geheim!
    Wenn wir es wissen sollen werden wir es erfahren .

    Zero

  • #778099
    Silvio
    Teilnehmer

    x(x( noch eine woche warten mann mann ich halts nicht mehr aus hab zwar NOCH keine wakü aber die Wakümania hat mich schon gepackt

  • #778094
    Xaphan
    Teilnehmer

    ich frag mich wo und wie solche gerüchte entstehen das ich einen hier haben soll O_o

    … bestimmt wegen deinem tollen DIE Teststand … wobei die Aussage jetzt bitte nicht sarkastisch gedeutet werden soll 🙂

  • #778090
    al_bundy
    Teilnehmer

    DUNnet;334803 said:
    … du hast was unterschrieben – wissen wir 😉
    Sag nichts und du bist fein säuberlich raus.

    ich frag mich wo und wie solche gerüchte entstehen das ich einen hier haben soll O_o

  • #778095
    Wassermann
    Teilnehmer

    Hallo liebe Wasserkühlungsgemeinde!

    Ich bin froh das ihr trotz des überschreiten des Liefertermins noch so viel Geduld bewart!

    Es ist garnicht so einfach alle Sieger unter einen Hut zu bekommen, den Testaufbau zu klären, die Adressen und Verschwiegenheitserklärungen zusammen zu bekommen. Aber bis auf eine Unterschrift, haben wir jetzt alles zusammen und ich denke nächste Woche sind dann die ersten Kühler auf den Teststand.

    Etwas feilen an dem Testverfahren mussten wir auch noch, aber nichts gravierendes. Nach einigen hin & her mit den Usern, unseren Technikern, zurückgreifen auf eure Beiträge sind wir hierbei auch auf einen gemeinsamen Konsens gekommen. Dazu schreibe ich euch nächste Woche noch etwas mehr.

    Nächste Woche werde ich euch auf alle Fälle noch zusätzlich einige neue Bilder zeigen!

    Natürlich werden wir dann auch euch weitere Termine nennen wann ihr mit den ersten Ergebnissen zu rechnen habt. Diese Ergebnisse werden dann aber nicht mehr hier Vorgestellt. Da werde ich dann einen zusammenfassenden neuen Thread eröffnen, wie von vielen User vorgeschlagen!

    Wie stelle mich den neuen Aufbau des neuen Threads vor!?
    (hierbei nehmen ich auch gerne von Vorschläge von euch an)

    1)Wichtig ist natürlich euch fehlende Informationen zukommen zu lassen.
    Zum Beispiel:
    -der innere Aufbau des Kühlers mit Bildern
    -der Hersteller
    -der endgültige Verkaufspreis inklusive der verschiedenen Halter
    -und vieles mehr…

    2) In diesem Thread sollen natürlich auch die ersten Userberichte Veröffentlich werden. Hierbei werde ich versuchen, Querverlinkungen zu posten, so dass ihr auch die neuen Ergebnisse der anderen Foren von einen Forum aus erfahren könnt.

    3) Natürlich werden im Nachhinein auch alle Ergebnisse der Testseiten von mir für euch präsentiert.

    4) Ich habe bestimmt etwas vergessen, das packen wir unter diesen Punkt. Den werde ich natürlich auch Aufgrund eurer Antworten gerne noch weiter Ausbauen!

    5) Das Allerwichtigste: Der Termin zur Markteinführung!

  • #778086
    DUNnet
    Teilnehmer

    … du hast was unterschrieben – wissen wir 😉
    Sag nichts und du bist fein säuberlich raus.

  • #778112
    orw.Anonymous
    Teilnehmer

    Hm, mir solls recht sein. Der Umbau auf den neuen Kühler passt mir erst zu Weihnachten in den Kram, vorher schaffe ich es eh nicht. Weil zu dem Umbau auch sofort noch ein aufräumen des Innenlebens kommt (da drin siehts aus wie bei Hempels) und ich mir noch Ram-Kühler baue. Also lasst euch ruhig Zeit mit der Veröffentlichung, Hauptsache ich bekomme den vor Weihnachten noch. Dann kann ich direkt am 21ten anfangen, da beginnt mein Urlaub. Zwischen den Tagen werde ich dann sicher nochmal in Bielefeld vorsprechen, weil ich eilig Teile brauche die ich vergessen habe zu bestellen… ich hoffe mal AT hat zwischen den Tagen offen ?!?

    Viele Grüße

  • #778130
    Silvio
    Teilnehmer

    ne will ich nicht ich weis ja nicht mal auf was für einem niveau sich andere foren bewegen.

    Eigentlich ist mir der erscheinungstermin auch nicht so wichtig da mein Cosmos S noch nicht da ist, und wenn er da ist eh erst mal zum lackierer wandert.

    Aber ich bin halt ein neugieriger mensch.
    Und wenn mann neu ist in diesem Element Wasser dann saugt mann alles auf wie ein schwamm und will so viel wie möglich wissen.

    Silvio

  • #778126
    SubZero1011
    Teilnehmer

    Ist CoolIT nicht ein Neueinsteiger ?

  • #778131
    DUNnet
    Teilnehmer

    Los al_bundy, schick die Erklärung endlich zurück 😀 Du tröddelst wieder rum auf unsere kosten 😆

    Ich freu mich: i7 940 mit GTX290 und 4GB DDR3 1333 müssen ja fein abgerundet werden :d:

    Gruß
    DUNnet

  • #778119
    orw.Anonymous
    Teilnehmer

    Silvio;334816 said:
    x(x( noch eine woche warten mann mann ich halts nicht mehr aus hab zwar NOCH keine wakü aber die Wakümania hat mich schon gepackt

    Du möchtest dich doch nicht wirklich auf das Niveau anderer Foren zu diesem Thema begeben, oder ❓

  • #778187
    JonnyBischof
    Teilnehmer

    Nur 1333er? Is ja lächerlich 😛
    1800er muss da mindestens her, und ausschliesslich CL7!

    Sorry 4 OT

  • #778191
    gr3if
    Teilnehmer

    JonnyBischof;334915 said:
    Nur 1333er? Is ja lächerlich 😛
    1800er muss da mindestens her, und ausschliesslich CL7!

    Sorry 4 OT

    Wo der i7 nur 1333 unterstützt und mit mehr als 1.8v am Ram permanenten Schaden nimmt. Ich sag dazu mal nix mehr.

    Sry für Ott.

  • #778444
    JonnyBischof
    Teilnehmer

    Im Ernst? 😮
    Das war wohl ein Griff ins Klo (von mir und Intel…)

  • #778453
    gr3if
    Teilnehmer

    Passiert.

    Erste Oc Ergbenisse sprechen von 1.9v an der Cpu und 2.1 am Ram….

    Naja mal gucken. Kingston hat gerade DDr3 2000er Ram mit 1.9v angekündigt. Der lässt bestimmt mit 1.6v 1600mhz zu.

    Grundproblem an der Stelle:
    Übertakten wird extrem schwierig ungefähr so wie einen Phenom zu übertakten. Da gehört wirklich Skill zu…. Aktuelle Intel kann jeder.

    Das zweite ist: Aufgrund des integrierten Memory Controllers und des uneinheitlichen Standards was DDr3 angeht wird es erstmal totales Chaos geben.
    Zumal aktuell nur sicher feststeht, dass das Topmodel sich automatisch übertakten lässt.
    Ob sich Sockel 1066 Cpus überhaupt ocen lassen steht in den Sternen. Auch bei den 1333er ist nicht klar ob es mit allen geht oder nur mit dem Topmodel…….

    Weiteres wenn ich mehr weiß.

    Ist aber jetzt hart OT….
    Sry dafür.

    Btt:
    Wie sieht es mit dem neuen Kühler aus: Ist die Bodenplatte konkav, konvex oder einfach gerade? Das wäre wissenswert.

  • #778466
    JonnyBischof
    Teilnehmer

    Müsste gerade sein, weil die Bodenplatte ja sehr stabil sein soll, bzw. stabilisiert durch den Decke / die Struktur. Soweit ich das verstanden habe jedenfalls 😛

  • #778468
    DUNnet
    Teilnehmer

    Intel ist nicht Sockel 1066 🙂

    Gruß
    DUNnet

  • #778513
    elkloso
    Teilnehmer

    Er soll docha uch auf 775 laufen oder? http://www.theinquirer.de/2007/09/20/intels_nehalem_im_bild.html

    ICh würde gern mal wissen, ob wir noch infos zum Kühler vor der Enthüllung bekommen, also vor den Testergebnissen.

  • #778512
    orw.Anonymous
    Teilnehmer

    Ich vermute mal, er meint nicht die Anzahl der Pins sondern den FSB des Sockels. Weil der größere der neuen Sockel nämlich 1366 und nicht 1333 Pins hat. Der kleinere dementsprechend 1160 Pins und nicht 1066.

    Aber gibts bei den neuen CPUs überhaupt noch welche mit FSB 1066??

    Viele Grüße

  • #778476
    hobbits1970
    Teilnehmer

    Ich tippe mal darauf, das es keine näheren Infos vor Ende der Festaktion geben wird. Damit würde sich AT ja dann selber ins Fleisch schneiden.

  • #778568
    Ghost-Talker
    Teilnehmer

    Wassermann;334812 said:
    Nächste Woche werde ich euch auf alle Fälle noch zusätzlich einige neue Bilder zeigen!

    ;)Alibitext

  • #778575
    al_bundy
    Teilnehmer

    die woche is lang 😉

  • #778576
    jhonnyX
    Teilnehmer

    Ja ja. Erst wird man auf ein ultimatives Top Produkt hulle gemacht und dann erscheint es doch erst in einem Jahrx(
    Ne im ernst ich finde eure Aktion gut und freue mich auf die Veröffentlichung des Produktes!:d:

  • #778577
    cyrezz
    Teilnehmer

    @lwittelerDer Nehalem hat gar keinen FSB mehr. Die neuen Sockel 775 CPUs haben alle durchweg einen FSB von 1333Mhz, ausser den kleineren E5xxx (800MHz FSB) und E7xxx (1066MHz FSB).@elklosoNein wird er nicht. Es ist eine ganz andere Architektur und mal abgesehen von den Pins 775 =! 1366 und ungleich 1160, wird der Nehalem einen integrierten Speichercontroller aufweisen, der NUR mit DDR3 arbeiten kann. Der Sockel 775 ist damit ein Auslaufmodell. ABER der Bloomfield (der 1366er Nehalem) ist eher was für Enthusiasten zum Hang für Serverhardware für zuhause. Dieser Sockel wird NUR teure CPUs beinhalten, Boards wohl ab 250€ – 300€ aufwärts und CPUs ab 420€ aufwärts. Hier gibt es den X58 Chipsatz der sowohl CF als auch SLI beherrschen wird! Ehemals Hyperthreating wird wieder den Einzug erhalten, womit ein QuadCore dann bis zu acht Threads gleichzeitig bearbeiten kann. Erscheint wohl schon Ende des Jahres!Der Lynnfield und der Havendale (Sockel 1160) werden dann für die (normalen) Spiele PCs in der breiten Masse sein und das Low-End Segment bedienen. Kommt erst frühesten im Q1 2009 respektive im Q2 für den Havendale!Genauere Infos zur Nehalem Architektur findest du hier.

  • #778586
    DUNnet
    Teilnehmer

    Also mal zur Erklärung für diejenigen die von dem neuen Intel Prozessor i7 (Codename Nehalem) noch nichts genaues wissen:

    Prozessorstruktur ist wie beim neuen Penryn (also Core 2 XXX) 45nm.
    Name ist i7 da es die 7te Generation CPUs von Intel ist.
    Und – gleich zu anfang – der ist gute 50% größer als ein 775 CPU ❗

    Der CPU hat wieder eine Art HT und SMTP was zu deutsch heißt ein CPU mit echten, physischen, 2 Core macht 4 Threads – also wie ein Quad!
    Ein Quad Core macht demnach 8 Threads – wie ein Octa Core.

    Einzelne Kerne schalten sich, physisch, ab wenn sie nicht benötigt werden!
    UND: Der Nehalem übertaktet sich selber wenn z.B. nur 1 Kern laufen muss, aber noch ~200MHz fehlen pumpt er die druf!

    Der CPU kommt auf einen neuen Sockel mit 1366 Pins, der passt also NICHT auf einen 775 oder sonst was 😉

    Der CPU wird den neuen X58 Chipsatz verpasst bekommen, welcher neben SLI und CF auch eine neue RAID Kontroller besitzt.
    Auch wird der CPU ausschließlich DDR3 unterstützen.

    Die momentan angekündigten sind der i7 920 (4x 2,66GHz für um die 300€), i7 940 (4x 2,93GHz um die 500€) und das Flagschiff i7 XE 965 (4x 3,2GHz und freier Multi für knappe 1000€).
    Aber: Der XE 965 schlägt ein Q9775 Skulltrailsystem zum halben Preis 😉

    In Spielen sollen die CPUs angeblich bis zu 52% mehr bringen.

    Näheres auf ComputerBase.de / Tomshardware.de

    €: Da war wer schneller 😛
    Aber! Der 920 ist schon für den Mainstream bis Low End Markt gedacht!
    Der 940 wird wohl so populär werden wie momentan der Q6600 ist!
    Relativ günstig mit extremer Leistung!
    Ein Umstieg aber von Penryn zu Nehalem lohnt noch nicht!
    Nur für Leute wie mich die noch mit einem Pentium rumeiern 😀

  • #778595
    cyrezz
    Teilnehmer

    @DUNnetNun, die 50% Mehrleistung in Spielen haben sich in bisherigen Test definitiv NICHT erwiesen. Klar sind Treiber noch nicht optimiert und der gleichen, aber 50% wird auch DEFINITIV nicht klappen! Da in heutigen Spielen eh viel mehr die GPU limitiert als die CPU, wie sollen da denn bitte 50% Mehrleistung bei raus kommen? Nach den ersten Tests laufen die neuen CPUs (i7 940 vs. QX9770) teilweise langsamer in Spielen und manchmal nicht mal 5% schneller. Mit eingeschalltetem SMT gar noch langsamer – aber alles noch auf sehr hohem Niveau!Der i7 kann definitiv seine wahre Stärke nur in manchen Multicore Anwendungen ausspielen. Was nach ersten Test definitiv reines Marketing ist, ist der Triple Channel. Klar, mit Dual Channel ist ein i7 sehr viel schneller als im Single Channel, aber Triple bringt nichts! Hier ist ein schöner Vorabbericht zusammengefasst.Nein, der 940 wird definitiv NICHT den Q6600 ersetzen, schon allein wegen seines Preises. Was auch immer wieder in die Schalgzeilen gerät, ist die Maximale Speicherspannung, die für den i7 gefährlich werden können.

    Von HardOCP, einer der bekanntesten Seiten für Overclocker, kommt nun die Meldung , dass zumindest kurzfristig auch 1,9 Volt funktionieren, ohne die CPU zu beschädigen. 1,75 Volt oder gar 1,8 Volt stellen nach Meinung von HardOCP wohl kein Problem dar. Die Warnung sei nur eine Absicherung von Intel.

    (Quelle Gamestar)Aufgrund der Preise für den Bloomfield (der Sockel 1366 Nehalem) wird man aber nicht die breite Masse an Spieler ansprechen wollen, zumindest nicht am Anfang bei den Preisen. Da kostet mal eben ganz schnell Board + CPU + RAM 1000€ OHNE dann eine High-End CPU zu haben!Ach und das Namensschema trifft nicht auf die 7. Generation zu. Würden sie die wirklichen x86 Generationen gezählt haben, wären es weit mehr. Intel selbst hat auch gesagt, dass der Name nichts zu bedeuten habe, der Name hat einfach nur gefallen. Die kleinen Modelle für Lynnfield und Havendale werden dann wohl auf die Namen i5 und i3 hören, so die aktuelle Gerüchte.

  • #778609
    al_bundy
    Teilnehmer

    ich habe mir bei einen meiner projekte mal was angeschaut und mir is was aufgefallen.
    die primärströmung verläuft entlang der decke. nicht entlang des bodens. ergo am oberein teil der pins, is der flow besser als am unteren teil des pins. das könnte bei den angekündigten kühler im ursprung in der form auch gewesen sein, woraufhin sie ihn in 2 kühlebenen eingeteilt haben. vielleicht ist da ja was dran?! O_o

    leider bin ich noch nicht auf den trichter gekommen wie man auf 2 ebenen optimal kühlen kann. is leider kein platz um da noch pins hinzubekommen sodass der einlass noch homogen ist.

  • #778640
    Silvio
    Teilnehmer

    ist das nicht so dass der neue i7 keinen L2-Cache hat und momentane Spiele gerade von diesem profitieren wenn er größer ist?
    So hatte ich das gelesen deswegen weiss mann noch nicht wie die Spieleleistung sein wird.

    Gruß Silvio

  • #778646
    orw.Anonymous
    Teilnehmer

    @ albundy

    Mit heutigen Werkzeugmaschinen wäre theoretisch einiges möglich. Je nachdem, wie der Kühler innen designed ist, könnte man damit was reißen. Mit mehreren Materialschichten könnte man da vielleicht Kanaltechnisch was einbringen.

    Viele Grüße

  • #778728
    DUNnet
    Teilnehmer

    Cryzz: Les mehr Tests 😉 Es waren schon mehr als 50% drin. Es wird vom Durschnitt (30 – 70%) geredet!
    Silvio: Er hat L3 Cache (8MB) was weniger ist als momentaner, z.B. Q9000 Serie.
    Des Wegen ist auch keine Steigerung von 100% drin, die SMT und HT eigentlich bringen müssten 🙁

    Zum blödsinnspreis:
    Klar – alles war bisher am anfang teuer!
    Aber:
    Für 300€ (Mainboard) bekommt man zum ersten einen neuen Raid Kontroller, Quad Channel unterstüzung und sehr wichtig CF/SLI Support! Das spart nerven, Geld und Aufwand!

    Und: Ein CPU für 300€ (i7 920) ist doch günstig – dafür das er jeden QX9770 schlägt und zudem noch als Einstiegspreis ins rennen geht.

    Es ist wie jedesmal: Der Anfang ist teuer und sicher nicht P/L, aber es bringt Leistung satt.

    Gruß
    DUNnet

  • #778762
    JonnyBischof
    Teilnehmer

    50% Mehrleistung? So’n Schwachsinn, Ich hab bei Crysis 30-60% CPU Auslastung. Wenn ich jetzt einen i7 kaufe hab ich vielleich 20-40% Auslastung, aber die Leistung ist exakt dieselbe, weil die Grafikkarte keine bessere Performance zulässt, wogegen die CPU Crysis beinahe 2mal parallel ausführen könnte. Ich hab noch kein Spiel gesehen, welches einen QuadCore @ 3.4Ghz auslasten kann. Mehr Spielleistung gibts also mit momentanen Spielen gar nicht.

    Und übrigens, Jungs das ist hier OFFTOPIC!!!! Und zwar deftig OFFTOPIC. Also machen wir mit der i7 Diskussion in dem Thread weiter welcher auch vom i7 handelt! 🙄
    (Ich weiss ich bin ja dran schuld, deshalb will ichs jetzt auch beenden)

  • #778764
    DUNnet
    Teilnehmer

    😆

    Gruß
    DUNnet

  • #778771
    al_bundy
    Teilnehmer

    fertigen kann man heutzutage alles. aber das wasser da lang fließen so lassen wie man es gerne hätte is durchaus schwieriger. dafür brauch man keine maschinen

  • #778803
    orw.Anonymous
    Teilnehmer

    Das stimmt, da hilft nur ausprobieren und ändern und ausprobieren…. Teufelskreis. Wenn man sich mit der Thematik schon auskennt oder eine gewisse Erfahrung gesammelt hat, verkürzt das die Sache natürlich enorm.

    Also bleibt es spannend 🙂

    Viele Grüße

  • #779040
    Wassermann
    Teilnehmer

    Hallo liebe Wakügemeinde!

    Jetzt ist es endlich soweit! Morgen werden die ersten Kühler an die Gewinner dieses Threads versendet! Alle Testsieger werden von uns noch einmal angeschrieben und dann geht’s los! Die verschiedenen Testseiten werden erst in einem zweiten Schwung beliefert.

    Wir von der Firma Aquatuning möchten uns noch einmal bei allen Usern für die Verzögerung entschuldigen!

    Bei so einer großen Produktionsreihe kann es immer wieder zu unerwarteten Problemen kommen. Zu unserer Enttäuschung auch in diesem Fall. Aufgrund des hochkomplizierten Fertigungsverfahrens des Bodens hat es mehrere Anläufe benötigt bis nicht nur in Einzelstücken, sondern auch in der Serie ein gleich bleibend hoher Qualitätsstandart erreicht werden konnte. Da wir (siehe Erläuterung unten). nur Kühler aus der Serie auch zum Test weitergeben, mussten sich die User hier leider so lange gedulden obwohl schon vor einigen Monaten uns die Testserie zur Prüfung vorlag.

    Nun wollen wir euch aber endlich den Namen des Herstellers präsentieren:

    http://www.aquatuning-forum.com/download/file.php?mode=view&id=91&sid=e9261c0495b83297539a5f27cfee392e

    Firmenportät Phobya

    Phobya ist keine Firma im herkömmlichen Sinne sondern der Zusammenschluss von mehreren Firmen, Herstellern, Entwicklern, Designern und Technologieinhabern, die nach einheitlichen und strengen Qualitätsrichtlinien Produkte entwickeln, herstellen und unter der Marke Phobya vertreiben.
    Somit hat Phobya auch keinen Firmensitz, sondern entwickelt und stellt die Produkte an unterschiedlichen Standorten weltweit her. Das zugrunde liegende Konzept ermöglicht somit jedem der Teilnehmer an Phobya seine spezialisierten Produkte unter einem einheitlichen Auftritt der Öffentlichkeit vorzustellen. Dabei sind die Beteiligten an Phobya verpflichtet die einheitlichen Standards umzusetzen. Dazu gehören:

    • Total Quality Management
    • Umfangreiche Vorserientests mit aufwendigen Testprotokollen
    • Liefergarantien auch bei hoher Nachfrage
    • Total Cost Management für gleich bleibende Preise auch bei schwankenden Rohstoff und Fertigungspreisen
    • Einheitliche professionelle Retail Verpackung mit EAN-Code
    • Mehrsprachige Anleitung
    • Erweiterte Herstellergarantie auf bis zu 6 Jahre je nach Fall möglich
    • Schnelle und unkomplizierte Reklamationsabwicklung
    • Hochauflösende Produktbilder sowie ansprechende Produkttexte werden auf der Phobya-Homepage veröffentlicht, dies ermöglicht weiteren Wiederverkäufern das schnelle und unkomplizierte Aufnehmen von Phobya-Produkten in Ihren Shop.

    Wie deutlich zu erkennen ist der Vertrieb der Phobya-Produkte nicht in dem Konzept eingeschlossen. Es sollte bewusst eine externe Firma mit dem Vertrieb beauftragt werden um eventuelle Benachteiligung einzelner Teilnehmer auszuschließen. Als die Macher von Phobya auf Aquatuning zugekommen sind haben wir uns in intensiven Gesprächen von dem Phobya-Konzept überzeugen lassen, genauso wie die Macher von Phobya von den Aquatuning Vertriebskonzepten überzeugt werden konnten.

    Für Aquatuning war es dabei wichtig bei der Vermarktung der Phobya Produkte eine entscheidende Rolle spielen zu können. Wir möchten unsere Erfahrung der vergangenen Jahre nutzen um Phobya bestmöglich neben den bestehenden Herstellern im Mark zu platzieren. Für uns ist es wichtig das Testberichte ausschließlich mit Serienprodukten erfolgen, um an den Produkten und an den Tests Manipulationen auszuschließen. Darüber hinaus möchten wir die an Testständen erzielten Ergebnisse durch den Enduser bestätigen lassen. Nur so ist möglich das Vertrauen in eine neue Marke zu generieren, von der wir überzeugt sind, dass sie Ihren Platz im Wasserkühlungsmarkt finden wird.

    Mit diesen Worten möchte ich auch nun diesen Thread schließen. Ein neuer wird eröffnet mit vielen neuen Bilder und noch mehr Informationen. Unter diesem Beitrag werden dann auch von allen Gewinnern ihre Ergebnisse vorgestellt.

    Ich hoffe euch hat diese Aktion gefallen und wie ihr oben gelesen habt, wird das nicht die letzte gewesen sein aus dem Hause Phobya!
  • Ansicht von 353 Antwort-Themen
    • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
     
    Zur Werkzeugleiste springen