MeisterKühler

Oma-Hans: Mein Kühlprojekt

Ansicht von 139 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #647501
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Danke. Fehlt noch die Halterung und ein schicker Verschluss. Mal sehen ob ich in der nächsten Woche dazu komm.
      mfg

    • #480412
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Hi. Ich les schon etwas länger im Forum mit und jetzt dachte ich mir, ich stelle mien Gelump auch mal rein. Nichts besonderes.Vllt. interessierts jemanden was ein -jähriger mit seiner Drehe anstellt.Sind meine ersten Gehversuche an der Drehe und im Kühlerbau:Zuerst sei gesagt, dass die bisher gebauten Kühler mit Behelfswerkzeugen und Behelfsmaterialien gebaut wurden. Sobald ich Stromschienen hab, werden ordentliche Kükös gebaut.Da ich kein Geld für eine Fräse hab, musste ich mein Schatz (Meuser Drehbank, Baujahr ´56)zur Fräse moddenIch hab auf die Querachse einfach eine weitere Achse aufgeschraubt. Somit stehen mir alle Achsen zur Verfügung.Achja, auf der Drehe hab ich Al_bundy´s Teststandteile gedreht :thumbup:Vllt. brauch ich ihn ja noch, den Adapter für Trennscheiben(selfmade):Was man in dem 2,5kW-Ladegerät alles findet: Kupferplatten, -stäbe, Brückengleichrichter, ampermeter… Alles was das Modderherz begehrt. Ich hab mir gleich die Platte links neben dem Gleichrichter geschnappt und diese als Bodenplatte verwendet (2,5mm stark).Ein Mann, ein Plan:Beim Fräsen:Die Bodenplatte, in der Mitte 150 Pins ca. 1 mm hoch. Restbodenstärke also ca 1,5 mm. Die schmalen Linien quer sind alle recht sauber und parallel geworden. Bei den Längslinien bin ich den Tipp von elek-tron nachgegangen um nicht so viele Trennscheiben zu verschleißen. Allerdings sorgte das Öl dafür, dass man keinen sauberen Schnitt hinbekam. Das Blatt ist andauernt weggerutscht. Man siehts ja.Ich habe dann noch, um für mehr Verwirbelungen zu Sorgen, kleine Schnitte in die restlichen Kanäle gemacht. Um das Wasser auch aus dem Kanal wieder heraus zu bekommen, wurde im Hinteren Teil zwei Stege mit je, 3 x 6 mm gefräst. Ich habe -um die 1/4-Zoll-Schraubtüllen zu befestigen- aus einem Messingstab zwei solche Anschlüße gedreht und Gewinde hineingeschnittenDüsentests:Der fertige Kühler:Im Großen und Ganzen ist der Kühler nicht so gelungen. Schick ist was andres und ein richtiger Düsenkühler ist er auch nicht.(Minipins, Düsen spritzen irgentwo hin usw.) Wenn ich nen ordenltichen Radi hab kann ich ja mal Temps. posten._________________________________________Hier noch der Selbstbau AB:Die Bohrung in der Mitte ist der Einlass, die darunter der Auslass. Die Bohrung (zur Befüllung) auf der anderen Seite sollte eigentlich auf G 1/2″ aufgebohrt werden, allerdings hab ich vergessen es vor dem Verlöten zu machen. Und im Nachhinein war es mir zu gefährlich. Zwecks Bohrerfestfressen und AGB-Verschrammen. Man kann den AB ja nicht fest einspannen. Die Cu-Wandung ist nur 1,5mm stark.Ergo hab ich das Loch belassen und ein M12er Gewinde reingebohrt. Einen passenden Verschluss muss ich mir noch aus Messing drehen.Geschliffen wurde mit Stahlwolle und Schmirgelpapier, wobei ich bei letzterem eine 2000er Körnung immernoch zu grob finde. Anschließen mitm Dremel und Politur drüber gerumpelt und 5 min mit NEVR DULL (<- geheiligt sei dieses Mittel) "eingeschmiert". Dann nochmal mit Klopapier poliert und fertig.Sollte ich lieber länger mit Nevr Dull "massieren" und mit Watte polieren?mfgJens

    • #647502
      The_Chaos
      Teilnehmer

      Hallo und Willkommen hier.

      Fettes :respekt: das sieht wirklich klasse aus.

      Wie groß sind denn die Düsen? denn 5 stück sind etwas wenig. darunter leidet erstmal der duchfluss, und dann auch die kühlleistung. mach noch n paar mehr rein.

    • #647500
      braeter
      Teilnehmer

      Willkommen bei den Meisterkuehlern.Einfach gestrickt, aber schaut super aus.Der AB gefällt mir sehr gut :respekt:

    • #647510
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Dafür ist es leider zu spät. Der Kühler ist schon verlötet. Wie gesagt, es folgen noch ordentlich Kühler. Hab 40er Stromschiene (5mm stark) bekommen.

    • #647344
      Patty
      Teilnehmer

      willkommen bei den meisterkuehlern! :d:

      was du da bisher gebastelt hast sieht super aus, saubere arbeit! :d:
      der ab sieht wirklich gut aus…

    • #647540
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Danke, danke:) Updates werden garantiert folgen. Nächste Woche bekomm ich drei Radis. Wird noch irgentwas gebastelt…..

      Poweruser;182346 said:
      Wofür wolltest du auf G1/2 aufbohren? Ich bau meinen aktuellen Kühler mit G3/8, und das auch nur, weil Tüllen und dicker Schlauch (12/16) dafür billiger sind als für G1/4.

      Ich wollte nur das Loch auf der anderen Seite aufbohren. Durch das Loch wird der AB befüllt. ´tschuldigung. Ich hab nicht daran gedacht, dass ihr ja die Bilder von der Herstellung noch nicht gesehen hab:(

      Poweruser;182346 said:
      Das lange Polieren der Unterseite halte ich für überflüssig, da der Kühler dadurch nicht besser wird. Hauptsache die Unterseite ist plan.

      Besser nicht. Aber schicker:cool: Ist ne schöne Arbeit wenn einem langweilig ist.Also mir machts Spass:D Die Bilder:Zuerst von innen ein Cu-Blech eingelötet, weil sich der Stoss der Blech beim Erhitzen immer etwas verzieht:Dass das Blech stets fest an die Messingplatten gepresst wird hab ich 70er Schlauchklemmen draufgezogen:Kurz nach dem Abkühlen:Jaja, die Arbeitssicherheit 😛 5mal an die shice Spannbacken gekommen. Wird Zeit dass die anderen wieder draufkommen.Grob geschmirgelt:€: das Restlot wurde natürlich entfernt.

    • #647532
      Obi Wan
      Keymaster

      wow, was für ein schöner Ab … sieht klasse aus !Ach ja .. willkommen 😉

    • #647534
      Poweruser
      Teilnehmer

      Was man so alles machen könnte, wenn man das passende Gerät zur Verfügung hätte…Sieht nett aus:)

      Ich denke jedoch, dass 5 Düsen viel zu wenige sind, so 20 bis 30 (bei mehr Pins auch noch mehr) schneiden Performance- und Durchflusstechnisch sicherlich besser ab.

      Wofür wolltest du auf G1/2 aufbohren? Ich bau meinen aktuellen Kühler mit G3/8, und das auch nur, weil Tüllen und dicker Schlauch (12/16) dafür billiger sind als für G1/4.

      Das lange Polieren der Unterseite halte ich für überflüssig, da der Kühler dadurch nicht besser wird. Hauptsache die Unterseite ist plan.

    • #647538
      The_Chaos
      Teilnehmer

      du kannst den kühler ja auch wieder demontieren. es würde reiche, den eingangsanschluss abzulöten. dann kannste durch die öffnung noch löcher nachbohren. oder zerlegst ihn komplett.

      andererseits kanste das auch einfach so lassen. wenn du eh neue bauen willst. nur den oben kannste warscheinlich nicht benutzen.

    • #647571
      Neron
      Keymaster

      Würd mir die bilder ja gerne mal im detail angucken… aber meine 1k leitung braucht für die 2xxx x 19xx bilder ziemlich lange. vilt kannst du die bilder mal etwas verkleinern fürs nächsteaber was ich so auf den kleinen bildern sehe, sieht gut aus;)MFG Neron

    • #647578
      Andreoid
      Teilnehmer

      machs doch so wie ich ^^ich öffne jedes in nem tab und gehe dann was essen,..etc :Dwennsch wiederkomm sind alle fertig ^^

    • #647672
      Neron
      Keymaster

      Andreoid;182392 said:
      machs doch so wie ich ^^ich öffne jedes in nem tab und gehe dann was essen,..etc :Dwennsch wiederkomm sind alle fertig ^^

      😆 ^^ wäre ne idee ^^€dit: Heute gehen sie schnell auf. Komisch

    • #647676
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Sorry, die alten Bilder waren noch in 2650. Die neueren sind 1024.Ich bin grad noch am Tüfteln einer Schneidanlage mit 1/100mm Kreuztisch und einer Hochachse die auf 1/1000 mm genau ist.Zum Schneiden von Fins und Pins mit dem Dremel.Kennt jemand das Anschlussgewinde für die flexible Welle des orginal Dremels?Oder ich wünsch mir zum 17ten eine ordentliche Fräse 😀 Muss ja nichtmal numerisch oder gar CNC sein ;)Ich hoffe ich find noch Zeit um mal endlich mit den ordentlichen Kühlern anzufangen. Dazu muss aber erstmal die Schneidanlage her und einen neuen Fräsadapter bräuchte ich auch. Der alte ist zu ungenau.mfgJens€: Endlich funktioniert das Antworten mal. Hab heute zweimal “direkt geantwortet” und es kam nichts an 😀

    • #647752
      suction
      Teilnehmer

      Jo endlich mal wieder jemand der was selbst baut und dazu noch anständig einfach weiter machen und sich nett belabern lassen :respekt:

    • #647773
      Riesenaxel
      Teilnehmer

      Gefällt mir wirklich sehr was Du da so zusammenbaust, Selbstbau ist einfach cooler als kaufen ! Da fast alles besser und leiser ist als Luftkühlung kann man dies bezüglich ja auch nix falsch machen !

      Wünsch Dir noch viel Spaß beim bastel!

    • #654746
      Neron
      Keymaster

      saubere arbeit :d:sieht super ausbesonders das disign gefällt mir!

    • #654745
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      So. Ich meld mich auch mal wieder. Trotz Schulstress war ich nicht ganz untätig. Hab für die 6 Arbeitsstunden zwar 3-4 Wochen gebraucht, aber ich denke das Ergebnis ist um einiges besser (und schöner 😛 ) als vorherigen Teile:

      OH-1.0:
      Bodenplatte: Kupfer 40x40x5mm
      Düsenplatte: Messing 40x40x5mm, Düsenlänge ca. 2mm, Durchmesser 1,2mm, 30 Düsen
      Deckelplatte: Messing 40x40x5mm, 1/4″-Gewinde

      Die Bodenplatte durfte ich während der Unterrichtszeit (fachpraktische Ausbildung an der FOS) machen. Ist frei Schnauze nach Augenmaß auf ner alten Deckel gefräßt worden. Hätte es lieber auf meiner Drehe mit ordetlichen Fräsern machen sollen. Wäre besser geworden.

      Pinstruktur dann mitm Dremel( 🙂 Shiceteil. Aber leider keine Zeit um die Schneidmaschine weiterzubaun)

      Die Düsenplatte hab ich dann wieder daheim auf der Drehbank gemacht:

      Besonders gute Temps. wird er nicht erreichen. War auch nicht das Ziel
      mfg
      Oma-Hans

    • #654754
      r00t
      Teilnehmer

      nicht schlecht der AGB gefällt mir auch gut 😉 hab zuerst gedacht du hast das aus nem vollen klumpen gedreht 😀 die drehfräsmaschine is ja lustig sowas hab ich auch noch nich gesehn 😀

    • #654779
      allo
      Teilnehmer

      ach so das waren ja die oberen bilder 🙁

    • #654782
      Patty
      Teilnehmer

      schicke idee mit der “freischwebenden” vorkammer! :d:

    • #654778
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Lol. Es ist schon verlötet 😉

    • #654777
      allo
      Teilnehmer

      wow super teil!
      willst du das tolle teil verlöten?

    • #662300
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Hi,
      Ich meld mich auch mal wieder. Durch die Schule hab ich kaum noch Zeit irgentwas zu tun.
      Bevor wieder an Kühler zu denken ist müssen aber erst die Maschinen fertig werden. Die letzten paar Stunden haben ich dem zweiten Fräsadapter (Prototyp 1.1 😛 ) gewidmet.
      Prototyp deshalb, weil beim Zusammenbau ein paar Schwierigkeiten aufgetreten sind und der Adapter deshalb nicht so wurde, wie er geplant.
      Früher oder später wird er wieder ersetzt.

      Die Schneidanlage ist im elektrischen Bereich mit Ausnahme der Pumpe für die Kühlung soweit fertig. Es fehlen nun noch die Halterung für die Bodenplatten und eine verstellbare Halterung für den Motor. Die Drehzahl der Hauptspindel soll über den Keilriemen einstellbar sein.

      >>>Fräsadapter:

      So soll der Adapter später aussehen.

      Zum Schweißen (MSG) alles schön fixiert

      Da ich den Adapter anders gebaut hab als vor dem Ausschneiden geplant war, fehlen ca. 50mm Stahl hinter der Achse. Evtl. werd ich noch eine zweite Platte vor die Frontplatte schweißen. We´ll see….

      Die y-Achse muss auch nochmal zerlegt und neu abgeschmiert werden (genauso wie die Drehe selbst), neu justiert usw…. Arbeit über Arbeit

      Die Verschraubungen auf den Bildern sind noch übergangsweiße! Da dreh ich mir noch was passendes….
      Fehlt nur noch die Kühlung. Die ist aber schnell gemacht.

      Probefräsung:

      Die Frästiefe mess ich mit einer Messuhr mit magnetischem Standfuss. Die Uhr geht auf 0,01mm genau. Das erste Probehalbzeug war eine harte Kunststoffplatte. (jaja, ich hab nicht aufgepasst und an der falschen Kurbel gedreht. Daher die kleine Macke am Pinfeld :P)

      Zweites Probestück:

      Die Schlange wurde mit einem 4,5mm Schaftfräser (Zweischneider) gemacht. Alles andere mit einem 3mm-Zweischneider
      (jaa, auch da hab ich gepatzt. Bei stehender Maschine das Werkstück auf den Fräser gefahren. Zum Glück war das Material relativ “weich”)

      Atm bereitet die Achse auf dem Adapter noch kleinere Probleme. Hoffentlich bekomm ich das nächste Woche gebacken. Ansonsten wird fleißig getestet. Hab unter der Woche testweise noch drei Bodenplatten gefräßt.

      mfg
      Jens

    • #662341
      Sl3dgh4mm3r
      Teilnehmer

      Das 2te Probestück sieht richtig gut aus:respekt:
      Weiter so!!!

    • #666089
      o2-cool
      Teilnehmer

      Oma-Hans;191206 said:

      Also polieren kannst du…..:respekt:

      Die restlichen Teile sind auch wirklich schick, mach weiter so, bin gespannt auf den weiteren Verlauf deiner Basteleien.

    • #666090
      cash2k1
      Teilnehmer

      is schon toll was man für möglichkeiten hat wenn man die nötigen gerätschaften dazu hat :)bin richtig neidischund finde es echt super toll wie gut das kannstwirklich meine respekt hastemfg

    • #666101
      Major_Tom
      Teilnehmer

      schöne arbeiten… da kann man auf deinen werkzeugpark ja richtig neidisch werden!! 😉

    • #667539
      allo
      Teilnehmer

      Sieht ja mal richtig edel aus! Respekt

    • #667536
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Nabend,Die letzten paar Tage hab ich damit verbracht, den nächsten Krachmacher aus meinem Rechner zu verbannen. Die geForce 7900 GT von Asus. Natürlich wieder mit Messing =)Allerdings musste ich feststellen dass in der benötigten Größe nurnoch 3mm starkes Messing da war. Bodenplatte: KupferRestbodenstärke: 0,9mmDeckelplatte: Messing; 3mmAnschlüssen: 1/4″Finbreite: 0,7mmKanalbreite 0,6mmZuerst muss natürlich erstmal eine Skizze und anschließend eine Bemaßung gemacht werden.Hier die Bodenplatte:Beim Verlöten:Die Bodenplatte wird mit Flussmittel bestrichen und Lot aufgetragen. Dann hab ich die Platte abkühlen lassen, wieder mit Flussmittelbestrichen und auf den Steil gelegt.Dann erhitzt man so lange, bis das Lot schmilzt und die Platten verbindet. Anschließend mit Hilfe einer Aluscheibe beide Platten zusammenpresst.Die 3mm starke Deckelplatte ist zu schwauch um eine Schlauchtülle reinzudrehen. Der Gewindefreistich (das letzte Stück nach dem Gewinde) list genau so groß wie dieDeckelplatte. Die Tülle würde also nicht halten. Daher hab ich das gleiche Prinzip wie MIPS verwendet:Ein kleiner Ring aus Messing. Außendurchmesser 16mm, Innendurchmesser 14mm, 3,3mm hoch. Abgedichtet, nicht wie bei MIPS, mit einem O-ring, sonder mit TeflonbandUnd der fertige Kühler:Vorerst noch eine provisorische (was alle in meinem Projekt provisorisch ist :muah: ) zurechtgezimmert und fertig :DmfgJens

    • #667639
      zthreb
      Teilnehmer

      wie hoch ist der kühler eigentlich ohne anschlüsse?

      du machst ja alphacool mit ihren flatcoolern ( ohne anschlüsse) konkurenz 😉

    • #664513
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Mit Schleifen und Planfräsen dürfte er zwischen 6,5 und 7mm liegen

    • #667673
      zthreb
      Teilnehmer

      naja bist knapp drüber (reine höhe der kühlfläche)

      Technische Daten vom alphacool OTC-FLAT
      Maße gesamt (ohne Anschlüsse): Höhe 4mm, größte Breite: 119mm, größte Länge 113mm
      Höhe der Anschlusstücke: 10mm
      Gewicht: 265 Gramm pro Kühler ohne Anschlusstücke
      Anschlüsse: G1/4 Zoll Innengewinde

      [SIZE=”1″]Quelle: alphacool[/SIZE]

    • #676008
      Poweruser
      Teilnehmer

      Ich kannte bisher nur ein Bild der Vorversion ohne Finish…:respekt:

    • #676010
      Börni
      Teilnehmer

      SCHLEICHWERBUNG!!!!!1111111einselfelflelflelf

    • #676006
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Hiho mk.
      Es geht weiter:

      Da die Northbridge kaum Abwärme hat reicht eine einfache Kanalführung. 10mm breit, 4mm tief. Soll möglichst wenig den Durchfluss bremsen

      Dieses mal hab ich die Deckelplatte auf eine Kupferstück gelötet. So kann ich komplett aussenherum fräsen ohne umspannen zu müssen. Erheblich einfacher und besser/gerader.

      Um die Rundungen ordentlich schleifen zu können hab ich eine 10mm Welle genommen und mit doppelseitigem Klebeband Schmirgelpapier drauf geklebt.

    • #676026
      Edder
      Teilnehmer

      sieht gut aus :respekt:
      die beiden Schrauben sind aber nur zum zeigen wie es sich spiegelt, oder sind sie zum montieren?

      Börni said:
      SCHLEICHWERBUNG!!!!!1111111einselfelflelflelf

      :spam:
    • #676041
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      thx @all 😀

      Edder;218942 said:
      sieht gut aus :respekt:
      die beiden Schrauben sind aber nur zum zeigen wie es sich spiegelt, oder sind sie zum montieren?

      Ich hab sie nur zum spiegeln auf den Kühler gelegt. Befestigt wird der Kühler vorraussichtlich mit M3-Schrauben. Mal sehen ob ich noch passende Federn da hab, ansonsten wird er direkt verschraubt. Leider ist der nf4 so empfindlich auf Kantenfraß 🙁

      Börni said:
      SCHLEICHWERBUNG!!!!!1111111einselfelflelflelf

      😡
      _______

      €:
      Dass der Kühler poliert wurde habt ihr Till zu verdanken. Ich hätte ich so grob wie den Graka-Kühler gelassen:d:

    • #676048
      Neron
      Keymaster

      Ich muss sagen du hasts drauf :DPolieren kannst du und Kühlerbauen schon alle Tage 😉

    • #680784
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Hi,mir fiel noch ein Kühler in die Hände, den ich euch noch nicht gezeigt hab. Bilder vom Aufbau gibt es dummerweise nicht. Hier kann ich nur eine Skizze anbieten http://www.eiskaltmacher.de/forum/Smileys/default/undwech.gifmfgJens

    • #680785
      Poweruser
      Teilnehmer

      Wie dick ist der Boden? 2mm? 1,5mm? 😮

    • #680787
      Neron
      Keymaster

      Echtmal Jens, du bist KRANK.ö.O so geile Kühler hab ich noch nie gesehen *augen rausfall*Hast mal Lust bei uns das Auto zu polieren? 😀

    • #680788
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      ca. 0,9mm

      Der Kühler stammt noch aus der Zeit als ich kein ordentliches Material gehabt hab. Die Finstruktur ist in die mittlere Messingplatte gefräst. Als Boden wurden zwei Cu-Platten aufgelötet. Alles in allem bestimmt eine relativ schlechte Leistung, aber für eine NB reichts. Eigentlich wird er auch garnicht verbaut 😉

      mfg
      Jens

      €:
      Thx 😀
      @frank: Muss nicht unbedingt sein 😉

    • #681991
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Ich hatte wieder etwas Zeit zum Basteln. Nix besonderes, aber seht selbst. Ursprünglich sollte der Kühler auf eine andere Art und Weise produziert werden, die geringe Freizeit liess dies aber nicht zu. Der Kühler wird auf einen alten 3000er Athlon XP geschnallt. Daher die Nuten an den Seiten. Ich wollte einfach mal wieder experimentierenKanaltiefe: 3,5mmKanalbreite: 2x 6mm, 1x 8,5mmMaße über alles: 55x80mmHöhe: 7mmGewinde: 1/4″Gewicht: muss ich noch messen

      Beim Fräsen_______________________________________________________________________Die fertige Bodenplatte_______________________________________________________________________Freitags bis 23 Uhr gefräst und am Samstag morgen das Frühstück an der Drehe abgehalten 😀 Die Bodenplatte ist fertig geschliffen, ich kann also mit dem Deckel weitermachen. Skizzen erleichtern die Arbeit enorm. (€: die Zeichnung ist absichtlich nicht normgerecht =))_______________________________________________________________________Fertig angerissen kann ich die Deckelplatte flexen und die Rundungen fräsen (Walzenstirnfräser, 31 mm)_______________________________________________________________________Meines Erachtens sieht es “grob” geschliffen besser aus als poliert, daher mal keine spiegelnde Flächen.Es fehlen noch Distanzringe wie beim Graka-Kühler. Die kommen irgendwann 😉

      mfgJens (die Bilder werden noch direkt verlinkt, dann gehts auch etwas schneller)

    • #682006
      Anonym
      Inaktiv

      Geil einfach nur geil =)

      Wie gesagt iwann komm ich samt Case vorbei 😀

      Der Kühler is echt fett geworden..ich würd mir aber no überlegen die Oberseite zu polieren auch wenn du es net “magst”^^

    • #682012
      Neron
      Keymaster

      Willst du nicht dne Kanal etwas erweitern?Auf den Durchmesser der Anschlüsse? (Eventuell eine kleine Bremse 😉 )Sonst ein super Kühler und geschliffen muss der nicht werden, sieht geil aus 😉

    • #682069
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Danke =)Ich denke dass die Kanäle so schon passen. Ein 6/8er Schlauch hat 28mm² Querschnittsfläche, mein Kühler 25-26

    • #682101
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Geflext.Ursprünglich wollte ich eine Konstruktion bauen die es ermöglicht, Kühler (egal welchen Sockels) drehen zu können.Die Kühler werden dann auf einer Scheibe befestigt die sich im Drehfutter dreht. Man kann den Radius einstellen und mit dem Drehmeißel einen Radius an den Kühler drehen.Hab noch so viele Konstruktionen im Kopf, aber keine Zeit :(mfgJens

    • #682105
      HansWursT
      Teilnehmer

      sag ma mit was polierst du ^^sehr feine arbeit

    • #682095
      Poweruser
      Teilnehmer

      Im ganzen HighFlow-Wahn sollte man auch bedenken, dass Kühler in erster Linie kühlen soll – und das möglichst gut. Große Querschnitte sind da leider hinderlich.

      btt:
      Wie hast du die Kreisbahn gefräst? Lässt sich deine Konstruktion drehen/neigen?

    • #682251
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Poliert wird in der Regel so:Schleifen mit 180er, 400er, 600er, 800er, 1200er und anschliessend mit 2000er nass. Danach wird das material mit dem Polierfilz und dem Dremel poliert. Das “Finish” wird mit Nevr Dull erreichtmfgJens

    • #591499
      Oma-Hans
      Teilnehmer
      So, ich meld mich auch mal wieder. Diesmal mit keinem Kühler, sondern einem neuen Schraubstock:

      http://a338.ac-images.myspacecdn.com/images01/81/l_77c6983aef3d15c3566ae090f78dc449.jpg

      Ich hab ihn schon einige Zeit aber bisher noch nicht verbaut. Trotz Alu wirkt die Halterung sehr solide, gegebenfalls wird sie durch eine aus Stahl ersetzt. Durch den neuen Schraubstock und Alu-Halterung hab ich auch wieder knapp 1,5 kg mehr Masse was Vibrationen nochbesser wegstecken sollte. Mehr als eine kurze Testfräsung konnte ich noch nicht durchführen, diese hat mir aber schon ein dickes Grinsen ins Gesicht getrieben 😀 Das Ergebnis war äußerst sauber und präzise. Hoffe dass es weiterhin so bleibt.

      Kleines Video vom Testdurchlauf:
      YouTube – test

      Bitte entschuldigt die Qualität, aber ich musste die Kamera mit der linken Hand halten und mit der rechten Kurbeln. Schnittbreite 20mm, -tiefe 1mm. Kupfer.

      ______________________________________________
      Hab mich heute wieder in die Werkstatt zurückgezogen und heraus kam das hier:

      http://a159.ac-images.myspacecdn.com/images01/117/l_9d2f22f3e7d251f907401f905af0054e.jpg
      Sandgestrahlt
      _________________
      http://a81.ac-images.myspacecdn.com/images01/112/l_af15546ee2c698ed6366c459d5b08f38.jpg
      Lackiert
      _________________

      http://a136.ac-images.myspacecdn.com/images01/125/l_88df38c502f72b184da5a3dbe00addc7.jpg
      Verbaut
      _________________

      Mit der Messuhr weiss ich jetzt endlich wie tief ich genau fräs. Skalierung ist 1/100mm. Die Halterung wird aufs Maschinenbett gespannt und die Uhr in die Halterung. So kann ich die Position des Werkzeugschlittens (und im Endeffekt die des Fräsers im Werkstück) schwingungsfrei messen.
      Es fehlt noch ein Anschlag sodass die Messuhr nicht bis zum Anschlag belastet werden kann. In meiner Dussligkeit werd ich sicherlich mal mit dem Schlitten gegen die Uhr fahren. Und das wird nicht gerade billig :bad:

    • #691076
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      So, der CPU-Kühler geht in die zweite Runde:OH-1.1:>>Bodenplatte: Kupfer 40x40x3,2mm, Restbodenstärke ca. 0,7mm>>Düsenplatte: Messing 40x40x4mm, Düsenlänge ca. 2mm, Durchmesser 1,1mm, 30 Düsen>>Deckelplatte: Messing 40x40x5mm, 1/4″-Gewinde Insgesamt ist die rev.1 also 3mm niedriger als der alte Kühler. Während sich die Düsenplatte kaum geändert hat, hab ich bei der Bodenplatte etwas neues probiert

      Aber der Reihe nach:http://a349.ac-images.myspacecdn.com/images01/110/l_0adba0bc752982cd0d56afdbe0734144.jpghttp://a881.ac-images.myspacecdn.com/images01/118/l_4a7c8546c69b0aba8d96fbf1819e9458.jpg Passendes Kupfer gesucht und erstmal den Lack entfernt ________________________________________________ http://a423.ac-images.myspacecdn.com/images01/84/l_c322d6479494e7bf1f06348aeec5e1ce.jpghttp://a676.ac-images.myspacecdn.com/images01/119/l_c9b14412565f787706cb6deee059bf4b.jpg Mit einem HSS-Sägeblatt (80×1) und 192 upm kann man wunderbare Schnitte in Kupfer machen. Schnitttiefe 2,5mm ________________________________________________ http://a689.ac-images.myspacecdn.com/images01/111/l_99b0b500e7625a66af74d028183eaeb8.jpghttp://a288.ac-images.myspacecdn.com/images01/78/l_f1816e8989b0f49ba97a2eae31ee05df.jpgSchnittbreite 1mm, Finbreite 1mm, 48 Pins ________________________________________________ http://a35.ac-images.myspacecdn.com/images01/119/l_0d8c15d15ee52252c3d047f2e5d8c7ea.jpgNoch schnell die Messingplatten auf Endmaß bringen. Dann kann die Düsenplatte gesfräst werden. Ich muss zugeben, sie ist nicht so schön geworden http://a570.ac-images.myspacecdn.com/images01/72/l_f392112a4164cc5640294d24ec16f2e9.jpghttp://a78.ac-images.myspacecdn.com/images01/83/l_f08ec2302d71e9052971bb76aef32265.jpghttp://a55.ac-images.myspacecdn.com/images01/74/l_50912bc10dbcb99a48f7382b7ff822b6.jpghttp://a394.ac-images.myspacecdn.com/images01/80/l_8e70800481b4248dfc8666cc522f60c1.jpgDer Radius links kommt daher, weil mir erst beim Planfräsen eingefallen ist dass ich sie eigentlich sandstrahlen könnte. Die Düsenplatte wurde nach dem Sandstrahlen plangefräst und der Radius ist nicht mehr sichtbar________________________________________________ http://a635.ac-images.myspacecdn.com/images01/74/l_d64c20710dc655776c9166ef633ba57a.jpghttp://a929.ac-images.myspacecdn.com/images01/110/l_742eb130d7f23d67dec7faf5117c6688.jpgUm die Platten gleichmässig zusammen zupressen hab ich beim Löten eine Stahlkugel in die Mulde für die Halterung gelegt. Nach dem Verlöten wurde der Kühler plangefräst________________________________________________ http://a395.ac-images.myspacecdn.com/images01/70/l_48d676015b85e92795223778688e293a.jpghttp://a478.ac-images.myspacecdn.com/images01/69/l_8245c89fe5b8573023a387111820c98d.jpgBilder im Sonnenlich folgen ;)________________________________________________

      mfgJens

    • #691093
      allo
      Teilnehmer

      man das ist der Wahnsinn!
      du zauberst da echt tolle kühler hin :respekt:

    • #691143
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      danke :DHier noch die Bilder:

      http://a283.ac-images.myspacecdn.com/images01/126/l_6a37c8ce3f62cf5b9ca17f24c80593f2.jpghttp://a11.ac-images.myspacecdn.com/images01/101/l_1e518be1eb5e862dbc4bfbc920e83172.jpghttp://a248.ac-images.myspacecdn.com/images01/98/l_fd5613f05fb0d671fccd0309fec0f74f.jpg

      Ich glaub ich schleif ihn nochmal. Ist irgendwie so matt 🙁

    • #691276
      niku
      Teilnehmer

      schön schön 😀 mach weiter so .

    • #692040
      commander
      Teilnehmer

      WOW!

      Der sieht echt super aus! FETTES :respekt:

    • #692403
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Ich hab wieder etwas rumprobiert und gebastelt:

      Wieder das übliche: drei Platten, 38*38*12mm, zwei 1/4″-Anschlüsse. Ich hab mir vor einigen Wochen ein Werkzeug gebaut mit dem ich planfräsen kann.
      Die Oberfläche wird ausgesprochen sauber.
      Ein kurzes Video: YouTube – Spindeln


      Schnitttiefe: 2,5mm
      Schnittbreite: 1mm
      Finbreite: 1mm
      Restbodenstärke: ca. 0,7mm
      ____________________


      Boden- und Mittelplatte direkt aus der Fräse
      ____________________


      Boden- und Mittelplatte fertig und sandgestrahlt
      ____________________


      Fertig verlötet und plangefräst
      ____________________

      Und der fertige Kühler:

    • #692412
      niku
      Teilnehmer

      n1 😀

    • #692565
      zthreb
      Teilnehmer

      sag mal hast du die ganzen kühler eigentlich in betrieb oder werden die aus langeweile gebaut und inne ecke geschmissen (wäre echt schade drum)?

    • #692567
      Patty
      Teilnehmer

      Wirklich eine fantastische Optik! 🙂
      Sandgestrahlt sieht das genial aus…

    • #692653
      cstNi
      Teilnehmer

      mit der richtigen ausrüstung und genügend zeit kann man halt wirklich super schöne dinge zaubern.Sieht echt gut aus!

    • #692722
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Ein paar sind verbaut, ein paar liegen herum. Ich versuche aber möglichst alle zu verbauen

    • #693127
      MrBrowny1
      Teilnehmer

      Ja die Dinger sehen echt gut aus:d:

    • #700460
      Deimhal
      Teilnehmer

      Feines Teil. :d:
      Wo bekommt man so einen Kreuztisch?

    • #700459
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Heute bin ich endlich dazugekommen ein großes Problem zu lösen 😀 :

      http://pic.leech.it/images/acc9ddscf8540.jpghttp://pic.leech.it/images/13905dscf8545.jpgEine süße, kleine Bohr- und Fräsmaschine

      Bisher war es nicht möglich ordentliche Düsenplatten oder Pinfelder mit weniger als 1mm Schnittbreite herzustellen. Das sollte nun (hoffentlich :/) gehen.Angetrieben wird das ganze von einem Dremel mit 125 Watt und max. 33 000 upm. Der Kreuzsupport ist auf 1/100 mm skaliert. Eine Umdrehung am Kürbelchen sind 1mm lineare Bewegung. An der z-Achse (Bohrtiefe) werd ich eine Messuhr installieren. Skalierung auch 1/100 mm.Verfahrensweg ist 75mm/35mm/65mm (x/y/z)Noch fehlen eine Verstrebungen und die Werkstückhalterung.

    • #700474
      Poweruser
      Teilnehmer

      Gute Umsetzung Jens :d:
      Hoffentlich ist auch alles rechtwinklig, damit dir nicht vorzeitig die Trennscheiben brechen.

      @Deimhal: Das ist ein kleiner Support von einer Drehbank^^

    • #700778
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Jap, sind von meiner kleinen Drehe. Deswegen weiß ich auch nicht wo man die sonst herbekommen könnte. Gibt sicherlich diverse Vertreiber im Netz.Das hoffe ich auch Till 🙂 Wird sich zeigen. Ansonsten muss ich halt das Teil neu ausmessen und ausrichten

    • #700797
      Riesenaxel
      Teilnehmer

      Hallo,

      wo sind die Bilder entstanden ? Ist das der Blick in Deinen Garten ? Sieht geil aus bei Dir, kannst Du noch mal ein Bild machen ?

    • #691144
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Ich hab mal mit dem Schraubstock angefangen:

      http://a368.ac-images.myspacecdn.com/images01/114/l_877338627de9d55a01ae5d3fed25be57.jpgMit einem Kunststoff-Proto__________________________http://a721.ac-images.myspacecdn.com/images01/102/l_f059b6231f6a52acec1ed103d2fa91a8.jpghttp://a171.ac-images.myspacecdn.com/images01/103/l_c4fffe4c91b2f5b09bdfc915e3b1122a.jpgFührung des Spannbackens_______________________http://a260.ac-images.myspacecdn.com/images01/71/l_c1b0160155b9cb8cab1afb2181547d13.jpghttp://a952.ac-images.myspacecdn.com/images01/101/l_6615b8e87c3d28482ae25f5b2a6e803f.jpghttp://a902.ac-images.myspacecdn.com/images01/85/l_6b5d59440f4368f184d168dfc33a0c5d.jpg

      Noch fehlen die Nuten an den Spannbacken und die Spindel. Der Schraubstock wird später direkt auf den Kreuzsupport gespannt.@Riesenaxel:Ja, ist bei mir. Bild mach ich wenn das Wetter besser wird. Ist mir zu kalt zum rausehen 😉

    • #702084
      i-b-e-x
      Teilnehmer

      schicke maschiene

    • #702198
      i-b-e-x
      Teilnehmer

      könnte man sich von dir für günstig geld nen GPU kühler basteln lassen ??
      ich meine ich bin echt beeindruckt von der arbeit

      bitte direkt antworten

      danke

    • #702245
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Günstig ist immer relativ und gerade im Selfmade-Bereich nicht wirklich billiger als “fertige” Ware.Aber lass uns das über ICQ klären. Nummer siehe mein Profil.grussJens

    • #702389
      i-b-e-x
      Teilnehmer

      ich hab dich bei icq geaddet

    • #704487
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      http://pic.leech.it/images/1e63fdscf8531.jpgDeckel fehlt.Ich weiss nicht wann es einen dazu gibt. Hab sie vor ein paar Wochen mal gebaut. Nichts besonderes. Die Radien hab ich mit einem 100mm Sägeblatt erstellt. Oberfläche der Radien sind orginal aus der Fräse. Nicht geschliffen oder ähnliches.grussJens

    • #704510
      Deimhal
      Teilnehmer

      Fett. Klasse Optik. :d:

    • #704895
      [AF] Andreoid
      Teilnehmer

      ist das messing?schaut auf jeden fall so aus ^^na dann viel spaß mit dem wärmeleitwert o0

    • #704896
      Neron
      Keymaster

      ‘[AF said:
      Andreoid;254911′]ist das messing?
      schaut auf jeden fall so aus ^^
      na dann viel spaß mit dem wärmeleitwert o0

      Das sieht nur wie die Düsenplatte aus ö.O oder irr ich mich?

    • #704897
      [AF] Andreoid
      Teilnehmer

      ne dat iss doch nen pinnfeld o0? wo solln da düsen sein?

    • #704900
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Ist eine Bodenplatte aus Messing. Geeignet für diverse Techniken (Düse etc.)Wärmeleitwert spielt keine Rolle da sie eigentlich nur gebaut wurde um das Design auszuprobieren. Ansonsten sind es optische Gründe.Gestern hab ich die Zeichnungen für meinen nächsten Kühler fertiggestellt:oma goes flatGeplant ist ein Flat-Düsenkühler. Erhofft waren <10mm Höhe. Laut Plan sind es jetzt 8mm. Bin gespannt wie ich am Ende da stehen werde xD Halb so hoch wie der Nexxxos XP wären schon schick

    • #706627
      Oma-Hans
      Teilnehmer
      http://pic.leech.it/images/66efboden.jpg

      __________________________________________

      http://a969.ac-images.myspacecdn.com/images01/14/l_a86780c608907537a5af61935f110e20.jpg
      Man nehme ein Stückchen PMMA, flexe es grob auf Maß und klebe zwei Streifen Klebeband zum Schutz vor Kratzern auf.
      __________________________________________

      http://a857.ac-images.myspacecdn.com/images01/58/l_4cda089d745c05145df0fc8f85da8870.jpg
      …fräst es auf Endmaß…
      __________________________________________

      http://a254.ac-images.myspacecdn.com/images01/47/l_dbc4cdec8d7987fcf25ba87933db9935.jpg
      …und nach ein bisschen rumbohren und fräsen ist die neue Deckelplatte fertig
      __________________________________________

      http://a60.ac-images.myspacecdn.com/images01/36/l_72f68a7fe893d2e7244e45f304ca9fdb.jpg

      __________________________________________

      Wie das ganze dann fertig aussieht: demnächst

    • #706628
      DeriC
      Teilnehmer

      sieht jetzt schon sehr vielversprechend aus :d:

    • #706642
      Deimhal
      Teilnehmer

      Wozu eine Fräse, wenn es auch mit der Drehbank geht?
      Klasse Arbeit. :d:

    • #717262
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      OH_flat 1.1:Maße: 50x50x5,5Material: Messing/KupferAnschlüsse: G 1/4″

      http://pic.leech.it/images/00cedscf9663.jpg50x50x5 Messing als Deckel, Kanal 1,5mm tief gefräst und Anschlussgewinde gebohrt (mit 620 upm, hrhr 😀 )______________________________http://pic.leech.it/images/08ebup1.jpgAuf Kupferblech aufgelötet______________________________http://pic.leech.it/images/9f71beup3.jpgBeim Radienfräsen.Die Aufspannung war ganz interessant…:P ______________________________http://pic.leech.it/images/a89348up5.jpgUnd der fertige Kühler______________________________

      grussjens

    • #717285
      Neron
      Keymaster

      Ein Wort! KRASS!Wie wird der Kühler befästigt?

    • #717286
      Orikson
      Teilnehmer

      Erinnert mich n bissle an meinen:

      Nur sieht deiner noch besser aus :respekt:

      Was für Anschlüsse verwendest du, dass die in den 3 mm Kupfer noch halten?

    • #717288
      KyleHarlach
      Teilnehmer

      in 3 millimeter halten fast alle. nur in 2 nicht. bei 3 mm packen bei mir alle anschlüsse

    • #717295
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Bei meinen ist der Freistich schon 3mm breit. Hab Distanzringe vorgesehen@frank:Falls er mal verbaut wird, zentrale Anpressungthx@all

    • #717305
      Cutty
      Teilnehmer

      Das seiht noch super aus.Du hast es echt drauf vllt kannst du bald ähnliche Kühler bauen wie AL

    • #717320
      Poweruser
      Teilnehmer

      Kommt halt drauf an, was man für Ansprüche hat. Gut aussehen und ausreichend kühlen tut er auf jeden Fall und bei der Größe kann er noch an Stellen verbaut werden, wo andere schon nicht mehr passen, zB bei innenliegendem Netzteil 🙂

      E: Der grinsende X-mas Smiley sieht ja mal sowas von bescheuert aus 😡

    • #717314
      Mr.Spock
      Teilnehmer

      Ich denke nicht das er das kann oder will. 😉
      Sehr schöner Kühler. Nur leistungsmässig wird der nicht so toll sein.

    • #717351
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Mr.Spock;268545 said:
      Ich denke nicht das er das kann oder will. 😉

      😉

      Mr.Spock;268545 said:
      Sehr schöner Kühler. Nur leistungsmässig wird der nicht so toll sein.

      Danke. Wie schon gesagt wir die Leistung nicht das Ziel, sondern mal zu testen ob er sich so mit dem Blech und der Aufspannung fertigen lässt. Und um den Basteltrieb zu befriedigen 😀
      Wäre schade wenn ich 3 Std. am Kühler arbeite und dann das Sägeblatt den Kühler aus dem Schraubstock reisst und Macken reinschlägt. Daher der einfache Aufbau. Ich bin es leid…: /

      gruss
      Jens

    • #717360
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Der Kühler sieht trotz seines einfachen Aufbaus wirklich hervorragend aus :d:Hast du das Blech mit einer Einspannung oder frei angelötet?Und wie kriegst du eigentlich immer diese schön geschliffenen Oberflächen hin?Edit: Wird man den Kühler auch eingebaut bestaunen können?

    • #717463
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Ich hab zuerst den Deckel auf dem Kopf gedreht vorgelötet. Anschließend das Blech mit Flussmittel bestrichen, aufgelegt und erneut alles erhitzt. Danach ein 250x35mm Stahlscheibchen zum Beschweren draufgelegt.Geschliffen eigentlich nur mal kurz in der Werkstatt mit Schmirgelpapier auf einem Stückchen Plexiglas. €: Die spiegelnden Flächen sind lange und mit verschiedenen Papieren geschmirgeld und anschließend poliert.Ich denke eher nicht dass er verbaut wird. Aber wir werden sehen…

    • #717546
      Suizid
      Teilnehmer

      Echt krasse Kühler :respekt: !

      Deine Dreh is übrigens auch fein, hast das Teil zum Plandrehen auch selber gefertigt?

      Gruß

    • #720519
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Welches Teil zum plandrehen?http://pic.leech.it/images/aaa0addscf9873.jpghttp://pic.leech.it/images/8db2edscf9873.jpgNaja, kein Kühler…aber egal. Da die nf4 doch recht schnell mal angeknackst ist hat sie einen Hut spendiert bekommen. Wird dann festgeklebt.Mein erster Versuch:http://pic.leech.it/images/4f70fe01.jpgWollte ihn so bauen dass ich den NB-Kühler ohne Mobo-Ausbau wechseln kann. Leider hab ich die Platte plangefräst und trotzdem mit 5mm Stärke weitergerechnet. Später hätte er noch gestrahlt und schwarz lackiert werden sollen. Tjo…grussJens

    • #726473
      psahgks
      Teilnehmer

      Mensch, der HS ist mir ja noch garnicht aufgefallen!
      Sieht echt toll aus, diese Kupfer-optik!
      Sowas bräuchte ich auch mal, mein nf4 leidet manchmal auch ziemlich….

    • #736105
      Poweruser
      Teilnehmer

      Sieht gut aus, Jens… wie schon im IRC gehört 😀

      @Pommbaer:
      Interessante Frage.
      Der tatsächliche Grund ist aber wohl ein anderer: Wenn man hinterher mit Sand strahlt, braucht man sich keine große Mühe zu geben, gratarm zu spanen… mit allen Vorteilen, die damit verbunden sind 😉

    • #736090
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      MoinSie hat mich wieder gepackt. Die Lust zum Kühlerbauen. Außerdem brauch ich mal wieder was neues für die CPU. Und das kam dabei heraus (Nachdem ich eine fertige Microfin-Bodenplatte und eine Mittelplatte versaut hab):

      http://pic.leech.it/images/88eadup03.jpgZum einen wollte ich mal was ordentliches mit PMMA panschen (den letzten Plexikühler hab ich versaut weil ich zwischen all den gelb-schwarzen Klebertuben die falsche hervorgezogen hab), zum anderen mal einen unkonventionelleren Kühleraufbau testen._________________________http://pic.leech.it/images/8fe579dscf0225.jpgAlso erstmal mit dem Fräser um einen Block in der Mitte der Bodenplatte gefahren und diesen dann geschlitzt (mit meinem neuen Sägeblatt: HSS-E 50×0,5)._________________________http://pic.leech.it/images/103214up08.jpghttp://pic.leech.it/images/dd9a7up05.jpghttp://pic.leech.it/images/2d3f2up01.jpgDie Bodenplatte danach sandgestrahlt und in den ***** gebissen dass ich so schlampig gefeilt hab -.-_________________________

      Leistungstechnisch hat er sicherlich noch Reserven, aber wozu ausnutzen? Dafür hab ich andere Konzepte im Kopf. Bei dem Kühler will ich hauptsächlich testen wie sich die Dichtung, Kleber, macht.grussJens

    • #736098
      Pommbaer
      Teilnehmer

      Wo liegt eigentlich der Vorteil in der Sandstrahlung – dass damit die Oberfläche vergrößert werden soll ist klar aber: Bessere Kühlleistung wenn es grob ist, oder ist es besser möglichst fein zu strahlen?

    • #736107
      Pommbaer
      Teilnehmer

      Andererseits erhöht sich so die Reibung um ein vielfaches.. Wahlweise könnte man Aluminiumoxid-Glanzstrahlperlen verwenden – die machen eine angenehm glatte aber homogene fläche.

    • #737310
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      MoinMit meiner Maschine bekomm ich bei sowas einfach keine schöne Oberfläche hin. Physikalisch nicht möglich. Daher strahl ich meistens.@Pommbaer:Wie liegt der Preisfaktor von Aluminiumoxid-Glanzstrahlperlen im Vergleich zum Quarzsand?

    • #737351
      Pommbaer
      Teilnehmer

      Hab keine Preise für Quarzsand, den müssteste mir mal durchgeben. Den dürfen wir aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr verwenden, genauso wie Korund. Nurnoch aluminiumoxid.hat irgendwie damit zu tun, dass das Alox ne homogene mischung darstellt und bei quarzsand viele kleiner geriebene teilchen dabei sind.Den Preis für Aluminiumoxid kann ich morgen nachfragen.

    • #737698
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Der Kühler ist jetzt verklebt:

      http://pic.leech.it/images/0da8edscf0311.jpgLinks sieht es so aus als wäre es schlecht verklebt. Dass der Deckel aufgeklebt ist sieht man aber nur im Bereich der Anschlüsse, weil etwas Kleber nach innen gepresst wurde._________________________

      Auf ebay bezahl ich für passenden Quarzsand 6 Euro pro 25 kg.

    • #737713
      psahgks
      Teilnehmer

      Du hast mal wieder einen richtig schönen Kühler gebaut!:respekt:

      Ich mag den, ist schön schlicht.
      Im verklebten Zustand sieht man garkeine Macken.

    • #737782
      Teeto
      Teilnehmer

      womit hast du’s denn geklebt?

    • #738356
      TLB
      Teilnehmer

      der Kühler gefählt mir auch sehr schön.
      Ist den Kleben echt sicher?
      Ansonsten schick.

      Was ich nachher bei meinen NB und SB Kühlern machen will (sollen auch so ähnlich wie deine sein) ist, das ich in der Einfluss seite (wird beschriftet wo IN und OUT ist) die Rippen spitz zusammenlaufen will.
      Denke mir das ist minimal besser für den Durchfluss – oper?

      Lg,

      TLB

    • #738381
      F!ghter
      Teilnehmer

      Ich lieg am Boden :lol::lol::lol:

      Als ich das Bild sah… einfach nur “WTF?” gedacht 😀

      Coole Idee, im wahrsten Sinne des Wortes. Schmeckt er auch so gut wie er aussieht?

    • #738377
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Kommt auf die Struktur an, bei deinem Vorhaben/Zielsetzungen ist´s (von der Leistung her) egal. Ich würde da nicht den Leistungsaspekt entscheiden lassen. Ob das Kleben sicher ist weiß ich nicht ;)Gibt noch was neues:http://pic.leech.it/images/608afpict0054.jpgTEC-Kühler:200mmx200mmx50mmMaterial:TortenbodenOberflächenveredelung:SchokoladeKühlstrukur:MikroVerlötet wurden die einzelnen Platten mit Marmelade (Erdbeer ;)) und anschließend mit der Legierung bestrichen. So wurde der Kühler optisch aufgewertet und vor Korrosion geschützt. Gedacht ist der Kühler für großflächige Peltierelemente. Er besteht aus drei Platten: Boden-, Kühlstruktur- und DeckelplatteGebaut hat ihn mein kleiner Bruder und mir geschenkt =) Danke nochmal

    • #738383
      Poweruser
      Teilnehmer

      Ich dachte, der wäre schon gestern aufgefressen *ähm* korrodiert…:D

    • #738392
      TLB
      Teilnehmer

      du fieß – es ist 23:25 und ich bekomm durch dein Bild bock auf SCHOKO!

      Das einzige SCHOKO was wir haben ist im Topf und gehöhrt aufs Brot … *krams* Löffelsuchengeh… *knirsch* SCHOKOTOPF! nehm und reinlöffel…

      Lg,

      TLB 🙂

    • #738491
      Deimhal
      Teilnehmer

      Freaks.
      :lol::lol::lol:

    • #740763
      Radioactive-man
      Teilnehmer

      Ich muss sagen: Respekt! Was man mir einer Drehmaschine so alles anstellen kann

    • #740766
      littledevil
      Teilnehmer

      Oma-Hans;291667 said:
      TEC-Kühler:200mmx200mmx50mmMaterial:TortenbodenOberflächenveredelung:SchokoladeKühlstrukur:Mikro

      So kann man den Frauen das thema wasserkühlung schmackhaft machen! :):D

    • #740951
      Andreas1411
      Teilnehmer

      WOW

      Ich baue im Moment auch ne WaKue komplett aus selbstbau komponenten. Aber wenn ich sehe was du da machst dann kann ich meins ja hoechstens noch ne Bastelei nennen…

      Bei der GraKa, baust du da noch Kuehler fuer die Speicher? Weil ich hab nur ne 7600GT aber selbst da brauch ich (Passiv-)Kuehler auf den Speicherchips.

    • #740999
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Ich denke es wird hier einige, inkl. mir interessieren was du so bastelst. Hast du vor die Arbeiten auf meisterkuehler zu veröffentlichen?Auf den RAM habe ich diese Zalman-Passivkühler geklebt, reicht aus.grussJens

    • #741567
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Entschuldigt, mir sind eure Fragen gerade erst augefallen *schäm*

      TLB;291645 said:
      der Kühler gefählt mir auch sehr schön.Ist den Kleben echt sicher?Ansonsten schick.

      Danke. Ob es sicher ist weiß ich nicht. Ein anderer verklebter Kühler liegt jedenfalls seit 3-4 Monaten in Kühlwasser und ist immernoch dicht. Mir wurde auch gesagt, dass Pools im Aussenbereich mit Epoxydharz gefugt werden.

      TLB;291645 said:
      Was ich nachher bei meinen NB und SB Kühlern machen will (sollen auch so ähnlich wie deine sein) ist, das ich in der Einfluss seite (wird beschriftet wo IN und OUT ist) die Rippen spitz zusammenlaufen will.Denke mir das ist minimal besser für den Durchfluss – oper?Lg,TLB

      Kann man so pauschal nicht sagen, jedoch aber dass mit steigender Querschnittsfläche der Durchflusswiderstand sinkt.

      womit hast du’s denn geklebt?

      Wurde mit 2K-Kleber auf Epoxydharzbasis geklebt.

    • #741583
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      “Kühler” war vllt. etwas übertrieben. Eigentlich ists nur eine versaute Bodenplatte+ein Deckel aus PMMA. Daher auch kein richtiger Betrieb.

      Den verklebten (richtigen) Kühler werd ich dann wohl mal die Tage ans Fenster befördern. Danke für den Tipp :d:

      gruss
      Jens

    • #741575
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Sieht sehr schön “clean” aus der geklebte kühler. Hast du vor den im PC einzusetzen?

      Oma-Hans;295143 said:
      Wurde mit 2K-Kleber auf Epoxydharzbasis geklebt.

      Das Zeug ist häufig empfindlich gegenüber UV-Licht. Da sollte man vielleicht aufpassen. Ist der andere geklebte Kühler als Langzeittest angelegt oder ist der normal in Betrieb?Btw: der Schoko-Kuchen-Kühler ist genial :respekt: :d:

    • #742239
      Andreas1411
      Teilnehmer

      Hast du vor die Arbeiten auf meisterkuehler zu veröffentlichen?

      Urspruenglich schon aber wenn ich sehe was ihr hier so macht…
      :roll:8-[: /

    • #742312
      Deimhal
      Teilnehmer

      Andreas1411;295858 said:

      Hast du vor die Arbeiten auf meisterkuehler zu veröffentlichen?

      Urspruenglich schon aber wenn ich sehe was ihr hier so macht…
      :roll:8-[: /

      Nur keine Scheue, ran an die Tasta. 😉

    • #742318
      ::Hero::
      Teilnehmer

      Oma-Hans;291667 said:
      Kommt auf die Struktur an, bei deinem Vorhaben/Zielsetzungen ist´s (von der Leistung her) egal. Ich würde da nicht den Leistungsaspekt entscheiden lassen. Ob das Kleben sicher ist weiß ich nicht 😉

      Gibt noch was neues:

      http://pic.leech.it/images/608afpict0054.jpg

      TEC-Kühler:
      200mmx200mmx50mm

      Material:
      Tortenboden

      Oberflächenveredelung:
      Schokolade

      Kühlstrukur:
      Mikro

      Verlötet wurden die einzelnen Platten mit Marmelade (Erdbeer ;)) und anschließend mit der Legierung bestrichen. So wurde der Kühler optisch aufgewertet und vor Korrosion geschützt. Gedacht ist der Kühler für großflächige Peltierelemente. Er besteht aus drei Platten: Boden-, Kühlstruktur- und Deckelplatte
      Gebaut hat ihn mein kleiner Bruder und mir geschenkt =) Danke nochmal

      und wie ist die kühlleistung ? schonmal getestet :lol::lol:

    • #742320
      X-Figther7
      Teilnehmer

      Also ich muss ma sagen deine Kühler sind echt geil:respekt::respekt::respekt:

      Ja und der Schokokühöer is auch geil:D

    • #742325
      [AF] Andreoid
      Teilnehmer

      wann gehts hier denn mit richtigen kühlern weiter?war doch grade ostern! = viel freizeit = viele tolle kühler*drängel* !!!! ^^ ;P

    • #742356
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Die freie Zeit hab ich mit der Planung, Einkauf und Bearbeitung von etwas viel interessanterem, notwendigerem, wichtigem und größerem verbracht. Und einen Teil auch mit meiner Freundin…*duck*Mal ein paar Hinweise ohne Gewähr:MK41,5kW350x200x250; x,y,z200-3XX kg(nein, nicht die frau…)grussJens

    • #742485
      psahgks
      Teilnehmer

      Ich weiß es, Ich weiß es 🙂 🙂

      Und die Steinel ?!

    • #763463
      Prankst3r
      Teilnehmer

      Politur???

    • #763456
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Bodenplatte:

      http://pic.leech.it/thumbs/51ea13ab33dscf8.jpg

      Deckel drauf, verlöten, schleifen, polieren, fertig:

      http://pic.leech.it/images/ed32d8dscf1049.jpghttp://pic.leech.it/images/6c34dscf1065.jpghttp://pic.leech.it/images/95ba60dscf1078.jpghttp://pic.leech.it/images/0414dscf1070.jpg
    • #763461
      Fisch
      Teilnehmer

      klär mich mal bitte einer auf wie man dass so abartig glänzend hinbekommt, bei mir hat es bei 600er noch bischen geglänzt, mit 1000er Papier war dann wieder alles matt 🙁

    • #763457
      fishbone
      Teilnehmer

      wow… schaut echt super aus :respekt::respekt:muss sicher ne heidenarbeit gewesen sein, bis das ganze so geglänzt hat ;)was soll der kühler denn später mal kühlen?

    • #763477
      Ghost-Talker
      Teilnehmer

      JoaWir haben Unipol auf der Arbeit.http://www.weiblen.de/materialien-und-hilfstoffe/reinigung-und-konservierung/unipol-metallpolish/Da bekommste Kupfer bzw. Messing (damit hab ich bis jetzt Erfahrungen) ruck zuck glänzend. Einfach nach dem Schleifen mit einem Lappen und der Politur drüber gehn.

    • #763602
      Poweruser
      Teilnehmer

      Ich sehe schon, da hat jemand seehr viel Langeweile gehabt…:D Ist sehr schön geworden.

      Polierpaste: nevrdull gibt’s zB bei ATU….

    • #763620
      psahgks
      Teilnehmer

      Wo du’s grade sagst, Till…

      Preis? 😀

    • #763695
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Moin

      fishbone;318824 said:
      was soll der kühler denn später mal kühlen?

      Vermutlich CPU

      Fisch said:
      klär mich mal bitte einer auf wie man dass so abartig glänzend hinbekommt, bei mir hat es bei 600er noch bischen geglänzt, mit 1000er Papier war dann wieder alles matt

      Beim Schleifen muss man für jede Körnung den Druck und die Geschwindigkeit anders wählen. Grob kann man sagen, dass die Geschwindigkeit mit steigender Körnungszahl zunehmen sollte, der Druck auf das Objekt abnehmen. Gegen “Ende” kann man noch nassschleifen. Mit 1000er Papier nasschleifen glänzt schon ganz gut, den Rest dann polieren mit z.B. Nevr Dull (die Dose im Hintergrund übrigens 9.90€, ca. 10cm hoch, @Lutz) oder einem Polierfilz+Politur auf der Maschine.

      gruss
      Jens

    • #763702
      Poweruser
      Teilnehmer

      Mit der Dose kommen auch ambitionierte Kühlerbastler Jahrzehnte aus, der Preis relativiert sich also. Bleibt zu ergänzen, das bei nevrdull auch eine Art versigelnde Schicht zurückbleibt, sodass das Objekt nur sehr langsam oberflächlich oxidiert. Durchaus eine lohnende Investition in meinen Augen.

    • #763716
      Fisch
      Teilnehmer

      Naja, Optik ist mir eher Wurst, das soll einfach glatt sein. Mein Cu ist halt mit 1000er nass matt geworden.

    • #763725
      GoZoU
      Moderator

      Einfach super :d:MfGGoZoU

    • #763721
      Mars
      Teilnehmer

      Sehr schöne Arbeit:respekt:

      Man muss zu NevrDull sagen, dass es eigentlich keine Polierpaste ist, wie z.B. Autosol. Es eignet sich gut, um nach mehreren Schleifgängen mit immer größer werdender Körnungszahl dem Kupfer den “Rest” zu geben:+ Aber die Schleifpartikel sind so fein, dass man raue Oberflächen nicht glänzend bekommt, dafür braucht man schon gutes Schleifmittel.

      Bevor ich Dinge mit NevrDull behandel nutze ich oftmals Autosol vorher, dort ist der Schleifanteil wesentlich höher und es macht Kupfer auch seeeehr blank;) Autosol bekommt man auch bei ATU.

    • #809179
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Hab mir vor 1-2 Jahren mal ein kleines “Konzept” überlegt:http://pic.leech.it/i/f4b46/c556327dscf8830.jpgEinlass wird dann natürlich “vorne” sein, sodass das Wasser bevor es über den Hotspot fließt verwirbelt wird und die Kühlleistung so theoretisch steigern wird. Minimaler Aufwand der ein paar Finessen birgt =)Grüße, Jens

    • #809206
      ma7ze
      Teilnehmer

      SEHR geil!

Ansicht von 139 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen